Jump to content
Morbo

Tesla Inc. (TSLA)

Recommended Posts

YingYang
Posted · Edited by YingYang
vor 9 Minuten von herbert_21:

Ich weiß, ich stehe mit dieser Meinung alleine da. Nur, das was man bei der Beta an Fortschritten sieht, spricht dafür. Irgendwelche Supercuts, wo nur die Misses der Beta gezeigt werden, sind nicht representativ.

Ich glaube du hast nicht verstanden worauf ich/wir hinaus wollten.

Wenn man Full Self Driving hat, hat man automatisch Robotaxis. Denn das impliziert für mich eben Full Self Driving. Vollständiges Autonomes Fahren, also Level 5 Autonomie.

Wieso sollte es also das eine geben ohne das Andere?

Wenn Mercedes Level 5 anbietet, hat man automatisch Robotaxis. Wenn VW Level 5 anbeitet, hat man automatisch Robotaxis.

Wenn du sagst, es wird FSD geben, aber keine Robotaxis, kann das dann nur bedeuten du denkst FSD ist nicht Level 5?

 

Und genau diese Supercuts sind das Hindernis für Level 5. Denn Level 5 braucht Lösungen für 99,9999% aller Situationen. Und so lange es solche Supercuts gibt, ist Tesla noch lange nicht soweit Level 5 anbieten zu können.

Und die Fehler, die dort auftauchen sind viel zu simpel, als das es den technologischen Branchenführer zeigt (Lenken in den Gegenverkehr, usw.).

Share this post


Link to post
Undercover
Posted

Ich persönlich werde mein Leben niemals mit einer unnötigen Software aufs Spiel setzen.

 

 

 

Share this post


Link to post
YingYang
Posted
vor 2 Minuten von Undercover:

Ich persönlich werde mein Leben niemals mit einer unnötigen Software aufs Spiel setzen.

 

 

 

Die große weiße Fläche wurde nicht als Hindernis erkannt. So weit so ärgerlich.

Der Mensch, der auf/an der Autobahn steht wurde offensichtlich aber auch nicht erkannt.

Wie oft hört man im Radio von Personen auf der Fahrbahn? Hoffen wir mal für diese Leute, dass keine Teslas da unterwegs sind.

Share this post


Link to post
Limit
Posted · Edited by Limit

Ich würde mich sicherlich nicht darum reißen der erste in einem autonom fahrenden Auto zu sein, aber wenn sie mal eine Zeit lang herumfahren und gut funktionieren, würde ich sie regelmäßig benutzen.

 

Wer auch immer die Zulassung für vollständig autonomes Fahren bekommt, wird ganz sicher ein Robotaxi anbieten, entweder alleine oder mit Kooperationspartner. Bei Taxis, Uber & Co ist der Fahrer der größte Kostenpunkt. Fällt dieser Weg kann man alle anderen, nicht autonom fahrenden Anbieter, unterbieten und trotzdem gute Gewinne einfahren. Ich denke nicht, dass sich das irgendein Anbieter entgehen lassen wird.

Share this post


Link to post
Undercover
Posted
vor 3 Minuten von Limit:

Ich würde mich sicherlich nicht darum reißen der erste in einem autonom fahrenden Auto zu sein, aber wenn sie mal eine Zeit lang herumfahren und gut funktionieren, würde ich sie regelmäßig benutzen.

 

In der Stadt kann man darüber reden. Angeschnallt und mit Airbag soll die Karre doch ruhig crashen.

Aber bei höheren Geschwindigkeiten auf eine Software vertrauen? Niemals!

 

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 42 Minuten von YingYang:

Wenn du sagst, es wird FSD geben, aber keine Robotaxis, kann das dann nur bedeuten du denkst FSD ist nicht Level 5?

FSD ist Level 2. Für Level 3 wurden noch nicht mal Versuche beantragt.

FSD ist eine sinnfreie Marketingbezeichnung.

Andere (Daimler) haben bereits eine Zulassung für Level 3

2021/12 Mercedes Is First To Sell A Level 3 Autonomous Vehicle In 2022 ".. If you want to get really technical, the latest Honda Legend was the actual first true Level 3 self-driving car available to the public"

Share this post


Link to post
YingYang
Posted
vor 19 Minuten von reko:

FSD ist Level 2. Für Level 3 wurden noch nicht mal Versuche beantragt.

FSD ist eine sinnfreie Marketingbezeichnung.

Andere (Daimler) haben bereits eine Zulassung für Level 3

Ich habe gedacht/erwartet FSD ist work in progress und am Ende soll Level 5 stehen.

Share this post


Link to post
reko
Posted
vor 2 Minuten von YingYang:

Ich habe gedacht/erwartet FSD ist work in progress und am Ende soll Level 5 stehen.

Ja, erzählt man damit die Kunden für etwas bezahlen von dem weder bekannt ist ob / wann / was sie bekommen. Dass die aktuelle Hardware für mehr als Level 2 ausreicht ist noch fraglich.

Mein Kompliment, geniales Marketing.

Share this post


Link to post
YingYang
Posted · Edited by YingYang
vor 4 Minuten von reko:

Ja, erzählt man damit die Kunden für etwas bezahlen von dem weder bekannt ist ob / wann / was sie bekommen. Dass die aktuelle Hardware für mehr als Level 2 ausreicht ist noch fraglich.

Mein Kompliment, geniales Marketing.

Das wäre bei anderen Hersteller ein dicker Grund für Schadensersatzklagen oder Rückabwicklungen.

Ich weiß Teslafahrer sind eher Fans als Kunden, aber da bin ich mal gespannt was da auf Tesla zu rollt wenn sich herausstellt, dass es tatsächlich mit der aktuellen Hardware gar nicht geht (was ich im Übrigen ebenfalls glaube).

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 19 Minuten von YingYang:

Das wäre bei anderen Hersteller ein dicker Grund für Schadensersatzklagen oder Rückabwicklungen.

Da sehe ich wenig Gefahr. Es wurde ja nicht gesagt wann die Käufer es bekommen. Tesla braucht nur behaupten, dass sie weiter daran arbeiten. Nach 10 Jahren sind die aktuellen Autos auf dem Schrottplatz, dann fragt niemand mehr.

Share this post


Link to post
YingYang
Posted
vor 1 Minute von reko:

Da sehe ich wenig Gefahr. Es wurde ja nicht gesagt wann die Käufer es bekommen. Tesla braucht nur behaupten, dass sie weiter daran arbeiten. Nach 10 Jahren sind die aktuellen Autos auf dem Schrottplatz, dann fragt niemand mehr.

Bei deutschen Gerichten gibt es immerhin so etwas wie Lieferung nach Treu und Glauben.

Dass die Lieferung einer Eigenschaft erst nach der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer erfolgt, ist dann schon eher sehr fragwürdiges Geschäftsgebaren. 

Share this post


Link to post
Sargatanas
Posted

weißt Du Herbert21, wird es nicht langsam Zeit, daß Du gewisse Realitäten erkennst?

 

Du bist sicherlich ein intelligenter Mann, aber Du hast Luftschlösser gebaut, und das nicht zu knapp.

 

Man kann ein Gewinnwachstum bis in alle Ewigkeit fortschreiben, aber letztlich kommt es an der Börse darauf an, welche Bewertung einer Aktie auch zugestanden wird.

 

Und das ist abhängig von der gerade herrschenden Stimmung. Ist die Stimmung euphorisch, wird sehr viel zugestanden, trübt sie sich aus welchen Gründen auch immer ein, werden Wachstumsraten nur für wenige Jahre projiziert.

 

Get real Herbert21, Elon Musk ist kein Hexer und eignet sich auch nicht als Poster an der Wand.

Share this post


Link to post
Hauerli
Posted · Edited by Hauerli
vor 2 Stunden von herbert_21:

Tesla ist ein heute ein Premiumhersteller

Nur weil man Preise wie im Premiumsegment aufruft, heißt es noch nicht, dass man auch Premium "herstellt".

Wenn der McDonalds in Zukunft 50€ für seinen Big Mac verlangt ist das enthaltene Fleisch deshalb trotzdem noch kein Kobe Beef :w00t:. Sollte McDonalds aber am Ende in der Lage sein dir diesen Burger zu verkaufen und du schreist am Ende vor dem Eingang, dass das der tollste Burger ist den du je gegessen hast, dann haben sie eigtl alles richtig gemacht ;) 

 

vor einer Stunde von YingYang:

Ich weiß Teslafahrer sind eher Fans als Kunden, aber da bin ich mal gespannt was da auf Tesla zu rollt wenn sich herausstellt, dass es tatsächlich mit der aktuellen Hardware gar nicht geht (was ich im Übrigen ebenfalls glaube).

Irgendwo in dem Thread gab es mal einen Post der erklärte, dass es in einer AGB so formuliert ist, dass es eben nicht anfechtbar ist. Wenn jemand einen Tipp hat wie man so was hier wieder findet :D 

Share this post


Link to post
s1lv3r
Posted

So wie es aktuell formuliert ist (Model 3 Konfigurator), sehe ich persönlich zumindest keine rechtlichen Probleme:

 

2019392961_Bildschirmfoto2022-01-28um16_51_49.thumb.png.d312dfadad14501ecae720a0e4fd3642.png

 

 

Die Frage ist natürlich, wie es früher formuliert war. Da sehe ich das Potential schon deutlich höher, dass da sagen wir mal "sehr vollmundige Versprechen" gemacht wurden ...

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted
vor 6 Stunden von YingYang:

Ich glaube du hast nicht verstanden worauf ich/wir hinaus wollten.

Wenn man Full Self Driving hat, hat man automatisch Robotaxis. Denn das impliziert für mich eben Full Self Driving. Vollständiges Autonomes Fahren, also Level 5 Autonomie.

Wieso sollte es also das eine geben ohne das Andere?

Wenn Mercedes Level 5 anbietet, hat man automatisch Robotaxis. Wenn VW Level 5 anbeitet, hat man automatisch Robotaxis.

Wenn du sagst, es wird FSD geben, aber keine Robotaxis, kann das dann nur bedeuten du denkst FSD ist nicht Level 5?

 

Und genau diese Supercuts sind das Hindernis für Level 5. Denn Level 5 braucht Lösungen für 99,9999% aller Situationen. Und so lange es solche Supercuts gibt, ist Tesla noch lange nicht soweit Level 5 anbieten zu können.

Und die Fehler, die dort auftauchen sind viel zu simpel, als das es den technologischen Branchenführer zeigt (Lenken in den Gegenverkehr, usw.).

 

Hier im Forum ist die Ansicht verbreitet, Teslas Ansatz zur Autonomie sei zum Scheitern verurteilt.

Das Problem bei dieser Ansicht: Das ist schwarz/weiß gedacht, und  macht komplett blind für die Fortschritte beim "Full self driving". Die immer gleichen Videos vom Tesla, der in eine weiße Wand gekracht ist, bezeichne ich jetzt auch einfach Mal als confirmation bias.

 

 Hier gibt's ein Video zum aktuellen Status:

 

  

 

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Erinnert sich jemand an den genauen Wortlaut der Frage von Toni S.?

 

Seine Frage war, wie Tesla 3,2 Mio erreichen könne?

 

930.000 *1,5^3 ergibt 3,17 Mio bis 2025 - und er wollte nur wisssen, wo die Fabriken dafür errichtet werden.

 

Troy Teslike (2022 Forecast: 1,6 Mio) sagt in diesem Thread:

-Tesla hat nicht nur in Berlin, sondern auch in Texas die ersten beiden Monate des Jahres 2022 verschwendet. Selbst wenn man in Rekordzeit errichtet, kann man den späteren Beginn nicht wieder aufholen, so Troy.

- Auf Basis Shanghai kommt man auf 400k pro Fabrik, nicht 500k

- Weil die Zahlen in 2021 so weit über 50% lagen, glaubt er dass Tesla UNTER 50% liegen könnte

- die entspricht auch  Teslas guidance wo man von "Long Term average 50% or above growth" spricht

 

+

https://twitter.com/TroyTeslike/status/1487677773510545408?t=WjzojtONQ73IVxFeg6npug

 

+

https://twitter.com/TroyTeslike/status/1487675064539660289?t=gC-AdH2bvNnbogLAgr8FDQ

Share this post


Link to post
fintech
Posted · Edited by fintech

.. FSD Beta...., wenn man das liest, wird es mit der aktuellen Generation von M3s und FSD wohl nichts werden. FSD ist viel,viel zu wetterabhängig.

 

Share this post


Link to post
Limit
Posted · Edited by Limit
Am 28.1.2022 um 21:11 von herbert_21:

Das Problem bei dieser Ansicht: Das ist schwarz/weiß gedacht, und  macht komplett blind für die Fortschritte beim "Full self driving".

Der Haken bei den meisten "Fortschritten", die rund um Tesla immer wieder verkündet werden, ist der Umstand, dass es sich dabei meist um Features handelt (Schilder lesen, Ampeln erkennen, Überholen, ...). Das ist zwar schön und gut, zielt aber nicht auf das Kernproblem von autonomen Systemen ab, nämlich der Zuverlässigkeit. Es reicht nicht, wenn das Auto grundsätzlich selbstständig fahren kann, wenn es das nicht zuverlässig ein ganzes Autoleben lang schafft ohne Fehler zu machen.

 

Zitat

Die immer gleichen Videos vom Tesla, der in eine weiße Wand gekracht ist, bezeichne ich jetzt auch einfach Mal als confirmation bias.

Das Video ist sicherlich sehr plakativ, allerdings würde ich es nicht als confirmation bias, sondern einfach als confirmation bezeichnen. Der Grund dafür ist der, dass bei der Bewertung eines autonomen Systems das Vorhandensein aller benötigten Features vorausgesetzt wird und die eigentliche Bewertung davon abhängt wie Zuverlässig es arbeitet. Ein Video von einer 30min Fahrt, die vollständig ohne Einflussnahme des Fahrers durchgeführt wird ist zwar nett anzusehen, hat aber nicht wirklich viel Aussagekraft bzgl. der Zuverlässigkeit. Ein Video, dass hingegen einen Fehler des Systems zeigt, egal ob es nur ein vermeintlich kleiner Fehler oder eben ein Crash ist, beweist das Nicht-Funktionieren des Systems. Das mag sich nicht fair anhören, aber Zuverlässigkeit ist eben die Abwesenheit von Fehlern und jeder noch so kleine Fehler ist ein Hinweis darauf, dass es nicht zuverlässig ist.

 

Zitat

 Hier gibt's ein Video zum aktuellen Status:

Wie oben gesagt, so ein Video mag schön anzusehen sein und ist sicherlich Gold Wert sein für's Marketing, aber rein technisch gesehen hat es kaum Aussagekraft.

 

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Kurze Frage an @fintech

 

Tesla arbeitet an "City Streets" und dort gibt's auch erhebliche Fortschritte, was leicht zu zeigen ist. Meine Fragen an dich:

 

1/ Glaubst du, dass Tesla die Navigation in 5 Zoll hohem Schnee mit der FSD Beta optimiert hat?

2/ Glaubst du dass, um ein anderes beliebtes Beispiel zu zitieren, Tesla die Verkehrszeichen Erkennung in EU derzeit adressiert? Teslas Antwort: die Beta kommt erst Mal nur in US + Kanada.

3/ Es ist einfach, Beispiele wie oben zu bringen, wo Teslas real world AI nicht funktioniert, weil sie nicht dafür ausgelegt, optimiert etc. ist?

4/ Bist du meiner Meinung dass der Fokus auf Fälle wie oben den Blick auf den Fortschritt, zB gemessen in der Reduktion der number of disengagements, verstellt?

5/ Soll Tesla aus deiner Sicht verbieten, FSD Beta im Schnee einzuschalten?

 

Dass die Beta im Schnee nicht funktioniert, ist bekannt.

--

 

FSD Beta:

 

Es gibt KEIN anderes System am Markt, welches sich bewegende Objekte bzw. Fußgänger "merkt"

 

Schaut euch nur die ersten 30s dieses Videos an:

 

 

Invalidate my thesis!

 

Es ist relativ wichtig,.diesen Aspekt zu verstehen. Die Beta "reagiert" nicht mehr nur auf das, was grad aktuell passiert. 

 

Share this post


Link to post
fintech
Posted

@herbert_21:

ad 1/ Da Level 4 in 2022 erreicht wird und der Winter bald vorbei ist, gehe ich davon aus, dass die FSD Beta für Schneefallsituationen zum jetzigen Zeitpunkt weitestgehend abgeschlossen sein müssen oder man muss FSD Beta/ FSD für Schneefall verbieten/abschalten, aber dann ist es eben kein echtes FSD mehr. Für Verbesserungen unter schön Wetter, hat man in den kommenden Sommermonaten noch viel Zeit für Winterverbesserungen eher nicht. Siehst Du das denn anders oder unterstellst Du Mr. Musk eine Lüge, wenn er FSD für ende 2022 ankündigt und dabei die Navigation in hohem Schnee bis jetzt offenkundig noch nicht optimiert hat?

ad 2/ Die Verkehrszeichen Erkennung  ist seit 2019 adressiert und funktioniert in Tesla Manier bis heute nicht gut, wobei ich im Skiurlaub in Österreich fand, dass sie dort recht gut funktioniert. Offensichtlich ist das Kartenmaterial in Dtl. nicht so gut gepflegt wie in Österreich. Ich bin sehr gespannt und erwarte mir viel vom verbesserten Autopiloten ab März/April 2022 wie er angekündigt war unter anderem eine Verkehrszeichenerkennung für digitale Schilder.

ad 3/ Mr. Musk denkt in der Regel "groß", wenn er von FSD spricht meint er nicht, dass FSD auf der Carrerabahn funktioniert, sondern besser als der Mensch in Alltagssituationen. Der Mensch muss bekanntlich auch ab und an (gerade in Österreich) im Schnee unterwegs sein.  Häufig wechseln die Bedingungen während der Fahrt extrem mit kurzen Schneefallepisoden im Winter. Wenn die AI jetzt noch nicht auf Schneefahrten (nach übrigens bald 4 Jahren seit 2017), dann frage ich mich, wie und ob er das bis Ende 2022 hinbekommen möchte.

ad 4/ Jein. Die Reduktion der Disengagement ist beeindruckend und wichtig, gleichwohl eben auch "misleading" (Stichwort "Carrerabahn"), wenn man die "Disengagement" nur in einer bestimmten Umwelt zählt und z.B. nicht bei Regen, Schneefall usw.

5/ aus Sicherheitsgründen zunächst ja, bis man es optimiert hat, um dann einen sinnvollen FSD Beta Test auf Schneefall vorzunehmen. Bislang scheint es auf Schnee so gut wie gar nicht zu funktionieren.

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21
vor 37 Minuten von Limit:

Der Haken bei den meisten "Fortschritten", die rund um Tesla immer wieder verkündet werden, ist der Umstand, dass es sich dabei meist um Features handelt (Schilder lesen, Ampeln erkennen, Überholen, ...). Das ist zwar schön und gut, zielt aber nicht auf das Kernproblem von autonomen Systemen ab, nämlich der Zuverlässigkeit. Es reicht nicht, wenn das Auto grundsätzlich selbstständig fahren kann, wenn es das nicht zuverlässig ein ganzes Autoleben lang schafft ohne Fehler zu machen.

 

Das Video ist sicherlich sehr plakativ, allerdings würde ich es nicht als confirmation bias, sondern einfach als confirmation bezeichnen. Der Grund dafür ist der, dass bei der Bewertung eines autonomen Systems das Vorhandensein aller benötigten Features vorausgesetzt wird und die eigentliche Bewertung davon abhängt wie Zuverlässig es arbeitet. 

A1/ Von wann ist überhaupt das Video mit dem weißen LKW?

A2/ Würde das mit der heutigen SW (Autopilot) so noch immer passieren?

A3/ Und: vermutlich war das sogar ein Tesla mit Radar? Was bedeutet das für die Anhänger der "mit Lidar wird alles gut, Tesla's FSD is doomed"-Fraktion?

 

 

 

-- 

 

Antworten auf @fintech (leider zusammen gefügt)

 

Was meinst du mit Marketing? Ich kann dir nicht folgen.

ad 1/ Musk sagt von sich selbst "I can be sometimes optimistic about timelines". FSD kann nicht 5 Zoll hohen Schnee, Autopilot auf geräumten oder leicht Schnee bedeckten Fahrbahn auf der Autobahn kann aber der Autopilot jetzt schon.

 

Man kann natürlich sagen "10x safer than a human" sei Blödsinn und es müsse in allen Fällen unfallfrei sein.

 

Nur ist die Beta halt unfallfrei. Das ist auch der Grund, war sie von der NHTSA trotz Kritik nicht untersagt wurde.

 

ad 3/ Meiner Meinung nach sind die passiven Features im Schnee und der Allrad.l schon jetzt sehr gut. Aber bezüglich wann die Beta reif für Schneefahrbahn ist, tut das nichts zur Sache

 

Da denke ich, das wird deutlich länger als 12 Monate dauern. Der Fokus liegt ganz wo anders.

 

ad 5/ Genau, sehe ich wie du.

 

Share this post


Link to post
Undercover
Posted
vor 11 Minuten von herbert_21:

Was meinst du mit Marketing? Ich kann dir nicht folgen.

Ich würde sagen Marketing ist wenn man so eine triviale Szene in einem Video 5x wiederholen muß.   LOL

Das ist ja auch ein enormer Fortschritt daß der Tesla die beiden Fußgänger nicht einfach über den Haufen fährt.

Share this post


Link to post
Limit
Posted · Edited by Limit
Zitat

A2/ Würde das mit der heutigen SW (Autopilot) so noch immer passieren?

Das wird dir niemand beantworten können. Machine Learning Systeme sind in der Regel Blackboxes.

 

Zitat

A3/ Und: vermutlich war das sogar ein Tesla mit Radar? Was bedeutet das für die Anhänger der "mit Lidar wird alles gut, Tesla's FSD is doomed"-Fraktion?

Überhaupt nichts. Für Radar und Lidar ist so ein LKW absolut problemlos zu erkennen. Wenn man ein Szenario erstellen wollte, dass selbst das schlechteste Radar-System noch besteht, dann wäre das vermutlich ein solches. Das Teslas System allerdings Probleme mit sich widersprechenden Sensordaten hat, haben sie ja selbst mehrfach bestätigt. Da liegt die Vermutung nahe, dass das eine Rolle gespielt hat.

 

Zitat

Man kann natürlich sagen "10x safer than a human" sei Blödsinn und es müsse in allen Fällen unfallfrei sein.

Nicht unbedingt Blödsinn, aber in erster Linie Marketing. Der Computer hat in einigen Bereichen große Vorteile gegenüber menschlichen Fahrern, aber genauso große Nachteile in anderen Bereichen. Während es durchaus menschliche Fahrer gibt, die ihr ganzes Leben in keinen Unfall verwickelt werden, dürfte Teslas FSD vermutlich nicht einen Monat schaffen, wenn es keinen Fahrer hat, dass notfalls eingreift.

 

Dazu fällt mir auch ein Artikel aus einem Wissenschaftsmagazin, dass ich mal im Wartezimmer durchgeblättert habe. Dort gab es eine Untersuchung, ab wann die Gesellschaft autonom fahrende akzeptieren würde. Dabei stand zur Auswahl a) wenn die KI im Durchschnitt weniger Unfälle verursacht als ein Mensch, b) wenn die KI in allen Bereichen mindestens so gut wie ein Mensch fährt und c) wenn sie absolut fehlerfrei fährt. Ich erinnere mich nicht mehr an die genauen Prozentzahlen, aber b) und c) lagen dicht zusammen, während a) nur sehr wenig Zustimmung fand.

 

Zitat

Nur ist die Beta halt unfallfrei. Das ist auch der Grund, war sie von der NHTSA trotz Kritik nicht untersagt wurde.

Solange vorausgesetzt wird, dass der Fahrer jederzeit zum eingreifen bereit ist, reicht es aus, wenn das System mehr Unfälle verhindert als verursacht, denn die potentiell verursachten Unfälle sollen ja vom Fahrer verhindert werden. Sobald das System aber teilautonom oder sogar vollständig autonom fahren soll, steigen die Anforderungen um ein vielfaches. Teslas Metrik ist in der Hinsicht also nur relevant solange es als reines Assistenzsystem fungiert und als solches wird es auch von den Behörden bewertet. Das eigentliche Problem liegt hier mMn in der Erwartungshaltung einiger Fans und Fahrer. Dazu haben sicherlich auch die Ankündigung von Robotaxis und die ständigen Meldungen, dass die Software fast fertig ist, beigetragen.

 

 

Share this post


Link to post
fintech
Posted

......nachdem der earnings call die hohen Erwartungen an zukünftige Modelle vaporisiert hat und damit mehr und mehr Zweifel / Unsicherheiten an den langfristigen Wachstumsaussichten von Tesla aufkommen, verabschiedet sich die Tesla Fan-Gemeinde langsam vom Auto Business  als Werttreiber und wendet sich neuen Kaufgründen zu, die praktischerweise noch weiter in die Zukunft reichen und damit der Träumerei breiten Spielraum lassen.  Der neue Kurstreiber  ist "Optimus" + AO. Elon lässt damit alle Tesla Investoren  an seinem neuen Start-up teilhaben und diese Chance darf man sich nicht entgehen lassen.

Ein schönes Werbevideo findet sich hier:

https://www.youtube.com/watch?v=56CauPFVn1E

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...