Jump to content
xfklu

Das Depot von xfklu

Recommended Posts

pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 5 Minuten von xfklu:

 

Wann hattest Du den denn gekauft? Jetzt spekulativ vor ein paar Tagen oder schon länger her?

Von ca. einer Woche zu 12,9€

Wobei ich natürlich jetzt im Gegenzug etwas Xetra-Gold nachkaufen müsste im Sinne von Rebalancen.

(Also eigentlich nicht ganz durchdacht :rolleyes:)

 

 

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

Ich verstehe das Konzept nicht so ganz. Wenn der Goldpreis nun nicht gefallen wäre, hättest Du den "Daily Short" dann langfristig behalten, parallel zum pysischen Gold?

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 23 Minuten von xfklu:

Ich verstehe das Konzept nicht so ganz. Wenn der Goldpreis nun nicht gefallen wäre, hättest Du den "Daily Short" dann langfristig behalten, parallel zum pysischen Gold?

Ziel dahinter wäre:

- das physische Kellergold nicht zu verkaufen

- den weiteren Anstieg des Goldklumpens (bei Kursanstieg) im Depot zu bremsen durch diesen Short ETF

- den aktuellen hohen Goldpreis abzusichern, in Erwartung/Spekulation, dass es wieder mal billiger wird,  was auch rückblickend theoretisch ganz gut funktioniert hat

https://www.comdirect.de/inf/zertifikate/detail/chart.html?timeSpan=5Y&ID_NOTATION=20654539#fromDate=13.08.2015&timeSpan=range&toDate=12.08.2020&benchmarkNotations=23101241&benchmarkColors=147de6&selectedBenchmarks=true&e&

 

PS einfacher wäre es wohl  (anstatt solcher unausgereifter Hedgeversuche), das physische Gold zu verkaufen und in Xetra-Gold umzuschichten und dann bei Bedarf einfachst zu Rebalancen (also genau, was du machst).

 

 

 

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

 

Verkauf:

100 g DE000A0S9GB0 Xetra-Gold

 

Kauf:

400 Stück IE00BDR5HM97 Xtrackers USD High Yield Corporate Bond UCITS ETF 1D

 

 

Da immer wieder die Frage auftaucht, ob mein häufiges Gold-Geschacher überhaupt was bringt, habe ich mal die letzten Transaktionen ausgewertet:

Datum        Aktion    Anzahl   Kurs      Brutto     Netto
------------------------------------------------------------
05.08.2020   Verkauf   -100     55,195    5.520 €    5.506 €
06.08.2020   Verkauf   -100     56,010    5.601 €    5.587 €
07.08.2020   Kauf       100     55,050   -5.505 €   -5.519 €
11.08.2020   Kauf       100     53,310   -5.331 €   -5.344 €
12.08.2020   Kauf       100     52,518   -5.252 €   -5.265 €
17.08.2020   Verkauf   -100     53,890    5.389 €    5.376 €
------------------------------------------------------------
                                            422 €      340 €
============================================================

 

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

 

Am 5.8.2020 um 09:29 von xfklu:

Verkauf: 100 Stück DE000A0S9GB0 Xetra-Gold

Kauf: 100 Stück DE0009807016 hausInvest

 

Verkauf: 100 Stück DE0009807016 hausInvest

Kauf: 100 Stück DE000A0S9GB0 Xetra-Gold

 

"Hin und Her macht Taschen leer", sagt man, aber hier hat das kurze Hin und Her wieder 280 € (nach Gebühren) gebracht. Das ist jetzt nicht viel Geld, aber der Aufwand dafür ist ja auch nur minimal. Es waren ja keine strategischen Spekulationen, sondern einfach nur stumpfes Rebalancing.

Share this post


Link to post
kublai
Posted
vor 16 Minuten von xfklu:

 

 

Verkauf: 100 Stück DE0009807016 hausInvest

Kauf: 100 Stück DE000A0S9GB0 Xetra-Gold

 

"Hin und Her macht Taschen leer", sagt man, aber hier hat das kurze Hin und Her wieder 280 € (nach Gebühren) gebracht. Das ist jetzt nicht viel Geld, aber der Aufwand dafür ist ja auch nur minimal. Es waren ja keine strategischen Spekulationen, sondern einfach nur stumpfes Rebalancing.

langsam fange ich an zu verstehen. Danke! Das was "Ihr" Rebalancing nennt, heißt in "meiner" Welt handeln oder auch traden...

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

Frei nach Wikipedia:


Rebalancing ist die Umschichtung von Geldanlagen zwecks Wiederherstellung einer zu erzielenden Vermögensallokation.


Trading ist das spekulative Eingehen von Finanzrisiken, um eine erwartete Marktentwicklung gewinnbringend auszunutzen.

 

Also zwei völlig verschiedene Dinge.

Share this post


Link to post
Raspotnik
Posted
vor 7 Stunden von xfklu:

 

Also zwei völlig verschiedene Dinge.

 

Sehe ich absolut auch so.

 

 

Am 17.8.2020 um 19:11 von xfklu:

 


Datum        Aktion    Anzahl   Kurs      Brutto     Netto
------------------------------------------------------------
06.08.2020   Verkauf   -100     56,010    5.601 €    5.587 €
07.08.2020   Kauf       100     55,050   -5.505 €   -5.519 €

 

Kann es sein, dass Du Brutto/Netto bei Kauf/Verkauf unterschiedlich anwendest?

Für mich ist Brutto = Netto + Transaktionskosten. Brutto müsste damit stets kleiner als Netto sein, was beim Verkauf so ist, beim Kauf aber nicht. Oder habe ich einen Denkfehler?

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

Ja, ich schätze ein Denkfehler. Beim Verkauf gab es 14 Euro weniger aufs Konto, und beim Kauf wurden 14 Euro zusätzlich abgezogen:

  •   5601 - 14 =  5587 (Verkauf)
  • -5505 - 14 = -5519 (Kauf)

 

Oder umgekehrt "Netto + Transaktionskosten = Brutto"

  •  5587 + 14 =  5601
  • -5519 + 14 = -5505

Share this post


Link to post
Raspotnik
Posted
Am 20.8.2020 um 20:22 von xfklu:

Ja, ich schätze ein Denkfehler.

Ja, Danke. Bei dir ist einfach Netto = Brutto + Transaktionskosten. In dem Fall 5587 = 5601 + (-14). Ich ging von einer anderen Annahme aus (Brutto = Netto + X).

Share this post


Link to post
Richie_Rich
Posted
On 8/20/2020 at 11:35 AM, xfklu said:

 

 

Verkauf: 100 Stück DE0009807016 hausInvest

Kauf: 100 Stück DE000A0S9GB0 Xetra-Gold

 

"Hin und Her macht Taschen leer", sagt man, aber hier hat das kurze Hin und Her wieder 280 € (nach Gebühren) gebracht. Das ist jetzt nicht viel Geld, aber der Aufwand dafür ist ja auch nur minimal. Es waren ja keine strategischen Spekulationen, sondern einfach nur stumpfes Rebalancing.

Ich kann nicht ganz nachvollziehen, wie das alles Rebalancing-Maßnahmen sein können?

 

05.08.2020 Verkauf -100

06.08.2020 Verkauf -100

07.08.2020 Kauf 100

11.08.2020 Kauf 100

12.08.2020 Kauf 100

17.08.2020 Verkauf

 

Welche feinfühlige Allokation erfordert denn beinahe tägliches Rebalancing?

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

Ich sehe keinen generellen Nachteil im häufigen Rebalancing. Ich zahle 0,25% Gebühren, aber mindestens 8,90€. Somit kann ich ab 3560€ Abweichung von der Sollgewichtung aktiv werden, wenn ich nicht mehr als die 0,25% zahlen will. Bei starken Kursschwankungen kann das dann auch mal täglich oder mehrmals täglich der Fall sein.

Share this post


Link to post
kublai
Posted
vor 14 Minuten von xfklu:

Ich sehe keinen generellen Nachteil im häufigen Rebalancing. Ich zahle 0,25% Gebühren, aber mindestens 8,90€. Somit kann ich ab 3560€ Abweichung von der Sollgewichtung aktiv werden, wenn ich nicht mehr als die 0,25% zahlen will. Bei starken Kursschwankungen kann das dann auch mal täglich oder mehrmals täglich der Fall sein.

meinst du wir könnten uns auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen. Wir handeln beide?

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

Ja, wenn Du willst, können wir uns darauf einigen.

Share this post


Link to post
whister
Posted
vor einer Stunde von kublai:

meinst du wir könnten uns auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen. Wir handeln beide?

Der große Unterschied zum "Traden" ist wohl dass xfklu (zumindestens beim Rebalancing) prognosefrei handelt.

Share this post


Link to post
kublai
Posted
vor 35 Minuten von xfklu:

Ja, wenn Du willst, können wir uns darauf einigen.

:thumbsup:. ich meine das OHNE Ironie!

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted

Also mir gefällt es, wie konsequent xfklu seine "Rebalancingstrategie" durchzieht.

(Wobei ich ziemlich sicher bin, dass es ihm am Allerwertesten vorbei geht, was jemand hier davon hält.)

Share this post


Link to post
Layer Cake
Posted
Am 8.6.2020 um 11:06 von xfklu:

 

Kauf: 1700 Stück IE00B3RBWM25 Vanguard FTSE All-World UCITS ETF

 

Vorsichtiger Wiedereinstieg in den Aktienmarkt, nachdem ich einen großen Teil der Rallye verpasst habe. Ich hatte mich einfach zu sehr auf das Virus und dessen wirtschaftliche Folgen konzentriert, aber die massiven fiskalpolitischen Gegenmaßnahmen und deren Wirkung auf den Aktienmarkt nicht erwartet bzw. unterschätzt.

So ganz prognosefrei war es aber nicht :P

Share this post


Link to post
whister
Posted
vor einer Stunde von Layer Cake:

So ganz prognosefrei war es aber nicht :P

Deswegen auch der Einschub "zumindestens beim Rebalancing" :P

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

 

Verkauf:

75 Stück IE00B3RBWM25 Vanguard FTSE All-World UCITS ETF

 

Kauf:

100 Stück DE0009807016 hausInvest

 

 

Ich verstehe nicht, warum diese Immobilienfonds oft mit so hohem Spread gehandelt werden. Beim Hausinvest liegen aktuell an allen Börsenplätzen mindestens 0,75% zwischen Geld- und Briefkurs, und im Direkthandel sieht es auch nicht besser aus. (https://www.ariva.de/hausinvest-fonds/kurs).

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

weil einige Institutionelle versuchen, bei Dir ihren Müll abzuladen :P

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
Am ‎02‎.‎09‎.‎2020 um 09:59 von xfklu:

 

Verkauf:

75 Stück IE00B3RBWM25 Vanguard FTSE All-World UCITS ETF

Kauf:

100 Stück DE0009807016 hausInvest

 

Morgen dann Re-Rebalancing? (ohne Ironie)

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

 

Verkauf zu 82,31 und Rückkauf zu etwa 80,30 würden zumindest mal 150€ einbringen, aber laut Tabelle müsste ich stattdessen jetzt vorrangig Gold nachkaufen. Es steht aber aktuell nichts zu verkaufen an, und da der Barbestand auch nicht ausreicht, warte ich erstmal ab. Ich bin da ganz zum Sklaven meiner Excel-Tabelle geworden.

Share this post


Link to post
Birk
Posted

Interessantes, ausgewogenes und zugleich simples Portfolio. Falls ich mehr Diversifikation benötigen würde könnte ich mir hier auf jeden Fall etwas abschauen. Ist dein Schwerpunkt Vermögenserhalt oder Vermögenssteigerung? Und ist das Rebalancing auf Peanuts-Level den Aufwand wert (etwas provokant, ich weiß).

Share this post


Link to post
xfklu
Posted

 

Das Depot sieht auf dem ersten Blick recht konservativ aus, ist es aber in Wirklichkeit nicht. Was ich da als "Genossenschaftsanteile" und "EUR-Anleihen" eingruppiert habe, sind ziemlich riskante Papiere, und die Depot-Schwankungen sind auch entsprechend groß: Heute morgen hatte mein Depot z.B. noch einen Tagesgewinn von 11.000 Euro angezeigt und zu Börsenschluss standen da dann -3.000 Euro zu Buche. So sieht kein "Vermögenserhalt" aus. :)

 

Aber ich gebe dir Recht, dass das Rebalancing mehr als Hobby anzusehen ist.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...