Jump to content
Schinzilord

Kommentare zum Thread Aktientransaktionen

Recommended Posts

Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Am 15.9.2017 um 15:18 schrieb Schildkröte:

42% über 5 Jahre verteilt. Und dafür so ein Mega-KGV? 

Dadurch, dass Du gebetsmuhlenartig ständig das gleiche vorträgst, wird es auch nicht besser. Also nochmal ganz langsam für Dich: 1.) Gewinnwachstum ausschließlich durch Margensteigerung ist nicht beliebig steigerbar 2.) Umsatzwachstum von 42% über 5 Jahre verteilt ist annualisiert gar nicht mehr so doll 

Share this post


Link to post
John Silver
Posted · Edited by John Silver
vor 41 Minuten schrieb Vette:

Kauf Facebook @ 137,945 €

 

Kursrückgang zum Kauf genutzt.

Respekt, das sind nochmal knapp 21 Cent weniger als der Tagestiefstkurs heute bei Xetra angezeigt wird.

Wo und wann war denn Dein Kauf?

 

 

 

Share this post


Link to post
Vette
Posted

Über flatex - flatex direkt um 19:40 Uhr. Ist mittlerweile bei etwas um 137,35 €

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 4 Stunden schrieb Schildkröte:

Dadurch, dass Du gebetsmuhlenartig ständig das gleiche vorträgst, wird es auch nicht besser. Also nochmal ganz langsam für Dich: 1.) Gewinnwachstum ausschließlich durch Margensteigerung ist nicht beliebig steigerbar 2.) Umsatzwachstum von 42% über 5 Jahre verteilt ist annualisiert gar nicht mehr so doll 

Sorry, du schreibst doch auch immer das Gleiche. Ja 42% sind nicht das Höchste, das es gibt, aber für ein 25% niedrigeres KGV gibt es oft nur die Hälfte an Wachstum. Und wenn der Umsatz steigt, kommt das Gewinnwachstum offenbar nicht “ausschließlich“ über Margensteigerungen. 

 

Ich persönlich finde nicht, dass die Bewertung reiner Zufall ist. 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
vor 14 Stunden schrieb Chips:

Sorry, du schreibst doch auch immer das Gleiche. Ja 42% sind nicht das Höchste, das es gibt, aber für ein 25% niedrigeres KGV gibt es oft nur die Hälfte an Wachstum. Und wenn der Umsatz steigt, kommt das Gewinnwachstum offenbar nicht “ausschließlich“ über Margensteigerungen. 

 

Ich persönlich finde nicht, dass die Bewertung reiner Zufall ist. 

 

Keinen Millimeter von seiner Meinung abrücken rächt sich früher oder später in der Politik an der Wahlurne und an der Börse beim Blick ins Depot. Die 42% über 5 Jahre sind 7,26% p.a. Wenn die Ausweitung der Marge beendet ist, dann gibt es für den Aktionär selbst bei Beibehaltung dieser hohen Bewertung nur dieses Wachstum plus 0,5% Dividendenrendite, also nicht mal 8% pro Jahr und damit gerade mal das langfristige Wachstum des Gesamtmarktes. Das rechtfertigt vielleicht ein KGV von 20, nicht aber eines von 36. Bei Alphabet z. B. gibt es deutlich mehr Wachstum für ein geringeres KGV.

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 6 Stunden schrieb Schildkröte:

 

Keinen Millimeter von seiner Meinung abrücken rächt sich früher oder später in der Politik an der Wahlurne und an der Börse beim Blick ins Depot. Die 42% über 5 Jahre sind 7,26% p.a. Wenn die Ausweitung der Marge beendet ist, dann gibt es für den Aktionär selbst bei Beibehaltung dieser hohen Bewertung nur dieses Wachstum plus 0,5% Dividendenrendite, also nicht mal 8% pro Jahr und damit gerade mal das langfristige Wachstum des Gesamtmarktes. Das rechtfertigt vielleicht ein KGV von 20, nicht aber eines von 36. Bei Alphabet z. B. gibt es deutlich mehr Wachstum für ein geringeres KGV.

Wie viel Millimeter bist du denn von deiner Meinung abgerückt? Rächt sich das bei dir also auch? ;)

 

 

Share this post


Link to post
Oli83
Posted
vor 4 Stunden schrieb Gaspar:

Kauf Wirecard @56,20  montag morgen Tradegate (normale Position)

@Gaspar: Sicher das da der Kurs stimmt?

Share this post


Link to post
Gaspar
Posted
vor 5 Stunden schrieb Oli83:

@Gaspar: Sicher das da der Kurs stimmt?

WIRECARD AG (DE0007472060/747206)
Ordervolumen : xx St. Handelsplatz : Tradegate
davon ausgef. : xx St. Schlusstag : 02.10.2017, 08:37 Uhr

 

War außerhalb der Xetra-Zeit. Es gab einen dicken tiefen Umsatz auch in Frankfurt.

Share this post


Link to post
davidh
Posted

Der Umsatz war dann wohl so dick und tief, dass man ihn nirgendswo findet.

Oder bin ich blind?

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 10 Stunden schrieb Gaspar:

 

Kauf Wirecard @56,20  montag morgen Tradegate (normale Position)

 

 

 

 

vor 22 Minuten schrieb Gaspar:

WIRECARD AG (DE0007472060/747206)
Ordervolumen : xx St. Handelsplatz : Tradegate
davon ausgef. : xx St. Schlusstag : 02.10.2017, 08:37 Uhr

 

War außerhalb der Xetra-Zeit. Es gab einen dicken tiefen Umsatz auch in Frankfurt.

 

56,20€? Oder doch ein Zahlendreher?

http://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=DE0007472060#

 

Share this post


Link to post
Gaspar
Posted
vor 13 Stunden schrieb pillendreher:

 

 

56,20€? Oder doch ein Zahlendreher?

http://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=DE0007472060#

 

Guck mal den Montagmorgen an, auf diesem Chart.

 

Is mir aber auch egal B-)

Share this post


Link to post
akku5
Posted
vor 6 Stunden schrieb Gaspar:

Guck mal den Montagmorgen an, auf diesem Chart.

 

Is mir aber auch egal B-)

Gaspar, du kannst nicht für 56,20 am 2.10.17 bei Tradegate gekauft haben! Es gab zwar einen Absacker auf 75,66 (Tagestief). Doch die Aktie ist sicher nicht um 26% gefallen.

Share this post


Link to post
Gaspar
Posted · Edited by Gaspar
vor einer Stunde schrieb akku5:

Gaspar, du kannst nicht für 56,20 am 2.10.17 bei Tradegate gekauft haben! Es gab zwar einen Absacker auf 75,66 (Tagestief). Doch die Aktie ist sicher nicht um 26% gefallen.

Stimmt. 76,20 :o

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
Am ‎04‎.‎10‎.‎2017 um 09:22 schrieb Gaspar:

Verkauf BB Biotech@ 59,30 € gestern Tradegate - endlich wieder im Gewinn, mag keine QueSt.

 

Kauf Wirecard @56,20  montag morgen Tradegate (normale Position)

Kauf Draegerwerk @95,50  montag  (sehr kleiner Posten)

 

 

 

Am ‎04‎.‎10‎.‎2017 um 14:06 schrieb Oli83:

@Gaspar: Sicher das da der Kurs stimmt?

 

vor 21 Stunden schrieb Gaspar:

WIRECARD AG (DE0007472060/747206)
Ordervolumen : xx St. Handelsplatz : Tradegate
davon ausgef. : xx St. Schlusstag : 02.10.2017, 08:37 Uhr

 

War außerhalb der Xetra-Zeit. Es gab einen dicken tiefen Umsatz auch in Frankfurt.

 

vor 21 Stunden schrieb davidh:

Der Umsatz war dann wohl so dick und tief, dass man ihn nirgendswo findet.

Oder bin ich blind?

 

vor 21 Stunden schrieb pillendreher:

 

 

56,20€? Oder doch ein Zahlendreher?

http://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=DE0007472060#

 

 

vor 7 Stunden schrieb Gaspar:

Guck mal den Montagmorgen an, auf diesem Chart.

 

Is mir aber auch egal B-)

 

vor einer Stunde schrieb akku5:

Gaspar, du kannst nicht für 56,20 am 2.10.17 bei Tradegate gekauft haben! Es gab zwar einen Absacker auf 75,66 (Tagestief). Doch die Aktie ist sicher nicht um 26% gefallen.

 

vor 11 Minuten schrieb Gaspar:

Stimmt. 76,20 :o

Gut Ding will Weile haben => Ente gut, alles gut.

Eine Bitte:

Vielleicht mag ein Mod. den Aktientransaktionsthread ausmisten, bevor es berechtigterweise Ärger gibt.

Share this post


Link to post
luess
Posted
vor 27 Minuten schrieb pillendreher:

Komplettverkauf Monsanto WKN 578919 zu 101,6€

Nutze die aktuelle Euro-Schwäche, Rendite von about 2,5% in 2 Monaten reicht für Trading-Spaß-Kauf.  

 

Hat sich der Aufwand trotzdem für dich gerechnet? Selbst bei 2,5% nach Kosten wäre es für mich deutlich zu wenig um zu verkaufen. Das wäre mir der Aufwand nicht wert.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor einer Stunde schrieb luess:

 

Hat sich der Aufwand trotzdem für dich gerechnet? Selbst bei 2,5% nach Kosten wäre es für mich deutlich zu wenig um zu verkaufen. Das wäre mir der Aufwand nicht wert.

 

Ja in %, denn 2,5% absolut oder 15% p.a.

Ja in €, da ich Reis nicht mag (war wohl zu oft in Asien), daher kein Chicken Rice für ein Monat, sondern einmal sehr gut Essen gehen für 2 Personen

Ja, da der Verlusttopf Aktien verkleinert wird

Ja, weil der Spaß (nicht Aufwand) mit Gewinn zu verkaufen grösser ist, als auf Verlusten zu sitzen.

 

Im Fall Monsanto:

Übernahmeangebot ist bei 128$, also der maximal mögliche Gewinn in USD beträgt ca. 7%, da die Aktie aktuell bei 119$ notiert.

Für mich als Euroanleger bleibt, wenn der USD Kurs gleich bleibt ein maximaler Gewinn von 7%, aber in wie vielen Monaten?

Für eine Dollar Spekulation ist Monsanto das falsche Mittel, durch den kurzfristigen Zeitraum.

Wenn der Dollar bis dahin mehr als 7% verliert, mache ich einen Verlust.

Genauso, wenn die Übernahmespekulation nicht aufgeht (Kurseinbruch sehr wahrscheinlich).

=> Ausstieg mit Gewinn sofort

 

Nachtrag:

Natürlich sollte ich kritisch hinterfragen, ob der Kauf von Monsanto vor 2 Monaten nicht von vornherein eine Schnapsidee war.

Nachtrag 2:

Antwort ist ja, aber Spaß hat's gemacht.

Share this post


Link to post
Oli83
Posted
vor 4 Stunden schrieb Gaspar:

Stimmt. 76,20 :o

Besten Dank für deine Richtigstellung. Wir alle hätten Dir aber den Kaufpreis von 56,XX auch gegönnt ;)

Share this post


Link to post
luess
Posted
vor einer Stunde schrieb pillendreher:

Ja in %, denn 2,5% absolut oder 15% p.a.

Ja in €, da ich Reis nicht mag (war wohl zu oft in Asien), daher kein Chicken Rice für ein Monat, sondern einmal sehr gut Essen gehen für 2 Personen

Ja, da der Verlusttopf Aktien verkleinert wird

Ja, weil der Spaß (nicht Aufwand) mit Gewinn zu verkaufen grösser ist, als auf Verlusten zu sitzen.

 

Danke für deine Ausführungen. :)

Share this post


Link to post
bounce
Posted

Macht es so einen großen Aufwand, die Währungen eurer Käufe mit zu notieren?

Share this post


Link to post
Nerka
Posted
vor 4 Stunden schrieb Vette:

Kauf Celgene Corp. @ 86,379 €, jedoch abgelehnt durch Baader Bank, dann zu 85,50 € über gettex bekommen :D 

 

+ nochmal Nachkauf für 83,998 € über Lang & Schwarz

 

Durchschnittspreis 85,05 €

 

Starker Kursrücksetzer zum Einstieg genutzt.

Was ist denn deine Investmentthese bei Celgene? Die "Guidance"-Cuts sind ja nicht gerade berauschend und in Anbetracht der doch hohen Bewertung von Celgene und der schwindenden "Growth Story" kann es sehr gut sein, dass es noch deutlich weiter runter geht.

Share this post


Link to post
Vette
Posted

Ich fand die Zahlen lagen im Rahmen, den Kurssturz fand ich übertrieben.

Share this post


Link to post
Nerka
Posted
vor 48 Minuten schrieb Vette:

Ich fand die Zahlen lagen im Rahmen, den Kurssturz fand ich übertrieben.

Und die Guidance-Anpassung für 2020 um fast 10% nach unten in einem sonst von starken Quartalszahlen und Wachstum geprägten Markt?

Share this post


Link to post
Vette
Posted

Es gibt die langfristigen & kurzfristigen Investments, dies ist eher kurzfristig, also Zock. Frage beantwortet?

Share this post


Link to post
StefanU
Posted
vor 3 Stunden schrieb Sascha.:

Verkauf:

iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF (DE) bei 38,61€

iShares Dow Jones Asia Pacific Select Dividend 30 UCITS ETF (DE) bei 30,08€

 

Reinvestition in:

BERKSHIRE HATH RG-B bei 162,00€

Das scheinen ein paar der klassischen Anlagefehler zu sein: Versuch des Markttimings, Strategiewechsel, hohes Risiko durch Einzelaktien.

Share this post


Link to post
Nerka
Posted
vor 4 Stunden schrieb Sascha.:

Verkauf:

iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF (DE) bei 38,61€

iShares Dow Jones Asia Pacific Select Dividend 30 UCITS ETF (DE) bei 30,08€

 

Reinvestition in:

BERKSHIRE HATH RG-B bei 162,00€

 

Europa + Asien vorerst weitgehend aus dem Portfolio genommen. (Grund: Nordkorea + Die Länder der Eurozone bewegen sich immer weiter auseinander. Die Italiener wollen wieder auf Pump die Wirtschaft ankurbeln und Draghi´s kurs finde ich zwar grundsätlich richtig, manche Punkte aber äusserst bedenklich, da er die Euroländer noch mehr spaltet. Der Brexit gibt meiner Entscheidung den Rest.

Sehe in den USA und insbesondere bei Berkshire langfristig die größere Renditechance, insbesondere, da Trump demnächst versucht die Unternehmenssteuern zu senken und Berkshire sehr viel in USA produziert und dadurch von Steuersenkungen profitieren würde.

 

Also ich bin mir da nicht so 100% sicher, ob ich das wirklich verstehe. Berkshire ist doch zu großen Teilen im Versicherungsgeschäft investiert, was die nächsten Jahre sehr großen Veränderungen unterworfen sein wird. Besonders Geico - der Vorzeigeteil - wird mit möglicherweise automatisierten Vehikeln zu kämpfen haben. Und warum eigentlich in Berkshire und nicht wenn schon in den S&P500? Buffett ist schon Mitte 90, Munger ebenfalls und ob die Transition zu den auserkorenen Nachfolgern so reibungslos laufen wird sei mal dahingestellt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...