Jump to content
Jose Mourinho

ETHNA-AKTIV E

Recommended Posts

Rotkehlchen
Posted

Wie würdest Du denn einen Fonds bezeichnen der max 49% Aktien halten darf, dies aber in der Regel nicht tut - als aktienorientiert?

 

Nein, den Begriff finde ich ebenso unangebracht. Der Ethna Aktiv E ist ein flexibler vermögensverwaltender Mischfonds.

 

Zitat aus einem Ethna Prospekt:

Den Anlageschwerpunkt bilden Schuldverschreibungen mit sehr guter bis guter Bonität

(Investment Grade).

 

Ein Musterbeispiel dafür, wie mit formal korrekten Aussagen in Fondsprospekten der tatsächliche Charakter eines Fonds nicht beschrieben werden kann. Oder wer glaubt hier daran, dass die klassischen Rentenpositionen (EIB, Bund, EFSF) die Performance des Ethna Aktiv E dominieren?

Share this post


Link to post
AlbertEinstein
Posted

Ein Musterbeispiel dafür, wie mit formal korrekten Aussagen in Fondsprospekten der tatsächliche Charakter eines Fonds nicht beschrieben werden kann. Oder wer glaubt hier daran, dass die klassischen Rentenpositionen (EIB, Bund, EFSF) die Performance des Ethna Aktiv E dominieren?

 

Also alleine aus den Top 15 Positionen machen sie ca. ein drittel des Fonds aus. Es ist auch in den letzten Wochen zu beobachten das der Ethna wenn die Börsen krachen zunächst mal raufgeht oder stabil bleibt, um dann in der Erhohlungsphase wieder zu verlieren. Ich hätte das - ohne dem genauer nachzugehen - auf einen hohen Anteil sicherer Anleihen zurückgeführt.

 

EFSF v.11(2021) 4.83 %

Europäische Gemeinschaft v.10(2019) 4.78 %

Europäische Gemeinschaft v.11(2021) 4.78 %

2,75% EFSF - 18.07.2016 4.53 %

Europ. Investment Bank EMTN v.10(22) 3.99 %

Europäische Union v.11(2021) 3.11 %

ING Groep N.V. EO-Med.-T. 2008 2.14 %

Europäische Gemeinschaft v.11(2016) 2.03 %

Europ. Investitionsbank v.05(2015) 1.65 %

BRD Bundesschatzanw. v.11(13) 1.61 %

Bundesrepublik Deutschland v.11(2013) 1.60 %

Dubai Holding COG LLC v.07(2014) 1.52 %

European Investment Bank v.10(2020) 1.44 %

Depfa ACS Bank Pfe. v.04(2015) 1.43 %

FIL Ltd. EMTN v.10(2017) 1.41 %

Share this post


Link to post
Fondsanleger1966
Posted

Es ist auch in den letzten Wochen zu beobachten das der Ethna wenn die Börsen krachen zunächst mal raufgeht oder stabil bleibt, um dann in der Erhohlungsphase wieder zu verlieren. Ich hätte das - ohne dem genauer nachzugehen - auf einen hohen Anteil sicherer Anleihen zurückgeführt

Wo siehst Du hier http://www.fondsweb....IE00B0M62Q58-R6 ein Raufgehen oder Stabil bleiben?

Der Kursverlauf des Ethna spiegelt die Verluste seiner Banken-Nachranganleihen wider. Die Strategie, auf solche Papiere zu setzen, wurde in den vergangenen Monaten des öfteren kritisiert - und jetzt zeigen sich ihre Risiken.

Share this post


Link to post
AlbertEinstein
Posted

Wo siehst Du hier http://www.fondsweb....IE00B0M62Q58-R6 ein Raufgehen oder Stabil bleiben?

Der Kursverlauf des Ethna spiegelt die Verluste seiner Banken-Nachranganleihen wider. Die Strategie, auf solche Papiere zu setzen, wurde in den vergangenen Monaten des öfteren kritisiert - und jetzt zeigen sich ihre Risiken.

Stimmt im Chart sieht man eher kein raufgehen crying.gif, bei den täglichen Kursbewegungen meinte ich schon es zu sehen.

 

Laut dem letzten Monatsbericht machen Bankennachränge aber nur mehr knapp 8% des Fonds aus. Versicherungen haben ihm sicherlich mehr zugesetzt die haben zwar weniger verloren sind aber noch höher gewichtet.

Share this post


Link to post
AlbertEinstein
Posted · Edited by AlbertEinstein

Der neue Monatsbericht ist da: www.ethna.ch/sites/default/files/news/Ethna_Funds_Monatsbericht.pdf

 

Insbesondere Nachrang- oder Hybridanleihen empfinden wir als werthaltig, besonders in dieser Krise. Die

Bereitschaft der Aufsichtsbehörden, den Banken und Versicherungen Zugeständnisse im Hinblick auf ihre

Kapitalausstattung zu machen (Stichworte: Basel 3 und Solvency 2), könnte kaum geringer sein als zurzeit!

Erst kürzlich hat die BIZ in Basel dem Drängen der Lobbyisten der Banken nicht stattgegeben, den 2.5 %igen

Kapitalerhaltungspuffer auszusetzen. Und wie wir schon in vielen Dokumenten ausführlich erörtert haben,

wird die Umsetzung dieser Richtlinien für Versicherungen und Banken positive Effekte auf die existierenden

Nachränge haben. Dieser Fakt ist unabhängig von den jetzigen Kapitalmarktverwerfungen zu sehen. Auch die

Banken und Versicherungen umgeben sich mit einer Aura der Stärke, da sie im momentanen

Kapitalmarktumfeld weiterhin ihre Kaufoptionen der Nachranganleihen bei Fälligkeit ausüben. Allein in den

letzten 12 Monaten sind über €30 Milliarden Nachranganleihen fällig gestellt worden. Trotzdem haben sich

viele Kurse von Nachrangpapieren innerhalb der letzten zwei Monate faktisch halbiert. Papiere der Allianz

beispielsweise, die bereits ihren ersten Fälligkeitstermin in 3 Jahren haben, lassen sich mit einer Rendite von

knapp 11 % erwerben! Ähnliche Beispiele gibt es zuhauf.

Share this post


Link to post
Blujuice
Posted

Eine passende Benchmark für die Performance der letzten Jahre ist eher 50% High-Yield-Euro-Anleihen und 50% Tagesgeld.

Share this post


Link to post
DrNick
Posted

Eine passende Benchmark für die Performance der letzten Jahre ist eher 50% High-Yield-Euro-Anleihen und 50% Tagesgeld.

 

Die passende Benchmark für die Zeit, in der ich dabei bin (ein gutes Jahr), wäre eher "Girokonto mit Gebühren". Ich würde aber trotzdem nicht meckern: Für einen Fonds, der so flexibel handeln kann, hat er sich im Gegensatz zu anderen Mischfonds (z.B. ETF Dachfonds) ganz gut geschlagen. Wenn der Ethna es schafft, in schwierigen Zeit das Geld halbwegs zu erhalten und in guten Zeiten halbwegs mitzuschwimmen, leistet er das, was ich mir verspreche.

Share this post


Link to post
DrNick
Posted

Auf der Homepage findet sich inzwischen ein Exkurs zum Thema Nachranganleihen. In der Zusammenfassung:

 

Aktien haben ein höheres Ausfallrisiko als Nachrangtitel.

Nachranganleihen sind generell illiquider als Aktien, aber gleich liquide wie andere

Unternehmensanleihen.

Zukünftige Änderungen der Eigenkapitalrichtlinien für Banken und Versicherer reduzieren weiter das

Ausfallrisiko für Nachrangtitel, da zusätzliches Aktienkapital gefordert wird. Bestehende

Nachrangtitel werden damit wertvoller.

Das Fondsmanagement der Ethna Funds beschäftigt sich intensiv mit dieser Thematik, und nimmt

bewusst Kapitalmarktrisiken in die Fonds auf, wie es im Sinne einer risiko- und ertragsoptimierten

Anlagestrategie auch ihre Aufgabe ist.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Monatsbericht November: http://www.ethna.ch/sites/default/files/news/Ethna_Funds_Monatsbericht.pdf

 

Prinzipiell bin ich von den allseits beliebten Mischfondsklassikern wie Ethna, Carmignac Patri und v.a. ETF Dachfonds

immer weniger begeistert. Herr Pesarinis Ausführungen finde ich aber nach wie vor lesenwert. ;)

Share this post


Link to post
grmpf78
Posted

Moinsen,

 

habe meinen Ethna gestern komplett verkauft, habe mir irgendwie mehr versprochen

im letzten Jahr. Hatte ihn von Mitte März 2011 bis eben gestern im Depot.

 

Hier mal ein Vergleich (auf 360 Tage sortiert)

9337129mtf.jpg

 

Es sind aber immer die selben Fonds, die mir Freude bereiten. ;-)

 

Sehe ich hier was falsch ?

 

Wenn ich den REX als Index dazu nehme wird es richtig gruselig.

 

Vielleicht hatte ich einfach nur zu hohe Erwartungen, bin aber ehrlich gesagt

nach Ethna und Patri von Forumslieblingen auch geheilt.

 

TopDiv und MG Global, die zwei haben mir schon immer Spaß gemacht.

 

Gruß Jens

Share this post


Link to post
Weltenbummler298
Posted

Moinsen,

 

habe meinen Ethna gestern komplett verkauft, habe mir irgendwie mehr versprochen

im letzten Jahr. Hatte ihn von Mitte März 2011 bis eben gestern im Depot.

 

Hier mal ein Vergleich (auf 360 Tage sortiert)

9337129mtf.jpg

 

Es sind aber immer die selben Fonds, die mir Freude bereiten. ;-)

 

Sehe ich hier was falsch ?

 

Wenn ich den REX als Index dazu nehme wird es richtig gruselig.

 

Vielleicht hatte ich einfach nur zu hohe Erwartungen, bin aber ehrlich gesagt

nach Ethna und Patri von Forumslieblingen auch geheilt.

 

TopDiv und MG Global, die zwei haben mir schon immer Spaß gemacht.

 

Gruß Jens

 

 

Hm, so Pauschal würde ich das nicht beschreiben, das die Zeit vom Ethna oder vom Patri abgelaufen ist. Man muss und sollte immer schauen, warum und wieso das ein Aktien- bzw Vermögensverwaltende Fonds mal ein Jahr gut oder schlecht läuft.

Die Herren von Ethna sind halt stark in Bank/Finanz/Versicherungsanleihen mit drin, teilweise hier auch in Nachranganleihen. Diese haben im letzten Jahr massiv verloren, aber Pesarini und Co. sind halt davon überzeugt, das keine Bank in die Pleite getrieben wird-sprich, es wird jede gerettet und somit ist so ne Anleihe ein "sicheres" Investment für sie. Machen sie dieses Jahr ihre 8 % ohne viel Schwankung, springen die leute wieder in den Fonds. Einen Vermögensverwaltendenden Fonds kann man auch mal ein schlechtes Jahr zutrauen, wenn er Zig Jahre davor einen ordentlichen Job verrichtet hat-so meine Meinung. Und sooo schlecht war das Jahr ja auch nicht, mit ca -2,5 %.

Patri ebenso, er hat es geschafft, das Kapital in dieser unruhigen Zeit zu erhalten (minimales Minus).

Mit einem Benchmark würde ich nen Vermögensverwalter auch nie vergleichen. Der angenehmer Vermögenszuwachs auf Dauer sollte das Ziel sein-nicht der Vergleich mit dem Index (in diesem fall der rex).

Ein Jahr ist sicherlich auch kein Anlagezeitraum für solche Fonds!

 

Top Dividende hatte halt den Vorteil, das sie auf eher defensive, teilweise US-lastige Unternehmen setzte-diese liefen das letzte Jahr sehr gut. Deshalb schaffte der offensive Mischfonds von Acatis (gane value) auch ein Plus zum Jahresende, trotz hoher Aktienquote. Aber dies kann dieses Jahr wieder umschlagen-man setzte halt auf einen großen Sektor-das lief gut-kann aber dieses Jahr wieder anders aussehen.

Share this post


Link to post
grmpf78
Posted

@ Weltenbummler

 

Habe nicht gesagt, dass die Zeit für die Fonds abgelaufen ist, um Gottes Willen,

aber ich hätte mir gerade bei den Kosten des Fonds eine wesentlich bessere

Leistung versprochen.

 

Andere haben es ja hinbekommen und zeigen, dass man mit Aktien und/oder Anleihen

wohl auch 2011 Gewinne erwirtschaften konnte. Wenn aber der Ethna sogar schlechter

als der MG Global Basic ist (und er ist schon im Minus) dann finde ich persönlich

die Leistung mangelhaft.

 

Ich hatte eigentlich mit einem kleinen Plus gerechnet. :-(

 

Aber wie gesagt, vielleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen. ;-)

Share this post


Link to post
grmpf78
Posted

Einen habe ich noch ! ;-)

 

ja,ja ... ich weiß der Vergleich hinkt doch etwas, aber interessant ist das schon:

 

9337885uxm.jpg

 

gerade die Einbrüche 2008 und 2011 !

Share this post


Link to post
Weltenbummler298
Posted

Einen habe ich noch ! ;-)

 

ja,ja ... ich weiß der Vergleich hinkt doch etwas, aber interessant ist das schon:

 

9337885uxm.jpg

 

gerade die Einbrüche 2008 und 2011 !

 

aber hier darfst du den Fehler auch nicht machen, den Aktiv mit dem Rex zu vergleichen. Kannst ihn z.b. auch mit dem MSCI World vergleichen, das ist das selbe-aber völlig anderes Ergebnis. Er darf ja bis zu 49 % in Aktien, nur ist der derzeit halt eher ein Rentenfonds als ein verkappter Aktienfonds (derzeit ne quote von 3,X %).Zudem ist der Rex in den letzten Jahren fast schon zu gut gelaufen, so geht es sicher nicht weiter mit dem deutschen Anleihenmarkt. Diese Perfomance war auch nicht wirklich abzusehen, hätte Ende 2010 auch selber gedacht, das wir eher steigende Zinsen bekommen als das, war wir derzeit am Rentenmarkt in Deutschland erleben.

Aber ich sehe das Jahr 2011 auch nicht so unkritisch, aber ich gestehe jedem Vermögensverwalter auch mal ein nicht so gutes Jahr zu-die nächsten 1,2 Jahre werden interessant.

Share this post


Link to post
grmpf78
Posted

Wie gesagt, für mich ganz persönlich hat er meine Erwartungen

absolut verfehlt. Er ist teuer hat sogar ne Performance-Fee und

darf in ziemlich viele Sachen investieren und hat es trotzdem letztes Jahr

für mich nicht geschafft.

 

Gerade in solchen Zeiten soll ein aktiver, vermögensverwaltender Fonds

seine Stärken zeigen und genau dass hat er nicht geschafft.

 

Eben meine ganz persönlichen Kriterien. ;-)

Share this post


Link to post
TaurusX
Posted

Der oberste Anspruch eines Vermögensverwalters ist aber der weitestgehende Kapitalerhalt für die Kunden

und nicht maximale Performance, und natürlich gibt es auch mal negative Jahre in der 10 Jährigen Geschichte

2011 -1,86 %

2010 +9,93 %

2009 +14,54 %

2008 -3,90 %

2007 +1,96 %

2006 +12,52 %

2005 +20,30 %

2004 +11,55 %

2003 +22,79 %

2002 -2,40 %

 

 

Schau dir das Gesamtergebnis an, ich finde das passt

http://www.comdirect.de/inf/fonds/detail/chart_big.html?ID_NOTATION=5590486&timeSpan=SE&chartType=CONNECTLINE&openerPageId=fonds.detail.chart.middle&BRANCHEN_FILTER=false&ID_NOTATION_INDEX=&fromDate=15.02.2002&toDate=27.01.2012&fundWithEarnings=true&interactivequotes=true&benchmarkNotations=193736&benchmarkColors=006633&selectedBenchmarks=true&benchmarkNotations=323591&benchmarkColors=999900&selectedBenchmarks=true&useFixAverage=true&fixAverage0=0&fixAverage1=0&freeAverage0=&freeAverage1=&freeAverage2=&chartIndicator=&indicatorsBelowChart=VOLUME&indicatorsBelowChart=

Share this post


Link to post
grmpf78
Posted

Wenn der TopDividende ein schönes Plus mit ganz soliden Aktien hinlegt,

erwarte ich vom Ethna mindestens die Hälfte der Performance.

 

Ne Branchenwette mit Nachranganleihen passt für mich persönlich

eben nicht zu einem Mischfonds, falls das in die Hose geht "Gute Nacht".

 

Wenn ich persönlich mit 50% Tages- / Festgeld und einem guten Weltfonds

ähnliche Ergebnisse schaffe, stellt sich die Frage nach dem Sinn

des Ethna.

 

Ist aber auch nur meine ganz persönliche subjektive Meinung. ;-)

Share this post


Link to post
slt63
Posted

Wenn der TopDividende ein schönes Plus mit ganz soliden Aktien hinlegt,

erwarte ich vom Ethna mindestens die Hälfte der Performance.

 

Ne Branchenwette mit Nachranganleihen passt für mich persönlich

eben nicht zu einem Mischfonds, falls das in die Hose geht "Gute Nacht".

 

Wenn ich persönlich mit 50% Tages- / Festgeld und einem guten Weltfonds

ähnliche Ergebnisse schaffe, stellt sich die Frage nach dem Sinn

des Ethna.

 

Ist aber auch nur meine ganz persönliche subjektive Meinung. ;-)

 

Na , wenn du das schaffst, dann ist es ja gut; und alle sind zufrieden.

http://www.onvista.d...OMP4=0#chart_01

Share this post


Link to post
grmpf78
Posted

@ slt63

 

Nur meine subjektive Meinung. Aber wenn der Bauch grummelt, hat der Kopf nicht viel zu melden.

 

Bei Chartvergleichen lässt sich immer was finden ! ;-)

 

9370545hbr.jpg

Share this post


Link to post
grmpf78
Posted

9370738gru.jpg

 

jährliche Renditen

 

rechts: Carmignac Investissement A

mitte: Ethna-AKTIV E A

links: DWS Top Dividende

 

Wenn man jetzt die Renditen der Aktienfonds halbiert (50:50),

dann sieht eben der Ethna FÜR MICH eben nicht mehr so pralle

aus.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

na ja, wenn du meinst. ich kann die vergleiche alle irgendwie nicht wirklich nachvollziehen.

Share this post


Link to post
TaurusX
Posted

na ja, wenn du meinst. ich kann die vergleiche alle irgendwie nicht wirklich nachvollziehen.

 

da sind wir ja schon 2

 

Wenn du den Dividende vergleichen willst dann nur mit reinen Aktienfonds und nicht mit Mischfonds

zumal der Ethna bei 40% Aktien aufhört,

 

Vergleiche deinen DWS Dividende Fonds mit dem Investissement dem M&G Global Basics nem Warburg Value

aber nicht mit dem Ethna Aktiv, der Spielt in der Liga des Carm. Patrimoine.

 

Deine Vergleiche suchen sich gerade die Zeiten wo Aktienfonds super performen,

aber im 5 Jahresbereich

http://www.comdirect.de/inf/fonds/detail/chart_big.html?ID_NOTATION=7166729&timeSpan=5Y&chartType=CONNECTLINE&openerPageId=fonds.detail.chart.middle&BRANCHEN_FILTER=false&ID_NOTATION_INDEX=&fromDate=28.01.2007&toDate=28.01.2012&fundWithEarnings=true&interactivequotes=true&benchmarkNotations=5590486&benchmarkColors=3366cc&selectedBenchmarks=true&benchmarkNotations=11050544&benchmarkColors=006633&selectedBenchmarks=true&useFixAverage=true&fixAverage0=0&fixAverage1=0&freeAverage0=&freeAverage1=&freeAverage2=&chartIndicator=&indicatorsBelowChart=VOLUME&indicatorsBelowChart=#timeSpan=5Y&e&

 

als auch über 8 Jahre war der Ethna einfach der risikoärmere Fond bei gleicher Rendite wir der DWS

http://www.comdirect.de/inf/fonds/detail/chart_big.html?ID_NOTATION=7166729&timeSpan=5Y&chartType=CONNECTLINE&openerPageId=fonds.detail.chart.middle&BRANCHEN_FILTER=false&ID_NOTATION_INDEX=&fromDate=28.01.2007&toDate=28.01.2012&fundWithEarnings=true&interactivequotes=true&benchmarkNotations=5590486&benchmarkColors=3366cc&selectedBenchmarks=true&benchmarkNotations=11050544&benchmarkColors=006633&selectedBenchmarks=true&useFixAverage=true&fixAverage0=0&fixAverage1=0&freeAverage0=&freeAverage1=&freeAverage2=&chartIndicator=&indicatorsBelowChart=VOLUME&indicatorsBelowChart=#timeSpan=SE&e&

Share this post


Link to post
wallstreetmarc
Posted

dass der Ethna die Aktein-Hausse, die seit Wochen läuft, verschläft, darüber sollte hier aber zumindest Einigkeit herrschen..

Aber im Nachhinein ist man ja immer schlauer. Das Fondmanagement geht wohl von einer weiteren Verschärfung der Finanzkrise aus und hat sich dementsürechend devensiv aufgestellt; auch wenn ich diese Einschätzung nicht teile.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...