Jump to content
Junkbond Junkie

OnVista Bank

Recommended Posts

krett
Posted · Edited by krett
vor 2 Stunden von exiting:

Interessant. Ist das also eher so wie bei den 3D Engines von Computerspielen? Viele Banken aber wenige Plattformen/ backends die dann angemietet(?) oder gekauft werden? Vermutlich ist so ein Backend aus regulatorischen Gründen ein Kraftakt?

 

Bin auch kein absoluter Experte, aber ja, es wird seeeehr viel outgesourced. Klassiker sind:

  • Das Verrechnungskonto
  • Das Depot als solches
  • die Orderabwicklung

 

Und theoretisch könnte man diese Sachen sogar jeweils bei einem anderen Partner outsourcen, da braucht es nicht einen für alles. Die ganzen Neobroker und Neobanken arbeiten meines Wissens nach ALLE mit "richtigen" oder alt eingesessenen Banken zusammen und sourcen die o.g. Services aus. Alles alleine machen ist fast unmöglich als Startup. u.a. bräuchte man eine Vollbanklizenz die die Bafin nicht mehr so leicht vergibt inzwischen (u.a. wegen dem N26 Debakel und Wirecard)

  • Smartbroker, Scaleable Capital und finanzen Zero beispielsweise arbeiten mit der Baaderbank zusammen.
  • Revolut und N26 mit Upvest.
  • Trade Republic arbeitet mit der Deutschen Bank zusammen.
  • Wobei trade republic inzwischen eine Vollbank Lizenz hat, aber die Girokonten werden trotzdem (noch) bei der deutschen Bank geführt.

 

Meines Wissens nach arbeiten sogar fast alle deutschen Banken mit dem gleichen Dienstleister zusammen wenn es um die steuerliche Behandlung von Wertpapieren bzw. deren Erträgen geht (habe leider den Namen des Unternehmens nicht im Kopf). Da gibt es neben reinen Dividenden ja noch etliche Spezialfälle die selbst experten nicht ohne weiteres einordnen können.

 

Was schon als gegeben hingenommen wird, aber eigentlich auch ein outsourcing ist (wie ich es verstehe): Das praktisch alle Wertepapiere in Europa von Clearstream, ein Tochterunternehmen der deutschen Börse, zentralverwaltet werden.

 

Bei den Sparkassen und Volksbanken wird natürlich auch viel an diverse Zentralinstitute ausgelagert.

Share this post


Link to post
exiting
Posted
10 minutes ago, krett said:

Meines Wissens nach arbeiten sogar fast alle deutschen Banken mit dem gleichen Dienstleister zusammen wenn es um die steuerliche Behandlung von Wertpapieren bzw. deren Erträgen geht (habe leider den Namen des Unternehmens nicht im Kopf).

 

Dürfte https://www.wmdatenservice.com/de/  sein wenn ich das richtig mitbekommen habe.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 36 Minuten von krett:

Das praktisch alle Wertepapiere in Europa von Clearstream, ein Tochterunternehmen der deutschen Börse, zentralverwaltet werden.

 

Na, nicht ganz. Euroclear ist noch ein großer Konkurrent.

 

vor 38 Minuten von krett:

Bei den Sparkassen und Volksbanken wird natürlich auch viel an diverse Zentralinstitute ausgelagert.

 

Sie haben sogar eine übergreifende Transaktionsbank (dwp).

Share this post


Link to post
MonacoFranzl
Posted · Edited by MonacoFranzl

WM Datenservice ist der Hauptstammdatenlieferant in Deutschland - liefert also nur Daten/Parameter. Kleinere Institute beziehen nur hier ihre Daten, größere auch von Bloomberg, SIX, Reuters & Co. und machen ein Data Glancing. Die Verarbeitung / Behandlung / Anwendung / Berechnung erfolgt aber bei den Instituten selbst. 

 

"Das praktisch alle Wertepapiere in Europa von Clearstream [...] zentralverwaltet werden" ist so nicht ganz richtig.

Clearstream Banking AG Frankfurt ist der nationale Zentralverwalter für in Deutschland emittierte Papiere und auch viele nicht deutsche Papiere können dort in Girosammel verwahrt werden.

Clearstream Banking SA Luxemburg ist ein internationaler Zentralverwalter für international emittierte Papiere sowie für fast alle anderen national emittierten Papiere. Hierzu wird mit anderen nationalen Zentralverwahrern zusammengearbeitet und dort Sammeldepots als Zwischenverwahrer in Wertpapierrechnung unterhalten. (Die Verwahrung ist für Banken hierüber dementsprechend teurer und weniger Breit als direkt im ausländischen Markt ein Depot zu unterhalten, weswegen von alteingesessenen Banken/Broker der direkte Marktzugang als Wertpapierrechnung favorisiert wird.) 

Daneben gibt es als internationale Zentralverwahrer noch Euroclear Bank Brüssel und SIX Zürich. 

Und zu guter letzt gibt es noch in jedem Land die nationalen Zentralverwahrer für die nationalen Emissionen. Die lauten Euroclear France, Euroclear Belgium, Euroclear Nederland, Monte Titoli, DTCC, Iberclear, usw. 

Share this post


Link to post
lachender
Posted

Neben den Kosten ist bestimmt auch das Thema "Sicherheit" und ggf. "Erreichbarkeit" wichtig. Die Neobroker sind zum Teil nur über e-mail erreichbar. Das ist mir zu wenig, falls mal etwas mit der Technik/Abrechnung o.ä. schief läuft. Da möchte ich schon die Möglichkeit haben telefonisch agieren zu können.

 

Wie seht Ihr das Thema Sicherheit und Erreichbarkiet? Oder mache ich mir hierbei zuviel Gedanken?

 

Ich finde onvista wirklich gut, auch die Abrechnungen sind TOP.

 

Danke vorab!

 

Gruß lachender

Share this post


Link to post
krett
Posted
vor 10 Stunden von chirlu:

Na, nicht ganz. Euroclear ist noch ein großer Konkurrent.

 

vor 10 Stunden von MonacoFranzl:

Clearstream Banking AG Frankfurt ist der nationale Zentralverwalter für in Deutschland emittierte Papiere und auch viele nicht deutsche Papiere können dort in Girosammel verwahrt werden.

Clearstream Banking SA Luxemburg ist ein internationaler Zentralverwalter für international emittierte Papiere sowie für fast alle anderen national emittierten Papiere. Hierzu wird mit anderen nationalen Zentralverwahrern zusammengearbeitet und dort Sammeldepots als Zwischenverwahrer in Wertpapierrechnung unterhalten. (Die Verwahrung ist für Banken hierüber dementsprechend teurer und weniger Breit als direkt im ausländischen Markt ein Depot zu unterhalten, weswegen von alteingesessenen Banken/Broker der direkte Marktzugang als Wertpapierrechnung favorisiert wird.) 

Daneben gibt es als internationale Zentralverwahrer noch Euroclear Bank Brüssel und SIX Zürich. 

Und zu guter letzt gibt es noch in jedem Land die nationalen Zentralverwahrer für die nationalen Emissionen. Die lauten Euroclear France, Euroclear Belgium, Euroclear Nederland, Monte Titoli, DTCC, Iberclear, usw. 

 

Wieder was dazu gelernt, danke fürs korrigieren :)

Share this post


Link to post
wolf666
Posted

Weiß jemand ob Onvista Dienste wie Musterdepot weiterhin bestehen bleiben? Wenn nein, kennt jemand so einen guten Musterdepot wie bei Onvista?

Share this post


Link to post
Shylock
Posted

Wenn Du das Musterdepot auf https://www.onvista.de/ meinst, dass hat mit der Bank/Broker onvista-bank.de nichts mehr zu tun.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 16 Minuten von Shylock:

Wenn Du das Musterdepot auf https://www.onvista.de/ meinst, dass hat mit der Bank/Broker onvista-bank.de nichts mehr zu tun.

 

Onvista Media betreibt auch den Comdirect-Informer. Vielleicht will die Commerzbank auch in dem Bereich weniger Marken?

Share this post


Link to post
Vermögensbuilder
Posted
vor 58 Minuten von wolf666:

Weiß jemand ob Onvista Dienste wie Musterdepot weiterhin bestehen bleiben? Wenn nein, kennt jemand so einen guten Musterdepot wie bei Onvista?

Soweit ich weiß stand in den FAQ das dies weiter besteht, genauso wie onvista.de für die ganzen Infos.

 

Ah habs gefunden:

Zitat

Ist das Finanzportal onvista.de ebenfalls von der Einstellung betroffen?

Die onvista media GmbH als Betreiberin des Finanzportals ist ein eigenständiges Tochterunternehmen der Commerzbank und von der Einstellung nicht betroffen. Kunden können weiterhin wie gewohnt alle Services (z. B. Musterdepot und Watchlist) sowie das gesamte Informationsangebot nutzen.

 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 1 Minute von Vermögensbuilder:

Soweit ich weiß stand in den FAQ das dies weiter besteht, genauso wie onvista.de für die ganzen Infos.

 

Ah habs gefunden:

sehr schön, ich nutze auch hauptsächlich das Onvista Musterdepot, für den schnellen Überblick.

Share this post


Link to post
wolf666
Posted
vor 1 Minute von Vermögensbuilder:

Soweit ich weiß stand in den FAQ das dies weiter besteht, genauso wie onvista.de für die ganzen Infos.

 

Ah habs gefunden:

 

Super! 

So ein gutes Musterdepot kenne ich sonst nämlich nicht, plus die ganze Arbeit alles nachzutragen entfällt auch.

Share this post


Link to post
olpo
Posted

Werden bei einem Depotwechsel eigentlich auch die Abrechnungen, Briefverkehr oder Nebendaten, wie Durchschnittskurse, mit übertragen? Oder gehen da nur die trockenen Wertpapiere rüber?

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 20 Minuten von olpo:

Werden bei einem Depotwechsel eigentlich auch die Abrechnungen, Briefverkehr oder Nebendaten, wie Durchschnittskurse, mit übertragen?

 

Nichts von alledem, nur die steuerlichen Anschaffungsdaten.

Share this post


Link to post
Nudelplantage
Posted

Bin auch ein Onvista Kunde. Hab das Freebuy Depot.

 

Soweit ich weiß macht Degiro und Interactiv Brokers keine Steuern für deutsche Kunden und man muss es selber machen. Ist es jetzt immer noch so? Dann fällt es aus. Steuern müssen bei mir vom Broker erledigt werden. 

 

Neben dem üblichen Standard Werten wie Apple und viele andere Large Caps hab ich auch ein paar exotische Werte mit meinen Freebuys angesammelt, die man nicht überall Handeln kann. Das sind teilweise auch sehr kleine Positionen. Hab z.B einen Wert der nur über Hamburg gehandelt wird. Welche Depot nimmt man da am besten für diese exotischen  Werte? Gebühren machen dort was auch, da ich auch Position in dem Bereich von 200-500€ habe und man das nicht bei Trade Republik oder Scalable handeln kann. 

 

Weiß jemand was mit den russischen Aktien bei Onvista passiert? Hab dort z.B. auch Gazprom liegen. Können diese überhaupt bei einem Depotübertrag übertragen werden?

Share this post


Link to post
SlowHand7
Posted
vor 16 Minuten von Nudelplantage:

Weiß jemand was mit den russischen Aktien bei Onvista passiert? Hab dort z.B. auch Gazprom liegen. Können diese überhaupt bei einem Depotübertrag übertragen werden?

Ein Übertrag ist ja derzeit nicht möglich.

Aber da die Aktien im Besitz der Commerzbank sind wird man sie sicherlich in ein Depot dort oder auch bei der Comdirect bekommen können.

Share this post


Link to post
Geldhaber
Posted
vor 14 Stunden von Nudelplantage:

Neben dem üblichen Standard Werten wie Apple und viele andere Large Caps hab ich auch ein paar exotische Werte mit meinen Freebuys angesammelt, die man nicht überall Handeln kann. Das sind teilweise auch sehr kleine Positionen. Hab z.B einen Wert der nur über Hamburg gehandelt wird. Welche Depot nimmt man da am besten für diese exotischen  Werte?

Comdirect bietet sehr viele Handelsplätze. Aus meiner Sicht ein echter Pluspunkt. Die Gebühren sind dort zwar hoch, aber man kann vermutlich nicht beides haben: Viele Handelsplätze und niedrige Gebühren.

Share this post


Link to post
B.Axelrod
Posted
vor 15 Stunden von Nudelplantage:

Bin auch ein Onvista Kunde. Hab das Freebuy Depot.

 

Soweit ich weiß macht Degiro und Interactiv Brokers keine Steuern für deutsche Kunden und man muss es selber machen. Ist es jetzt immer noch so? 

Ja- und bei IB kannst Du den von PWC erstellten deutschen Steuerreport je nach Handelsaktivität anscheinend immer noch in die Tonne klopfen.

Share this post


Link to post
jgobond
Posted

ich als onvista Kunde bin ehrlich gesagt ziemlich genervt von dem was die Kommerzialräte da so veranstalten. erst haben sie bei onvista ihre comstage etf verramscht, dann sind die erst an Lyxor und jetzt an amundi gegangen. Nun auch noch das Aus für vista. Schaun mer mal, ob´s sich wirklich so ausgeht wie die Herren sich das so aus- und schön malen. Die OV Kunden sind doch extra dorthin, weil ihnen die Codi zu teuer ist. Und das Ganze ausgerechnet jetzt, wo TR den Coup des Jahrzehnts startet ...
Codi Depot hab ich eh scho, ist aber seit Jahren leer. Jetzt eben noch TR. Vielleicht leg ich noch eins bei SC an. wer weiß. Die schaffen es jedenfalls, bei mir schlafenden Hunde zu wecken.

 

Am 26.1.2024 um 01:57 von Geduldsanleger:

Ich bin mittlerweile der Ansicht, dass man stets mindestens bei zwei Brokern ein Depot führen sollte

sehe ich auch so

 

Am 27.1.2024 um 09:52 von Belgien:

Die Vorstellung, lebenslang ein Depot beim selben Anbieter zu haben, ist überholt.

ja, das ist wohl so ...

Share this post


Link to post
MonacoFranzl
Posted
Am 3.2.2024 um 23:19 von SlowHand7:

Ein Übertrag ist ja derzeit nicht möglich.

Aber da die Aktien im Besitz der Commerzbank sind wird man sie sicherlich in ein Depot dort oder auch bei der Comdirect bekommen können.

comdirect verwahrt über die Plattform und Lagerstellen der Commerzbank, onvista über die Plattform und Lagerstellen der HSBC/HTNG

Share this post


Link to post
SlowHand7
Posted

Dann geht es eben nicht.

Share this post


Link to post
nomad
Posted
Am 4.2.2024 um 14:00 von Geldhaber:

Comdirect bietet sehr viele Handelsplätze. Aus meiner Sicht ein echter Pluspunkt. Die Gebühren sind dort zwar hoch, aber man kann vermutlich nicht beides haben: Viele Handelsplätze und niedrige Gebühren.

Traders Place.

Share this post


Link to post
stat
Posted
Am 4.2.2024 um 14:44 von B.Axelrod:

Ja- und bei IB kannst Du den von PWC erstellten deutschen Steuerreport je nach Handelsaktivität anscheinend immer noch in die Tonne klopfen.

Für einfaches Kaufen und Verkaufen von Aktien ist der Steuerreport brauchbar sobald Optionen dazukommen gibt es deutliche Abweichungen zu den deutschen Gesetzestexten, das habe ich aber auch schon bei Deutschen Anbietern bei Restrukturierungen erlebt.

Share this post


Link to post
intInvest
Posted

Da ich bei onvista schon lange nicht mehr aktiv handele, dort aber noch einen ETF liegen habe und onvista mittelfristig sowieso die Dienstleistung einstellt, habe ich das mal als Anlass für einen Depotübertrag genutzt.

 

  1. Brief mit Weisung zum Depotübertrag am 10.02.24 in den Briefkasten geworfen
  2. 27.02.24 Nachricht von onvista im Depot, dass sie die Weisung erhalten haben und aktuell bearbeiten

Mal sehen wie lange es nun dauert : )

Share this post


Link to post
Belgien
Posted
vor 2 Stunden von intInvest:

Da ich bei onvista schon lange nicht mehr aktiv handele, dort aber noch einen ETF liegen habe und onvista mittelfristig sowieso die Dienstleistung einstellt, habe ich das mal als Anlass für einen Depotübertrag genutzt.

 

  1. Brief mit Weisung zum Depotübertrag am 10.02.24 in den Briefkasten geworfen
  2. 27.02.24 Nachricht von onvista im Depot, dass sie die Weisung erhalten haben und aktuell bearbeiten

Mal sehen wie lange es nun dauert : )

 

Wenn Onvista diese Mitteilung schickt, wird die Position am nächsten Tag ausgebucht und wird in zwei/drei Tagen im neuen Depot auftauchen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...