xfklu

Anfängerfragen zu Fonds, ETFs und Fondsdepots

  • Fragen
  • Anfänger
2,698 posts in this topic

Posted · Edited by Cube

Moin,

 

ich stelle grad meine ETF's zusammen geplant sind 80 World/ 20 EM zu Beginn und bin über den Amundi Prime Global UCITS ETF DR - USD (D) LU1931974692 gestolpert, wäre das eine Alternative zu HSBC MSCI World UCITS ETF USD DE000A1C9KL8 ?

 

TER und TD scheinen ja beim Amundi doch besser zu sein?

 

Als EM ETF dachte ich an:

Amundi Index MSCI Emerging Markets UCITS ETF - EUR (D) LU1737652583

UBS ETF (LU) MSCI Emerging Markets UCITS ETF (USD) A-dis LU0480132876

 

Also folgende Paramenter hatte ich für mich schon beschlossen Physisch und Ausschüttend sollten sie sein.

Einmal Invest von 20k + Sparplan 1000k ist der grobe Rahmen (auf mindestens 14 Jahre)

 

Wenn ihr noch ein paar Anregungen zur besseren Entscheidung hättet wäre das super.

 

Danke 

Cube

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Stunden von Cube:

wäre das eine Alternative

Was soll man dazu sagen. Die Historie des Prime Global beginnt Anfang März.

und wenn ich HIER die zwei miteinander vergleiche, unterscheiden sie sich kaum bei der Anlage.

 

Wirf eine Münze oder einen Dartpfeil.

Share this post


Link to post

Posted

vor 5 Stunden von Cube:

Moin,

 

ich stelle grad meine ETF's zusammen geplant sind 80 World/ 20 EM zu Beginn und bin über den Amundi Prime Global UCITS ETF DR - USD (D) LU1931974692 gestolpert, wäre das eine Alternative zu HSBC MSCI World UCITS ETF USD DE000A1C9KL8 ?...

Ja!

Share this post


Link to post

Posted

Ok dann jetzt eine richtige Anfängerfrage, der TER kann sich ändern richtig?

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted

vor 29 Minuten von Cube:

Ok dann jetzt eine richtige Anfängerfrage, der TER kann sich ändern richtig?

Ja.

Share this post


Link to post

Posted

Gibt es hier ein Thema, welches die möglichen Replikationsmethoden behandelt? Wieso swap / physisch besser oder schlechter ist? etc.

 

Per Suchfunktion auf die schnelle nichts entdeckt.

Share this post


Link to post

Posted

Am 16.8.2019 um 11:24 von odensee:

warum man nicht einfach Amazon nimmt

Ich habe mir die Kurse von amazon und Microsoft u.a. mal angeschaut und war überrascht wie steil die Kurse nach oben gehen. Kann man evtl. mit ein paar Stichworten die Gründe nennen, warum die verschiedenen IT Unternehmen

in den USA ungefähr alle zur gleichen Zeit so eine steile Kurve nach oben zeigen? Oder kann jemand ein gutes Video dazu empfehlen, damit ein normal sterblicher Erdling das einigermaßen verstehen und nachvollziehen kann?

 

Natürlich würde mich auch eure Einschätzung interessieren, ob es wahrscheinlich ist, dass der Kurs von amazon z.B. weiter steigt oder es nicht mehr weiter rauf gehen kann. Ich weiß, dass keiner eine Glaskugel hat,

aber bestimmt eine Einschätzung/Meinung/Theorie. Damit meine ich auch keine Antwort wie "Ja, wird er", "Nein, wird er nicht", sondern die wichtigsten Gründe für die Einschätzung, kurz/verständlich für einen Laien zusammengefasst würden

mich interessieren.

Share this post


Link to post

Posted

vor 17 Stunden von ebody:

Kann man evtl. mit ein paar Stichworten die Gründe nennen, warum die verschiedenen IT Unternehmen

in den USA ungefähr alle zur gleichen Zeit so eine steile Kurve nach oben zeigen?

Die fundamentalen Stichworte, die mir spontan dazu einfallen heißen "Internet", "Digitalisierung", "Netzwerkeffekte", "an Monopole grenzende Marktführerschaft"

Share this post


Link to post

Posted

Bei der DKB kann man nun angeblich ab 1.000€ Volumen gebührenfrei ordern. Gilt das auch für alle ETF? Konnte dazu nichts finden. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 9 Minuten von nukin:

Bei der DKB kann man nun angeblich ab 1.000€ Volumen gebührenfrei ordern. Gilt das auch für alle ETF? Konnte dazu nichts finden. 

Nein, nur "Zertifikate und Hebelprodukte" bestimmter Emittenten.

Share this post


Link to post

Posted

Ab welcher Depotgröße würdet ihr zur klassischen 70/30 Aufteilung noch einen Small Cap ETF dazu nehmen? Und in welchem Verhältnis?

Share this post


Link to post

Posted

vor 45 Minuten von Haircooles:

Ab welcher Depotgröße würdet ihr zur klassischen 70/30 Aufteilung noch einen Small Cap ETF dazu nehmen? Und in welchem Verhältnis?

Ich persönlich nicht unter 50.000€, dass ab 10% Anteil auch eine entsprechende Positionsgröße erreicht wird. Solang es keinen World SC gibt zu erträglichen Kosten, lass ich aber die Finger davon. 

Share this post


Link to post

Posted

Guten Morgen,

wir (Ehepaar 48,46) möchte gerne 500€ in ETFs mit einem Sparplan anlegen. 

Macht es Sinn für jeden Ehepartner ein Depot anzulegen a 250€ oder eins für beide?

Geplant ist eine Laufzeit so um die 15 Jahre.

Eine Depot Anbieter haben wir noch nicht ausgesucht, wir sind praktisch noch in der Startphase :)

 

Dazu entschlossen uns selbst zu kümmern waren die hohen Kosten unserer Hausbank

 

Danke und Gruß

Berta

 

(falls hier falsch erstellt bitte verschieben)

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Walter White

vor 1 Stunde von Berta:

Macht es Sinn für jeden Ehepartner ein Depot anzulegen a 250€ oder eins für beide?

 

Nun, diese Frage wird hier niemand beantworten wollen denke ich, persönliche und steuerliche Aspekte können hier schlecht aufgedröselt werden. (Gut, für steuerliche Fragen haben wir sicherlich genügend Fachkräfte hier, falls da Fragen wären). Wir persönlich halten alles getrennt, getrennte Konten und Depots. Das macht aber wohl jeder anders, das müsst ihr selbst entscheiden.

 

vor 1 Stunde von Berta:

Eine Depot Anbieter haben wir noch nicht ausgesucht, wir sind praktisch noch in der Startphase :)

 

Hier entlang:

 

https://www.wertpapier-forum.de/topic/43810-etf-depot-aufbauen/

 

https://www.wertpapier-forum.de/topic/37453-informationen-für-neue-nutzer/

 

https://www.justetf.com/de/etf-sparplan/sparplan-vergleich.html

 

https://www.ing.de/wertpapiere/etf/gebuehrenfrei-kaufen/

 

Share this post


Link to post

Posted

Hallo liebes Forum,

 

ich suche ein Tool oder eine Website, mit dem man einen Chartvergleich der wirklichen Performance von zwei Fonds machen kann? Das also nicht nur den reinen Kurs vergleicht, sondern auch Ausschüttungen berücksichtigt und im besten Fall auch noch die Kosten des Fonds abzieht?

Denn wenn ich zwei Fonds vergleiche, die wo der eine ausschüttend ist und der andere thesauriert, würde ich beim Chartvergleich ja Äpfel mit Birnen vergleichen, richtig!?

 

Kann mir jemand helfen?

 

LG

Share this post


Link to post

Posted

vor 12 Minuten von asgfonds:

ich suche ein Tool oder eine Website, mit dem man einen Chartvergleich der wirklichen Performance von zwei Fonds machen kann? Das also nicht nur den reinen Kurs vergleicht, sondern auch Ausschüttungen berücksichtigt und im besten Fall auch noch die Kosten des Fonds abzieht?

 

Fondsweb ist recht beliebt dafür: https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/LU0392494562,IE00B0M62Q58

 

Die laufenden Kosten sind immer berücksichtigt, weil sie in den Kurs eingehen.

Share this post


Link to post

Posted

Hallo,

ich bespare aktuell einen MSCI World ETF (A1XEY2) mit 250€ im Monat. Ich würde aber gerne noch einen EM Anteil in Form eines MSCI EM (UB42AA) hinzunehmen. Nun wird bei kleinen Sparbeträgen ja immer geraten nur einen ETF zu besparen. Wenn man aber den EM Anteil haben möchte spricht doch nichts dagegen auch mit nur 250€ einen weiteren ETF zu besparen, wenn es es keine Ordergebühren gibt. Oder übersehe ich hier etwas? Danke im Voraus!

Share this post


Link to post

Posted

vor 36 Minuten von DriverFan:

Oder übersehe ich hier etwas?

Kostenlos-Aktionen sind nicht dauerhaft und können innerhalb weniger Wochen beendet werden, gerne auch unvorhergesehen. Das betrifft ausnahmslos alle Broker, die kostenlose Sparpläne anbieten. Das Gejammere im Broker-Unterforum und auf diversen Finanzblogs ist dann jedes Mal groß. D.h. jeden Monat mal schauen, ob der Sparplan noch kostenlos ist und ggf. auf einen anderen kostenlosen ETF ausweichen. Oder die Gebühren bezahlen.

Share this post


Link to post

Posted

@ebody 

"Ich habe mir die Kurse von amazon und Microsoft u.a. mal angeschaut und war ..."

Das sind nur die Gewinner. Keiner kennt mehr Novell oder DEC, Borland oder Ashton Tate

Share this post


Link to post

Posted

Hallo zusammen,

 

ich bin seit ca. 2015 ein relativ stiller aber dankbarer Mitleser.

Schrittweise habe ich mir bis ca. Ende 2017 ein ETF-Depot 50/30/20 aufgebaut (auch wenn sich die Verhältnisse nach BIP-Gewichtung inzwischen verschoben haben).

Leider sind meine ersten 3 ETFs aus der 500€-Aktion der DIBA geflogen, sodass ich beim Nachkaufen jeweils andere Anbieter gewählt habe, jetzt sind es also insgesamt 6 ETFs (je Rubrik 2x).

Buy and Hold wurde strikt gehalten, somit auch die erwarteten durschnittlichen ~7-8% deutlich geschlagen.

 

Im Zuge der aktuellen Wirtschaftslage würde ich die Positionen gerne verringern, und meinen Cash-Anteil temporär erhöhen. (soviel zu Buy and Hold, aber das soll hier nicht das Thema sein).

Die beim Verkauf fällige Abgeltungssteuer stößt mir jedoch sehr auf.

 

Gibt es für dieses "Problem" eine smarte Lösung?

Ich bin hier sicher nicht der Einzige mit diesem Gedankengang.

 

Danke im Voraus & VG,

DivNewbie

 

Share this post


Link to post

Posted

Ist der Pauschbetrag verbraucht? 

Share this post


Link to post

Posted

vor 12 Minuten von riesterto:

Ist der Pauschbetrag verbraucht? 

ca. 750€ durch die Ausschüttungen der ETFs, also ja, er ist fast verbraucht.

 

ggf. kann ich noch den Pauschbetrag von meiner frisch gebackenen Frau verwenden, das müsste ich aber noch klären.

Doch auch dieser wäre bei einem Teil-Verkauf sehr schnell aufgebraucht.

 

VG

Share this post


Link to post

Posted

Wenn Du dann keine Verluste gegenrechnen kannst, bleibt halt nur Steuern zahlen oder einfach weiter bei Buy and Hold bleiben. Vielleicht auch nicht die schlechteste Variante ;)

Share this post


Link to post

Posted

Beim Depotübertrag gehen die Banken nach dem Fifo-Prinzip vor. Das kann man sich zunutze machen indem man die älteren Tranchen an eine andere Bank überträgt und dann die teurer eingekauften Tranchen verkauft.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by odensee

"Stückzinstrick" ist mMn das Stichwort nach dem du suchst. Vorschlag von @wodorne ist aber auch gut. Aber dass du deine Frau frisch gebacken hast, finde ich jetzt nicht so schön. :P

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now