Jump to content

Recommended Posts

Tino1985
Posted

sah gerade bei n-tv ne Reportage über seine Hauptversammlung in Omaha.

 

War einer von euch schon mal live dabei ?

 

Wäre für mich das Größte, wenn ich Buffett mal live erleben könnte.

Leider bin ich noch Student und Buffett nicht mehr der Allerjüngste...

Share this post


Link to post
rolasys
Posted
War einer von euch schon mal live dabei ?

 

glaube ich nicht, denn dafür brauchst du mindestens eine A-Aktie. Bishcne teuer für ne Reise nach Omaha und ne Cherry Coke...

Share this post


Link to post
Tino1985
Posted

Na ja ne A Aktie kostet 109.000 USD, also 80.600 Euro.

 

Gut, ich bin noch gaaaaanz weit davon weg, hier im Forum sind aber bestimmt auch Anleger, deren Depots noch wesentlich größer sind. Also es wäre nicht ganz ausgeschlossen.

 

Gibts auch Möglichkeiten ohne die A-Aktie zu besitzen zu der HV zu kommen? Sprich Übertragung des Stimmrechts auf jemand anderes (ebay vielleicht?)

Share this post


Link to post
Grumel
Posted · Edited by Grumel

Auch B Aktionäre können an der Hauptversammlung teilnehmen ! Nicht ganz unüberaschend ist auch die Teilnehmerzahl seit der Einführung dieser beachtlich in die höhe geschossen.

Share this post


Link to post
Tino1985
Posted

Hat sich da etwas geändert? Ich hab jetzt schon oft gelesen, dass nur A-Aktionäre dieses Recht haben.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Quelle ? Wie soll es möglich sein dass B Aktionäre ausgeschlossen werden ?

Share this post


Link to post
akku5
Posted

Von Sanofi hat er aber wieder nur 340000 Stück gekauft.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted
Warren Buffett entdeckt Pharma-Titel

 

http://boerse.ard.de/content.jsp?go=meldun...dokument_229338

 

Vielleicht stellen auch andere Anleger fest, dass die großen Pharmawerte absolut unterbewertet sind.

Share this post


Link to post
thabounce
Posted

Ich habe mir jetzt das einstündige Interview von Charlie Rose mit Buffett angeschaut---

 

 

lang aber sehr interessant...der Mann ist einfach ne Legende...

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted · Edited by Boersifant

Ok noch anders, ein Fondsmanager hat sich beschwert, dass es wegen den B-Aktionären zu voll geworden sei. Also dürfen alle kommen, nicht nur A-Aktionäre.

Share this post


Link to post
FabMan
Posted

Wird jedem Aktionär eine Eintrittskarte geschickt oder wie läuft das ab? :)

Share this post


Link to post
Toni
Posted
Wird jedem Aktionär eine Eintrittskarte geschickt oder wie läuft das ab? :)
Man weist per Depot-Auszug nach, dass man min. eine Aktie hält. Fertig.

Share this post


Link to post
FabMan
Posted · Edited by FabMan

Naja, sowas kann man auch leicht fälschen...oder denkst du die kennen weltweit alle banken und wie deren depotauszüge aussehn?

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted

"Buffetology" ist seiner unwürdig. :(

 

Voll von Simplifizierungen, falschen Versprechungen und dann noch diese Übertreibungen mit der ach so schweren Mathematik, die an einem "Finanzrechner" mit "Drücken Sie Knopf X" erklärt wird.

 

"Nun, wo Sie mit einigem 'buffetologischen' Rüstzeug ausgestattet sind, sollte es Ihnen eigentlich gelingen, langfristig eine durchschnittliche jährliche Rendite von 15-25% zu erzielen"

 

Ja genau. :D

Buffet hat Glück, dass das nur seine Schwiegertochter war.

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

Ok, das Buch kann natürlich nur der Anfang vom Anfang sein für jemanden,

der die Zusammenhänge begreifen möchte. Aber dennoch finde ich, dass es

das beste Buch ist, was diese Zusammenhänge überhaupt so einfach erklärt,

denn viele gehen da viel zu kompliziert ran und verzweifeln kurze Zeit später,

weil sie gar nichts mehr begreifen.

 

Ich werde das Buch weiterhin für jeden Anfänger empfehlen, ich habe es selber

schon mehrmals gelesen.

Share this post


Link to post
rolasys
Posted · Edited by rolasys

Also ich finde das Buch auch nicht so schlecht. (Besser gesagt, ich finde es sogar recht gut) Die Zusammenhänge werden recht einfach dargestellt und man kann die ganze Sache auch als Laie nachvollziehen. Das mit dem Finanzrechner kommt natürlich aus den USA aber das muss man ja nun nicht unbedingt alles nachvollziehen.

 

Der Satz "Nun, wo Sie mit einigem 'buffetologischen' Rüstzeug ausgestattet sind, sollte es Ihnen eigentlich gelingen, langfristig eine durchschnittliche jährliche Rendite von 15-25% zu erzielen" ist natürlich etwas übertrieben aber dass man langfrsitig besser sein wird als viele Fondsmanager steht für mich außer Frage.

 

Wie Toni kann ich das Buch für den Anfang jeden empfehlen, der sich mit W.B. und seiner Strategie außeinander setzen möchte.

Share this post


Link to post
thabounce
Posted

ok wenn du härteren tobak willst lies intelligent investieren :D

Share this post


Link to post
Drella
Posted · Edited by Profi

intelligent investor habe ich grade fertig gelesen. auf englisch. gestern habe ich buffetology bei ebay gekauft

Share this post


Link to post
JackOfTrades
Posted

Hi Leute,

 

bei einem Thread über Buffett und Value muss ich mich natürlich auch beteiligen... :P

 

Aber um gleich zum Kern zu kommen: Hatte hier nicht irgendwann mal jemand vor, Unternehmen anhand von Bilanzen, GuV etc. zu analysieren? Habe zumindest am Anfang sowas gelesen. Das würde mich eigentlich mehr interessieren, als über die Strategien zu philosphieren. Hat jemand schon ein paar Analysen durchgeführt? An Namen dürfte es ja eigentlich auch heute nicht mangeln. Mit dem Screener auf http://screen.yahoo.com/stocks.html finde ich immer relativ viele Kandidaten - meist gebe ich Profit Margin >=20%, P/E <=10, P/B <=5 und P/S <=10 als Kriterien vor. Da filtert er dann auch die meisten Fonds raus, die will ich ja nicht unbedingt sehen. Allein damit finde ich schon mehr als 150 Treffer. Natürlich sind da auch Blindgänger dabei, ein Blick in die Key Ratios gibt dann recht schnell Aufschluss. Das nächste ist dann bei mir halt die Analyse des "Balance Sheet", "Income Statement" und "Cash Flow Statement" (unter "Financials" direkt auf Yahoo zu finden, aber oft ist es wirklich sinnvoll die Sachen direkt von der Website der Unternehmen (meist unter "Investor Relations" zu finden) zu ziehen). Da fängt dann halt die Rechnerei an, aber so ist das nunmal. Um die Arbeit kommt man nicht herum. Habt ihr damit schon Erfahrungen gesammelt? Selbst fange ich ja auch erst an...

 

Grüße,

JackofTrades

Share this post


Link to post
Toni
Posted
Hatte hier nicht irgendwann mal jemand vor, Unternehmen anhand von Bilanzen, GuV etc. zu analysieren?
Ja, ich mache so was ganz gerne...lies Dir alle Threads durch, in denen das Wort "Quicktest" vorkommt (Suchfunktion), dann hast Du schon mal einen Einstieg. Kannst auch alle Beiträge von "WayneHynes" lesen, der beherrscht die Materie zur Vollendung...

Share this post


Link to post
thabounce
Posted

ja ja das analysieren...bin gerade 35 unternehmen anhand der letzten 10-12 jahresberichte zu analysieren...gehe das aber relaxt an da ich noch was zeit habe :thumbsup: ....

 

habe auch schonmal überlegt ob ich al meine analysen rein stellen soll?! ne dachte ich mir dann weil meine geheimwaffen behalte ich doch noch B)

Share this post


Link to post
Dork
Posted
habe auch schonmal überlegt ob ich al meine analysen rein stellen soll?!

Durch die Kritiken hier lernt man m.E. am besten. :thumbsup:

 

An dieser Stelle einfach nochmal ein Lob an die ernsten Forumsteilnehmer! ;)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...