Jump to content
Bärenbulle

Ruhe in Frieden - Die Covid-Opfer unter den Unternehmen

Recommended Posts

Holgerli
Posted

Zwar keine Insolvenz aber: Bollywood-Sender Zee One stellt den Betrieb ein

Der Grund soll Corona sein, man kam aber wohl nie über 0,2% Marktanteil in DACH.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

n-tv.de - Der Börsen-Tag "Renault kämpft ums Überleben"

Corona ist mit ein Grund aber auch der Skandal um Carlos Ghosn.

Share this post


Link to post
Bit
Posted

wird sich das in welcher form auch immer auf sixt auswirken?

Share this post


Link to post
santazero
Posted
vor einer Stunde von Bit:

wird sich das in welcher form auch immer auf sixt auswirken?

Mehr Kunden für sixt? 

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
vor 44 Minuten von santazero:

Mehr Kunden für sixt? 

Andere Perspektive: Nachdem Hertz dann den Schuldenberg (17 Milliarden US-Dollar) nicht mehr bedienen muß, verbessert sich deren Wettbewerbsposition.

Share this post


Link to post
PechPechPech
Posted · Edited by PechPechPech
Am 20.5.2020 um 08:59 von PechPechPech:

Freitag könnte es Hertz treffen.

HA

vor 2 Stunden von bondholder:

Andere Perspektive: Nachdem Hertz dann den Schuldenberg (17 Milliarden US-Dollar) nicht mehr bedienen muß, verbessert sich deren Wettbewerbsposition.

Ich glaube Hertz wird liquidiert. Für Sixt ist es aber auch nicht gut, wenn Gebrauchtwagenpreise ins bodenlose fallen.

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
vor 7 Minuten von PechPechPech:

Ich glaube Hertz wird liquidiert.

Das halte ich für extrem unwahrscheinlich. Du weißt, was Chapter 11 bedeutet?

Share this post


Link to post
Life_in_the_sun
Posted · Edited by Life_in_the_sun
vor 18 Minuten von PechPechPech:

Ich glaube Hertz wird liquidiert.

www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-05/49737761-roundup-3-autovermieter-hertz-meldet-in-corona-krise-insolvenz-in-den-usa-an-016.htm

Share this post


Link to post
PechPechPech
Posted · Edited by PechPechPech
vor 5 Stunden von bondholder:

Du weißt, was Chapter 11 bedeutet?

Ja tatsächlich weiß ich das im Gegensatz zu dir. Meldet das Management Insolvenz nach Chapter 11 an, strebt es eine Reorganisation an, bei der die bisherigen Gläubiger auf einen Teil ihrer Forderungen zugunsten von Anteilen verzichten. Solange auch nur die geringste Hoffnung besteht, das dies gelingen könnte, wird Chapter 11 gewählt. Ein Versuch ist es ja wert, nicht wahr? Problem ist nur, dass hier auch die Gläubiger mitspielen müssen. In 5 der 10 größten Fällen von Insolvenz nach Chapter 11 in der US-Geschichte wurde deshalb am Ende trotzdem liquidiert. Abgesehen von der Tatsache, dass in den Fällen in denen die Reorganisation gelungen ist, diese Unternehmen in den seltensten Fällen gestärkt daraus hervorgegangen sind, sind sie grob in zwei Kategorien einzuordnen:

  1. Gekauft
  2. Vom Staat gerettet

GM, das ich übrigens nicht bei besagten fünf mitgezählt habe, ist z.B. so ein Fall. GM wäre heute mausetot, wenn der Staat nicht damals die Assets aus der Insolvenzmasse gekauft und das Unternehmen neu gegründet hätte. Ja richtig gehört neu gegründet: Das wissen viele nicht, aber Alt-GM wurde unter dem Namen MLC in 2011 liquidiert. Neu-GM ist eine komplett neue Rechtseinheit. GM war so hoffnungslos überschuldet, dass der Staat nur durch eine Neugründung Arbeitsplätze erhalten konnte. Dieser Weg steht Hertz nun nicht offen. Auch eine Übernahme wie z.B, bei TWA ist vor dem Hintergrund, dass die gesamte Branche Blut spuckt ziemlich ausgeschlossen. Was bleibt also? Ein Unternehmen das auf absehbare Zeit quasi nichts verdient. Totalschaden. Was soll man da noch sanieren? Du kannst das natürlich gerne anders sehen, aber 'Chapter 11' ist hier kein Argument.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Auch Latam geht in Gläubigerschutz

Die größte Fluggesellschaft Südamerikas ist zahlungsunfähig. Sie geht deshalb den gleichen Weg wie Avianca und beantragt Gläubigerschutz.

 

Ich bin mal gespannt was nächstes Jahr um diese Zeit noch an a.) Airlines am Himmel fliegt und b.) wieviele Flugzeuge das sind.

Share this post


Link to post
PechPechPech
Posted · Edited by PechPechPech
vor 7 Stunden von Holgerli:

Die größte Fluggesellschaft Südamerikas ist zahlungsunfähig. Sie geht deshalb den gleichen Weg wie Avianca und beantragt Gläubigerschutz.

Das sind schlechte Nachrichten für Fraport. Latam ist super wichtig für den Flughafen in Lima, aber hey: +7,8% heute.

 

Wie GaGa ist das bitte?

(Erster Graph Carnival)

EYp8Ub8WoAAXskV?format=jpg&name=large

 

 

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Gaming-Hardware: Speedlink-Hersteller Jöllenbeck ist insolvent

Der Umsatzeinbruch durch das Coronavirus war deutlich. Doch derzeit erholt sich der Absatz bei Speedlink bereits wieder.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted · Edited by Holgerli

Jetzt geht es an die "Substanz": ;)

Die ersten Spargelbauern sind insolvent

 

Edith sagt: Ein Smily für Totti.

Share this post


Link to post
Totti3004
Posted · Edited by Totti3004
vor 5 Minuten von Holgerli:

Jetzt geht es an die "Substanz":

Was für eine Substanz? Der Geschäftsführer der Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer in Niedersachsen spricht von Einzelfällen. 

Share this post


Link to post
Aktie
Posted · Edited by Aktie
vor einer Stunde von Holgerli:

Interessant auch die Hintergründe zur Insolvenz des Spargelhofs Ritter. Ich glaube, dass es jetzt hier wie überall die Betriebe trifft, die in den letzten Jahren extrem kreditfinanziert und mit teuren Pachtflächen gewachsen sind. Da war schon lange klar, dass das Harakiri ist. Da hatten schon nach dem Dürresommer 2018 einige Banken kalte Füße bekommen, während die Landwirte immer größenwahnsinniger wurden und in Dinge investiert haben, von denen sie nur begrenzt Ahnung hatten. Der Hof im Artikel hat plötzlich Kirschen und Himbeeren angepflanzt ohne Ahnung davon zu haben, dieser und andere haben plötzlich Großgastronomien gebaut, manche haben plötzlich Maschinenvermietungen mit 60 brandneuen Traktoren gegründet und der Preis hat bei Pachtflächen überhaupt keine Rolle gespielt... Auf die teuren Pachtflächen hat man dann noch teuere Heizungen, Folien und Bewässerungsanlagen gesetzt, was betriebswirtschaftlich nie im Leben im Geschäft zu erwirtschaften war. Das tut der Branche vielleicht ganz gut, wenn es mal wieder eine gewisse Bereinigung gibt und einige Akteure auf den (Acker-)Boden der Tatsachen zurück geholt werden.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Gefühlt ist jede 2. Insolvenz eine Fluggesellschaft:

 

Staatschef will Air Namibia liquidieren

Die Nationalairline des afrikanischen Landes überlebt seit Jahren nur dank Staatsgeldern. Die Corona-Krise verschärft die Situation. Der Staatspräsident droht mit dem Ende von Air Namibia.

 

Die Fragen die ich mir so langsam stelle:

1.) Wer saugt die hunderte von Flugzeugen auf?

2.) Was macht das mit Boeing, Airbus, Embraer, ATR etc.

3.) Was macht das mit den Ticketpreisen?

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
vor 3 Stunden von Holgerli:

Die Fragen die ich mir so langsam stelle:

1.) Wer saugt die hunderte von Flugzeugen auf?

Es werden gerade jede Menge mehr oder weniger alte Flugzeuge abgestellt (oder gleich verschrottet), von denen sehr viele wohl nie wieder in den kommerziellen Einsatz zurückkommen werden.

Share this post


Link to post
Ken_Tucky
Posted
vor 7 Stunden von bondholder:

Es werden gerade jede Menge mehr oder weniger alte Flugzeuge abgestellt (oder gleich verschrottet), von denen sehr viele wohl nie wieder in den kommerziellen Einsatz zurückkommen werden.

Vielleicht DIE Chance, sich zwei Flugzeuge anstatt zwei Autos vors Haus zu stellen, wie z.B. hier: https://www.welt.de/icon/unterwegs/article177090750/John-Travolta-Ein-Haus-fuer-ein-Flugzeug-Ocala-Florida-USA.html

 

Zum Thema, Automobil-Zulieferer Finoba ist insolvent: https://www.hna.de/kassel/corona-auto-kassel-insolvenz-zulieferer-finoba-pleite-zr-13766060.html.

Share this post


Link to post
alex08
Posted · Edited by alex08

Tom Tailor Holding hat heute den Insolvenzantrag gestellt. 

Share this post


Link to post
WOVA1
Posted
Am 7.6.2020 um 00:10 von Holgerli:

2.) Was macht das mit Boeing, Airbus, Embraer, ATR etc.

Dazu eine Meldung von heute:

 

Zitat

PARIS (dpa-AFX) - Frankreich will der Luftfahrtindustrie mit einem Rettungsplan von 15 Milliarden Euro unter die Arme greifen. Die Branche sei ein "nationaler Stolz", sagte Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire am Dienstag in Paris. Der Sektor, zu dem auch der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus gehöre, dürfe nicht großen Konkurrenten in den USA oder China überlassen werden.
Die Branche ist stark von der Corona-Krise betroffen. Sie ist ein wichtiger Industriezweig in Frankreich - knapp 200 000 Menschen sind in diesem Bereich beschäftigt, davon allein 48 000 bei Airbus. Der Chef des Luft- und Raumfahrtkonzerns mit Schaltzentrale im südwestfranzösischen Toulouse, Guillaume Faury, hatte von einer existenziellen Bedrohung gesprochen./cb/nau/DP/jha

 

Share this post


Link to post
odenter
Posted
Am 7.6.2020 um 03:14 von bondholder:

Es werden gerade jede Menge mehr oder weniger alte Flugzeuge abgestellt (oder gleich verschrottet), von denen sehr viele wohl nie wieder in den kommerziellen Einsatz zurückkommen werden.

Richtig ist das viele abgestellt werden. Ausgemustert werden aber nur die wirklich Alten. Es gehen zu schnell zu viele Pleite und es kommen zu schnell zu viele gute Flugzeuge auf den Markt. ;)

Airbus und Boeing werden sicher nicht pleite gehen, vorher greifen die Staaten ein. Aber besonders tolle Jahre liegen vor diesen Konzernen sicher auch nicht.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Share this post


Link to post
magicw
Posted · Edited by magicw

Tom Tailor Holding, Hamburg, Mode, die Tochter „Bonita“ wird in die Insolvenz entlassen

Weihbrecht, Wolpertshausen, Lasertechnik, ist insolvent

Arcadia, Schwetzingen, Hotel, bleibt auch nach corona dicht.

Hesmer, Dresel, Werkzeug- und Maschinenfabrik, hat Insolvenz angemeldet.

Griebsch & Rochol, Rhynern, Druckerei, ist insolvent

Elektro Kurzer, Burghaun, Fachhändler, ist insolvent

Nowsports, Fürth, Fitnessstudio, ist insolvent

Breitling, Stuttgart, Herrenmode, ist am Ende

Sig Sauer, Eckerförde, Schusswaffen, der Standort wird geschlossen

Wochenblatt, Bodensee-Oberschwaben, Werbeblatt, ist pleite. 60 Verlagsmitarbeiter und 1000 Zusteller sind betroffen

Montforts, Mönchengladbach, CNC-Maschinen, die Bosse aus Taiwan haben das Insolvenzverfahren eingeläutet.

Dielmann + Sport Hübner, Darmstadt, Schuhe etc., haben Insolvenz beantragt. Ein „Restrukturierungs-Experte“ leitet nun die Geschäfte. Was von 48 Filialen und 890 Mitarbeitern übrig bleibt, steht in den Sternen.

Ufa-Palast, Stuttgart, Filmtheater, bleibt auch nach der Pandemie geschlossen

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...