Jump to content
nicco3

Rentenmarkt allgemein - Analysen

Recommended Posts

Akaman
Posted

Abgeltungsteuer: Den Verkäufern von Anleihen droht eine Steuerfalle

klick

Share this post


Link to post
vanity
Posted · Edited by vanity

Abgeltungsteuer: Den Verkäufern von Anleihen droht eine Steuerfalle

klick

Das ist spätestens seit Sven82 hier bekannt und die Diskussion geht dahin, ob eine Gesetzeslücke durch eine Verwaltungsvorschrift (Durchführungsverordnung? möglicherweise nicht der richtige Begriff) geschlossen werden kann. Da kommt die FAZ ein bisschen hinterher wie die alte Fasnacht (interne Recherchen haben ergeben, dass der für die COBA/EH zuständige Redakteur sich gerade in den Faschingsurlaub verabschiedet hat und vermutlich einer aus der Rechtsredaktion aushelfen muss, um den Finance-Teil zu füllen).

 

Es zeigt sich aber immer mehr, dass selbst bei harmlosen Anlagen wie Bonds man entweder eine akademische Ausbildung als

 

- Physiker (um die Chaostheorie verstanden zu haben, die eigentlich eine mathematische Disziplin ist), oder

- Jurist

 

absolviert haben muss, um nicht auf der Strecke zu bleiben. Ein Fall für die Gleichstellungskommission der EU!

 

(am besten ist natürlich, wenn man seinen Bachelor in Jura durch einen Master in Physik krönt)

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

Das ist spätestens seit Sven82 hier bekannt

:blushing:

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted · Edited by Superhirn

So, bevor bei dem Artikel sich alle wundern er ist von 2000. ABER: Als Mahnung und Warnung an alle Besserwisser ;) hier, die glauben die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, und nur ihre Meinung als die Absolute ansehen. :P

 

Gore reklamiert Clintons Wirtschaftserfolge für sich

 

Die US-Schuldenuhr tickt nicht mehr

 

Präsidentschaftskandidat Al Gore gibt das hehre

Wahlversprechen, die öffentlichen Schulden der USA bis

zum Jahr 2012 zurückzahlen. Doch amerikanische

Ökonomen bezweifeln, ob die gigantische

Schuldentilgung überhaupt Sinn macht. Sie wirkt wie ein

gigantisches Konjunkturprogramm.

 

DIETRICH ZWÄTZ

 

HANDELSBLATT, 2.10.2000

 

WASHINGTON. Für den demokratischen USPräsidentschaftskandidaten Al Gore ist es verlockend, sich in den jüngsten wirtschaftlichen Erfolgen zu baden.

Seit fast acht Jahren als Vizepräsident an der Seite Bill Clintons will er einen Anteil an dem ökonomischen

Aufschwung im Lande für sich reklamieren. Wahlkämpfer Gore käme es gelegen, wenn er selbst als

(Mit-)Begründer des Booms angesehen würde. Gerade die jüngste Aufwärtskorrektur des Wirtschaftswachstums im zweiten Quartal 2000 auf

5,6 % macht deutlich, dass die USA noch einige Zeit von diesem ökonomischen Schwung profitieren können. Die Regierung konnte dieArbeitslosigkeit senken und die Armutsrate auf den niedrigsten Stand seit 21 Jahren drücken. Dies hat das Vertrauen der Verbraucher beflügelt und die Etatüberschüsse weiter steigen lassen.

Gore will nun die wirtschaftlichen Erfolge gewissermaßen als Sprungbrett ins Weiße Haus nutzen. Bei der Verwendung der dramatisch steigenden

Haushaltsüberschüsse setzt sich Gore vollständig von seinem republikanischen Gegner George W. Bush ab. Gores neuestes Gelöbnis lautet: Er will für jeden Dollar aus den Budgetüberschüssen, den er für Steuersenkungen einsetzt, zwei Dollar für die Schuldentilgung aufwenden. Denn Gore hat wie sein

Mentor Clinton ein ehrgeiziges Ziel–die öffentlichen Schulden des Staates bis 2012 gänzlich zurückzuzahlen.

Ob die vollständige Schuldentilgung überhaupt sinnvoll ist, wird allerdings von Ökonomen bezweifelt. Zwar würde der Staat künftig nicht mehr als Konkurrent der privaten Unternehmen an den Kapitalmärkten in Erscheinung treten, was die Finanzierung der Wirtschaft erleichtert und möglicherweise auch verbilligt. Aber ein Kapitalrückfluss von 3,6 Bill. $ müsste in den nächsten zwölf Jahren wirken wie ein gewaltiges gestrecktes Konjunkturprogramm.

Bei den bisherigen privaten Schuldnern des Staates würden sich zudem die Fragen stellen: Wohin mit den Geldern des Staates? Gibt es überhaupt eine so solide Adresse als Schuldner wie den Staat? Vomfalschen Mythos der Schuldenreduzierung“spricht denn auch der Ökonom John H. Makin in einer

Publikation des American Enterprise Institute (AEI). Eine Defizit- oder Schuldensenkung verlange entweder höhere Steuern oder niedrigere Regierungsausgaben.

Beide, insbesondere höhere Steuern, seien aber kein Stimulans für die Wirtschaft. Bush will Steuern senken statt Schulden zu tilgen

Makin wendet sich mehr der Bush-Position zu. Niedrigere Steuern, insbesondere niedrigere Steuersätze, würden wesentlich mehr Investitionen

generieren und seien weniger inflationstreibend als höhere Staatsausgaben.Niedrigere Steuersätze regen das Waren- und Dienstleistungsangebot auf jedem Preisniveau an. Höhere Nachfrage führt zu größerem Wachstum. Niedrigere Steuersätze heben das Nachsteuer-Einkommen an, die Inflation bleibt aber unter Kontrolle.“Bush will deshalb, anders als Gore, mit den Haushaltsüberschüssen weniger die Schulden tilgen, sondern die Steuern senken. Das Volk, so seine ständig wiederholte Bekräftigung, solle zurückerhalten, was es in die Kassen des Staates eingezahlt hat. 1,3 Bill. $ will Bush in die Steuersenkungen stecken. Davon würden aber, wie Gore hämisch vorrechnet, 667 Mrd. $ in die Taschen des einen Prozents der amerikanischen Superreichen fließen. Das sei schon mehr, sagt der demokratische Präsidentschaftskandidat, als sein republikanischer Rivale künftig für Ausbildung,

Gesundheitsfürsorge, Arzneien für die Alten und die nationale Verteidigung insgesamt aufwenden wolle.

Gore scheint nicht schlecht beraten zu sein, sich als Garant der Wirtschaftserfolge der Clinton-Ära auszugeben. Umfragen zeigen, dass die Amerikaner Gore mehr Wirtschaftskompetenz zutrauen als seinem republikanischen Rivalen.

Gore verspricht, Familien zu entlasten

Gore will mit den geplanten Steuersenkungen vor allem die Last der Familien mit mittlerem Einkommen reduzieren, die esam nötigsten haben“. Außerdem will er mehr als Bush in die Gesundheitsreform stecken und die Erziehung der Schüler durch die Einstellung zusätzlicher und höher bezahlter Lehrer verbessern. Soeben hat die Regierung den Etatüberschuss in dem am 30. September ausgelaufenen Rechnungsjahr 1999/ 2000 mit 230 Mrd. $ angegeben. So hoch–allerdings mit negativen Vorzeichen –war das Defizit in Clintons erstem Amtsjahr, als der junge Präsident noch mit

einem von der vorangegangenen Bush-Regierung aufgestellten Budget arbeiten musste.

Ein Symbol der ständig wachsenden Staatsverschuldung ist schon Anfang September verstummt: die "National Debt Clock“ am New Yorker Times Square, die im vergangenen Jahrzehnt Sekunde für Sekunde das Anwachsen der Staatsschulden registriert hat, tickt nicht mehr.

Zuletzt hatte sie eine Staatsschuld von 5,7 Bill. $ angezeigt. Darin waren auch die Verpflichtungen des Staates gegenüber seinen eigenen Sozialsystemen enthalten. Auf jede Familie entfiel eine Verpflichtung von 73 733 $. So viel kosten in manchen Regionen der USA nicht einmal Einfamilienhäuser. Die"Schuldenuhr“ habe ihre Schuldigkeit getan, meint Immobilientycoon Seymour Durst. Sein Vater hatte die Uhr zur Mahnung an die dramatisch steigenden Staatsschulden aufgestellt. Nun wird sie nicht mehr benötigt.

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

Litauen verkaufte Anleihen um 2 Mrd. Dollar

 

... handelt es sich bei der Anleihe in der Höhe von 2 Mrd. Dollar (1,44 Mrd. Euro) mit einer Laufzeit von 10 Jahren um die höchste derartige Schuldverschreibung Litauens bisher. ... mit 7,625 % Jahresertrag ...

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

Also, hier ist leidenschaftliche Anteilnahme angesagt:

 

Morgan Stanley Joins Zero Hedge In Calling For Future Bund Weakness

 

Zero Hedge has long been bearish on the prospects for the German Bund, whose yields at 50-year record lows, can only go up. ... We have discussed both Bund short and German CDS long positions for those readers who can establish such exposure. Yesterday afternoon, Morgan Stanley's European Interest Rate Strategist came out with a Bund short call along precisely the same fault lines that we have uncovered in Europe's shifting te(c|u)tonic lines.

 

Auch wenn die Rendite vielleicht mittelfristig steigt - weitere Tiefs halte ich für vorprogrammiert (10-Jahres Bund bei 2,75 %, ala Japan), unter deflationärem Vorzeichen! Genau das enttäuscht mich jetzt bei 0-hedge, die scheinbar immer in deflationärer Hinsicht zu denken schienen... Hier also nicht mehr... Komisch.

 

Und im Übrigen scheint man bei 0-hedge nicht zu kapieren, dass BUND vielleicht tatsächlich bedeutet: bond, Staat, Staatenverband. Oder mal anders herum gesehen: ist es nicht völlig absurd, dass ausgerechnet Kalifornien, das 1a Land Amerikas gefährdet sein soll, wo es doch im BUND der USA stehen soll. Ganz nebenbei ist es noch einer der natürlich reichsten Plätze auf diesem Planeten. Rangiert CDS-mässig auch nicht weit von Griechenland weg. Nichts gegen Griechenland, aber dies ist so lächerlich, dass man sich eher was zu den CDS fragen muss als zu den genannten Staaten!

 

Bevor es also noch weiter runter geht mit den Zinsen: dies ist eine Einstiegschance. OK, alles sieht durchaus nicht rosig aus, aber Kapital (und Zinsen) wird einer Eiszeit entgegengehen, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat.

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted

Und wieder die Griechen. Donnern die Kanonen schon laut genug?

 

 

Refinanzierungsrisiko: Griechenland-Krise erfasst Geschäftsbanken

 

Eine mögliche Staatspleite des Euro-Landes lässt die Risikoaufschläge stark ansteigen. Die eigentlich soliden hellenischen Kreditinstitute leiden darunter: An den Märkten werden sie abgestraft. Für die EZB verkompliziert das die Geldpolitik.

 

Die Angst vor einer Staatspleite Griechenlands weitet sich mehr und mehr auch zu einer Krise der hellenischen Banken aus. An den Aktienmärkten werden die Institute abgestraft. Die Kurse von Alpha Bank, Eurobank EFG, Marfin Popular, Piraeus Bank, National Bank of Greece und ATE Bank brachen in den vergangenen fünf Tagen um 12,8 Prozent, 20,6 Prozent, 11,7 Prozent, 15,3 Prozent, 17,1 Prozent und 9,5 Prozent ein. Am Dienstag ging es aufgrund über Spekulationen einer möglichen EU-Hilfsleistung aufwärts.

Share this post


Link to post
Stephan09
Posted

harte Ansage:

 

Economist Joe Stiglitz, who is advising the Greek government, last night denied that the country would require a bail-out, and urged national authorities to intervene in markets to "teach the speculators a lesson". Likening the situation to the Asian financial crisis, in which even healthy economies were targeted as hedge funds and investors withdrew from the region, he told the Sky's Jeff Randall Live show: "The speculators will always look for the weakest link. What they're doing now is a version of the Hong Kong double play in 1997 /1998.

 

"What Hong Kong did in response was to raise interest rates and intervene in the stock market. They burnt the speculators and Europe needs to do the same thing."

 

http://www.telegraph.co.uk/finance/economics/7191113/Greek-crisis-intensifies-as-Joe-Stiglitz-calls-for-Europe-to-teach-the-speculators-a-lesson.html

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted
Moody's verliert den Glauben an Griechenland

 

Die Ratingagentur Moody's hat die griechische Regierung zu einer konsequenten Umsetzung ihrer Sparpläne aufgefordert. Sollte das nicht geschehen, dann werde sie die Kreditwürdigkeit Griechenlands herabstufen, warnte die Agentur am Mittwoch. Das könnte sich für die Griechen als fatal erweisen.

 

http://www.handelsblatt.com/politik/international/abstufung-angedroht-moody-s-verliert-den-glauben-an-griechenland;2527667

 

damit hätten die dann ein richtiges Problem

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted

Die EZB macht sich von Ratingagenturen abhängig? :w00t: Sachen gibts ... :blink:

Share this post


Link to post
DAX43
Posted

Ratingagenturen melden sich zu Wort wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und rufen nach der Feuerwehr anstatt den Brunnen vorher zu sehen und abzudecken. Ratingagenturen haben in den letzten Jahren, ausser das die Branche Arbeitsplätze schafft , völlig versagt und die braucht kein Mensch.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

neue Bonds von CRH, New World, EuroHypo und Metro die nächsten Tage auf dem Schirm

 

LONDON, Feb 10 (Reuters) - News, details on corporate bond issues in the European markets on Wednesday:

 

NEW WORLD RESOURCES

 

Issue: Central European coal producer withdraws planned 8-year, 700 million euro (equivalent) senior secured bond, citing 'negative market volatility'.

 

Managing banks: Goldman Sachs, JP Morgan, Morgan Stanley.

 

CAISSE DE REFINANCEMENT DE L'HABITAT (CRH)

 

Issue: France's CRH is doing 10-year 1.2 billion euro French covered bond, an official at one of the banks managing the sale said.

 

Guidance: Mid-swaps plus 53 to 55 basis points, the official said.

 

Managing banks: Credit Agricole, LBBW, Natixis, and Societe Generale.

 

EUROHYPO

 

Issue: The German property lender is selling a 3-year public sector jumbo euro covered bond, as reported by IFR Markets, a Thomson Reuters online news and market analysis service.

 

Guidance: Mid-swaps plus 17 to 20 basis points.

 

Managing banks: Barclays, BNP Paribas, Commerzbank, HSBC and WestLB.

 

METRO AG

 

Issue: The German retailer is selling at 7-year benchmark euro bond, to be priced later on Wednesday, IFR reported.

 

Managing banks: Citi, ING, Royal Bank of Scotland and WestLB.

 

Rating: Moody's Baa2, S&P BBB, Fitch BBB

 

(London Corporate Finance: )

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted · Edited by Superhirn

Handelsblatt

 

Rettungsplan für Griechenland steht

 

Das finanziell angeschlagene Griechenland kann mit Hilfen seiner europäischen Partner rechnen. Die politischen Spitzen der EU einigten sich bei einem Sondergipfel in Brüssel auf einen Rettungsplan für das schuldengeplagte Mittelmeerland. Die Ankündigung beflügelte die Märkte und schob den Dax wieder ins Plus

 

HB BRÜSSEL. Die Spitzen der EU haben sich nach den Worten des Ratsvorsitzenden Herman van Rompuy auf Hilfen für Griechenland geeinigt. "Wir haben eine Vereinbarung erzielt", sagte Van Rompuy am Donnerstag nach Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy, EZB-Chef Jean-Claude Trichet, EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso und dem griechischen Regierungschef Giorgos Papandreou in Brüssel.

 

"Griechenland ist Teil der EU", sagte Merkel. "Griechenland wird nicht allein gelassen. Aber es gibt Regeln, die müssen auch eingehalten werden. Und auf dieser Grundlage werden wir eine Erklärung verabschieden."

 

Ob die Union Griechenland politisch den Rücken stärken will oder tatsächlich Finanzhilfen garantiert, die womöglich gegen geltendes EU-Recht verstoßen würden, blieb zunächst offen. Direkte Hilfen, etwa in Form von Garantien für Staatsanleihen, wären nach dem gerade in Kraft getretenen Lissabon-Vertrag unzulässig. Ein Bankrott Griechenlands könnte allerdings dramatische Konsequenzen für den Euro-Raum haben.

 

Die Ankündigung von EU-Hilfen schob den Dax wieder ins Plus. Der Leitindex notierte mit 5542 Punkten 0,1 Prozent höher, nachdem Rompuy Unterstützung in Aussicht gestellt hatte. Die Einzelheiten sollten nun den anderen EU-Vertretern mitgeteilt werden, sagte van Rompuy in Brüssel. Der Dax hatte kurz zuvor noch etwa 0,5 Prozent im Minus gelegen. Auch der Euro zog leicht auf 1,3745 Dollar von 1,3730 Dollar kurz zuvor an.

 

 

 

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted · Edited by Superhirn
Griechenland schlägt Finanzhilfe der EU-Partner aus
Das finanziell angeschlagene Griechenland kann nur mit politischen Hilfen seiner europäischen Partner rechnen. EU-Geld wird das Mittelmeerland nicht erhalten. Allerdings nicht, weil die EU nicht helfen will, sondern weil Athen keinerlei finanzielle Unterstützung beantragt hat, wie EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy am Donnerstag beim EU-Sondergipfel in Brüssel sagte.

Share this post


Link to post
Günter Paul
Posted

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu ;)

 

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu ;)

 

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu ;)

 

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu ;)

 

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu ;)

 

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu ;)

Also,das ist jetzt wirklich be*********,der Link kommt nicht !! :blink:

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu....

Versuch den hier, schon nach Rendite geordnet (über 6 % ist selten geworden).

Share this post


Link to post
vanity
Posted · Edited by vanity

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu ???

 

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu ???

 

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu ???

 

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu ???

 

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu ???

 

Jetzt geht`s aber los,seht Euch mal die Kurse an . :w00t: .Griechenland ist gefragt..,zittrige Hände greifen zu ???

Also,das ist jetzt wirklich be*********,der Link kommt nicht !! :blink:

Da waren deine Hände aber sehr zittrig, als du das gepostet hast! ;)

 

Kleiner Tipp: Keine Smilies in Links! ;)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...