Jump to content
Ramstein

Ramsteins Bonds

Recommended Posts

Ramstein
Posted

Chaos an den Anleihemärkten - so könnte die Journaille titeln, wenn man die Hektik der letzten Zeit an den Märkten, insbesondere bei den Tieren und M-Bonds betrachtet. Ich betrachte das Ganze mit Verwunderung und freue mich dabei über die reinkommenden Zinsen.

 

Immer wieder mal bin ich in Versuchung, einen tiefen Griff in den Lombard zu machen und "günstiges" Material einzusammeln. Aber dann sage ich mir: Brauchst du die zusätzlichen Gewinne? Antwort: Nein. Solltest du deshalb die zusätzlichen Risiken auf Kredit eingehen? Antwort: Wieder nein. So blieb es bisher beim Kauf der A0TU30.

 

Bleibt die Frage: Was ist nicht mehr oder weniger deutlich gefallen?

Aareal 778998, Heta Asset Resolution CHFs, HT1 Funding, Province Buenos Aires.

 

Was bleibt zu tun: Abwarten, bis es wieder aufwärts geht.

 

PS: Sehr lesenswerter Artikel und mutatis mutandis auch auf die Finanzmärkte anwendbar.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Verkauf Ekosem Agrar 12/18 in mehreren Teilausführungen (warum meint die Rechtschreibkorrektur Steilausführungen?) zu durchschnittlich 66. Damit habe ich die Verluste erst mal gebunkert. Neueinstieg nicht ausgeschlossen.

 

Kauft da jemand die Quote für die 2. Abstimmung zur Verlängerung zusammen? Jedenfalls steigen heute die Kurse etwas.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Ich halte noch 15 von den Tauschgriechenanleihen und dieses Jahr gab es wieder mal was Neues. Die 15 Zinszahlungen erfolgen nicht wie in den letzten Jahren gleichzeitig, sondern eine letzten Freitag, 7 übers Wochenende, die letzten 7 heute gebucht. Die Valuta war überall korrekt der 24.2.2016, aber man hat den Eindruck, dass da die letzten Euroreste aus den Ouzokassen zusammengefegt wurden für die Zahlung.

 

Generell ist die Entwicklung erfreulich; nachdem in Dezember und Januar (fast) alle Bondkurse kräftig einbrachen, ist jetzt Erholung angesagt.

 

Auch erfreulich: Aareal 778998 wurden wieder nicht gekündigt (Frist 30 tage vor dem Quartalsletzten); das ist jedes Mal eine Zitterpartie.

 

Erwischt hat es die Fürstenberg Capital (T1 der NordLB) mit Kupon 10,25%. Die Kündigung erfolgte schon letztes Jahr zum 30. Juni 2016, scheint sich aber erst jetzt rumzusprechen. Schade drum.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Ich bin ja erklärtermaßen kein Freund von schlecht verzinstem Tages- oder Festgeld. Als die J. F. Behrens AG jetzt ihre neue Anleihe ankündigte, habe ich mich auf die Lauer gelegt und einige Stücke der A1H3GE mit 8% Kupon und Fälligkeit am 15. März 2016 zu 99,30 bekommen.

 

Ich meine: besser als Festgeld. thumbsup.gif

Und heute erfolgte pünktlich Tilgung und Zinszahlung.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Für ein diversifiziertes Depot wird so eine Stückelung kaum geeignet sein .

Dann nimm AAA: https://www.boerse-s...he-XS0835658617

Share this post


Link to post
Ternzeu
Posted

Für ein diversifiziertes Depot wird so eine Stückelung kaum geeignet sein .

Was stört dich an der Stückelung?

100.000 MXN entspricht ca. EUR 5.500. Daran sollte es nicht scheitern.

Vielmehr stellt sich doch die Frage, ob man sich die Währung antut.

Share this post


Link to post
Günter Paul
Posted

Mich stört nichts , ich hätte umrechnen sollen...sorry.. ;)

 

Immerhin hat sich die Mexikanische Währung in den letzten fünf Jahren stabiler verhalten...ich hab`s mal mit in die WL genommen .

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Heute habe mal wieder bei Meb Faber gestöbert und folgenden Beitrag gefunden: How Much Do You Have In Foreign Bonds? Probably Zero.

Lesenswert, auch weil er zwei informative Graphiken enthält, die ich hier mal verlinken will.

 

jpm.jpg

 

 

 

jpmm.jpg

Finding Yield in a 2% World kann man sich auch mal anschauen und auch den darin verlinkten Vanguard Artikel.

 

Nachtrag: Weil es hut dazu passt: BIS-Statistik Central government debt securities markets

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Mir ist aufgefallen, dass ich schon lange keine Überblick des Bonddepots mehr gepostet habe. Daher hier mal der aktuelle Stand:

 

post-15902-0-75372800-1460564305_thumb.png

 

post-15902-0-43487200-1460564321_thumb.png

Die letzte Zeit war durchaus erfreulich und die annualisierte Rendite für 2016 ist 6% und insgesamt 5,2%. Noch Potenzial haben sicher die CHF-Hetas (angeblich mündelsicher), bei denen die ÖsIs sich um die Zahlungsgarantie drücken wollen. Einen sehr netten Beitrag mit zugegebenermaßen etwas investorenlastiger Sicht gibt es hier. Recht geschehen würde es ihnen. Die Politiker suhlen sich im Populismus gegen das böse Finanzkapital und den Schaden, den sie damit anrichten, dürfen hinterher andere auslöffeln. Aber letzten Endes zahlt jetzt auch Argentinien. Sollte es mit den HSH-T1ern was werden, wäre das natürlich auch ein warmer Regen, aber das wird noch dauern, im positiven wie im negativen Fall. Rene Lezard habe ich gedanklich schon abgeschrieben, aber letztes Jahr haben sie die Zinsen gezahlt (wider Erwarten) und es gab in letzter Zeit auch durchaus nennenswerte Umsätze.

Share this post


Link to post
Trippeltrappel
Posted

Wo ist denn Bombardier in Deiner Aufstellung geblieben? Hab ich den Verkauf verpasst?

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Wo ist denn Bombardier in Deiner Aufstellung geblieben? Hab ich den Verkauf verpasst?

Danke für die Nachfrage. Ich hatte glatt vergessen, den verkauf letzten Oktober zu posten. Die Unsicherheit und den verkappten Staatseinstieg fand ich nicht so prickelnd. Wenn man die heutigen Kurse anschaut, ist aber nichts weiter passiert und ich hätte auch halten können.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Schöne Listung , Ramstein ,...bei mir sind mehr Fremdwährungen vertreten , zwischenzeitlich bin ich dann doch mal wieder im Euro gelandet..

hier , scheint mir relativ ruhiges Fahrwasser zu sein .

https://www.boerse-s...he-XS1064049767

Irgendwo habe ich mal die vermeintlich kluge Aussage gelesen, dass ein Zinsvorteil bei Fremdwährungsanleihen durch das Wechselkursrisiko aufgefressen wird. Sonst könnten die Instis das Risiko absichern und einen Free Lunch haben. Aber wenn die Versicherung so viel kostet, wie der Mehrzins bringt, lohnt sich das nicht. Daher diversifiziere ich nicht gezielt unter dem Aspekt "Währung". Auch wenn mich ab und an z.B. AAA Real-Anleihen locken.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Nachtrag zur Depotübersicht:

 

Die YtM-Spalte berechne ich nach der Standardformel ohne Berücksichtigung von Teiltilgungen. Insbesondere bei den PBAs macht das schon einen Unterschied von über 1% und die fiktive Quellensteuer muss man auch im Hinterkopf haben.

 

Das fiel mir noch ein, als ich im BB las:

 

post-15902-0-55080400-1460709684_thumb.png

Share this post


Link to post
Günter Paul
Posted

Schöne Listung , Ramstein ,...bei mir sind mehr Fremdwährungen vertreten , zwischenzeitlich bin ich dann doch mal wieder im Euro gelandet..

hier , scheint mir relativ ruhiges Fahrwasser zu sein .

https://www.boerse-s...he-XS1064049767

Irgendwo habe ich mal die vermeintlich kluge Aussage gelesen, dass ein Zinsvorteil bei Fremdwährungsanleihen durch das Wechselkursrisiko aufgefressen wird. Sonst könnten die Instis das Risiko absichern und einen Free Lunch haben. Aber wenn die Versicherung so viel kostet, wie der Mehrzins bringt, lohnt sich das nicht. Daher diversifiziere ich nicht gezielt unter dem Aspekt "Währung". Auch wenn mich ab und an z.B. AAA Real-Anleihen locken.

 

Ja , Verlockung .....da kann man schon in Versuchung kommen :D ..

 

Meine Erfahrung zeigt in der Tat , dass es ein Timing Problem werden kann , deshalb sind für mich die 10 Jahres Währungsverläufe neben den Zeitnahen Informationen so wichtig , ebenso die Möglichkeit , beim Absturz auch aussitzen zu können , deswegen bevorzuge ich in diesem Segment die Langläufer .

Das gilt in erster Linie für BRICS .

 

Wer den Absturz der Währungen in 2008 nutzen konnte wurde in kürzester Zeit reichlich belohnt , ich habe damals hier im WPF die Trommel für den AUD bei 2.20 gerührt .

 

Zur grundsätzlichen Währungsdiversifizierung gehört m.E. ein stärkeres Engagement in USD und CHF ,deswegen meine Anmerkung... haben im Letzten Jahr beide durch entsprechende Währungsveränderungen erheblich zugelegt , bei Aktien merkt man es nur an den DIVIS , bei Anleihen natürlich auch an der Substanz .

 

Vielleicht eine letzte Frage an Ternzeu , der Mann mit den MXN ,..wo gekauft und wie lange gewartet ?

 

Danke und weiterhin viel Erfolg !

Share this post


Link to post
Ternzeu
Posted

@ Günter Paul

 

Die Anleihe NRW10Q habe ich gekauft am 14.3.16 in Frankfurt, Kurs 109,65 abgerechnet zu MXN/EUR 19,7622.

 

Beobachtet habe ich die Anleihe schon länger, aber nur beobachten bringt keine Zinsen. Deshalb habe ich gekauft

auch mit dem Gedanken, wenn der Ölpreis steigt sollte auch Mexiko bzw. MXN davon profitieren. Sollte MXN wieder auf ein

Niveau von 21 - 22 fallen würde ich noch zukaufen.

 

Ich lege seit Jahren mal mehr mal weniger in FW-Anleihen an. Es ist klar, dass man dort je nach Währung schon auch

größere Risiken eingeht und daher auch Verluste in Kauf nehmen muss. Diese Erfahrung haben auch schon institutionelle

Anleger gemacht (siehe die aktuelle Entwicklung beim Templeton Global Fund). Gelegentlich sehe ich mir auch die

Devisenprognosen der Helaba an

 

https://www.helaba.d...arch/waehrungen

 

Ohne dass ich die Vorhersagen auswerte würde ich aus dem Gefühl heraus sagen, dass die Helaba auf ein Jahr

gesehen mit zwei von drei Währungsprognosen daneben liegt.

 

Warum ich dennoch in FW anlege:

 

1. Skepsis gegenüber dem EURO. Die Entwicklung in den Peripherie-Staaten, dazu gehört m.M. nach inzwischen

auch Frankreich, ist nicht sonderlich ermutigend

2. Die Möglichkeiten kurzfristig stattliche Währungsgewinne zu erzielen (war z.B. in den letzten Wochen beim BRL der Fall)

3. eine große Auswahl an guten Schuldnern und Laufzeiten.

 

Ich kann zwar gut verstehen, dass viele wegen der Währungsrisiken von FW-Anlagen Abstand halten, aber wenn man

verfolgt wie viele Leute sich M-Bond-Anleihen gekauft haben, frage ich mich schon wo das größere Risiko liegt.

 

Wenn ich z.B. sehe, dass unser Gastgeber Rene Lezard hält und auch schon Zamek hatte, hätte er vielleicht doch besser

bei den AAA-Anleihen in BRL zugegriffen. Ein Währungsverlust ist auch bei AAA-Anleihen allemal drin. Aber Totalausfälle wie bei

German Pellets, Steilmann etc. habe ich noch nicht erlebt.

 

Letztlich bleibt es jedem überlassen, wo und welche Risiken er eingeht.

 

@ Ramstein

 

Wenn wir uns wo anders über FW austauschen sollen, gib bitte einen Hhinweis.

 

 

 

Irgendwo habe ich mal die vermeintlich kluge Aussage gelesen, dass ein Zinsvorteil bei Fremdwährungsanleihen durch das Wechselkursrisiko aufgefressen wird. Sonst könnten die Instis das Risiko absichern und einen Free Lunch haben. Aber wenn die Versicherung so viel kostet, wie der Mehrzins bringt, lohnt sich das nicht. Daher diversifiziere ich nicht gezielt unter dem Aspekt "Währung". Auch wenn mich ab und an z.B. AAA Real-Anleihen locken.

 

Ja , Verlockung .....da kann man schon in Versuchung kommen :D ..

 

Meine Erfahrung zeigt in der Tat , dass es ein Timing Problem werden kann , deshalb sind für mich die 10 Jahres Währungsverläufe neben den Zeitnahen Informationen so wichtig , ebenso die Möglichkeit , beim Absturz auch aussitzen zu können , deswegen bevorzuge ich in diesem Segment die Langläufer .

Das gilt in erster Linie für BRICS .

 

Wer den Absturz der Währungen in 2008 nutzen konnte wurde in kürzester Zeit reichlich belohnt , ich habe damals hier im WPF die Trommel für den AUD bei 2.20 gerührt .

 

Zur grundsätzlichen Währungsdiversifizierung gehört m.E. ein stärkeres Engagement in USD und CHF ,deswegen meine Anmerkung... haben im Letzten Jahr beide durch entsprechende Währungsveränderungen erheblich zugelegt , bei Aktien merkt man es nur an den DIVIS , bei Anleihen natürlich auch an der Substanz .

 

Vielleicht eine letzte Frage an Ternzeu , der Mann mit den MXN ,..wo gekauft und wie lange gewartet ?

 

Danke und weiterhin viel Erfolg !

Share this post


Link to post
Günter Paul
Posted

Ich danke dir für deine ausführliche Stellungnahme .

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Heute kleiner Nachkauf PBA 20/35 WKN A0GJKR zu 69,90. Habe die schwächelnden Kurse ausgenutzt und eine Limitorder aufgegeben, die 2 Stunden später bedient wurde.

 

Damit vergrößere ich zwar meinen PBA-Klumpen, aber die Rendite ist gut und No Risk - No Return.

Nachtrag: Gerade gesehen: Kurse fallen weiter.

Share this post


Link to post
Günter Paul
Posted

No Risk - No Fun würde ich ja noch verstehen , Ramstein ;) ...aber im Ernst , das Papier scheint derzeit wieder beliebt zu sein , ich finde es in unterschiedlichen Foren , die Langläufer legen ja generell zu , erwartest du Kurssteigerungen oder kaufst du um bis zur Endfällig zu halten ?

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Grundsätzlich würde ich die auch bis zum Ende behalten (sub conditione Jacobi). Ab 2020 beginnt ja schon die halbjährliche Teiltilgung. Das schließt aber nicht aus, dass ich sie verkaufe, wenn ich ein besseres Angebot sehe.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Im HSH Herdentrieb erster Einstieg in die HSH RESPARCS FUNDING II zu 18,90.

 

Handelsinformationen / Besonderheiten

Flatnotiz! D.h. es wird keine Zins- und Stückzinsberechnung durchgeführt. Tier-1 Anleihe. Anleihe kündbar zum 30.06.2009 zu 100%, danach jährlich zum 30. Juni.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Heute Kauf Transocean 01(31) @ 63 in Stuttgart. US$, YtM ca. 14%, BB+-Rating.

 

Ich halte bereits die 11(21)er und stocke etwas die Laufzeit auf, denn mehr und mehr komme ich zu der Vermutung, dass die Rückkehr zu "normalen Zinsen" ein äußerst langwieriger Vorgang wird, so es denn in absehbarer Zeit überhaupt erfolgt. Die Transocean Zahlen letzte Woche waren besser als erwartet; jetzt muss noch der Ölpreis mitmachen und das wird ein nettes Langfristinvestment. Trotzdem ist das nichts für den vorsichtigen Kleinanleger!

Share this post


Link to post
odensee
Posted

Heute Kauf Transocean 01(31) @ 63 in Stuttgart. US$, YtM ca. 14%, BB+-Rating.

 

Ich halte bereits die 11(21)er und stocke etwas die Laufzeit auf, denn mehr und mehr komme ich zu der Vermutung, dass die Rückkehr zu "normalen Zinsen" ein äußerst langwieriger Vorgang wird, so es denn in absehbarer Zeit überhaupt erfolgt. Die Transocean Zahlen letzte Woche waren besser als erwartet; jetzt muss noch der Ölpreis mitmachen und das wird ein nettes Langfristinvestment. Trotzdem ist das nichts für den vorsichtigen Kleinanleger!

 

Ich folge deinem vor einiger Zeit gegebenem Rat, die Anleihentransaktionen erfahrener WPFler zu verfolgen, um daraus zu lernen. Daher bin ich insbesondere, aber nicht nur, für Informationen wie die markierten sehr dankbar. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

In Bondboard hat "Der Fondsmanager" über lange Jahre sein interessantes Bondportfolio präsentiert. Dazu gab es

 

Die sieben Gebote der Geldanlage

 

  1. Du sollst bei der Investition auf Deine Lebensziele achten und darauf, wieviel Zeit Dir für Dein Erdendasein noch bleibt
  2. Du sollst nicht nur auf die Rendite achten, sondern auch auf das Risiko.
  3. Du sollst nicht alles in eine Anlage stecken, sondern Dein Portfolio redlich diversifizieren.
  4. Du sollst den Zins- und Konjunkturzyklus beachten.
  5. Du sollst keine Anleihen mit mehr als 10 Jahren Kapitalbindungsdauer kaufen.
  6. Du sollst für Deine Ausgaben einen Hädsch unternehmen, sofern es die Erhaltung der Kaufkraft Deines Einkommens und Kapitals gebietet.
  7. Du sollst Dir die voran genannten Gebote täglich vorbeten, damit Du den Verführungen des Gierteufels nicht erliegen tust.

Jetzt hat er das achte Gebot ergänzt:

 

Du sollst auf Deine Gesundheit achten und sie hüten wie Deinen Augapfel, denn am Ende entscheidet Deine gesundheitliche Performance über den Nutzen Deiner finanziellen Performance.

Dem kann ich mich nur anschließen. thumbsup.gif

Share this post


Link to post
Günter Paul
Posted

Sehr treffend !

Bis auf Pkt. 5 würde ich alles in Stein meißeln ;)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...