Jump to content
Morbo

Tesla Inc. (TSLA)

Recommended Posts

Duk3
Posted

Die Zahlen können sich sehen lassen und Tesla macht vieles richtig. Aber einige Sachen geben mir hier auch zu denken:

 

  • Die Chipknappheit trifft ab jetzt wohl auch Tesla, sonst hätte man die 19 neuen Controller nicht nur in einen Nebensatz erwähnt, sondern nach Teslamanier über Soziale Netzwerke als Meilenstein neuer Architektur angekündigt!
  • China bald als M3 only Fab ... geht hier Tesla ein nicht zu hohes Risiko für die Zukunft ein, was auch Produktionsausfälle betrifft? Auch fallen wohl die Transportkosten nicht mehr ins Gewicht?
  • Laut Bericht sind die 4680ger Zellen schon gut getestet worden, haben aber immer noch Probleme mit der Massenfertigung. Wäre logisch das hier dann die 4680ger zuerst in das Fahrzeug mit der geringsten Stückzahl fließen, sprich den Semi, dann den Cyber und frühestens ab 2023 in großem Volumen im MY. Gründheide wird erst mal Model Y mit den Plan B Zellen bestücken um sich nicht selbst auf den Füßen zu stehen. D.h. die Margen werden erst mal Fallen, wenn der Semi und Cyber kommen.
  • Tesla lässt das Radar weg, da sie anscheinend genügend Daten gesammelt haben um sich auf die Kameras zu Fokussieren. Für mich klingt das eher, wie wenn Tesla es bisher nicht geschafft hat, die Daten vernünftig in ihr System zu integrieren. Was ich hierbei erschreckend finde ist das Tesla dies einfach selbst entscheiden kann und dies nicht mal einer zertifizierten Prüfung unterlaufen muss. Wir reden hier vom öffentlichen Straßenverkehr und keiner Teststrecke!
  • FSD Abo - Wirklich Clever gemacht, mal wieder Marketing vom feinsten. Tesla wird hier langsam zum Fähnchen im Wind und jedem sollte bewusst sein, was mit dem Fähnchen passiert, wenn kein Wind mehr weht. Ich frage mich deshalb, warum Tesla hier den Preis bei 199$ angesetzt hat, welcher definitiv kein Schnupperpreis ist sondern eher Richtung gerechtfertigter Preis für ein System das mind. lvl4 entspricht. Also kann man davon Ausgehen das FSD bald teurer wird. Was auch clever ist, da bei dem Abo Model Tesla die Kosten für die Erneuerung der Hardware nicht zahlen muss. Ich würd mir verarscht vorkommen, wenn ich 2022 die kosten für HW 4.0 tragen müsste um FSD 10 bzw. 11 nutzen zu können:narr:

Share this post


Link to post
YingYang
Posted · Edited by YingYang
vor 32 Minuten von Dandy:

Wenn man sich nur die GuV ansieht, dann führt das bei stark wachsenden und kapitalintensiven Unternehmen zu dem Problem, dass die hohen Investitionen erst in der Zukunft gewinnmindernd wirksam werden. Steigende Investitionen bedeuten auch steigende Abschreibungen in der Zukunft und damit geringere Gewinne. Unter Anderem auch daher ist der Blick auf den Kapitalfluss wichtig, weil man hier das Verhältnis aus operativem Kapitalfluss zu aktuellen Investitionen direkt sehen kann.

Nun, wenn man Investitionen tätigt erwartet man auch, dass diese nicht nur Abschreibungen, sondern auch Erträge bringen.

Eine neue Fabrik ist also nicht per se ein Grund, warum sich die Marge verschlechtert. Aber auch kein Grund, warum sie sich verbessert. Es sei denn man erzielt signifikante Effizienzgewinne. Was ich jetzt vor allem bei einer Fabrik in Deutschland nicht erwarten würde. Alleine schon aufgrund der Arbeitsschutzbestimmungen und der Lohnkosten.

 

Die Investition sind aber in der Tat sehr niedrig. Wenn man von 2,0 Mrd. USD Abschreibungen in 2021 ausgeht. Und die beiden Fabriken noch dazu kommen, also sagen wir mal die Kapazität tatsächlich um 100% zunimmt. Dann reichen die Investitionen gerade mal als Ersatzinvestitionen für Abschreibungen. Heißt netto erwartet man von Tesla Stand jetzt keine neuen Investitionen in weitere Fabriken etc.. Was macht das mit der Wachstumsstory?

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

2021/07/22 Tesla Sells Maxwell Technologies Two Years After Acquisition

2021/07/27 Tesla's 4680 Cell Development Is What Is Holding Back All Its Other Goals

Zitat

company said at the Q2 2020 presentation – once again – that its teams “still have work ahead” before they “can achieve volume production.”

.. According to Tesla, production is currently bottlenecked by “10% of manufacturing processes.” Specialists believe that has to do with DBE (dry battery electrode), something Tesla bought Maxwell for back in February 2019.

.. In a way, it may be convenient that German bureaucracy is still denying Tesla a final build permit for its factory there.

 

Share this post


Link to post
Bonny
Posted

War nicht ein Fan der Meinung, Tesla würde künftig einen Gesamtmarkanteil von 20% erzielen können?

Und war nicht gleicher Fan auch ein Anhänger der Analysen Piper Sandlers?

 

Zitat

VW, according to the report, will sell something in the neighborhood of 9.2 million EVs in the year 2040 — or an 11.4 percent market share.

Tesla isn’t expected to be far behind with 10.1 percent market share by 2040, or about 8.2 million EVs.

 

https://medium.datadriveninvestor.com/european-automaker-to-pass-tesla-in-the-race-for-ev-supremacy-94fab7c19ace

 

 

 

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Heute geht es um 5% hoch.

 

The Motley Fool über das Warum.

Share this post


Link to post
Baddschkappelui
Posted
vor 9 Minuten von Holgerli:

Heute geht es um 5% hoch.

 

The Motley Fool über das Warum.

und 5% zu nah an den Balken!

 

Smart Summon

Share this post


Link to post
Life_in_the_sun
Posted

Tesla owners could get $625 each in class action settlement over battery throttling

 

Tesla agreed to pay $1.5 million to settle claims that one of the company’s over-the-air software updates temporarily limited maximum battery charging capacity and range in 1,743 Model S sedans.……

 

https://www.cnbc.com/2021/07/30/tesla-owners-could-get-625-each-in-settlement-over-battery-throttling.html

 

Share this post


Link to post
Duk3
Posted
vor 12 Stunden von Holgerli:

Heute geht es um 5% hoch.

 

The Motley Fool über das Warum.

Bist du dir sicher? Eigentlich Schade, das du als bekennender Teslafan nichts vom Datum für den AI Tag am 19.08 mitbekommen hast, welches gestern bekannt gegeben wurde

Wenn Tesla als Autohersteller bewertet würde wäre der verlinkte Beitrage interessant, da Tesla aber als Tech bewertet wird sollte der AI Tag 1000 mal interessanter sein und die 5% erklären :narr:

 

Bin mal gespannt, ob hier Tesla auch Zahlen bzw. Jahre nennt und wie sie weiter verfahren wollen.

 

https://carbuzz.com/news/aeyes-lidar-can-track-a-bullet-in-real-time

Zwar bisschen übertrieben, aber hier nehm ich gern die Serienreife von 2024 zum vergleich.

 

Wird auf jeden fall ein spannendes Wettrennen zwischen Vision only und Lidarsystemen.

 

Share this post


Link to post
CorMaguire
Posted

Ne Kaufempfehlung der DZ-Bank hat bei mir in der Vergangenheit immer gut als Kontraindikator funktioniert ;)

 

Unabhängig davon denke ich bei dem aktuellen Kurstanstieg über eine (nicht so langfristige) Longposition nach.

 

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor 8 Minuten von Duk3:

Eigentlich Schade, das du als bekennender Teslafan nichts vom Datum für den AI Tag am 19.08 mitbekommen hast, welches gestern bekannt gegeben wurde

Auch wenn ich hier nicht jedes Datum poste, heisst das nicht, dass ich nicht weiss das es den AI Tag im August geben wird.

 

Share this post


Link to post
Duk3
Posted

Jeder setzt halt so seine eigenen Prioritäten.

 

Hier mal bisschen Warmup für den AI-Day

 

Ab 22:48 erklärt er die gründe warum Tesla auf das Radar verzichtet hat. Ich bin zwar kein Experte in dem Bereich, aber für mich klingt das wie wenn Tesla es selbst durch AI nicht schafft, die Radardaten vernünftig mit den Bilddaten zu verknüpfen.

Bestes Beispiel ist ja hier die Brücke. So lange Tesla nicht alle stationäre Objekte zu 100% durch die Kameras erkennt sind wir hier noch sehr sehr weit weg von lvl3-4.

Klar ist es auf jedenfalls, das ihr System so ohne Radar flüssiger läuft. Aber auf welche Kosten? Das sollte jeder für sich hinterfragen.

 

Auch bin ich auf die Kosten von Dojo gespannt.

https://teslamag.de/news/1komma8-petaflops-tesla-supercomputer-wirklich-was-noch-kommen-soll-38497

Wenn die Berechnungen von Teslamag stimmen hat man aktuell an die 112 Petaflops.

Musk wäre nicht Musk oder der "..." King, wenn er nicht in den meisten fälle an Platz 1 stehen möchte.

Sprich hier müssten sie Fugaku mit 442 Petaflops übertreffen, der ca. 1,2 Mrd $ gekostet hat.

Also an die 0,9 Mrd $ müsste dafür Tesla mindestens ausgeben um ein Prestigeobjekt draus zu machen. Ob die Leistung für FSD nötig sei, wer weiß, aber es würde mich Sicherheit sehr viele AI Spezialisten anlocken.

 

Daher stell ich mal die Behauptung auf je Leistungsstärker Dojo wird um so weiter hingt Tesla mit FSD hinterher.

 

 

 

Share this post


Link to post
YingYang
Posted · Edited by YingYang
vor einer Stunde von Duk3:

Jeder setzt halt so seine eigenen Prioritäten.

 

Hier mal bisschen Warmup für den AI-Day

 

Folie 1: "in tight control loop with 1ton objects @80mph"

Klar, dass ein US Konzern das so definiert. Für Deutschland heißt das: Kein Level 5 so lange es kein generelles Tempolimit auf der Autobahn gibt. Schon Level 3 wird damit quasi ein Ding der Unmöglichkeit.

 

Bei ca. Minute 9 werden die Kameraufnahmen gezeigt. Die Kameras haben eine Frequenz von 36 Hertz. Ist das Tesla Standard?

 

In den kritischen Szenarien, die kurz darauf gezeigt werden, fährt Tesla die Linie die Straßenführung beizubehalten. Wäre es nicht sicherer das Tempo zu reduzieren, wenn unklare Sicht ist? Ein Mensch würde das im Idealfall tun.

Mit erscheinen die FPS (36), die die Kameras liefern viel zu gering. Man kann kaum fließende Entwicklungen erkennen. Wenn zum Beispiel ein Fahrzeug auf den Nebenspur schlingert, wird Tesla so lange nicht reagieren, wie dieses Fahrzeug auf seiner Spur bleibt. Ein menschlicher Fahrer wird sofort bremsbereit sein.

Share this post


Link to post
Life_in_the_sun
Posted

Tesla hält Mond für eine Ampel und bremst

 

Autonomes Fahren hat seine Tücken. Das bekam jetzt auch ein Tesla-Fahrer zu spüren. Wie er in einem Video demonstriert, fuhr sein Wagen plötzlich langsamer, weil er den Mond für eine gelbe Ampel hielt.…..

 

https://www.fr.de

 

 

Share this post


Link to post
fehd
Posted
vor 2 Stunden von Life_in_the_sun:

Tesla hält Mond für eine Ampel und bremst

 

Autonomes Fahren hat seine Tücken. Das bekam jetzt auch ein Tesla-Fahrer zu spüren. Wie er in einem Video demonstriert, fuhr sein Wagen plötzlich langsamer, weil er den Mond für eine gelbe Ampel hielt.…..

 

https://www.fr.de

Glaub du hast was falsches verlinkt. Ich sehe da keinen Wagen der "plötzlich langsamer" fährt.

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted
Am 29.7.2021 um 20:33 von Bonny:

War nicht ein Fan der Meinung, Tesla würde künftig einen Gesamtmarkanteil von 20% erzielen können?

Und war nicht gleicher Fan auch ein Anhänger der Analysen Piper Sandlers?

image.png.656409e10b04845898307c57ebbf29bd.png

 

Im Bild der Average Selling Price, der mit dem Siegeszug von Model 3/Y natürlich sinkt. Nicht aber die Margen.

Ein Grund mehr, warum das Q2 mit nur 2000 Stück Model S und trotzdem 28% Bruttomarge so bemerkenswert war.

28.4% GAAP Automotive gross margin (25.8% ex-credits) in Q2 (Quelle:Shareholder Deck)

 

War nicht die Neigungsgruppe Shorties hier der Meinung, Tesla wäre ohne Regulatory Credits nicht profitable, man gehe bald bankrott und haben sie das Argument, dass Tesla fallende Preise bei gleichbleibend hohen Margen bieten wird? Der Verweise auf den Marktanteil von Tesla ist ein Taschenspielertrick: Wenn VW in China ihren popeligen ID.4 verkauft, verkauft man deshalb nicht weniger Model 3/Y, da für diese beiden Modelle der Bedarf derart groß ist.

Außerdem exportiert man jetzt aus der Gigafactory mit den besten Margen und besserer Seeanbindung als Fremont. Laufend kommen neue Länder dazu, wie zuletzt Israel.

 

Wie erreicht nun Tesla diese Margen? Hauptsächlich durchs Model Y und die Gleichteilstrategie, sowie Kostensenkungen in China, samt lokaler Produktion.

Die aktuellste Preissenkung kommt aus China, dort kann man jetzt ein Model 3 SR mit LFP Zellen für 32.600€ bestellen (90% loakle Produktion, meint Ray4Tesla auf Twitter):

 

Zitat

U.S. electric car maker Tesla cut the starting price of its Chinese-made Model 3 sedans on Thursday by about 8% to 249,900 yuan ($36,805), once Chinese subsidies for electric vehicles are taken into account, according to its China website. Previously, the starting price for Model 3 sedans made in Tesla’s Shanghai factory with a standard driving range was 271,550 yuan, after state purchase subsidies. | Reuters 30.7.2021

Aber klar, ist sicher nur eine Preissenkung, weil kein Bedarf ... #nodemand

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted
vor 11 Stunden von Life_in_the_sun:

Bei mir funktioniert der link zum Artikel korrekt.

Hier nochmal der vollständige link

https://www.fr.de/wirtschaft/tesla-autonomes-fahren-daimler-system-mond-ampel-twitter-elon-musk-zr-90892594.html

"Autohersteller wie Tesla bieten ihren Kunden bereits jetzt die Möglichkeit, einen Autopiloten einzuschalten. Insassen dürfen die Füße hochlegen - der Autopilot steuert das Fahrzeug von selbst und reagiert auch auf Signale von außen. Doch die ausgeklügelte Technik hat offenbar ihre Grenzen" Zitat Ende...

 

Toller "Journalismus". Füße hochlegen. 

Kein Autofahrer würde je so agieren. Den Artikel kannst in die Tonne treten.

Share this post


Link to post
Duk3
Posted
vor 12 Stunden von herbert_21:

Wie erreicht nun Tesla diese Margen? Hauptsächlich durchs Model Y und die Gleichteilstrategie, sowie Kostensenkungen in China, samt lokaler Produktion.

Die aktuellste Preissenkung kommt aus China, dort kann man jetzt ein Model 3 SR mit LFP Zellen für 32.600€ bestellen (90% loakle Produktion, meint Ray4Tesla auf Twitter):

Das würde ich so unterschreiben, aber gleichzeitig sollte man Fairerweise die Preissteigerungen in den USA erwähnen die dazu beitragen!

https://teslamag.de/news/wieder-teurer-tesla-us-preise-model-3-model-y-siebtes-mal-erhoeht-39395

 

Daher stammt nicht alles nur aus Kostensenkungen. Man sollte auch beachten, das es in den USA fast kein anderer Mitbewerber BEV´s im Land produziert. 2022 sieht das ganze schon bisschen anders aus und da wird Tesla vermutlich die Preise senken müssen.

Wie weit das aus internen Möglichkeiten kommt wird man ja an der Marge sehen.

 

Im Pharmabereich ist es ja schon länger so, dass die USA hier die gesamten Weltweiten Umsätze quersubventionieren.

 

vor 6 Minuten von herbert_21:

"Autohersteller wie Tesla bieten ihren Kunden bereits jetzt die Möglichkeit, einen Autopiloten einzuschalten. Insassen dürfen die Füße hochlegen - der Autopilot steuert das Fahrzeug von selbst und reagiert auch auf Signale von außen. Doch die ausgeklügelte Technik hat offenbar ihre Grenzen" Zitat Ende...

 

Toller "Journalismus". Füße hochlegen. 

Kein Autofahrer würde je so agieren. Den Artikel kannst in die Tonne treten.

Der hat sich wohl zu sehr auf die Youtube Quelle verlassen und zu viele Videos von Teslafahrern gesehen :narr:

Share this post


Link to post
Life_in_the_sun
Posted
vor 9 Minuten von herbert_21:

Den Artikel kannst in die Tonne treten.

Das Auto Auto bzw die verbaute FSD Technik aber bitte gleich mit entsorgen ;)

Share this post


Link to post
mv71
Posted
vor einer Stunde von herbert_21:

Kein Autofahrer würde je so agieren.

Oh doch. Genau so agiert ein Teil der Autofahrer.

Hier im Thread gab es doch schon genug Beispiele für Unfälle solcher Art.

Share this post


Link to post
Baddschkappelui
Posted

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted · Edited by Holgerli
vor 4 Minuten von reko:

2021/07/26 Gigafactory-Experte von Tesla arbeitet jetzt für Wasserstoff-Konzern Plug Power

Nicht schön für Tesla, aber logisch für Plug Power. Mitarbeiter von den Besten abwerben um erstmal das elementare Konzernziel versuchen zu erreichen:

Zitat

 

Mindnich soll Plug Power profitabel machen

Die Verpflichtung von Mindnich ist ein wichtiger Schritt für Plug Power, um seine Konzernziele zu erreichen. Das Unternehmen will profitabel werden und hat sich zudem ehrgeizige Umsatzziele gesetzt

 

Mal schauen ob der Mann Wunder vollbringen kann.

Was wäre die Schlussfolgerung? Wenn es ein Tesla-Mann schafft dann besteht Hoffnung für das Nischenprodukt Wasserstoff. Wenn es selbst einer der Besten nicht schaffen sollte, ist klar wo der Weg beim Wasserstoff hingeht.

Share this post


Link to post
magicw
Posted

Der Akku in Australien brennt

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...