Jump to content
Schinzilord

Kommentare zum Thread Aktientransaktionen

Recommended Posts

otto03
Posted
vor 20 Minuten schrieb Warlock:

P&G zu 63,20 EUR am gestrigen Tag.

 

Das Bargeld musste einfach wieder weg.

 

Hast du CASH bezahlt?

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

@otto03: Überfordere die Leute nicht. Für die is Geld auf'm Konto im Prinzip gleich Bargeld.

Share this post


Link to post
hund555
Posted

Die paar Kröten in bar ist ja nichts.

Bayer zahlte über 10 Mrd. $ und zahlt nochmal 66 Mrd. €  in bar. ;-)

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 19 Stunden schrieb Kaffeetasse:

@otto03: Überfordere die Leute nicht. Für die is Geld auf'm Konto im Prinzip gleich Bargeld.

Ist es ja quasi auch. Genauso wie Geld aufm Tagesgeldkonto (0,1% Zins)

Share this post


Link to post
Commercator
Posted
Am 5/4/2018 um 13:23 schrieb Schildkröte:

Kauf:

 

 

AT&T 

WKN: A0HL9Z 

Börse: Frankfurt 

Kurs: 26,93€

 

Begründung:

Pernod Ricard und LVMH sind zwar Qualitätsaktien (und letztere besonders wachstumsstark), aber derzeit völlig überteuert. Da kann man schon mal Kasse machen. Mit einem Teil des Erlöses wurde AT&T aufgestockt. Aufgrund der steigenden Zinsen bzw. der Angst davor, mag der Markt im Moment keine Aktien mit hohen Dividenden. Speziell bei AT&T kommt noch die anstehende Übernahme von Time Warner hinzu. 

 

Siehst du durch die Time Warner Übernahme nachhaltiges Wachstumspotential? Großartige Kurssteigerungen sind hier denke ich nicht drinnen. Im Allgemeinen bewegt sich der Aktienkurs die letzten Jahre immer innerhalb einer gewissne Spanne. Aber At&t ist eine Cash-Cow und die Dividende überzeugt hier sicherlich.

Share this post


Link to post
Günter Paul
Posted

Time Warner ist eine Aktie , die immer schon in Bewegung war , vom Reverse Splitt angefangen als es noch AOLTime Warner war , wer auch immer sie seit 20 Jahren hält weiß wovon ich rede .

Dass sie sich nicht bewegt , stimmt so nicht , alles eine Frage des Investzeitraums , vor 9 Jahren war sie noch bei 15 , jetzt bei 77 , m.E. immer noch eine Anlage , die zahlt und mit einer Marktkapitalisierung von ca. 130 Mrd fast schon in den Bereich too big to fail gehört , wer in dem Segment unterwegs sein will , sollte sie haben , ich halte sie .

Ach ja , das ist natürlich KEINE EMPFEHLUNG .

Share this post


Link to post
Commercator
Posted

Ich bezog mich mit meiner Aussage auf die At&t Aktie. Aber ich finde auch, dass At&t um es mit deinen Worten auszudrücken "too big to fail" ist.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
vor 7 Stunden schrieb Commercator:

Siehst du durch die Time Warner Übernahme nachhaltiges Wachstumspotential? Großartige Kurssteigerungen sind hier denke ich nicht drinnen. Im Allgemeinen bewegt sich der Aktienkurs die letzten Jahre immer innerhalb einer gewissne Spanne. Aber At&t ist eine Cash-Cow und die Dividende überzeugt hier sicherlich.

 

Bei der geplanten Übernahme sehe ich es ähnlich wie bei Bayer/Monsanto. Klappt der Deal, entsteht ein noch stärkeres Unternehmen. Klappt es nicht, ist AT&T auch so gut aufgestellt. AT&T verzeichnet immerhin ein moderates EPS-Wachstum, mit dem zumindest die Inflation ausgeglichen wird. Und die Dividendenrendite ist auf diesem Niveau (wie auch bei vielen anderen Aktien mit hohen Dividenden derzeit) sehr attraktiv. Da bietet sich ein Vergleich mit Hochzinsanleihen an. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für einen Zahlungsausfall bzw. eine Kürzung der Ausschüttung? Bei AT&T wohl eher gering. 

Share this post


Link to post
luess
Posted
vor 10 Minuten schrieb Mountie:

Kauf 

 

Heute:

Allianz (840400) zu 190,00€ via TG

 

Langweiliges Basisinvestment im Sektor, moderate Bewertung, hohe Dividendenrendite, Aktienrückkäufe dürften den Kurs in nächster Zeit weiter stützen

 

 

 

Darf ich fragen warum du dich für ein reglementiertes Geschäftsmodell entschieden hast? Ich finde es an sich auch nicht schlecht, aber es ist (für mich) aktuell zu teuer. Dann kommen da eben auch noch diese Reglementierungen, die viele Phantasien zu nichte machen.

Share this post


Link to post
Mountie
Posted
vor einer Stunde schrieb luess:

 

Darf ich fragen warum du dich für ein reglementiertes Geschäftsmodell entschieden hast? Ich finde es an sich auch nicht schlecht, aber es ist (für mich) aktuell zu teuer. Dann kommen da eben auch noch diese Reglementierungen, die viele Phantasien zu nichte machen.

Ob ein Geschäft reglementiert ist, ist für mich offen gesagt kein Entscheidungskriterium.

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 2 Stunden schrieb Saccard:

Kauf: Deutsche Post zu 32,45€

Zu früh. :w00t: Was ist denn da los?

Share this post


Link to post
Saccard
Posted

Weltklasse-Timing von mir!

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
vor 6 Minuten schrieb Saccard:

Weltklasse-Timing von mir!

 

Vielleicht magst Du Deine Beweggründe für den Einstieg nachvollziehbar begründen. Oder ist das bloß ein Zock für Dich? 

Share this post


Link to post
Saccard
Posted · Edited by Saccard
vor 14 Minuten schrieb Schildkröte:

 

Vielleicht magst Du Deine Beweggründe für den Einstieg nachvollziehbar begründen. Oder ist das bloß ein Zock für Dich? 

Es ist kein Zock, ich habe schon vor langfristig bei der Stange zu bleiben. Das Thema Logistik hatte ich in meinem Depot bislang noch nicht abgedeckt, dazu kommt der deutliche Rückrang der Deutschen Post von ihrem Kurshoch, was mit eine gute Gelegenheit zum Einstieg schien. Drei Stunden später hätte ich einen (leider deutlich) besseren Preis bekommen, schade.

 

Grundsätzlich muss man sich in Erinnerung rufen, dass hier langsam Generationen heranwachsen, die es gar nicht mehr anders kennen, als beinahe alles über das Internet zu beziehen, insofern sehe ich hier noch viel Potenzial für Wachstum.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Die Aktie hat sich innert zwei Jahren im Kurs verdoppelt und ist in Relation zu ihren historischen Kennzahlen immer noch recht teuer. Da war eine Korrektur längst fällig und ein weiterer Kursverfall ist nicht auszuschließen. 

 

Zitat

zuletzt holten alte Probleme Appel ein, weil in der Sparte [das Paketgeschaft; Anm. des Gepanzerten - boomte zuletzt wegen des steigenden Online-Handels] die Kosten schneller wachsen als die Umsätze.

Hier der vollständige Artikel aus dem manager magazin

Share this post


Link to post
Günter Paul
Posted

Grund ist die herausgegebene Gewinnwarnung der Deutschen Post s. Finanzen.Net .

Kann man kaufen , wenn man vermutlich noch ein wenig wartet .

Dividendenrendite nicht uninteressant , Kursziele liegen im akzeptablen Bereich , es gibt sicherlich riskanteres .

Schildi , ich halte Winterschlaf , kein Kaufinteresse , ich hab`schon den Honig aus Passau in Verdacht ;)

Share this post


Link to post
Handmeyer
Posted
vor 3 Stunden schrieb Schildkröte:

historischen Kennzahlen immer noch recht teuer.

 

Ich sehe das nicht wirklich so. Klar, wenn die Aktie nochmal abgibt, kommt sie in die Region von günstig bewertet, aber wirklich teuer ist sie jetzt nicht mehr wirklich. 

KBV und KCV ist nicht billig, aber der Rest sieht gut aus. In diesen Bereichen ist die DP eher moderat als teuer bewertet. 

Share this post


Link to post
Saccard
Posted

Moderat ist auch das KGV, weder ausnehmend günstig, noch teuer: https://www.morningstar.com/stocks/xetr/dpw/quote.html (und nicht erst nach dem heutigen Abrutschen).

Share this post


Link to post
wargl
Posted
Zitat

Kauf (heute, weiterer Zukauf):

 

BAT 

WKN: 916018

Börse: XETRA

Kurs: 42,90€

 

Grund:

Rücklauf der Tabakkonzerne und insb. BAT übertrieben aus meiner Sicht (halte auch Altria). Gutes KGV; starker Dividendenzahler bzw. Dividendenrendite (ohne Quellsteuer); Defensive Aktie

 

Bin auch schon länger in BAT investiert aber sehe den Abwärtstrend noch als intakt an und halte mich daher noch zurück. Dazu kommt, dass es immer schwieriger zu sein scheint, an vergangene Gewinne ankzuknüpfen. Bin ansonsten aber grosser Fan...

 

Share this post


Link to post
Dividenden-Pirat
Posted
vor 53 Minuten schrieb Flughafen:

Kauf Henkel Stämme für ca. 96,96.
Begründung: Konsumwerte-Rückgang. Aktie ist zurück auf dem Stand von März 2015, obwohl Forward-EPS um fast 50% höher liegt. Marken und Geschäftsfelder gefallen mir, Familieneinfluss auch.

Hallo Flughafen,

 

wieso nicht nicht Vorzüge?

Share this post


Link to post
MyNameIsNobødy
Posted · Edited by MyNameIsNobødy

Hallo Pirat :)

 

Hast du dir mal beide Aktien genauer angekuckt? Die Stämme notieren tiefer.Somit bekommt man die Stämme billiger sowie mehr Dividendenrendite pro Aktie.

 

P.S. Stimmrecht gegenüber VZ auch noch ;)

Share this post


Link to post
Dividenden-Pirat
Posted · Edited by Dividenden-Pirat
vor 1 Stunde schrieb MyNameIsNobødy:

Hallo Pirat :)

 

Hast du dir mal beide Aktien genauer angekuckt? Die Stämme notieren tiefer.Somit bekommt man die Stämme billiger sowie mehr Dividendenrendite pro Aktie.

 

P.S. Stimmrecht gegenüber VZ auch noch ;)

 

Das ist mir schon klar aber was ist der Sinn einer VZ Aktie von Henkel?

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
vor 19 Minuten schrieb Dividenden-Pirat:

Das ist mir schon klar, aber was ist der Sinn einer VZ Aktie von Henkel?

 

Das wird in diesem Thread sehr ausführlich diskutiert. 

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted
Am 13.6.2018 um 13:24 schrieb HnsPtr:

An die Leute, die Deutsche Post kaufen:

chart.aspxyqsi3.jpg

 

Mit dem netten Zusatz: "Wenn du jetzt reingreifst, hast du es am Griff"

Aus diesem Forum: http://forum.mods.de/bb/thread.php?TID=217146&PID=1247729648#reply_1247729648

 

Ich musste schmunzeln.

Tatsächlich hatte ich mir auch schon überlegt, ein paar gelbe Aktien ins Depot zu legen als Ergänzung meines Logistik-Anteils. Ich habe es nicht gemacht aus zwei Gründen:

 

1) Die Dividendenrendite hätte in mein Beuteschema gepasst. Pay-Out-Ratio liegt heute und für die nächsten Jahre auch in einem halbwegs gesunden Bereich wenn die Gewinne so weiterlaufen, wie man es noch vor einem halben Jahr prognostiziert hatte. Und hier beginnt das Problem: ich bin mir nicht sicher, ob die Dividenden nicht gekürzt wird, wenn die Gewinne sinken - bei einem US-Unternehmen wäre ich hier entspannter. Die haben eine andere Philosophie, was anlegerfreundliches Dividendenverhalten anbelangt. Da wird auch mal in Durstphasen trotzdem an der Dividende festgehalten.

2) Wenn Amazon ernst macht mit der Idee, deine Pakete selbst zu beliefern, werden die Gewinnne aus dem Paketgeschäft, von denen die DP im Moment lebt, rasch dahinschmelzen.

 

Ich glaube, für einen Dividenden-Investor gibt es derzeit bessere Alternativen mit weniger Risiko.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...