Jump to content
xfklu

Anfängerfragen zu Fonds, ETFs und Fondsdepots

Recommended Posts

Guybrush_TW
Posted · Edited by Guybrush_TW

Naja, ich hätte jetzt einfach gedacht die 7€ über einen Bauspar-Vertrag bei der DKB (meine Bank) von meinem Arbeitgeber abzurufen und die 7 Jahre anzusparen. Die paar Kröten die da zusammen kommen hätte ich dann nach 7 Jahren in mein 1-ETF-Sparplan investiert. Was spricht dafür, dennoch die 7€ in ein ETF bei einer weiteren Bank zu investieren oder gar noch auf 40€ aufzustocken?

 

Wenn ich es mir möglicherweise doch überlege; defacto gibt es nur comdirect und finvesto für VL-ETF-Sparplan, richtig?

 

Danke für den regen Austausch! :)

Share this post


Link to post
kafka
Posted

Nein, es gibt noch die Commerzbank. Hier ist nichts drei Jahre kostenlos, da hat @kleinerfischwas durcheinander geworfen. Das VL-Depot ist ohne Gebühren. Die Ausführung kostet aber je 2,5 Euro + 0,25%. Ohne Aufstockung auf 40,00 Euro also quatsch. Bekommst du denn noch den staatlichen Zuschuss?

 

Du kannst bei der Commerzbank auch einfach auf das Verrechnungskonto VL einzahlen, der Sparplan wird immer in der Höhe ausgeführt wie viel Geld dort liegt. 

 

Ich habe vom AG dort die 40 Euro liegen und hatte am Anfang selbst mal noch eingezahlt. Ausführung war dann in entsprechender Höhe des Guthabens auf dem Konto. So reinvestiere ich auch die Ausschüttung.

 

Wenn du dann noch einen normalen Sparplan auf dein normales Depot willst wäre aktuell u.a. der Vanguatd FTSE All-World für 36 Monate kostenlos besparbar. 

Share this post


Link to post
Guybrush_TW
Posted · Edited by Guybrush_TW

Ich bin selber noch am reinlesen, tendiere aber gerade dazu bei finvesto das VL-Depot (10€ p.a. Depotgebühr, sonst gleich wie comdirect) zu eröffnen.

Hier würde ich in der Tat nur die 7€ einzahlen lassen auf den ishares world index. Wenn ich mich dazu entscheide nehme ich gern ein KWK-Angebot per PN wahr.

 

edit: Lassen sich ETF-VL-Sparpläne auch auf das eigene Kind einrichten?

 

 

 

Share this post


Link to post
Der Horst
Posted
1 hour ago, west263 said:

das läuft mind. 7 Jahre ohne das für dich weiterer Aufwand in der Zeit anfällt. 

Also wo ist das Problem mit dem einmaligen leichten Aufwand? Der Staat schenkt dir Geld und Du dafür etwas Aufwand beim einrichten. also Win Win. 

Staat schenkt Dir bei VL meines Wissens nichts, wenn Du mehr als 20k verdienst. Also fast jeder.

 

2 hours ago, kleinerfisch said:
  • eingeschränkte Fondsauswahl

kein Problem, wenn der gewollte Fonds dabei ist

  • 7 Jahre Sperrfrist

auch kein Problem bei B&H

Vanguard gibt es nicht als VL. SPDR ACWI IMI ebensowenig. Die Auswahl bei VL empfinde ich insgesamt eher als mies.

 

Die Sperrfrist verhindert jedwedes  Rebalancing.

 

Und wie gesagt, es gibt keine Steuervorteile oder Zulagen vom Staat für die ganzen Einschränkungen bei "normalen" Einkommen.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 16 Minuten von Guybrush_TW:

bei finvesto das VL-Depot (10€ p.a. Depotgebühr, sonst gleich wie comdirect)

 

Im Detail nicht ganz gleich. Insbesondere kannst du bei einem Comdirect-vermittelten VL-Depot beliebige Zuzahlungen aus eigener Tasche vornehmen (die übrigens auch nicht gesperrt werden); wenn du das bei einem Finvesto-Depot machst, wird die reguläre Depotgebühr fällig.

Share this post


Link to post
Guybrush_TW
Posted

Wenn die Idee aber ist neben dem "großen" ETF-Sparplan bei der DKB nur die VL vom Arbeitgeber abzugreifen (7€), besteht doch nicht die Notwendigkeit auf die Einschränkung bei Zuzahlung zu achten, oder sehe ich das falsch?

Share this post


Link to post
Der Horst
Posted
1 minute ago, Guybrush_TW said:

Wenn die Idee aber ist neben dem "großen" ETF-Sparplan bei der DKB nur die VL vom Arbeitgeber abzugreifen (7€), besteht doch nicht die Notwendigkeit auf die Einschränkung bei Zuzahlung zu achten, oder sehe ich das falsch?

Das sind dann zwei getrennte Depots, DKB und Finvesto-VL?

 

Dann sind das auch vollkommen getrennte Vorgänge und nur die 7€/Monat an das Finvesto-VL-Depot unterliegen den Einschränkungen.

 

Mir waren die Einschränkungen und Gebühren übrigens zu dumm, selbst bei 40€/Monat AG-Zulage. VTB und gut ists.

Share this post


Link to post
Guybrush_TW
Posted

Genau, zwei getrennte Depots - DKB mit Sparrate von 600€ und Finvesto-VL mit 7€.

 

Was bedeutet VTB?

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 1 Stunde von Der Horst:

Staat schenkt Dir bei VL meines Wissens nichts, wenn Du mehr als 20k verdienst.

Damit meinst Du die Arbeitnehmer Sparzulage. 

Die vermögenswirksame Leistung ist max. 40€ im Monat vom Arbeitgeber. 

 

PS. Da meine eigene VL von der Firma auf einen von ihr bestimmten Vertrag geht, für alle Mitarbeiter gleich, brauche und kann ich mir keine Gedanken um die Auswahl machen. Von daher ist das ganze VL nicht mein Thema. 

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted · Edited by kleinerfisch
vor 2 Stunden von chirlu:

Insbesondere kannst du bei einem Comdirect-vermittelten VL-Depot beliebige Zuzahlungen aus eigener Tasche vornehmen (die übrigens auch nicht gesperrt werden)

Da habe ich mich wohl zu verkürzt ausgedrückt. Auch die Coba sperrt die Beträge nicht.

Ich hatte mich für jemanden erkundigt, der die Sparzulage erhalten würde. Die entfällt bei einer vorzeitigen Kündigung. Nur insoweit ist das angesparte Geld "gesperrt".

 

vor 3 Stunden von kafka:

Nein, es gibt noch die Commerzbank. Hier ist nichts drei Jahre kostenlos, da hat @kleinerfischwas durcheinander geworfen.

 

vor 3 Stunden von kafka:

wäre aktuell u.a. der Vanguatd FTSE All-World für 36 Monate kostenlos besparbar

Verstehe ich Dich richtig?

Normaler Sparplan: 3 Jahre kostenlos

VL-Sparplan: nicht kostenlos

Mir hat man was anderes erzählt. Hast Du das ausprobiert, den VL-Plan meine ich?

Share this post


Link to post
kafka
Posted
vor 1 Stunde von kleinerfisch:

Da habe ich mich wohl zu verkürzt ausgedrückt. Auch die Coba sperrt die Beträge nicht.

Ich hatte mich für jemanden erkundigt, der die Sparzulage erhalten würde. Die entfällt bei einer vorzeitigen Kündigung. Nur insoweit ist das angesparte Geld "gesperrt".

 

 

vor 4 Stunden von chirlu:

 

Im Detail nicht ganz gleich. Insbesondere kannst du bei einem Comdirect-vermittelten VL-Depot beliebige Zuzahlungen aus eigener Tasche vornehmen (die übrigens auch nicht gesperrt werden); wenn du das bei einem Finvesto-Depot machst, wird die reguläre Depotgebühr fällig.

 

Ich habe bei der Commerzbank (nicht comdirect) Zuzahlungen aus eigener Tasche. Auch die sind gesperrt.

 

vor 1 Stunde von kleinerfisch:

 

Verstehe ich Dich richtig?

Normaler Sparplan: 3 Jahre kostenlos

VL-Sparplan: nicht kostenlos

Mir hat man was anderes erzählt. Hast Du das ausprobiert, den VL-Plan meine ich?

Oh, ich dachte generell meinst du sind die beim VL Depot umsonst. Bei mir gab es den Vanguard nicht für VL damals, kann sein, dass der jetzt geht und dann auch kostenfrei ist.

 

Kann man seinen VL-ETF wechseln und wenn ja wie? Dann würde ich wohl auf den Vanguard wechseln.

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted
vor einer Stunde von kafka:

Kann man seinen VL-ETF wechseln und wenn ja wie? Dann würde ich wohl auf den Vanguard wechseln.

Hatte ich auch gefragt. Kann man nicht. Man kann nur den alten Plan ruhig stellen und einen neuen abschließen. Der muss dann aber wieder durch das normale Antragsverfahren, also muß man auch den Arbeitgeber neu unterrichten.

 

vor einer Stunde von kafka:

Bei mir gab es den Vanguard nicht für VL damals

Bei der Coba gibt es aktuell nur einen Vanguard ETF für VL-Sparpläne, der World High Dividends oder ähnlich heißt.

Share this post


Link to post
kafka
Posted
vor 1 Stunde von kleinerfisch:

Bei der Coba gibt es aktuell nur einen Vanguard ETF für VL-Sparpläne, der World High Dividends oder ähnlich heißt.

Widerspricht das nicht der Aussage? 

 

vor 5 Stunden von kleinerfisch:

Verstehe ich Dich richtig?

Normaler Sparplan: 3 Jahre kostenlos

VL-Sparplan: nicht kostenlos

Mir hat man was anderes erzählt. Hast Du das ausprobiert, den VL-Plan meine ich?

 

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Wo ist der Widerspruch?

Share this post


Link to post
kafka
Posted

Naja, wenn es den All-World ja gar nicht als für die VL gibt, wie kann er dann als VL-Sparplan kostenlos sein? 

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Nach meiner Info sind alle Sparpläne bei der Coba 3Jahre kostenfrei.

Du hast was anderes behauptet

vor 9 Stunden von kafka:

Nein, es gibt noch die Commerzbank. Hier ist nichts drei Jahre kostenlos, da hat @kleinerfischwas durcheinander geworfen.

um dann im gleichen Post zu schreiben

vor 9 Stunden von kafka:

Wenn du dann noch einen normalen Sparplan auf dein normales Depot willst wäre aktuell u.a. der Vanguatd FTSE All-World für 36 Monate kostenlos besparbar. 

Das fand ich etwas unklar, da "hier ist nichts kostenlos" und "für 36 Monate kostenlos" nicht zusammenpasst, es sei denn die erste Aussage bezieht sich nur auf VL-Sparpläne (was Du aber nicht explizit geschrieben hast).

Daraufhin habe ich nachgefragt, ob Du das so meinst und ob das eine eigene Erfahrung und nicht, wie bei mir, eine Beratungsaussage der Bank:

 

vor 6 Stunden von kleinerfisch:

Verstehe ich Dich richtig?

Normaler Sparplan: 3 Jahre kostenlos

VL-Sparplan: nicht kostenlos

Mir hat man was anderes erzählt. Hast Du das ausprobiert, den VL-Plan meine ich?

Darauf hast Du leider nicht geantwortet, sondern angedeutet, Du würdest Deinen VL-Plan gern auf den Vanguard All-World umstellen.

Ich habe Dir geantwortet, dass es nur einen einzigen Vanguard als VL-Plan gibt, der eben nicht der All-World ist.

Da ist für mich überhaupt kein Zusammenhang mit der Frage der Kosten und demnach auch kein Widerspruch.

 

Es bleibt meine Frage, ob Dein VL-Plan nun kostenfrei für die drei Jahre ist/war und auch, wann der begonnen hat (da sich die Regeln j aändern können).

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 6 Stunden von kleinerfisch:

Da habe ich mich wohl zu verkürzt ausgedrückt. Auch die Coba sperrt die Beträge nicht.

Ich hatte mich für jemanden erkundigt, der die Sparzulage erhalten würde. Die entfällt bei einer vorzeitigen Kündigung. Nur insoweit ist das angesparte Geld "gesperrt".

 

Bei Ebase ist es so, daß du z.B. 30 Anteile haben kannst und davon z.B. 20 gesperrt sind, weil sie aus VL stammen. In dem Fall kannst du die 10 ungesperrten verkaufen, ohne daß die Sparzulage sich verflüchtigt.

Share this post


Link to post
kafka
Posted · Edited by kafka

@kleinerfisch Ich hatte dich so verstanden, dass alle Sparpläne 36 Monate kostenfrei sind. Bei der Commerzbank sind nicht alle Sparpläne kostenfrei. Das ist falsch. Gerade sind nur die hier aufgeführten kostenfrei für drei Jahre:

 

https://www.commerzbank.de/portal/de/privatkunden/sparen-anlegen/produkte/etf-fonds-sparplan/etf-fonds-sparplan1.html?gclid=Cj0KCQiA0NfvBRCVARIsAO4930k2DHNj7KhMrdU7PLoHToSvOSj8Pa8i8IeaHntM3oNeEkMBbpKU76waAgPTEALw_wcB

 

Die variieren immer mal. Alle anderen Sparpläne kosten, unabhängig von VL oder nicht, die regulären Gebühren. 

 

Und nein, mein VL Sparplan ist nicht kostenfrei. Begonnen dieses Jahr, zeitgleich begonnen habe ich auch mit dem regulären Sparplan bei der Commerzbank auf den All-World. Dieser ist für 36 Monate kostenfrei, weil aus der Aktion.

 

Diese ETF wurde dann irgendwann ausgetauscht in 2019 und jetzt ist er eben wieder verfügbar. 

 

 

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Danke für die Infos.

Da werde ich wohl noch mal bei der Bank nachhaken müssen...

Share this post


Link to post
Der Horst
Posted
23 hours ago, west263 said:

Der Staat schenkt dir Geld und Du dafür etwas Aufwand beim einrichten. also Win Win

Was schenkt der Staat denn bei ETF-VL? Es schenkt doch idr. nur der AG.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 8 Minuten von Der Horst:

Was schenkt der Staat denn bei ETF-VL? Es schenkt doch idr. nur der AG.

 

Arbeitnehmersparzulage (20% auf bis zu 400 Euro, also max. 80 Euro), vorausgesetzt, das zvE liegt nicht über 20000 Euro.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 15 Minuten von Der Horst:

Was schenkt der Staat denn bei ETF-VL? Es schenkt doch idr. nur der AG.

Erbsenzähler,

ist doch egal von wenn das Geld im Endeffekt kommt. Der minimale Aufwand dafür lohnt auf jeden Fall. 

Share this post


Link to post
moonraker
Posted
vor 3 Stunden von west263:

Erbsenzähler,

ist doch egal von wenn das Geld im Endeffekt kommt. Der minimale Aufwand dafür lohnt auf jeden Fall. 

Nicht vergessen, dass man die VL auch noch versteuert (kommen aufs Brutto-Gehalt).

Dann lohnt es sich schon nicht mehr, wenn man ein teures VL-Depot nimmt (Jahresgebühr, evtl. Kaufkosten 2,50€ pro Ausführung?), nur damit man Fonds/ETF besparen kann. Dann sollte man doch lieber ein einfaches VL-Sparen (selbst zu 0,x% Zinsen) nehmen.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 23 Minuten von moonraker:

Dann lohnt es sich schon nicht mehr, wenn man ein teures VL-Depot nimmt (Jahresgebühr, evtl. Kaufkosten 2,50€ pro Ausführung?),

selbstredend, das man die Gebühren so niedrig wie möglich halten sollte.

Share this post


Link to post
Der Horst
Posted
50 minutes ago, moonraker said:

Dann lohnt es sich schon nicht mehr, wenn man ein teures VL-Depot nimmt (Jahresgebühr, evtl. Kaufkosten 2,50€ pro Ausführung?), nur damit man Fonds/ETF besparen kann. Dann sollte man doch lieber ein einfaches VL-Sparen (selbst zu 0,x% Zinsen) nehmen.


Dem Stimme ich zu. Spannend wird es auch, wenn man nach 1-2 Jahren den Job wechselt und der neue AG keine VL bezuschusst. Dann soll man trotzdem noch für 6-7 Jahre Gebühren zahlen?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...