Jump to content
Marktimperator

Flatex

Recommended Posts

Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle
vor 15 Stunden von Superwayne:

Die Braut nochmal so richtig hübsch machen. Auch wenn man Teile von Ihr schon an der Rückwand fest-tackern muss, damit Sie uns nicht umfällt.:vintage: Waschechte Finanzhaie halt.

 

Ich hoffe auf Besserung, schliesslich bin ich immer noch treuer Kunde in der Statistik. ... wenn auch nur mit 0€.:king:

Share this post


Link to post
T8Force
Posted

Mal ne hoffentlich nicht all zu blöde Frage, aber was passiert eigentlich, wenn ich einen Depotantrag vor 5 Wochen in Auftrag gegeben hatte (von Flatex zu einem neuen Broker) und ich meine Anteile vor Übertrag verkaufe?

 

Hintergrund ist, dass ich nur eine kleine Position bei Flatex habe, welche aktuell für +/- 0 Gewinn im Depot liegt.

Share this post


Link to post
Aktie
Posted
vor einer Stunde von T8Force:

Mal ne hoffentlich nicht all zu blöde Frage, aber was passiert eigentlich, wenn ich einen Depotantrag vor 5 Wochen in Auftrag gegeben hatte (von Flatex zu einem neuen Broker) und ich meine Anteile vor Übertrag verkaufe?

 

Hintergrund ist, dass ich nur eine kleine Position bei Flatex habe, welche aktuell für +/- 0 Gewinn im Depot liegt.

Es wird das übertragen, was noch da ist (=nichts). Könnte höchstens Auswirkungen auf die weiteren Kreuze im Depotübertrag haben (Übertrag Verlusttopf dürfte nicht gehen, Konto wird vermutlich trotzdem geschlossen wenn jeweils angekreuzt).

Share this post


Link to post
vin29
Posted

Guten Tag,

 

ist es möglich für eine Position im Depot 2 Stop-Loss-Orders festzulegen?

 

Ich halte 160 Stk Aktien eines Unternehmens und habe jetzt einen Stop-Loss bei 82€ für 60 Stk davon festgelegt. Ist es möglich für die restlichen 100 Stk einen zweiten Stop-Loss festzulegen, z.b bei 70 € ?

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted
vor einer Stunde von vin29:

Guten Tag,

 

ist es möglich für eine Position im Depot 2 Stop-Loss-Orders festzulegen?

 

Ich halte 160 Stk Aktien eines Unternehmens und habe jetzt einen Stop-Loss bei 82€ für 60 Stk davon festgelegt. Ist es möglich für die restlichen 100 Stk einen zweiten Stop-Loss festzulegen, z.b bei 70 € ?

Ja.

Share this post


Link to post
berndhase
Posted · Edited by berndhase

Der Service bei Flatex ist noch existent! Nach sage und schreibe 94 Tagen (!!), eine Antwort erhalten! Respekt

 

 

Einleitung der Beantwortung von Flatex:

Zunächst möchten wir uns bei Ihnen für die Dauer bis zu unserer Rückmeldung entschuldigen. Aktuell haben wir ein erhöhtes Aufkommen, welches zu teils deutlich längeren Zeiten für eine Rückmeldung führen kann

Share this post


Link to post
captainfuture
Posted

Ich habe nun zum ersten mal eine Zwangsveränderung bei meinen ETF´s.

 

Es geht um den Comstage ETF012.

lt. Benachrichtigung von Flatex wird er mir umgetauscht im Verhältnis 1:0 gegen den LYX0FZ. Es steht auch Fusion dabei.

Ich verstehe das nicht ganz. wird er nun umgetauscht oder aufgelöst? Ich bekomme für jeden Teil ETF012 genau 0 Teile LYX0FZ ?

Ist das ein Fehler oder ist die 0 nur ein Platzhalter?

 

Beide sind Luxemburger Domizil. Gehe ich richtig in der Annahme dass da die Steuer nicht berührt wird? (Also dass es steuerlich nicht zu einem Verkauf und dann Kauf kommt)

 

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted
  1. Das hat nichts mit Flatex zu tun, sondern mit der comstage-Übernahme durch Lyxor. Du bist also im Flatex-Faden falsch.
  2. Der einfachste Weg wäre gewesen, bei Lyxor zu schauen. Guckst du hier.

Share this post


Link to post
T8Force
Posted · Edited by T8Force
Am 14.6.2020 um 20:19 von Raccoon:

Habe das Formular zum Depotübertrag mit nachfolgender -auflösung am Freitag abgeschickt, mal sehen wie lange es dauert.

@Raccoon

Und? Ist bei dir schon etwas passiert? Ich hatte einen Tag nach dir den Auftrag erteilt. Bisher ist nix passiert.

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted

@T8Force

Bisher ist noch nichts passiert, das Depot ist immer noch im "Normalzustand".

Share this post


Link to post
captainfuture
Posted
vor 5 Stunden von Ramstein:
  1. Das hat nichts mit Flatex zu tun, sondern mit der comstage-Übernahme durch Lyxor. Du bist also im Flatex-Faden falsch.
  2. Der einfachste Weg wäre gewesen, bei Lyxor zu schauen. Guckst du hier.

ich weiss sehr wohl was der Hintergrund der Sache ist. ich wollte damit ausdrücken dass die Art wie Flatex mir das mitteilt total verwirrend und missverständlich ist. Es ist also sehr wohl für mich ein Flatex Thema.

Share this post


Link to post
T8Force
Posted
Am 4.8.2020 um 14:13 von Raccoon:

@T8Force

Bisher ist noch nichts passiert, das Depot ist immer noch im "Normalzustand".

Also bei mir ist jetzt tatsächlich etwas passiert. Mein Depot bei Flatex wurde heute auf 0 gesetzt und die Bruchstücke verkauft.

Mal sehen wann die Anteile bei der DKB auftauchen und ob die Daten korrekt übertragen wurden.

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted · Edited by Raccoon

Habe grade mal nachgesehen, Depot bei Flatex scheint gelöscht (kann mich nicht mehr einloggen) und alle Wertpapiere sind im Zieldepot angekommen. Geld vom Verrechnungskonto ist noch nicht auf dem Referenzkonto eingegangen. Daten werde ich in den kommenden Tagen genau prüfen.

 

Hat also gut 2 Monate gedauert. Bin soweit zufrieden damit.

Share this post


Link to post
T8Force
Posted
vor 17 Stunden von Raccoon:

Habe grade mal nachgesehen, Depot bei Flatex scheint gelöscht (kann mich nicht mehr einloggen) und alle Wertpapiere sind im Zieldepot angekommen. Geld vom Verrechnungskonto ist noch nicht auf dem Referenzkonto eingegangen. Daten werde ich in den kommenden Tagen genau prüfen.

 

Hat also gut 2 Monate gedauert. Bin soweit zufrieden damit.

Darf ich fragen wohin du portiert hast? Bei der DKB ist bisher nur der Verlusttopf angekommen. Von den Wertpapieren keine Spur. Bei Flatex sind sie aber schon raus.

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted

Habe zur Onvista-Bank übertragen (ETFs, Anleihen und Zertifikate).

Share this post


Link to post
Fredsch
Posted

Hallo zusammen,

 

seit einiger Zeit habe ich ein Flatex Konto und bin soweit auch recht zurfrieden.

 

Ich kaufe ausschließlich Aktien und das stets über Tradegate (TRG). Laut Flatex müssten dafür 5,90€ Gebühren anfallen unabhängig vom Volumen.

 

Allerdings wurden mir bis heute keinerlei Gebühren berechnet .. kommt da irgendwann eine gigantische Rechnung oder verstehe ich irgendetwas falsch? :huh:

 

Vielen Dank und freundliche Grüße

Fredsch

 

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted

Schau mal in die Wertpapierabrechnung. Eventuell hast du auch noch von der Eröffnung Tradingguthaben was erst aufgebraucht wird. Das zeugt es dir natürlich aufm Kontostand nicht an, da du damit ja nichts kaufen kannst.

Share this post


Link to post
Fredsch
Posted
vor 8 Minuten von Bassinus:

Schau mal in die Wertpapierabrechnung. Eventuell hast du auch noch von der Eröffnung Tradingguthaben was erst aufgebraucht wird. Das zeugt es dir natürlich aufm Kontostand nicht an, da du damit ja nichts kaufen kannst.

Ich bin die aktuellste Wertpapierabrechnung durchgegangen und folgendes steht bei allen drauf:

 

"Enthalten sind folgende Gebühren

Courtage : 0,00 EUR

Tradinggebühr : 0,00 EUR

Regulierung : 2,00 EUR

Schlussnoten : 0,00 EUR

Finanztransaktionssteuer: 0,00 EUR

Sonstige : 0,00 EUR"

 

zzgl. kommt natürlich noch die TRG Provision drauf.

 

Ich muss wohl echt eine Art Tradingguthaben haben .. ? Echt seltsam ich kann mich nicht erinnern woher dieses kommen sollte.

 

Danke schon mal für die schnellen Antworten!

 

Viele Grüße

Fredsch

Share this post


Link to post
Fredsch
Posted

Ok ich bin doof! Unter dem Punkt "Fremde Spesen"  ergeben sich dann wohl summiert mit der Regulierung 2€ die gesamten Ordergebühren (bspw. TRG 5,80€)!

Danke an alle für die Hilfe :) !

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted

So, heute kam noch Briefpost von Flatex (datiert 11.8.), daß das Depot gelöscht wurde und der Betrag vom Verrechnungskonto auf das Referenzkonto überwiesen wird. Damit ist das Kapitel Flatex abgeschlossen.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted
vor 7 Minuten von Fredsch:

Ok ich bin doof!

Unter dem Punkt "Fremde Spesen"  ergeben sich dann wohl summiert mit der Regulierung 2€ die gesamten Ordergebühren (bspw. TRG 5,80€)!

Danke an alle für die Hilfe :) !

Offenbar.

Falsch. Ohne Freetrades kostet es dich 5,90 + 2 = 7,90 Euro.

Gern geschehen.

Share this post


Link to post
dw_
Posted · Edited by dw_

 

Am 6.7.2020 um 16:45 von Maikel:
Am 6.7.2020 um 13:11 von teuerbillig:

Ist flatex jetzt gar nicht mehr telefonisch erreibar? Was ist mit dem Laden los?

 

Die sind wohl mit meiner Nachfrage beschäftigt, wo denn die Antwort auf meine Anfrage von vor 4 Wochen bleibt.

Dieser Scherz muss mal sein :lol:

grafik.png.25133136811cf117cdded51509417366.png

 

Share this post


Link to post
Theresnowayout
Posted

Hallo !

 

Info falls interessant ( Flatex.at )

 

Ich hatte mich beschwert wegen den verschwundenen Handelsplätze , somit den deutlich schlechterern Kursen . Bekommen habe ich ein Schreiben Fokussierung auf eine einfacher und damit schneller zu überschauende Anzahl von Handelsplätzen zu ermöglichen, hat sich flatex zu einer Reduzierung der angebotenen Handelsplätze entschieden.

 

Ich habe an Flatex  zurückgeschrieben :

 

Hallo verstehe ich das richtig , Flatex reduziert die Handelsplätze , somit bekomme ich schlechtere Kurse und das soll mir als " schnelle und einfacher " verkauft werden ? Habe ich eine Nachricht über Reduzierung der angebotenen Handelsplätze erhalten ? Bleiben die Gebühren gleich ? Klingt ja fast wie die bei den Mitbewerber , Trade Rebulik bzw Robin Hood . ( Nur das die Gebühren bleiben )

 

Jetzt nach einiger Zeit die Antwort und Lösung meines Problems ...

 

An den Gebühren ändert sich nichts. Sofern Papiere nicht über die Handelsplätze Xetra, Tradegate, Lang & Schwarz usw. gehandelt werden können, haben wir die Regionalbörsen wieder mit aufgenommen.

 

Bei z.B US24664R1077 sind wieder 7 statt 3 Handelsplätze vorhanden . ;-)

 

 

mfg Rene

Share this post


Link to post
Mol_LE
Posted

Ich habe gestern (14.08.2020) Antwort von flatex (at) erhalten auf eine Anfrage, an die ich mich schon gar nicht mehr erinnert habe.

Am 12.04.2020, also vor über 4 Monaten habe ich nachgefragt, warum ich für ETF114 Gebühren in Höhe von 1,50 € zahlen musste, obwohl der ETF laut Übersicht kostenlos im Sparplan gekauft werden kann.

 

Kein(en) Service gibt´s also inzwischen nicht nur bei Consors, sondern auch bei flatex. Das kann ein günstigerer broker auch. 

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 18 Stunden von lothar-hh:

Tatsache ist eben auch, dass Flatex kein Interesse hat, weggegangenen Kunden einen zügigen Service bei der Datenbereitstellung zu bieten; lieber bedienen sie ihre Bestandskunden und Neukunden vorrangig. Und die BaFin ist auch ein zahnloser Tiger, die könnten Flatex zwar gesetzlich Druck machen, tun aber nichts Wirksames.

Als Flatex-Neukunde kann ich dir versichern: zumindest bei mir bedienen die gar nichts vorrangig. Ich warte auf eine Antwort zu einer Anfrage aus dem Februar bis heute. Darf ich fragen, woher du weißt, dass Bestandskunden und Neukunden vorrangig bedient werden? Oder ist das nur eine Vermutung von dir?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...