Jump to content
Bennerich

Portfolio Performance - Mein neues Programm

Recommended Posts

mini_drache
Posted

Moin die 2.

 

Bestimmt bin ich nicht der Erste mit den "Problemen".

 

1. Historie:

Es geht im Wesentlichen um die "Historie" und da um nicht mehr gehaltene Positionen.

Ich sehe da 2 Möglichkeiten:

- alles von Beginn an in PP einzuarbeiten = Ziemlich aufwändig oder

- einen bestimmten Zeitpunkt - in der Vergangenheit - festlegen und alles was vorher war "vergessen" = Verfälscht die Ergebnisse.

 

Ich hab zu einem bestimmten Zeitpunkt eine "Bilanz" und würde die Ergebnisse der nicht mehr gehaltenen Positionen - sozusagen die Historie - zu diesem Zeitpunkt als eine Position "einbauen" wollen.

 

Wie kann ich das am geschicktesten buchen um die Berechnungen möglichst wenig zu verfälschen?

 

2. Steuer

Bis zum ausschöpfen des Freibetrages werden Erträge logischerweise nicht abgeführt, danach schon.

Bedeutet das bis zum Erreichen des Freibetrages Positionen rein zufällig nicht "belastet" werden weil früher im Jahr.

 

- Übernehme ich das 1:1 ohne Steuern verfälsche ich damit die Werte.

- Integriere ich fiktive Steuern stimmen die Abrechnungen nicht.

 

Auch hier: Wie kann ich das am geschicktesten buchen um die Berechnungen möglichst wenig zu verfälschen?

 

Hoffe das klar geworden ist was ich meine.

Schon einmal Danke für Tipps!

Share this post


Link to post
civis
Posted · Edited by civis

Hallo in die Runde,

 

ich möchte hier an dieser Stelle nochmal betonen was für ein klasse Programm hier geliefert wird. Bis hierher habe ich gedacht, das ist nicht mehr zu toppen.

Aber nachdem ich ein Problem mit einer zerschossen Datei hatte, welche die weiter oben genannten Fehler provozierte, habe ich einen klasse Support genossen.

Sofortige Hilfestellung und sehr netter Kontakt. Alles läuft wieder prima.smile.gif

 

Einfach nur extraklasse, Programm und Entwickler!smile.gifthumbsup.gif

 

Gruß

louismiguel

 

 

 

Dem schließe ich mich an - danke!

 

Viele Grüße

civis

Share this post


Link to post
Mojo-cutter
Posted

Hallo,

 

erst mal wieder ein großes Dankeschön an Bennerich und sein tolles Programm.

 

Zu dem Bug mit dem automatischen Download von historischen Kursen und den fehlerhaften Kommastellen:

 

Wenn ich über "Finanzen Yahoo" die Kurse hole ist alles in Ordnung (also z.B. SAP am 13.07. 70,40)

aber

über "Finanzen Yahoo (Adjusted Close)" ist es um 2 Kommastellen verschoben (also z.B. SAP am 13.07. 0,704)

 

vielleicht hilft die Info beim debuggen.

Share this post


Link to post
Narv
Posted

Moin,

Silber: Schau mal unter dem 02. Juli 2016 - 10:49 nach

Gruß

Danke, das war's. Mir fast ein bisschen unangenehm, dass ich nicht selbst rückwärts gesucht habe.

 

Habe das geholt (ab 2000) und dann ab 11.02.2011 mit den pro-aurum Kursen von ariva zusammengestückelt (wie beim Gold oben beschrieben) - damit bin ich jetzt ziemlich glücklich.

 

Aktualisieren dann mit dieser URL:

http://www.ariva.de/silber-kurs/historische_kurse?boerse_id=136&min_time=01.01.2000&max_time=&currency=EUR

Share this post


Link to post
Narv
Posted

Ich glaube, ich habe noch ein Käferchen gefunden.

 

Beim CSV-Import von Umbuchungen:

"Umbuchung (Eingang)" wird behandelt wie "Umbuchung (Ausgang)", sprich alles landet im Konto als "Ausgang" und auf dem Gegenkonto als "Eingang". :unsure:

Workaround im Moment: File sortieren, splitten und auf zweimal mit umgedrehten Konten importieren. B-)

 

Liebe Grüße und falls ich es noch nicht gesagt hatte: Geiles Programm!

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Und noch mal ein Paar Bugfixes hinterher...

 

* Fix: Kurse des Adjusted Close von Yahoo Finance sind im Faktor 100 zu niedrig #577

* Fix: Kurse aus dem CSV Import sind um Faktor 100 zu niedrig

* Fix: Fehlermeldung 'Duplicate key ...' bei Diagrammen im Dashboard #571

* Fix: CSV Umbuchungen werden nach Eingang/Ausgang korrekt verbucht

* Verbesserung: Steuern zu Dividenden können jetzt per CSV importiert werden #574

Share this post


Link to post
Mogwai4444
Posted · Edited by Mogwai4444

Hallo Bennerich,

 

danke für dein super Programm! Finde ich echt toll, dass du in deiner Freizeit so ein tolles Projekt auf die Beine stellst!

 

Ich habe mir am Wochenende im Bereich Asset Allocation den Tab Rebalancing angesehen und bin auf ein seltsames Verhalten gestoßen:

 

Es scheint so, als ob der größte Wert für "Delta Stücke" max. 2.147,843647 ist. Das Programm gibt in diese Spalte keinen größeren Wert aus, obwohl für das korrekte Rebalancing ein deutlich höherer Wert rauskommen müsste.

 

Bei Bedarf kann ich gerne auch ein paar Screenshots zur Verfügung stellen.

 

Vielen Dank im Voraus!

 

Gruß

Mogwai

Share this post


Link to post
mghie
Posted

Hallo Bennerich,

 

das Programm hat ja in den letzten Monaten tolle Fortschritte gemacht, vielen Dank.

 

Die direkte Angabe von Steuern beim Verkauf ist eine schöne Erweiterung. Allerdings wäre es nicht schlecht, wenn die Eingabe negativer Summen bei der Steuer möglich wäre und diese dann als Steuerrückerstattung gebucht würden - den Fall hatte ich gerade.

 

Viele Grüße, mghie

Share this post


Link to post
civis
Posted

Danke für die wieder mal flotten Fixes! :rolleyes:

 

Viele Grüße

civis

Share this post


Link to post
Covacoro
Posted

Hallo Bennerich,

 

danke für die neuen Funktionalitäten und Fixes.

 

Ich habe 3 Fragen/Wünsche/Anregungen:

 

1) Im Punkt Dividenden wünsche ich mir ein zusätzliches Säulendiagramm Dividenden/Jahr, sprich auf X-Achse die Jahre. Ich kann die (Brutto-) Dividendensumme der Jahre zwar aus dem akkumulierten Linienchart entnehmen, da ich aber alles seit 2004 tracke, habe ich mittlerweile mehr als 10 Linien drin und ich möchte nicht immer die Daten exportieren müssen, um die Summen zu berechnen. Ich weiß nicht wie oft ich per Mouseover und gedrückter Taste die Zahlen schon abgeschrieben habe :-). Die Heatmap der Monatsrenditen habe ich auch gleich in das Dashboard übernommen. Von hier wäre es doch auch ein kleiner Schritt zur Heatmap der Jahresrenditen und man hätte so in komprimierter Form die selbigen, statt 10mal oder mehr ein Widget einzufügen für die Zeiträume?

 

2) Ich habe im Dashboard jetzt die IZF Rendite nach Asset Klassen getrennt zur Anzeige gebracht, also Eigenkapital, Fremdkapital, Barvermögen - das war eine Funktionalität, die ich bisher vermißt habe und was jetzt funktioniert. Mein Problem ist, dass ich die Zahlen nicht 100% nachvollziehen kann, da die Berechnunsdetails ja für das Gesamtportfolio angezeigt werden und nicht Assetklassen fein. Ich habe einen Testdatei angelegt, um etwas schlauer zu werden. Soweit ich nachvollziehen kann, stimmt die Berechnung für Aktien/Anleihen, da dort die Gebühren, Dividenden etc. korrekt zugeordnet werden. Beim Barvermögen erhalte ich eine deutlich negative Rendite. Ich vermute hier, dass es daran liegt, dass alle "nicht zugeordneten" Steuern und Gebühren irgendwie berücksichtigt werden. Kannst Du dazu mal was schreiben, wie das Programm die Rendite hier berechnet ? (Beispieldatei füge ich an).

 

Wünsche diesbezüglich: Unter Performance / Rechnung den Punkt "bezahlte Entgelte" in "Gebühren" umbenennen (so heißt er überall sonst). Die Punkte "Gebühren" und "Steuern" als eigene Reiter mit der Liste der Buchungen zur Verfügung stellen. Letzteres ist wichtig, weil jetzt Steuern auf Dividenden in den Buchungen "verschwinden" und man diese nicht mehr aus der Kontenansicht schnell aufaddieren kann.

 

3) Bedingt durch die Umstellung, dass jetzt Steuern den jeweiligen Dividendenzahlungen zugeordnet werden können, gibt es ab sofort einen Mix in den Buchungen. Ist deine Empfehlung, alte Buchungen zu editieren und die Steuern nachträglich noch der jeweiligen Dividende zuzuordnen, damit die Performance Berechnungen korrekter sind oder ist deine Empfehlung - don't care ?

 

Viele Grüße

Covacoro

Share this post


Link to post
MrStahlfelge
Posted

2) Ich habe im Dashboard jetzt die IZF Rendite nach Asset Klassen getrennt zur Anzeige gebracht, also Eigenkapital, Fremdkapital, Barvermögen - das war eine Funktionalität, die ich bisher vermißt habe und was jetzt funktioniert. Mein Problem ist, dass ich die Zahlen nicht 100% nachvollziehen kann, da die Berechnunsdetails ja für das Gesamtportfolio angezeigt werden und nicht Assetklassen fein. Ich habe einen Testdatei angelegt, um etwas schlauer zu werden. Soweit ich nachvollziehen kann, stimmt die Berechnung für Aktien/Anleihen, da dort die Gebühren, Dividenden etc. korrekt zugeordnet werden. Beim Barvermögen erhalte ich eine deutlich negative Rendite. Ich vermute hier, dass es daran liegt, dass alle "nicht zugeordneten" Steuern und Gebühren irgendwie berücksichtigt werden. Kannst Du dazu mal was schreiben, wie das Programm die Rendite hier berechnet ? (Beispieldatei füge ich an).

Du kannst das mit den neuen Funktionen wie folgt nachvollziehen: Füge eine neue Berechnung ins Dashboard ein, und schränke diese Berechnung dann genau auf Deine Klasse ein. So lässt sich über den Umweg Dashboard in dieser neuen Version wirklich viel an Berechnungen anzeigen.

Share this post


Link to post
Susana
Posted

HILFE.

Ich bin noch junge Anfängerin und Blond aber nicht blöd.

Verwende das Programm Portfolio Performance seit ca. 6 Wochen und war scheon fleissig am füttern.

Stunden habe ich mit Datenfütterung verbracht.

Alles ist nun enthalten. Bausparvertrag, Fonds, Aktien, Giro und Visakonten etc.

 

Doch heute nach dem aufrufen der exe. gab es eine Art Meldung zwecks Update ich habe einfach ja gesagt und nun iost ALLES WEG !!!

 

Wer kann mit Bitte helfen ?

Wer kennst Sich hier aus?

An wen könnte ich mich noch wenden?

 

Fakten:

 

WIN 7 64 Bit version

Java Version auf dem Neuesten Stand

Java UPDATE geprüft

 

Wiederherstellung Windows - Ohne Erfolg

Programm NEU Installiert (altes beibehalten) - Ohne Erfolg

 

Backup Dateien an einen anderen Ort gebracht und gesichert falls Neu aufgespieltes Prog danach fragt oder annimmt.

 

Hier im oberen Bild kann ich lediglich Benutze Dokumente , Speichern unter und Importieren auswählen.

Jedoch bleibt der Versuch ohne weitere Programmreaktionen.

 

Vielleicht waren die Settings des automatischen Updates ein Problem?

Ich weiss es nicht. Bestimmt 40 Stunden arbeit sich nicht mehr aufrufbar.

 

Wer kann mir helfen ?

 

Herzlichen Dank im Voraus

 

Susana

Share this post


Link to post
poppi
Posted · Edited by poppi

Hast du vielleicht das gleiche Problem wie hier?

 

Klick

Share this post


Link to post
civis
Posted

Hey Susana,

 

ich hatte das gleiche Problem. Ich hab es gelöst, indem ich im gestarteten PP (in dem nichts lief und der auch kein Fehlerprtokoll angezeigt hat) unter HILFE / WILLKOMMEN die Willkommenseite aufgerufen habe, PP beendet und neu gestrartet habe. Dannach konnte ich meine Dateien wieder aufrufen und alles hat perfekt gefluppt.

 

Ich hoffe, bei Dir funktioniert das auch.

 

Viele Grüße

civis

Share this post


Link to post
Covacoro
Posted

@MrStahlfelge

@Bennerich

 

Ich habe die Berechnung im Dashboard auf das Barvermögen eingeschränkt und meine Vermutung wurde bestätigt: die negative Performance kommt dadurch zustande, dass die (nicht zugewiesenen) Steuern in Summe höher sind als die Erträge. (Die Gebühren bzw. hier noch als Entgelte benannt waren für die Performance vernachlässigbar).

 

Daraufhin habe ich für 2015/16 die neue Funktionalität genutzt und bei allen Dividendenbuchungen die Steuern eingetragen und die damit obsoleten Einzelbuchungen für Steuern im Verrechnungskonto gelöscht. Den Effekt sieht man in der angehangenen Grafik - der Performancegraph nach Asset Classes. Von 2009 bis 2014 mit alter Eingabetechnik, ab 2015 neu, und die lila Kurve für das Barvermögen ist jetzt waagerecht, d.h. der Effekt ist verschwunden.

 

Damit kann ich auf meinen ersten Beitrag #2010 zurückkommen: Ja, es ist unbedingt empfehlenswert, die alten Steuerbuchungen zu eliminieren und die Steuern auf Dividenden in die jeweilige Buchung aufzunehmen, damit sie dem jeweiligen Wertpapier zugeordnet wird. Bisher wird die Rendite auf das Eigenkapital/Fremdkapital also als zu hoch ausgewiesen (bzw. ist ein Bruttowert), die auf das Barvermögen als negativ und damit zu gering. Der Effekt ist um so größer, je länger der berücksichtigte Zeitraum ist, aber irrelevant für die Rendite des Gesamtportfolios. Ich werde jetzt schrittweise die Jahre 2009 bis 2014 korrigieren.

 

Die anderen Wünsche aus #2010 bleiben bestehen, insbesondere das Chart Jahresdividenden (Brutto/Netto) ist vermutlich schon in Arbeit bzw. an anderer Stelle gewünscht worden.

Und die Aufstellungen zu Gebühren und Steuern wären das Sahnehäubchen.

 

Covacoro

Share this post


Link to post
kurskiller
Posted

Hallo Bennerich,

 

Ein tolles Programm.

 

Ich hätte 2 Verbesserungen die ich toll fände:

 

Mir fehlt eine Anzeige der unrealisierten Kursgewinne zu Ende eines Betrachtungszeitraumes in der Performance (Hier würde es zusätzlich das Problem geben, dass ich entweder teilweise oder vollständig steuerfreie Dividenden erhalten habe, die den Einstiegskurs herabsetzen: Die Herabsetzung des Einstandskurses sollte direkt mit der Dividendeneingabe verknüpft werden) Eine Eingabe des persönlichen Versteuerungssatz (derzeit 26,4%) wäre sinnvoll, um den wahren Wert bei Liquidation zu erfahren. So könnte man sein reales Vermögen besser schätzen und über die Jahre vergleichen, indem große realisierte Gewinne eines Jahres somit keinen entscheidenden Einfluss mehr haben. Die derzeitig angezeigten Endwerte bestehen ja nur virtuell.

 

Eine andere Sache wäre eine rein kosmetische: Ich finde es immer interessant, meine Performance mit dem DAX o.ä. zu vergleichen. Hier fände ich es sinnvoll, wenn man diese Performances direkt subtrahieren könnte, um so die Entwicklung gegenüber dem Indizes direkt darzustellen.

 

Vielen Dank für das Programm.

Share this post


Link to post
civis
Posted

Guten Tag,

 

ich habe einen Verbesserungsvorschlag zur Übersichtlichkeit der Berichtsfunktion in PP:

 

Sofern man unter BERICHTE / VERMÖGENSAUFSTELLUNG so viele Spalten anzeigen läßt, dass man scrollen muss, verliert man schnell den Überblick, weil die Namen der Wertpapiere nicht mehr sichtbar sind. Wenn es eine Funktion gäbe, die Spalte NAME zu fixieren (oder diese Spalte generell fixiert anzuzeigen), so dass beim scrollen die einzelnen Spalten nicht mehr unter die Funktionleiste, sondern unter die Spalte NAME verschoben würden, würde man immer sehen, zu welchem Wertpapier die Werte in den Spalten gehören.

 

Das betrifft auch die Funktion BERICHTE / PERFORMANCE / RECHNUNG, welche unter VERMÖGENSAUFSTELLUNG / ANFANG/ENDE die unter BERICHTE / VERMÖGENSAUFSTELLUNG gewählte Spaltenkonfiguration zeigt. Ganz generell betrifft dies alle Ansichten, die mehr Spalten zulassen, als auf dem Bildschirm angezeigt werden können. Dies sind auch die Ansichten WERTPAPIERE, BERICHTE / PERFORMANCE / WERTPAPIER sowie je nach benötigter Spaltenbreite STAMMDATEN / PORTFOLIOS.

 

Danke + schönes Wochenende

civis

Share this post


Link to post
civis
Posted

Hallo,

 

ich habe noch einen Bug gefunden:

 

Wenn ich mir in er VERMÖGENSAUFSTELLUNG für Aktien in Fremdwährung die Spalte GEWINN / VERLUST** anzeigen lasse, scheint PP für die in einer Fremdwährung geführten Aktien generell einen Verlust auszugeben, das heißt generell ein negatives Vorzeichen zu setzen. (In der Spalte GEWINN / VERLUST, welche die Werte in der für das Portfolio eingestellten Währung zeigt, scheint die Anzeige korrekt zu sein.)

 

Schönes Wochenende

civis

Share this post


Link to post
civis
Posted · Edited by civis

Und noch ein Verbesserungsvorschlag:

 

Es fehlt (zumindest soweit ich das sehe) eine Funktion, einer Gruppe/Menge von Assets gleichzeitig ein Attribut (Klasse, Type etc.) zuweisen zu können (bisher geht das scheinbar nur einzeln und ist je nach Menge der Assets bzw. der Länge der entsprechenen Liste ziemlich langwierig und unkomfortabel).

 

Nochmal: schönes Wochenende

civis

Share this post


Link to post
Susana
Posted

Hey Civis,

 

ja Super. Hat geklappt. Dankeschön.

 

Sag mal hast Du auch eine Sparplan erfasst?

Ich habe einen Bausparvertrag LBS. Von diesem gehen vom Gehaltskonto monatlich 40 Euro ab.

Diesen wollte ich als Sparplan anlegen. Doch will das Programm eine WKN und ISIN haben.

Ich vergebe einfach irgendeine die ich vorher anlege unter Wertpapiere (zb. Hannover Rück...)

Und könnte dann monatliche Buchungen fixen.

 

Oder wie sollte das sonst gehen?

Danke für weiteren TIPP

 

Susana

 

Hey Susana,

 

ich hatte das gleiche Problem. Ich hab es gelöst, indem ich im gestarteten PP (in dem nichts lief und der auch kein Fehlerprtokoll angezeigt hat) unter HILFE / WILLKOMMEN die Willkommenseite aufgerufen habe, PP beendet und neu gestrartet habe. Dannach konnte ich meine Dateien wieder aufrufen und alles hat perfekt gefluppt.

 

Ich hoffe, bei Dir funktioniert das auch.

 

Viele Grüße

civis

Share this post


Link to post
Hasenhirn
Posted

Hallo Susana.

 

Die automatische Generierung von Buchungen in klassische Banksparpläne, Bausparverträge oder Kreditverträge (d.h. Zahlpläne mit konstanten Raten, für die kein Wertpapier gekauft wird) hat Andreas (und nun auch Mitstreiter Simpsus) wohl schon eine Weile auf seiner Liste; siehe Einträge hier auf dem GitHub-Entwicklerportal. Es wäre natürlich toll, wenn sich das irgendwie verwirklichen ließe, aber es ist wohl nicht so einfach...

 

Grüße, H.

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Es scheint so, als ob der größte Wert für "Delta Stücke" max. 2.147,843647 ist. Das Programm gibt in diese Spalte keinen größeren Wert aus, obwohl für das korrekte Rebalancing ein deutlich höherer Wert rauskommen müsste.

 

Die Programmierer werden schon am Wert gesehen haben, dass sich um den maximalen Wert einer Integer Variable handelt (so rechne ich intern). Das fixe ich.

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

1) Im Punkt Dividenden wünsche ich mir ein zusätzliches Säulendiagramm Dividenden/Jahr [...] Die Heatmap der Monatsrenditen habe ich auch gleich in das Dashboard übernommen. Von hier wäre es doch auch ein kleiner Schritt zur Heatmap der Jahresrenditen [...]

 

Beide Vorschläge machen Sinn. Ich kann nicht versprechen wie schnell ich dazu komme.

 

Die Heatmap kann 10 Jahre darstellen - allerdings hat man nicht dann 120 Werte und nicht 10 mit den Jahresrenditen.

 

2) Ich habe im Dashboard jetzt die IZF Rendite nach Asset Klassen getrennt zur Anzeige gebracht, also Eigenkapital, Fremdkapital, Barvermögen - das war eine Funktionalität, die ich bisher vermißt habe und was jetzt funktioniert. Mein Problem ist, dass ich die Zahlen nicht 100% nachvollziehen kann, da die Berechnunsdetails ja für das Gesamtportfolio angezeigt werden und nicht Assetklassen fein. Ich habe einen Testdatei angelegt, um etwas schlauer zu werden. Soweit ich nachvollziehen kann, stimmt die Berechnung für Aktien/Anleihen, da dort die Gebühren, Dividenden etc. korrekt zugeordnet werden. Beim Barvermögen erhalte ich eine deutlich negative Rendite. Ich vermute hier, dass es daran liegt, dass alle "nicht zugeordneten" Steuern und Gebühren irgendwie berücksichtigt werden. Kannst Du dazu mal was schreiben, wie das Programm die Rendite hier berechnet ? (Beispieldatei füge ich an).

 

Im Dashboard fehlt in der Tat eine Möglichkeit die Werte der Rechnung zu exportieren. Eigentlich sollte man sich die Details auch über das Performance-Diagramm exportieren können... Ich sehe aber gerade, dass sich da ein Bug eingeschlichen hat und die Menüpunkte für einzelne Datenreihen zu exportieren fehlen. Das behebe ich. Dann kann man die Datenreihe dem Diagramm hinzufügen und oben rechts die Detailwerte exportieren. Um den IZF zu berechnen muss man sich dann aus der Spalte Ab/Zugänge die Werte rausziehen.

 

Und ja, Deine Vermutung ist richtig: Nicht weiter zugeordnete Gebühren und Steuern werden dann dem Konto zugeordnet auf dem sie angefallen sind.

 

 

Benerich.

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Mir fehlt eine Anzeige der unrealisierten Kursgewinne zu Ende eines Betrachtungszeitraumes in der Performance (Hier würde es zusätzlich das Problem geben, dass ich entweder teilweise oder vollständig steuerfreie Dividenden erhalten habe, die den Einstiegskurs herabsetzen: Die Herabsetzung des Einstandskurses sollte direkt mit der Dividendeneingabe verknüpft werden) Eine Eingabe des persönlichen Versteuerungssatz (derzeit 26,4%) wäre sinnvoll, um den wahren Wert bei Liquidation zu erfahren. So könnte man sein reales Vermögen besser schätzen und über die Jahre vergleichen, indem große realisierte Gewinne eines Jahres somit keinen entscheidenden Einfluss mehr haben. Die derzeitig angezeigten Endwerte bestehen ja nur virtuell.

 

Eine andere Sache wäre eine rein kosmetische: Ich finde es immer interessant, meine Performance mit dem DAX o.ä. zu vergleichen. Hier fände ich es sinnvoll, wenn man diese Performances direkt subtrahieren könnte, um so die Entwicklung gegenüber dem Indizes direkt darzustellen.

 

Vielen Dank für das Programm.

 

Die Aufteilung der Kursgewinne nach realisierten und nicht-realisierten Kurserfolgen (wie auch nach Kursgewinnen und Wechselkursänderungen) wird immer mal wieder nachgefragt.

 

Die Idee einen "Liquidationswert" einer Position zu berechnen ist interessant. Ich weiß bloß nicht ob man sich da nicht in einen Dschungel von Steuervorschriften begibt - es hängt ja z.B. davon ab wann man die Position gekauft hat (bzw. bei einem Wertpapier mit Teilkäufen unterschiedlich sein kann).

 

In der Vermögensaufstellung könntest Du neben der aktuellen Bewertung auch die Kursgewinne des Position einblenden, dann nach Excel exportieren und Deinen Liquidationswert berechnen. Es ist eigentlich ein schönes Beispiel für "berechnete Spalten" die eine Programmierherausforderung sein könnten...

 

Eine andere Sache wäre eine rein kosmetische: Ich finde es immer interessant, meine Performance mit dem DAX o.ä. zu vergleichen. Hier fände ich es sinnvoll, wenn man diese Performances direkt subtrahieren könnte, um so die Entwicklung gegenüber dem Indizes direkt darzustellen.

 

Den DAX kannst Du als Wertpapier einbauen (Ticker ^GDAXI) und dem Performance Chart als Benchmark hinzufügen. Die Subtraktion muss dann im Kopf stattfinden... ;)

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted · Edited by Bennerich

Wenn es eine Funktion gäbe, die Spalte NAME zu fixieren (oder diese Spalte generell fixiert anzuzeigen)

 

Leider unterstützt das aktuellen Tabellen Widget das Fixieren von Spalten nicht... Es gibt andere Widgets, aber ein Umbau ist ziemlich aufwändig so dass da nix kurzfristig kommen wird.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...