Jump to content
Schinzilord

Kommentare zum Thread Aktientransaktionen

Recommended Posts

pillendreher
Posted

Darf man fragen, warum (gefühlt) die letzten paar Tage der halbe Aktien-Transaktionsthread aus Käufen von Wirecard besteht.

Was weiß das Forum hier, das der Markt nicht weiß?

Share this post


Link to post
Mikromenzer
Posted

Billich will ich...  da setzt der Kopf oft aus.

 

Aber vielleicht ist’s ja auch die richtige Entscheidung.

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted
vor 33 Minuten von pillendreher:

Darf man fragen, warum (gefühlt) die letzten paar Tage der halbe Aktien-Transaktionsthread aus Käufen von Wirecard besteht.

Was weiß das Forum hier, das der Markt nicht weiß?

Spekulation auf den Turnaround mit den Q1 Zahlen bzw. dem Vorlegen des Jahresberichts für 2019. 

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted
vor 11 Minuten von Randal:

Kauf Alteryx (WKN:A2DME9) am Donnerstag für 109,02€.

 

Interessanter Kauf. Was hat dich dazu bewegt die Aktie jetzt zu kaufen? Die fundamentalen Zahlen scheinen auf den ersten Blick spannend sofern das für eine so kurzfristige Historie möglich ist. Das Geschäftsfeld BigData ist unglaublich spannend und Alteryx scheint hier führend auf der mGebiet der individuellen Anwedung zu sein - etwas das immer wichtiger wird sofern man sich nicht von einigen wenigen Experten abhängig machen möchte. Der Preis ist natürlich für ein Unternehmen das erst seit einem Jahr einen Gewinn vorweisen kann sportlich aber das ist ja meist so bei aussichtsreichen Tech Unternehmen zu Beginn ihrer "Börsenlaufbahn" ..

Share this post


Link to post
wpf-leser
Posted · Edited by wpf-leser
Am 6.5.2020 um 21:19 von pillendreher:

Was weiß das Forum hier, das der Markt nicht weiß?

Wirecard ist sicher gerade ein "Modethema". Im Wirecard-Thread sind teilweise ganz schön zittrige Hände unterwegs und es werden viele (sehr sehr sehr sehr sehr grundlegende) Einsteigerfragen gestellt.

Die Transaktionen selbst tragen durchaus gemischte Begründungen; soweit ich gesehen habe sind es aber allesamt Käufe. (Anm.: Falsch, siehe unten!)

Manche begründen nicht, andere sind sich noch nicht sicher, ob das etwas kurz- oder langfristiges wird :wacko:, einige (subjektiv nach Überfliegen die Mehrheit) betrachten die Papiere direkt als kleinen (oder großen) Zock und manche als langfristige Sache.

(Jetzt wollte ich es vor dem Posten doch mal wissen...

 

15.04.: SVN14 - keine Begründung ("kleiner Kauf") -> ?

19.04.: Laser12 - Timing-Depot -> eher kurzfristig (?)

28.04.: Laser12 - Timing-Depot (sogar 2x) -> 1x eher kurzfristig (?) / 1x eher langfristig (?)

28.04.: Axel - Mitläufer zu Laser12 -> eher kurzfristig (?)

28.04.: kesox - "kurzfristige Gegenreaktion" -> kurzfristig

28.04.: Bear and Bull - zukunftsträchtiges Geschäftsmodell -> langfristig

28.04.: Apolllo - keine Begründung -> ?

28.04.: TWP17 - diverses -> langfristig

28.04.: Mato - Anschluss TWP17, 2x -> langfristig (?)

29.04.: kafka - "kurzfristige Erholung" -> kurzfristig

04.05.: The Statistician - "kleiner Zock" -> eher kurzfristig (?)

05.05.: Nachdenklich - keine Begründung -> ?

06.05.: kublai - keine Begründung hier -> ?

06.05.: Luftschloss - unentschlossen -> ?

06.05.: Dorfkind87 - keine Begründung -> ?

06.05.: Pltzko - keine Begründung -> ?

06.05.: Laser12 - Timing-Depot -> eher kurzfristig (?)

08.05.: OceanCloud - "Tageshunnis" -> eher kurzfristig

11.05.: kublai - Risikobegrenzung -> Verkauf (!)

12.05.: Chris77 - keine Begründung -> ?

 

:news:

Tendenz über etwa einen Monat (wenn ich mich nicht verzählt habe):

9x kurzfristige (inkl. kublai) /

5x langfristige (inkl. kublai)

Käufe

)

 

Die Ungewissheit hat sicherlich ihren Charme, ebenso die aktuelle Bewertung.

Wenn Wirecard im weitesten Sinne wie gewohnt weitermachen kann, geht das bestimmt auch auf.

Wenn nicht, dann vielleicht nicht.

 

Aber - welchem alten Hasen erzählt man das?

12.05.: pillendreher - kauf Lufthansa; keine Begrün... Aktiennovize -> ?

:thumbsup::-*

 

Grüße,

 wpf-leser

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

bei mir ist kein Zeithorizont vorgegeben. Ich halte einfach den absoluten Wert der Wirecard-Position ca. konstant. Steigt sie wesentlich, reduziere ich auf Standardgröße. Fällt sie wesentlich, kaufe ich auf Standardgröße nach. Je nachdem wie volatil der Markt ist, kaufe/verkaufe ich mehr oder weniger.

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted

Danke für die Zusammenstellung! Besonders interessant. wenn man bedenkt, dass die Postingfrequenz in diesem Thread nicht so extrem ist und wir ja auch nicht gerade ein Daytraderforum sind.

Share this post


Link to post
DAX43
Posted
vor 16 Stunden von Aktiennovize:

Erste Position BASF eingekauft.

 

Aktiennovize kauft BASF ?   muss ich nach 11 Jahren als BASF Aktionär, jetzt anfangen Sorgen zu machen ?  :lol:  

 

Viel Erfolg wünsche ich dir. Ist vielleicht egoistisch von mir. Denn wenn du mit BASF Erfolg hast, dann hab ich es auch. Meine erste Investition in BASF habe ich schon in Form von Dividenden wieder zurück auf mein Konto erhalten.  

Share this post


Link to post
Akaman
Posted
vor 13 Stunden von pillendreher:

60€ bzw. ein paar Flaschen akzeptablen Wein.

Nicht eher ein Paar?

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
Am 13.5.2020 um 01:42 von Laser12:

bei mir ist kein Zeithorizont vorgegeben. Ich halte einfach den absoluten Wert der Wirecard-Position ca. konstant. Steigt sie wesentlich, reduziere ich auf Standardgröße.

Damit verpasst man aber auch eventuelle Multibagger ...

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 11 Stunden von Akaman:

Nicht eher ein Paar?

Off-Topic (daher kann's auch gelöscht werden) - für 60€ bekomme ich:

- 2-3 Flaschen  akzeptablen Rotwein  oder

- 5-10 Flaschen (für Weißwein gebe ich eigentlich nie mehr als 6-10€ aus) sehr guten leichten süffigen deutschen Winzer-Sommerwein (weiß (Silvaner, Riesling oder Grauburgunder) oder rose (Portugieser Weißherbst)) - bevorzugt halbtrocken :-*.

Aber ich bin da auch zugegeben nicht geschult, eher ein Gourmand. <_<

Share this post


Link to post
Laser12
Posted
vor 17 Stunden von hattifnatt:

Damit verpasst man aber auch eventuelle Multibagger ...

nein

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

@Schlumich

Zitat

Verkauf Walt Disney zu 105,x

 

Durch die Streichung der Dividende passt der Wert nicht mehr in mein Beuteschema. Frei gewordenes Kapital geht vermutlich in Verizon oder Abbvie.

Quelle

 

Das finde ich voreilig. Corona ist ein temporärer Effekt. Kinos, Themenparks und Kreuzfahrten werden früher oder später wieder wie gehabt laufen. Ergo ist die Dividende nicht dauerhaft gestrichen, sondern vorübergehend ausgesetzt. Bei Walt Disney stellt sich vielmehr die Frage, ob und wie viel Geld man mittelfristig mit Streaming verdienen wird.

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted
vor einer Stunde von Schildkröte:

@Schlumich

Quelle

 

Das finde ich voreilig. Corona ist ein temporärer Effekt. Kinos, Themenparks und Kreuzfahrten werden früher oder später wieder wie gehabt laufen. Ergo ist die Dividende nicht dauerhaft gestrichen, sondern vorübergehend ausgesetzt. Bei Walt Disney stellt sich vielmehr die Frage, ob und wie viel Geld man mittelfristig mit Streaming verdienen wird.

Damit hast du sicherlich recht (was den temporären Effekt angeht) Ich z.B. finde aber Disney aus aktueller Sicht zu hoch bewertet, da der Großteil des Geschäftes aktuell still steht und noch nicht absehbar ist, wann es wieder los geht (Filmstudios, Kinos, Freizeitparks, ESPN) Der Disney+ Hype ist m.E.n. das einzige was die Aktie derzeit so hoch stehen lässt. Aber wenn man sich das Produkt im Gesamtkonzern anschaut wird es einige Zeit dauern bis es sich hier wirklich bemerkbar in den Zahlen neiderschlägt. Dazu kommt auch noch die "Verdauung" des 21st Century Deals der sicherlich die nächsten 2-3 Jahren dauern wird.

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 11 Stunden von Laser12:

nein

Dann hättest Du also von Amazon z.B. 2005 mit 50 Stück zu 40$ kaufen können, den absoluten Wert der Positionen immer "ca. konstant" halten (bei 2000$) und trotzdem den vollen Anstieg auf aktuell 50 * 2488$ = 124.000$ mitnehmen können? Das musst Du mal näher erläutern ;) 

Share this post


Link to post
GlobalGrowth
Posted
Am 20.5.2020 um 14:16 von Wuppi:

Damit hast du sicherlich recht (was den temporären Effekt angeht) Ich z.B. finde aber Disney aus aktueller Sicht zu hoch bewertet, da der Großteil des Geschäftes aktuell still steht und noch nicht absehbar ist, wann es wieder los geht (Filmstudios, Kinos, Freizeitparks, ESPN) Der Disney+ Hype ist m.E.n. das einzige was die Aktie derzeit so hoch stehen lässt. Aber wenn man sich das Produkt im Gesamtkonzern anschaut wird es einige Zeit dauern bis es sich hier wirklich bemerkbar in den Zahlen neiderschlägt. Dazu kommt auch noch die "Verdauung" des 21st Century Deals der sicherlich die nächsten 2-3 Jahren dauern wird.

Im vergangenen Geschäftsjahr steuerte die Themenparks 37 Prozent zum Konzernumsatz und 46 Prozent zum operativen Gewinn bei. Wo siehst du den fairen Wert?

Share this post


Link to post
Randal
Posted
Am 10.5.2020 um 22:37 von Wuppi:

 

Interessanter Kauf. Was hat dich dazu bewegt die Aktie jetzt zu kaufen? Die fundamentalen Zahlen scheinen auf den ersten Blick spannend sofern das für eine so kurzfristige Historie möglich ist. Das Geschäftsfeld BigData ist unglaublich spannend und Alteryx scheint hier führend auf der mGebiet der individuellen Anwedung zu sein - etwas das immer wichtiger wird sofern man sich nicht von einigen wenigen Experten abhängig machen möchte. Der Preis ist natürlich für ein Unternehmen das erst seit einem Jahr einen Gewinn vorweisen kann sportlich aber das ist ja meist so bei aussichtsreichen Tech Unternehmen zu Beginn ihrer "Börsenlaufbahn" ..

 

Hi Wuppi,

 

sorry für die späte Antwort, hatte deinen Beitrag erst gar nicht gesehen.

Ich denke auch das BigData ein sehr spannendes und auch großes Gebiet ist und immer wichtiger für Unternehmen wird.

 

Meine Argumente:

 

- Überzeugendes Produkt (Benutzerfreundlich, neutral in Bezug auf Datenquellen und Outputs)

- Verdreifachung des Umsatzes über die letzten 3 Kalenderjahre
- Sehr großer potenzieller Markt (Alteryx hält derzeit weniger als 1% eines möglichen Gesamtmarkts von 49 Milliarden Dollar)
- Starkes Kundenwachstum über eine längere Zeit (Kundenanzahl mehr als verdoppelt seit 3. Quartal 2017)
- Wachsende Anzahl an Großkunden
- Kundenausgaben wachsen nach erstmaliger Unterzeichnung (innerhalb von 18 Monaten geben Kunden im Durchschnitt mehr als das Doppelte ihres ursprünglichen Kaufpreises aus)
- Produkte finden Verwendung in vielen verschiedenen Industriezweigen

- schon sehr lange im Geschäft (seit 1997)

 

Mir ist bewusst, dass die Bewertung und damit auch das Risiko sehr hoch ist. Daher bin ich auch erst mit einem kleinen Anteil meines Gesamtdepots eingestiegen. Ich rechne mit starker Volatilität, vor allem wenn die Zahlen mal schlechter ausfallen sollten, aber auf lange Sicht bin positiv. Mein Anlagehorizont liegt hier bei mindestens 5-10 Jahren. Warum gerade jetzt? Ich glaube der Einstiegszeitpunkt spielt bei solch stark wachsenden Unternehmen kein so große Rolle. Wenn man sich den vollständigen Verlauf anschaut fliegt die Aktie von Allzeithoch zu Allzeithoch.  Da ist es generell schwierig einen günstigen Einstiegszeitpunkt zu erwischen und bevor ich gar nicht einsteige, steige ich jetzt ein. Mein Interesse reicht aus um mit einer kleinen Position zu starten und lege nach, sollte ich weiterhin überzeugt sein. :)

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted
Am 20.5.2020 um 13:08 von Schildkröte:

@Schlumich

Quelle

 

Das finde ich voreilig. Corona ist ein temporärer Effekt. Kinos, Themenparks und Kreuzfahrten werden früher oder später wieder wie gehabt laufen. Ergo ist die Dividende nicht dauerhaft gestrichen, sondern vorübergehend ausgesetzt. Bei Walt Disney stellt sich vielmehr die Frage, ob und wie viel Geld man mittelfristig mit Streaming verdienen wird.

Servus,

 

die Aktie hat schlichtweg nicht mehr meine persönlich gesetzten Ansprüche erfüllt, Ich fokussiere mich schon seit längerer Zeit auf den Umbau meines Depots in Richtung Cash-Flow und bei Einzelaktien auf Werte mit einem vernünftigen Dividendenwachstum bei halbwegs vernünftiger Dividende.  Und da ist Mickey Mouse durchs Raster gefallen.

 

Wäre ich 15-20 Jahre jünger, hätte ich die Aktie behalten.

Share this post


Link to post
Chips
Posted · Edited by Chips
vor 9 Stunden von Schlumich:

Servus,

 

die Aktie hat schlichtweg nicht mehr meine persönlich gesetzten Ansprüche erfüllt, Ich fokussiere mich schon seit längerer Zeit auf den Umbau meines Depots in Richtung Cash-Flow und bei Einzelaktien auf Werte mit einem vernünftigen Dividendenwachstum bei halbwegs vernünftiger Dividende.  Und da ist Mickey Mouse durchs Raster gefallen.

 

Wäre ich 15-20 Jahre jünger, hätte ich die Aktie behalten.

Ist für mich nachvollziehbar. Dividendenkürzung als red flag und der Kurs war nicht auf nem Tiefpunkt. Bei 84€ hätte ich womöglich auch noch gewartet. 

Adidas wäre ein ähnlicher Kandidat. (Hab ich aus anderen Gründen glücklicherweise beim Hochpunkt (315) abgestoßen, jeder hat mal Glück)

Share this post


Link to post
hund555
Posted
vor 13 Stunden von Ken_Tucky:

Nach den letzten Wochen glaube ich nicht mehr so richtig an die ganz große Zukunft der Luftfahrt.

Es wurde Jahr für Jahr immer mehr geflogen. Glaubst du, dass jetzt der Trend dauerhaft gebrochen ist?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dauerhaft weniger geflogen wird, nächstes oder übernächstes Jahr machen wieder alle ihren Urlaub mit dem Flieger, die es auch davor gemacht haben.

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted
vor 30 Minuten von hund555:

Es wurde Jahr für Jahr immer mehr geflogen. Glaubst du, dass jetzt der Trend dauerhaft gebrochen ist?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dauerhaft weniger geflogen wird, nächstes oder übernächstes Jahr machen wieder alle ihren Urlaub mit dem Flieger, die es auch davor gemacht haben.

Das kann schon sein, auch wenn sich soetwas ja bekanntermaßen immer etwas hinauszögert, da die "Angst" vor teuren Urlauben bei denen mitschwingt, die aktuell zu knapsen haben. Aber was sich in meinen Augen verändern wird, ist das Thema Geschäftsreisen. Ich habe zwar keine Ahnung über die Anteile von Geschäftsreisen am weltweiten Flugaufkommen aber könnte mir vorstellen, dass hier ein Rückgang zu verzeichnen sein wird, der erst durch mehr Privatpersonen die in Urlaub fliegen ausgeglichen wird. Das könnte dann wiederum auch Hotelbetreiber und z.B. Mietwagenbetreiber a la Sixt treffen. Ob sich das allerdings auch in den Zahlen zeigen wird, bleibt abzuwarten. Aber wenn ich lese, dass bei Mittelständlern in Deutschland derzeit schon 500.000€ an Reisekosten jeden Monat gespart werden, dann bin ich sicher, dass man in Zukunft genauer drauf schaut was nötig ist und was nicht. 

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted

Kann mir eher das umgekehrte vorstellen: Viele Rentner sind vorsichtig und verabschieden sich jetzt für die nächsten Jahre vom großen internationalen Tourismus. Die Malle-Connection wird dagegen schon im Spätsommer wieder die Billigflieger stürmen.

Dass Dienstreisen hinfällig werden, das hat man die letzten Jahre oft gehört. Solche Diskussionen gab es beispielsweise schon bei der Einführung von Skype for Business. Für viele Executives ist das einfach auch ein Statussymbol und sobald die Firmen wieder Geld haben wird auch wieder dienstlich geflogen. Kritischer sehe ich das Thema Industrie- und Handelsmessen. Die werden nicht wegfallen, waren aber meines Erachtens vorab intern schon "angezählt". Ich denke hier wird zukünftig alles eine Nummer kleiner ablaufen, sprich keine Wagenladungen voller Hostessen, keine Bar im Hintergrund des Messestandes, keine Closing-Parties mit Star-DJs.

Share this post


Link to post
Ken_Tucky
Posted

Es ging mir auch um die Dienstreisen. Früher waren es mehr oder weniger nur Absichtserklärungen, die Anzahl der Dienstreisen zu reduzieren, jetzt ist es aber m.E. anders. Bei uns z.B. wurde in den letzten Wochen viel in die digitale Infrastruktur investiert. Mittlerweile treffen wir uns nur noch digital, auch Fortbildungen finden nur noch online statt. In den letzten 12 Wochen war ich ich nicht einmal in der Firma. Ich bin mir sicher, mit Flügen zu anderen Standorten ist es bei uns größtenteils vorbei. In anderen Bereichen tut sich auch Einiges, digitale Messen sind z.B. ein großes Thema. Sachen, die bis vor einigen Monaten unvorstellbar waren. Thema Urlaub: gerade dreht sich alles um Corona, bald wird aber wieder der Klimawandel die tägliche Berichterstattung in den Medien bestimmen. Stichwort Flugscham, steigende Flugsteuern, etc. Aber auch eine gewisse Zurückhaltung durch Corona könnte eintreten.

 

Mein Fazit: es wird weiter geflogen, aber weniger als vorher. Möglicherweise alles Quatsch, wer weiß. Mir hat es aber als Entscheidungsgrundlage gereicht.

Share this post


Link to post
Randal
Posted

  

vor 2 Stunden von kublai:

Position verdoppelt. Shop 982,85 CAD ..

 

Habe ich ebenfalls in meinem Depot, werde evtl. auch nachkaufen, aber denkst du nicht der Kurs wird noch weiter fallen? :-) Ist immer noch sehr hoch bewertet aktuell mit einem P/S Verhältnis von 49.

Share this post


Link to post
kublai
Posted

Diese Kriterien interessieren mich nicht.Wenn ich in einer Position bin,geht es nur noch nach Chart.In meinem Fall,heißt das natürlich auch einen Stop...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...