Jump to content
Ramstein

Ramsteins Bonds

Recommended Posts

Ramstein
Posted

Ich habe mal ein paar Limitorders aufgegeben. Bei Erfolg werde ich berichten.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Heute ein erster Kauf von VALE OVERSEAS LTD. DL-NOTES 2004(34) US91911TAE38. Vale ist eines der größten Bergbauunternehmen und US$ schadet auch nicht, da ich davon noch nicht viel im Depot habe. Gut 7,5% Rendite bei einem BBB+ Rating sind o.k., halbjährliche Zinszahlung ist auch nicht schlecht.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Heute Kauf von GAZ CAPITAL S.A. SF-M.T.LPN 2013(19) GAZPROM CH0226274261. Rubel will ich mir nicht antun, aber Schweizer Franken sind o.k.; Rendite gut 7% bei 4,5 Jahren Restlaufzeit und BB+ Rating.

 

Nachtrag: Die chinesische Ratingagentur Dagong hat Gazprom im Februar 2015 ein AAA-Rating gegeben.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Abschließend noch sehenswert zum Wochenende:

Das Video hat ja große Kreise gezogen. War es gefälscht? Böhmermann sagt so.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Aus äußerst vertrauenswürdiger Quelle habe ich gehört, dass Griechenland und die Troika über das lange Osterwochenende den Grexit durchziehen werden. Einige andere schwache Euroländer überlegen noch, ob sie "in einem Aufwasch" einen Schuldenschnitt verkünden, da sie dann Griechenland bzw. der Troika und Deutschland die Schuld zuweisen können.

 

Daher habe ich heute morgen Verkaufsaufträge für meine sämtlichen Anleihen, Aktien, ETFs, etc. gegeben, denn ich will auf der Gewinnerseite sein, wenn darauf der unvermeidliche weltweite Crash folgt. Ich rechne damit, dann mindestens 30 bis 40 Prozent günstiger wieder einsteigen zu können. So eine Chance muss jeder klar denkende Investor wahrnehmen.

 

PS: Mind the date!

Share this post


Link to post
domkapitular
Posted

Allgemein wird erwartet, dass Tsipras heute noch zurücktritt (Quelle : unterrichtete Kreise)

Angeblich ist Franz-Peter Tebartz-van Elst als Nachfolger im Gespräch, der zwar weder Grieche noch sonst irgendwie geeignet ist, aber man freut sich in Rom, ihn loszusein...

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

Ich habe gehört, dass der Grexit-Plan kurzfristig wieder abgesagt wurde, weil die Griechen Ostern erst eine Woche später nach dem orthodoxen Kalender feiern.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted · Edited by BondWurzel

Ich habe gehört, dass der Grexit-Plan kurzfristig wieder abgesagt wurde, weil die Griechen Ostern erst eine Woche später nach dem orthodoxen Kalender feiern.

Hat das irgendwelche Auswirkungen auf den heutigen D-Day Ramsteins oder bleibt es auch bei den Griechen beim heutigen Tag? Ich glaube nein, habe deshalb heute auch meine PVC Anleihe zuu 98,50 verkauft.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted

 

Daher habe ich heute morgen Verkaufsaufträge für meine sämtlichen Anleihen, Aktien, ETFs, etc. gegeben, denn ich will auf der Gewinnerseite sein, wenn darauf der unvermeidliche weltweite Crash folgt. Ich rechne damit, dann mindestens 30 bis 40 Prozent günstiger wieder einsteigen zu können. So eine Chance muss jeder klar denkende Investor wahrnehmen.

 

 

Da ich auf Ramsteins fundierten Markteinschätzungen wert lege (und auch die Analysten Grimm gerade am heutigen Tag dazu raten), und die Ernsthaftigkeit seiner Aussagen niemals anzweifeln würde, habe ich mich dazu durchgerungen gleiches zu tun und auch alles verkauft.

 

 

 

Share this post


Link to post
Malvolio
Posted

OK .... ihr habt angefangen. ;)

 

"I think... there will no... it will not happen, that there will be a staatsbankrott in Greece."

 

Share this post


Link to post
Malvolio
Posted

Hier .... noch ein April-Knaller:

 

Merkel "Mit mir wird es eine PKW-Maut nicht geben."

 

https://youtu.be/T5a08pZBYf4

 

;)

Share this post


Link to post
Günter Paul
Posted

Aus äußerst vertrauenswürdiger Quelle habe ich gehört, dass Griechenland und die Troika über das lange Osterwochenende den Grexit durchziehen werden. Einige andere schwache Euroländer überlegen noch, ob sie "in einem Aufwasch" einen Schuldenschnitt verkünden, da sie dann Griechenland bzw. der Troika und Deutschland die Schuld zuweisen können.

 

Daher habe ich heute morgen Verkaufsaufträge für meine sämtlichen Anleihen, Aktien, ETFs, etc. gegeben, denn ich will auf der Gewinnerseite sein, wenn darauf der unvermeidliche weltweite Crash folgt. Ich rechne damit, dann mindestens 30 bis 40 Prozent günstiger wieder einsteigen zu können. So eine Chance muss jeder klar denkende Investor wahrnehmen.

 

PS: Mind the date!

 

 

Die schwachen Euroländer sind weit davon entfernt , einen Schuldenschnitt durchzuführen...die wittern ihre Chance , denn wenn das Problem Griechenland gelöst ist , können sie mit weiterem Geld rechnen...mit so einer Taktik wird , wie mir aus vertrautem Kreis gesagt wurde ,seit geraumer Zeit agiert...

Mal unabhängig vom ersten April ,...du könntest mit deiner Prognose des Grexit durchaus richtig liegen , dann solltest du allerdings allen Lesern schreiben , dass sie nicht zuvor , so wie du angeführt hast , alles verkaufen , denn der Abgang könnte auch Erleichterung sein.. ;)

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

Datum: 01. April 2015*

 

* merkt ihr was Ramstein heute mit euch gemacht hat, der kleine Scherzkeks.

Share this post


Link to post
Ternzeu
Posted

Was wäre denn, wenn aus dem April-Spass Ernst werden würde.

 

Würde ein Grexit wirklich unvermeidlich einen weltweiten Crash nach sich ziehen?

Hätte ein Austritt des wirtschaftlich eher unbedeutenden Griechenland aus dem Euro

eine so große Bedeutung für die Weltwirtschaft?

Und wäre dann der Verkauf aller Assets ein gute Entscheidung?

Wenn wir tatsächlich wüssten, dass der Grexit im April kommt, welche Handlungsweise

wäre denn dann sinnvoll für uns Anleger?

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Wenn wir tatsächlich wüssten, dass der Grexit im April kommt, welche Handlungsweise wäre denn dann sinnvoll für uns Anleger?

Gute Frage. Ich habe heute ein neues Depot (Hirnrissdepot) eröffnet (100.000€):

 

Mal sehen, wie sich das entwickelt.

 

Edit: Name hinzugefügt

Share this post


Link to post
Malvolio
Posted · Edited by Malvolio

Wenn wir tatsächlich wüssten, dass der Grexit im April kommt, welche Handlungsweise wäre denn dann sinnvoll für uns Anleger?

Gute Frage. Ich habe heute ein neues Depot eröffnet (100.000€):

 

Mal sehen, wie sich das entwickelt.

 

Ich würde für alle Fälle noch 1/3 Wald hinzufügen. Sicher ist sicher .....

 

;)

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Und 1/3 Container?

Share this post


Link to post
asche
Posted

Das Gold nicht vergessen. GOLD! Für eine Unze gab es schon im alten Rom eine Toga!

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

1/3 Toilettenpapier ! Wenn die Situation besch....lossen ist, wird einigen der Stift gehen. Außerdem wissen selbst die Japaner, dass in einer Krise Toilettenpapier immer als erstes zur Neige geht.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Ich habe die freien Tage genutzt und etwas an meiner Depotverwaltung rumgespielt. Als erstes Ergebnis hier mal den aktuellen Stand des Bonddepots:

 

post-15902-0-94588900-1428154126_thumb.png

 

Die letzte Zeile enthält (im Gegensatz zu früheren Versionen) jetzt den wertmäßig gemittelten Durchschnitt. Die Griechenlandtauschanleihe ist ein Platzhalter für den ganzen Strauss an Kleinnominalen; ich wollte der Übersicht halber nicht alle einzeln aufnehmen.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Persönliche Asset-Performance-Arabeske

 

Immer wieder wird mit deutlichem Engagement argumentiert, dass aktive Fonds, ETFs, oder Einzelaktien die bessere Anlage sind. Die Überzeugungen sind ebenso stark wie (in den meisten Fällen) unbelegt durch eigene Fakten. Ich habe jetzt mal die letzten Jahre der Toter-Baum-Ablage aufgearbeitet und in meinen Spreadsheets ergänzt. Dazu habe ich noch allgemeine Benchmarkdaten genommen und dann diese nette (natürlich rein subjektive) Tabelle erzeugt:

 

post-15902-0-16328100-1428336877_thumb.png

 

Ich habe in dem Prozess auch noch einige Fehler in meinen Daten gefunden und korrigiert und hoffe, dass jetzt alles stimmt. Achtung: die Daten sind nicht direkt vergleichbar mit meinem ETF-Weltdepot, denn da habe ich die Immobilien dazu genommen, während sie in obiger Tabelle bei den Fonds sind.

 

Rein subjektiv betrachtet:

  1. Mein Bonddepot hat besser abgeschnitten als der RexP.
  2. Meine Aktien liefen leicht besser, aber auch deutlich volatiler als der MSCI Welt.
  3. Meine ETFs liefen seit Anfang 2014 (Start Weltdepot) besser als die aktiven Fonds.
  4. Meine aktiven Fonds liefen fast immer schlechter als der MSCI Welt.

PS: Das zeigt natürlich nicht unbedingt die Gesamtperformance bei regelmäßigem Rebalancieren zwischen den Assetklassen, insbesondere wenn wir mal wieder einen richtigen Markteinbruch haben.

PPS: Bei anderen kompetenteren (oder glücklicheren) Anlegern kann es natürlich ganz anders aussehen.

PPPS: Ich fand die Aufbereitung der Daten in dieser Form sehr interessant.

Share this post


Link to post
otto03
Posted · Edited by otto03

Wie immer eine sehr schöne Übersicht - garniert mit deinen Anmerkungen.

 

Da ich selbst auch dazu neige ex post Betrachtungen vorzunehmen, Vergleiche zu machen und mir auch immer wieder die Frage zu stellen: was könnte ich anders, einfacher und besser machen, möchte ich diese Fragen auch hier stellen.

 

Wenn ich die Zahlen und deine Anmerkungen richtig verstehe drängen sich mir folgende Dinge auf:

 

1. erfolgreiches Hobby mit Anleihen weiter betreiben

2. Aktien und Fonds (sofern keine steuerlichen oder andere Gründe dagegen sprechen) nach und nach in das Weltdepot zu überführen und damit in ruhigeres Fahrwasser zu gelangen und um mehr Zeit mit Punkt 1 verbringen zu können.

Share this post


Link to post
Daniel
Posted

Interessante Aufstellung Ramstein thumbsup.gif Ziehst du irgendwelche Schlüsse/Konsequenzen aus der Aufstellung? Wie wirst du in Zukunft mit deinen aktiven Fonds verfahren? Behalten?

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Eigentlich waren die Fonds nicht wirklich schlecht im Vergleich zu den anderen Anlageklassen. Ausnahme: ein Rohstofffonds, den ich dann konsequenterweise Anfang 2014 rausgeworfen habe. Ein Risk Parity Fonds (LU0430218775) ist noch unter verschärfter Beobachtung, aber der betrachtete Zeitraum ist eigentlich zu kurz, um auch das Thema Risikobegrenzung ausreichend darzustellen. Aber jetzt habe ich die Daten und kann sie einfach fortschreiben und dann bewerten.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Stückzinsen - wieder was gelernt

 

Ich habe - wie schon berichtet - ein Skript, das in mein Anleihensheet die Stückzinsen einträgt. Dabei fiel mir auf, dass der Zuwachs nicht gleichmäßig ist. Also habe ich das mal etwas genauer beobachtet und zwar am Beispiel der Gaz Capital 13(19). Ausgangspunkt waren die Angaben der Börse Frankfurt, die so aussehen:

 

post-15902-0-23953900-1428733577_thumb.png

 

Beobachtung: Karfreitag Änderung, Samstag Änderung, Sonntag keine Änderung, Montag keine Änderung, Dienstag Änderung, Mittwoch Änderung, Donnerstag Änderung +3 Stückzinstage(!).

 

Klügere Menschen als ich wissen natürlich sofort, weshalb die Anzeige nicht gleichmäßig jeden Tag um einen Stückzinstag erhöht wird. Mir war es nicht klar. (Asche auf mein Haupt.) Ich habe kurz überlegt in klassischer Weise dazu eine Faden im Forum zu eröffnen und dann das (wahrscheinlich) allgemeine Schwurbeln zu beobachten. Statt dessen habe ich gemacht, was ich den vielen begeisterten Schwurbelinitiatoren auch immer empfehle: direkt nachfragen. Die Frankfurter Börse wusste es selber nicht gleich, hat aber bei ihrem Datenlieferanten nachgefragt und konnte kurz darauf die (dann offensichtliche) Antwort geben: Die angezeigten Stückzinstage berücksichtigen die Wertstellung. Daher auch Erhöhung am Samstag, keine Erhöhung am Sonntag und Montag und +3 am Donnerstag (Sprung von Valuta Freitag auf Valuta Montag). Wieder was gelernt.

 

PS: Die Börse Stuttgart zeigt übrigens andere Stückzinsen an und die Börse München wieder andere.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...