Jump to content
nicco3

Rentenmarkt allgemein - Analysen

Recommended Posts

Prospektständer
Posted · Edited by jschoeck

=332&cHash=3abd2a77ec"]Rabobank begibt neuartige Anleihe, Kupon 6,875%, Laufzeit 10 Jahre:

 

Selten wurde über eine Anleihenemission so viel diskutiert wie über diese: Die Rabobank emittiert eine EUR Benchmark-Anleihe mit einer Laufzeit von 10 Jahren und einem Kupon von 6,875%.

 

Die Anleihe („Senior Contingent Notes“) kann allerdings auf 25% des Nomninalwertes abgeschrieben werden, falls das Eigenkapital der Bank im Verhältnis zu ihren risikogewichteten Aktiva unter 7% fällt. Anleger würden in diesem Fall 75% ihres Investments verlieren.

 

Die Rabobank hat als einzige Privatbank in Europa ein Triple A-Rating von Moody´s und Standard & Poor´s.

 

Da kann man doch sicher absichtlich schlecht sein...:-

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted
Moody's schickt USA und Großbritannien blauen Brief

 

Den USA und Großbritannien droht langfristig der Verlust ihrer Bonitätsnote "AAA" bei Moody's. Zwar sieht die Ratingagentur kurzfristig keine akute Gefahr. Allerdings seien die Risiken erheblich gestiegen, heißt es in einer aktuellen Studie. Entscheidend sei, dass die beiden Länder die Fähigkeit behalten, ihre Schulden zu bedienen.

 

 

http://www.handelsblatt.com/finanzen/anleihen/top-ratings-moody-s-schickt-usa-und-grossbritannien-blauen-brief;2546153

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted
Der globale Kreditrausch

Wie Staaten Schulden finanzieren

 

faz.net

 

interessanter Artikel

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

für alle Griechen, die sich wundern warum ihre Papiere heute abschmieren

 

Griechenland ruft möglicherweise bald den IWF an

Athen (BoerseGo.de) - In dem von Staatsbankrott bedrohten Griechenland zieht die Regierung Medienberichten zufolge ein Hilfsersuchen an den Internationalen Währungsfonds (IWF) in Erwägung. Ein derartiger Schritt werde nun wegen der zögerlichen Bereitschaft für Rettungsmaßnahmen durch die Partner der Europäischen Union in Betracht gezogen. So haben sich die EU-Finanzminister vergangenen Dienstag erneut zu keiner Einigung über Hilfen für das hochverschuldete Land durchgerungen. Für Griechenland stelle ein Antrag auf Unterstützung durch den IWF eine ernsthafte Alternative dar. Gleichwohl strich der griechische Premierminister Giorgos Papandreou gegenüber EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso in Brüssel hervor, dass er einer europäischen Lösung den Vorzug gibt. Papandreou habe weiters angedeutet, dass eine entsprechende Entscheidung nach der am 25. und 26. März stattfindenden Sitzung des Europäischen Rats fallen wird.

 

Wie Papandreou im Rahmen einer jüngsten Rede in Budapest weiter erklärte, befindet sich der eingeleitete Sparkurs seiner Regierung auf einer Linie mit dem IWF. Athen erwarte sich nun von der EU eine entsprechende baldige Reaktion. Griechenland benötige die Unterstützung seiner europäischen Partner, um das Stabilitätsprogramm umzusetzen und zu vertretbaren Konditionen Kredite aufzunehmen. Die zuletzt zu einem Zinssatz von 6,2 Prozent mit einem Volumen von fünf Milliarden Euro zur Emission gebrachte und mit dreifacher Überzeichnung angenommene griechische Anleihe weise ein Renditeniveau auf, dass für den weiteren Jahresverlauf nur sehr schwer aufrecht zu erhalten ist, führte Papandreou weiter aus.

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

für alle Griechen, die sich wundern warum ihre Papiere heute abschmieren

 

Griechenland ruft möglicherweise bald den IWF an

 

 

Ich weiss nicht, wie ihr das lest. Für mich ist das Erpressung.

Dabei kann sich Griechenland eigentlich nicht beklagen.

 

So stellt sich die Unterstützung für mich da:

post-10422-126891033214.png

post-10422-126891034577.png

 

Die allgemeine Hilfe reicht den Griechen offenbar nicht.

Ich bin gespannt, ob das nur rhetorisches Geplänkel zur Beruhigung der eigenen Bevölkerung ist oder ob tatsächlich die politische Klasse in Brüssel der Adressat der Rede ist.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

für die ist das überraschend, dass sich die situation so schnell gegen sie gewandt hat. die ezb hat ja eher die bilanzen der staaten und banken im blick und ich gehe davon aus, dass die noch nicht so weit sind. die sehen denke ich mehr die risiken als die im moment aus meiner sicht viel zu euphorischen anleger in aktien- und rentenpapiere. möglicherweise unterstützen sie damit eine psychologische kette:

 

banken, die gewinne abwerfen und auslöser der krise waren werden wieder gut darstehen ist die krise vorbei und die wirtschaft gewinnt langsam wieder vertrauen und zuversicht. in meinem umfeld hör ich es schon: "wenn die banken wieder fette gewinne machen, dann kann die krise ja nicht so schlimm gewesen sein und ist jetzt bald vorbei." gegenargumentation ist da wegen fehlendem verständnis für diese verbriefungen ziemlich zwecklos

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

für die ist das überraschend, dass sich die situation so schnell gegen sie gewandt hat. die ezb hat ja eher die bilanzen der staaten und banken im blick und ich gehe davon aus, dass die noch nicht so weit sind. die sehen denke ich mehr die risiken als die im moment aus meiner sicht viel zu euphorischen anleger in aktien- und rentenpapiere. möglicherweise unterstützen sie damit eine psychologische kette:

 

banken, die gewinne abwerfen und auslöser der krise waren werden wieder gut darstehen ist die krise vorbei und die wirtschaft gewinnt langsam wieder vertrauen und zuversicht. in meinem umfeld hör ich es schon: "wenn die banken wieder fette gewinne machen, dann kann die krise ja nicht so schlimm gewesen sein und ist jetzt bald vorbei." gegenargumentation ist da wegen fehlendem verständnis für diese verbriefungen ziemlich zwecklos

 

Wie sind denn die aktuellen Indikatoren bei den Griechenbonds, wär ja auch mal nett?

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

welche Indikatoren meinst du ?

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

welche Indikatoren meinst du ?

 

Renditen und Spreads.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

Milliardenanleihe nötig Merck stemmt Millipore

 

Die Anleihe setze sich aus einer zweijährigen Tranche im Volumen von 500 Millionen Euro, einer fünfjährigen Tranche über 1,35 Milliarden Euro und einer zehnjährigen Emission im Volumen von 1,35 Milliarden Euro zusammen. ... 2,125, 3,375 und 4,5 %, Bei der Ratingagentur Moody's wird die Bonität von Merck aktuell mit "A3" eingestuft. Bei der Konkurrenzagentur Standard & Poor's lautet das Rating "BBB+".

Dieses Anleihevol entspricht fast der Marktkapitalisierung (3,8 Mia).

Share this post


Link to post
Prospektständer
Posted · Edited by jschoeck

Da ich kein passenden Thread finde: (eventuell für Schnitzel interessant, wenn auch er nur einen Nachrang hält)

 

COREALCREDIT BANK AG / Rechtssache

 

19.03.2010 19:13

 

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

 

-------------------------------------------------------------------- -------

 

Zu Beginn des Geschäftsjahres 2008 hatten mehrere Genussrechtsinhaber den Rechtsweg gegen die COREALCREDIT BANK AG beschritten. Sie sind der Auffassung, dass die aus den Genussrechten folgenden Rückzahlungsansprüche nicht durch Verluste bis einschließlich dem Geschäftsjahr 2008 vermindert werden dürften.

 

Die Klage betrifft die folgenden Genussrechte: WKN 810 303 WKN 810 304 WKN 810 305 WKN 810 309 WKN 516 975

 

In einem Verkündungstermin am 19. März 2010 wurde die Klage durch das Landgericht Köln (Aktenzeichen des Landgerichts Köln: 87 O 159/08) abgewiesen. Die Urteilsbegründung liegt derzeit noch nicht vor. Ob seitens der Kläger gegen das Urteil des Landgerichts Köln ein Rechtsmittel eingelegt werden wird, ist der COREALCREDIT BANK AG aktuell nicht bekannt.

Quelle

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

danke für die info zur coreal. gs von denen halte ich aber keine

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted · Edited by Superhirn

Und hier mal wieder was zu Inflation und den Überlegungen der Politiker durch Inflation Schulden "abzubauen" B) Die Farge ist nur ob die Ergebnisse auch in den Köpfen der Politiker ankommen. Das darf bezweifelt werden.

 

Quelle FAZ "Inflation hat mehrere Übel“

 

 

Für Staaten ist es verlockend, die Last hoher Schulden durch Inflation zu reduzieren. Doch die Kosten dieser Politik wären sehr hoch. Empirische Studien zeigen, dass ab Inflationsraten von 5 Prozent die Kapitalbildung nicht mehr effizient funktioniert. Das Wirtschaftswachstum sinkt, die Steuereinnahmen gehen zurück und die Risikoprämien steigen.

 

Herr Junius, wie viel Inflation braucht man, um die Last der Staatsverschuldung deutlich zu reduzieren?

Wirksame Effekte auf die Staatsverschuldung erfordern derart hohe Inflationsraten, dass darunter das Wirtschaftswachstum leiden könnte. Ein bisschen Inflation reduziert die Last der Staatsverschuldung nur ein bisschen und nur temporär. Eine deutliche Wirkung würden erst Inflationsraten ab 10 Prozent zeigen.

 

Die aber gefährlich wären?

Empirische Studien zeigen, dass ab Inflationsraten von 5 Prozent die Kapitalbildung nicht mehr effizient funktioniert. Das Wirtschaftswachstum sinkt und sorgt für rückläufige Steuereinnahmen. Außerdem dürften Anleger mit der steigenden Inflation höhere Risikoprämien auf Staatspapiere verlangen, was diese verteuert. Hohe Inflation hat also mehrere Übel.

 

Inflation besitzt aber auch schuldenreduzierende Effekte, zum Beispiel über steigende Notenbankgewinne.

Wir haben zu unserer eigenen Überraschung festgestellt, dass eine höhere Inflation den Notenbankgewinn weniger stark steigen lässt als erwartet.

 

Was bleibt dann?

Ganz überwiegend die reale Entwertung der Schulden. Während der Laufzeit der Anleihe verliert das Geld durch Inflation an Wert. Dieser Effekt wird umso größer, je länger die durchschnittliche Restlaufzeit der Staatsschulden ist. Das gilt besonders für Großbritannien mit seiner sehr langen Restlaufzeit von fast 14 Jahren. Wenn in Großbritannien die Inflationsrate deutlich stiege, könnte die Regierung noch sehr lange auf ihre alten Schulden niedrige Zinsen zahlen. Die deutschen Schulden haben nur eine Restlaufzeit von annähernd 6 Jahren.

 

Wie erklärt sich die außerordentlich lange Restlaufzeit der britischen Schulden?

Das erklärt sich aus der starken Nachfrage durch britische Pensionsfonds. Sie haben die Auflage, die Laufzeit ihrer Kapitalanlagen an ihre künftigen Auszahlungen anzupassen. Und da die Pensionspläne für viele Kunden weit in die Zukunft reichen, entfalten die Pensionskassen eine starke Nachfrage nach sehr langlaufenden Anleihen, die der britische Staat am Kapitalmarkt plaziert.

 

Ein sehr praktisches Arrangement . . .

Wegen der starken Nachfrage nach diesen Langläufern rentieren britische Staatsanleihen mit 30 Jahren Laufzeit gewöhnlich nicht höher als zehnjährige Papiere. Das ist sehr attraktiv für die Regierung.

 

Gilt eine kurze Laufzeit wie in Deutschland nicht als Zeichen von Wertschätzung der Anleger? Schließlich muss man sich kurze Laufzeiten mit niedrigen Renditen erlauben können.

Das stimmt. Deutschland kann es sich leisten, ein gutes Drittel seiner Staatsschuld in Papieren mit Laufzeiten bis zwei Jahren zu begeben, weil wir keine Angst haben müssen, in ein paar Jahren kein Geld mehr zu bekommen. Das kann Griechenland nicht.

 

Ist Griechenland eigentlich zu retten?

Wir brauchen dort klare Einschnitte in zukünftige Verbindlichkeiten, also beispielsweise eine Rentenreform.

 

Und was halten Sie von externen Hilfen, zum Beispiel durch die europäischen Partner?

Die muss man sich leisten können. Wir stehen zwar etwas besser da, aber auch unsere Staatsverschuldung wird weiter steigen. Alle Länder in Europa brauchen Entscheidungen, die Ansprüche an den Staat reduzieren. Sonst sind unsere Schulden nicht schulterbar.

 

Das Gespräch führte Gerald Braunberger.

 

Edit:: Zitatzeichen eingefügt

Share this post


Link to post
Stephan09
Posted · Edited by Stephan09

Ich glaube nur der Presse Meldung die ich selbst gefälscht habe.

14 Jahre, der mich auch.

http://www.bankofengland.co.uk/publications/other/markets/apf/apfquarterlyreport1001.pdf

 

Fürs Protokoll:

http://www.dmo.gov.uk/documentview.aspx?docname=publications/quarterly/oct-dec09.pdf&page=Quarterly_Review

Wenn man das mal auf Deutschland übertragen würde, wäre Schäuble der Mann mit dem 60 Mrd. Überschuss, und der coolste Finanzminister ever. Suck my brain!

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted
... Alle Länder in Europa brauchen Entscheidungen, die Ansprüche an den Staat reduzieren. Sonst sind unsere Schulden nicht schulterbar. ...

Genau! Und im Gegenzug werden die Ansprüche des Staates gegenüber seinen Bürger drastisch reduziert...? Haha.

 

Überhaupt: Eine Reduktion der Beamten- und Steuerlast kann man mit Inflation auch ganz gut hinbekommen. Die staatlichen Rentiers haben feste Bezüge, die bei 20 %iger Inflation p.a. (tja, Leute unser Bankensystem will gerettet werden!) sich auch gut entwerten liessen.... Riester und Co sowieso. Sehr praktisch :)

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted

Ich glaube nur der Presse Meldung die ich selbst gefälscht habe.

14 Jahre, der mich auch.

http://www.bankofengland.co.uk/publications/other/markets/apf/apfquarterlyreport1001.pdf

 

Fürs Protokoll:

http://www.dmo.gov.uk/documentview.aspx?docname=publications/quarterly/oct-dec09.pdf&page=Quarterly_Review

Wenn man das mal auf Deutschland übertragen würde, wäre Schäuble der Mann mit dem 60 Mrd. Überschuss, und der coolste Finanzminister ever. Suck my brain!

 

Tja, da brauche ich wohl Verständnishilfe. Was hat denn das Interveiw mit dem Deka Ökonom mit England und mit 14 Jahre zu tun?

Share this post


Link to post
Junkbond Junkie
Posted

:news:

Merck will regelmäßig Bondmarkt nutzen

 

Der Pharma- und Chemiekonzern Merck will nach der erfolgreichen Platzierung einer milliardenschweren Euro-Anleihe vor wenigen Tagen weitere Bonds begeben. Merck hat ein Rahmenprogramm über zehn Milliarden Euro, sagte CFO Michael Becker in einem Interview der Börsen-Zeitung (Dienstagausgabe). Unter diesem Programm werden wir regelmäßig als Emittent am Bondmarkt auftreten.

 

Merck hatte vergangene Woche über die Anleihe in drei Tranchen insgesamt 3,2 Milliarden Euro eingesammelt (Merck begibt Anleihe zur Finanzierung der Millipore-Übernahme). Mit diesem Geld wollen die Darmstädter teilweise die Übernahme des US-Life-Science-Unternehmens Millipore finanzieren und damit den Brückenkredit über 4,2 Milliarden Euro zum Teil ersetzen. Becker rechnet damit, dass Merck dank der Anleihe gut die Hälfte der Kreditlinie gar nicht ziehen muss, wie er der Zeitung weiter sagte. Mindestens 2,2 Milliarden Euro wollen wir durch den Bond ersetzen. Dadurch erhalte sich der Konzern auch nach der Übernahme finanzielle Flexibilität.

 

Quellen: Börsen-Zeitung, Reuters, FINANCE

 

http://www.peopleanddeals.de/article/11740/merck-will-regelmaessig-bondmarkt-nutzen

 

http://www.boerse-go.de/nachricht/,a2114255.html

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

... Merck hat ein Rahmenprogramm über zehn Milliarden Euro ....

Und eine Marktkapitalisierung von nicht mal 4 Mia. (Ich wiederhole mich, ich weiss.)

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted
Anleihen Argentinien entschädigt Altgläubiger

 

Argentinien steht offenbar kurz vor einer Einigung mit der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC über ein Umtauschangebot für die notleidenden Dollar-Bonds des Landes.

 

boerse-online.de

Share this post


Link to post
Stephan09
Posted · Edited by Stephan09

Ich glaube nur der Presse Meldung die ich selbst gefälscht habe.

14 Jahre, der mich auch.

http://www.bankofengland.co.uk/publications/other/markets/apf/apfquarterlyreport1001.pdf

 

Fürs Protokoll:

http://www.dmo.gov.uk/documentview.aspx?docname=publications/quarterly/oct-dec09.pdf&page=Quarterly_Review

Wenn man das mal auf Deutschland übertragen würde, wäre Schäuble der Mann mit dem 60 Mrd. Überschuss, und der coolste Finanzminister ever. Suck my brain!

 

Tja, da brauche ich wohl Verständnishilfe. Was hat denn das Interveiw mit dem Deka Ökonom mit England und mit 14 Jahre zu tun?

 

Keine Ahnung, warum du das Interview geposted hast. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass, wenn die Bank of England im letzten Jahr 190 Mrd. Pfund der eigenen Staatsschulden aufgekauft hat, es nicht besonders schwierig ist, ein gutes Schuldenprofil zu haben. Nur doof, wenn diese Wechsel kaum noch jemand akzeptiert. Aber es gibt noch das schottische Pfund, vielleicht erlebt es ja eine Renaissance.

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted

Ich glaube nur der Presse Meldung die ich selbst gefälscht habe.

14 Jahre, der mich auch.

http://www.bankofengland.co.uk/publications/other/markets/apf/apfquarterlyreport1001.pdf

 

Fürs Protokoll:

http://www.dmo.gov.uk/documentview.aspx?docname=publications/quarterly/oct-dec09.pdf&page=Quarterly_Review

Wenn man das mal auf Deutschland übertragen würde, wäre Schäuble der Mann mit dem 60 Mrd. Überschuss, und der coolste Finanzminister ever. Suck my brain!

 

Tja, da brauche ich wohl Verständnishilfe. Was hat denn das Interveiw mit dem Deka Ökonom mit England und mit 14 Jahre zu tun?

 

Keine Ahnung, warum du das Interview geposted hast. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass, wenn die Bank of England im letzten Jahr 190 Mrd. Pfund der eigenen Staatsschulden aufgekauft hat, es nicht besonders schwierig ist, ein gutes Schuldenprofil zu haben. Nur doof, wenn diese Wechsel kaum noch jemand akzeptiert. Aber es gibt noch das schottische Pfund, vielleicht erlebt es ja eine Renaissance.

 

Okay, jetzt sehe ich klarer :P

 

Gepostet habe ich es, weil im Moment in den Köpfen der Politiker -egal welcher coleur- :w00t: immer mehr der Irrglaube grassiert, man könne die Staatsschulden "weginflationieren".

 

Und sollte sich dieser Irrglaube durchsetzen und in entsprechenden Handlungen münden, hätte das für unsere Anlagestrategie in Bonds verheerende Konsequenzen. Aber soweit ist es ja noch nicht ... B)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...