Jump to content
xfklu

Das Depot von xfklu

Recommended Posts

McScrooge
Posted
vor 7 Stunden von Janhaft:

Guess what, mit euerm All World ETF seid ihr doppelt so viel im Minus.


Zutreffend formuliert, und darum muss man ja woanders immer mit großer Klappe auftreten ;)

Vor Monaten bereits andiskutiert, die breiten ETFs rauschen schneller und tiefer in den Keller, als ein gut durchdachter Ansatz mit Qualitätsaktien. Nun haben wir den Beweis dafür präsentiert bekommen. Ich vermute nur, dass viele sich das nun auch wieder schön reden werden...

 

vor 7 Stunden von Janhaft:

Diese ganzen Welt(/Währungs)untergangsszenarien sind absolut lachhaft.


Sehe ich ebenso. :thumbsup:

Share this post


Link to post
nikolov
Posted · Edited by nikolov

@Janhaft @McScrooge muss hier unbedingt mal wieder die dröfundneunzigste Auflage "Qualitätsaktien" gegen (All World)-ETF ausgetragen werden? Ich weiß ja nicht wie es mit euch oder anderen steht, aber eigentlich wollte ich hier etwas zum (sehr interessanten) Depot, dessen Bewegungen, die Strategie dahinter und die Kommentare dazu lesen. Dagegen fällt es zumindest mir schwer, den Mehrwert eines Äpfel/Birnen-Vergleich eines über Anlageklassen diversifizierten Portfolios mit einem All World-ETF zu erkennen.

 

Der Bruch zum sturen Rebalancing bis vor anderthalb Wochen hin zum (versuchten) Markt Timing sticht nicht nur für mich als Mitleser deutlich hervor. Ich bin gespannt wie es weitergeht und welche Strategie verfolgt wird.

Share this post


Link to post
Der Börsinator
Posted · Edited by Der Börsinator
vor 1 Stunde von nikolov:

welche Strategie verfolgt wird.

xfklu wird das schon machen.

Ich denke nicht, dass er der ist, der nun plötzlich seine komplette (bisher gute) Strategie über den Haufen schmeißt, erst recht, weil der Verkauf des Vanguard ihm ja gezeigt hat, dass es (wieder mal) immer anders kommen kann, wie man denkt.

Da gibt es ganz andere Kandidaten hier im Forum (und das sind nicht wenige), die bei der nächsten Abwärts- oder auch Aufwärtswelle wieder vom Kurs abkommen und irgendwelche tollen "jetzt versuch ich doch mal was"-Strategieabweichungen versuchen oder auf noch bessere Ideen kommen wie "einmalige Chance im Leben - Kredit muss her".

Ich für meinen Teil habe mir heute das 2018er Kommer Buch bestellt.

Zu meiner Schande hab ich es noch nie gelesen, obwohl ich schon seit sehr langer Zeit seine Strategie fahre.

Es soll mir aber nochmals einmal mehr deutlich ins Hirn einhämmern, was das einzig richtige ist (für mich) und davon kann mein Hirn nicht genug kommen, besonders jetzt in der Krise.

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

Es liegt hier vielleicht ein Missverständis vor. Mein relativ langweiliges, hochdiversifitiertes Musterdepot mit allen möglichen Assetklassen und fleißigem Rebalancing war nur ein Experiment in den ruhigen Börsenzeiten der letzte Jahre. So kann man sein Vermögen zwar halbwegs erhalten, aber leider nicht reich werden.

 

In Crash-Situationen ergeben sich hingegen Gelegenheiten, richtig Geld zu verdienen, wenn man mutig ist. Aber dafür muss man auch mal abwarten können, bis die Kurse ganz im Keller sind, und Gold scheint mir dafür eine gute Parkposition zu sein. Normalerweise versuche ich nicht, schlauer als der Markt zu sein, aber ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass der diesjährige Kursrückgang von bis jetzt -16% am Aktienmarkt den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie wirklich gerecht wird. Vielleicht irre ich mich da aber auch.

 

Hier mal als Beispiel mein Depot von 2014, wo ich zu 100% in fragwürdige Hybridanleihen von angeschlagenen Banken investiert war:

Am 2.7.2014 um 19:49 von xfklu:

180k A1ZCSB Stichting AK Rabobank Cert. EO-FLR Certs 2014(Und.)

150k A0E465 Main Capital Funding L.P. EO-Capital Sec. 05(11/Und.)

150k A0D0CZ Erste Finance (Jersey)(6) Ltd. EO-Pref.Shares 2005(10/Und.)

150k A0EUBN Fürstenberg Capital II GmbH Subord.-Notes v.05(11/unb.)

150k 907833 DZ BANK Capital Funding Tr. I EO-FLR Tr.Pref.Sec.03(08/Und.)

155k 707008 Capital Funding GmbH FLR-Notes v.2002(14/unlimited)

100k A0AB6Y CA Preferred Funding Trust EO-Tr.Pref.Secs 2003(09/Und.)

Share this post


Link to post
Life_in_the_sun
Posted

Wenn ich an 2010 - 2012 denke, habe mit solchen Papieren richtig Geld verdient. Hat mir Spaß gemacht.

 

Zu Diner Einschätzung der Märkte, hätte ich allerdings ein paar Anmerkungen.

ME handelt der Markt ( immer ) die Zukunft und nicht das Heute oder Morgen. Von daher spielt auch das Thema Corona / Toten eine immer geringe Rolle. Der Markt geht davon aus das in 3 - 6 Monaten die Wirtschaft wieder „anspringt“ und sozusagen „alles wieder gut“ wird. Mit der FED im Rücken könnte das auch ein sehr wahrscheinliches Szenario sein. Sicherlich werden einige Branchen länger als andere brauchen, keine Frage.

Wobei, und damit bin ich dann wieder etwas näher bei Dir, werden Rücksetzer wohl nicht ausbleiben.

Und Gold ist mit einem bestimmten Anteil bei den Vermögenswerten und für kurzfristiges Parken von Liquidität immer gut.

just my 5 cents 

Share this post


Link to post
kafka
Posted

Vermuten würde ich auch, dass die Tiefs nochmal getestet werden. Nur wenn alle es vermuten.. Die schwachen Quartalszahlen sind bereits eingepreist. Ich habe keine Ahnung ob wir tatsächlich die Tiefs nochmal testen, hoffe es aber. Ich finde dein Depot spannend und lese gerne hier mit. Ob du richtig lagst mit deinen Verkäufen werden wir dann in der Zukunft sehen.

Share this post


Link to post
hund555
Posted · Edited by hund555
vor einer Stunde von xfklu:

Mein relativ langweiliges, hochdiversifitiertes Musterdepot mit allen möglichen Assetklassen und fleißigem Rebalancing war nur ein Experiment in den ruhigen Börsenzeiten der letzte Jahre.

Soweit ich mich erinnere, war dein EUR-Anleihen Anteil auch davor nicht viel anders. 25% in drei Anleihen ist für mich alles andere als hochdiversifiziert. Über 15% des Gesamtportfolios in nur eine nachrangige Anleihe ...

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted
vor 9 Stunden von McScrooge:

Nun haben wir den Beweis dafür präsentiert bekommen. Ich vermute nur, dass viele sich das nun auch wieder schön reden werden...

vor 8 Stunden von nikolov:

muss hier unbedingt mal wieder die dröfundneunzigste Auflage "Qualitätsaktien" gegen (All World)-ETF ausgetragen werden?

:shit:

 

vor 5 Stunden von xfklu:

Hier mal als Beispiel mein Depot von 2014, wo ich zu 100% in fragwürdige Hybridanleihen von angeschlagenen Banken investiert war:

Das ist natürlich noch eine ganz andere Hausnummer. Da muss man eben auch - bei dieser Größenordnung - verdammt gute Nerven haben um noch gut zu schlafen.

 

Aber wenn man diese hat, warum diversifizieren. Meins wäre es nicht, aber es ist interessant das zu lesen.

Share this post


Link to post
Sucher
Posted

Hältst du die Füße immer noch still?

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

 

Du meinst, ob ich wieder in den Aktienmarkt eingestiegen bin? Nein, noch nicht. Das hätte ich auch sonst hier gepostet.

Share this post


Link to post
Sucher
Posted
vor 3 Minuten von xfklu:

Du meinst, ob ich wieder in den Aktienmarkt eingestiegen bin? Nein, noch nicht. Das hätte ich auch sonst hier gepostet.

Ja genau. Ich hatte befürchtet, dir ist nach der letzten Diskussion die Lust auf "Öffentlichkeit" etwas vergangen. Aber dem scheint ja nicht so zu sein.

Share this post


Link to post
xfklu
Posted
Am 7.4.2020 um 16:01 von xfklu:

Verkauf: 1850 Stück IE00B3RBWM25 Vanguard FTSE All-World UCITS ETF

 

Kauf: 1700 Stück IE00B3RBWM25 Vanguard FTSE All-World UCITS ETF

 

Vorsichtiger Wiedereinstieg in den Aktienmarkt, nachdem ich einen großen Teil der Rallye verpasst habe. Ich hatte mich einfach zu sehr auf das Virus und dessen wirtschaftliche Folgen konzentriert, aber die massiven fiskalpolitischen Gegenmaßnahmen und deren Wirkung auf den Aktienmarkt nicht erwartet bzw. unterschätzt.

Share this post


Link to post
dnns
Posted

Wieso nimmst Du den ausschüttenden und nicht den thesaurierenden? Rein aus Neugierde.

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

Rein sentimentale Gründe. Ich mag Ausschüttungen.

Share this post


Link to post
Legend
Posted

Darf man erfahren, welchen Broker du momentan verwendest und vlt auch die Gründe dafür?

 

Danke.

Share this post


Link to post
Mojo-cutter
Posted
vor 7 Stunden von xfklu:

Vorsichtiger Wiedereinstieg in den Aktienmarkt, nachdem ich einen großen Teil der Rallye verpasst habe. Ich hatte mich einfach zu sehr auf das Virus und dessen wirtschaftliche Folgen konzentriert, aber die massiven fiskalpolitischen Gegenmaßnahmen und deren Wirkung auf den Aktienmarkt nicht erwartet bzw. unterschätzt.

Mir geht es auch so. Ich bleibe aber mit Aktien/ETF noch an der Seitenlinie (bis Herbst?).  Ich glaube (!) es ist noch nicht vorbei. 

Share this post


Link to post
xfklu
Posted
vor 2 Stunden von Legend:

Darf man erfahren, welchen Broker du momentan verwendest und vlt auch die Gründe dafür?

 

Maxblue, wegen der Wechselprämie. 2000€ gab es als Geschenk, wenn ich ich recht erinnere.

Share this post


Link to post
Leeloo Dallas
Posted
vor 16 Minuten von xfklu:

 

Maxblue, wegen der Wechselprämie. 2000€ gab es als Geschenk, wenn ich ich recht erinnere.

Ist leider mittlerweile auf max 500 reduziert worden.

Die Deutsche hat aber derzeit eine bis 7,5k.

Share this post


Link to post
Crashischda
Posted
vor 9 Stunden von xfklu:

Vorsichtiger Wiedereinstieg in den Aktienmarkt, nachdem ich einen großen Teil der Rallye verpasst habe. Ich hatte mich einfach zu sehr auf das Virus und dessen wirtschaftliche Folgen konzentriert, aber die massiven fiskalpolitischen Gegenmaßnahmen und deren Wirkung auf den Aktienmarkt nicht erwartet bzw. unterschätzt.

Das ist doch Markettiming in Kombination mit FOMO. Erachte ich als extrem riskant. 

Share this post


Link to post
StE
Posted
vor 35 Minuten von Crashischda:

Das ist doch Markettiming in Kombination mit FOMO. Erachte ich als extrem riskant. 

Erinnert mich entfernt an Antonacci's "Global Equities Momentum". So lange in US- oder nicht-US-Aktien drin bleiben (IVV bzw. VEU), wie die 12-Monatsperformance über risk-free Return (1 year Treasuries, BIL) liegt. Falls drunter, ab in Anleihen (AGG). Was xfklu hier, genauso wie Antonacci, gemacht hat, war die potenziell 100%ige Corona-Downside abzuschneiden. Und wie Antonacci anno 2009 hat er auch den Wiedereinstieg (etwas) verpasst. ;-) Langfristig haut das gut hin, die Performance in seinem Equities-Zweig wird sich gut entwickeln imho.

Share this post


Link to post
Marklam
Posted
vor 1 Stunde von StE:

Erinnert mich entfernt an Antonacci's "Global Equities Momentum". So lange in US- oder nicht-US-Aktien drin bleiben (IVV bzw. VEU), wie die 12-Monatsperformance über risk-free Return (1 year Treasuries, BIL) liegt. Falls drunter, ab in Anleihen (AGG). Was xfklu hier, genauso wie Antonacci, gemacht hat, war die potenziell 100%ige Corona-Downside abzuschneiden. Und wie Antonacci anno 2009 hat er auch den Wiedereinstieg (etwas) verpasst. ;-) Langfristig haut das gut hin, die Performance in seinem Equities-Zweig wird sich gut entwickeln imho.

Ich versteh die Schlussfolgerung am Ende nicht. Es wäre doch besser gewesen einfach in Aktien investiert zu bleiben oder nicht?

Share this post


Link to post
StE
Posted

Beispielrechnung:


Fall 1: Buy and hold. Hypothetischer Marktverlauf: 1 ETF mit Preis 100 gekauft, säuft dann wegen Corona ab auf 30, erholt sich danach und steigt auf 120, zu welchem Preis dann verkauft wird. Profit 120-100=20.


Fall 2: Kauf und Kursverlauf wie 1) aber Verkauf bei 90 (war bei Corona schwierig zu timen, weil es so exorbitant schnell abwärts ging, Antonacci mit Check jeweils zum Monatsende plus noch Lahmheit durch 12-Monate-Durchschnitt wäre vermutlich zu lahm gewesen), Rückkauf zwei Stück bei 45 nach Anstieg von All Time Low 30, Anstieg auf 120, Profit=-10+(2*(120-45))=140. Unterschied zu Buy and hold von Faktor 7.


Der Gag ist, die schwereren Rücksetzer alle paar Jahre zu nutzen, um tiefer wieder einzusteigen. Klappt natürlich nur dann, wenn sich der ETF erholt. Wovon bei einem marktbreitesten All-World grob ausgegangen werden kann, spätestens seit die Notenbanken anschieben und das Geld sich Anlagemöglichkeiten sucht. Beim Timing für raus und wieder rein half einem bisher Antonacci's Global Equity Momentum. Tja, wenns nicht grad mit Affenzahn talwärts geht, dann hilft vermutlich nur noch das Popometer. Oder ein scharfer Blick auf den VIX.


Natürlich gabs in den letzten 50 Jahren auch Marktphasen, bei denen Aktien über Jahre schlecht liefen. Dafür hat er ja noch einen ganzen Batzen Anleihen, Papiergold (nich hauen), und Immobilien im Portfolio. Fehlt noch eine Long Vol Position (LU0832435464?) und er hat das "Dragon Portfolio" von Artemis recht gut beinander?

Capture.PNG

Share this post


Link to post
Crashischda
Posted

Ich finde dieses Depot sehr gut durchdacht und allokiert. 
 

Wieso hier allerdings aktives Markttiming betrieben und gleichzeitig auf ETFs gesetzt wird, erschließt sich mir nicht. Durch deine AA ist der Aktienanteil (prozentual) doch ohnehin sehr begrenzt und aus meiner Sicht (prozentual) ziemlich klein. 

 

Einfach Rebalancing betreiben und nicht weiter nachdenken (was du in der Vergangenheit aus meiner Sicht immer sehr gut umgesetzt hast). 

Share this post


Link to post
stolper
Posted · Edited by stolper
Am ‎13‎.‎04‎.‎2020 um 13:37 von xfklu:

1) Hier mal als Beispiel mein Depot von 2014, wo ich zu 100% in fragwürdige Hybridanleihen von angeschlagenen Banken investiert war.

 

 

2) Kauf: 1700 Stück IE00B3RBWM25 Vanguard FTSE All-World UCITS ETF

Vorsichtiger Wiedereinstieg in den Aktienmarkt, nachdem ich einen großen Teil der Rallye verpasst habe. Ich hatte mich einfach zu sehr auf das Virus und dessen wirtschaftliche Folgen konzentriert, aber die massiven fiskalpolitischen Gegenmaßnahmen und deren Wirkung auf den Aktienmarkt nicht erwartet bzw. unterschätzt.

zu 1) ...nach Lehmann bis ca. 2013 oder 2014 konnte man mit Bankhybriden, Genüssen & Co. ein Vermögen machen. Das war eine großartige "once in a lifetime"-Chance und ich habe in dieser Phase 70% meines derzeitigen Anlagekapitals verdient.

 

zu 2) ...ich habe im März insgesamt 7mal massiv Aktien ETFs nachgekauft, in der Größenordnung der durch den Corona-Crash entstandenen Verluste. Ende April habe ich dann mit insg. einem kleinen Gewinn komplett liquidiert (was ein Fehler war...). Nun stand ich an der Seitenlinie und habe vorgestern 2.150 St. des o.g. Vanguard ETF gekauft (erster Einstieg). 

Share this post


Link to post
xfklu
Posted
Am 9.6.2020 um 10:49 von stolper:

... und habe vorgestern 2.150 St. des o.g. Vanguard ETF gekauft (erster Einstieg). 

 

Wir hätten wohl doch noch ein bisschen warten sollen. :wacko:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...