Jump to content
Morbo

Tesla Inc. (TSLA)

Recommended Posts

Holgerli
Posted
vor 4 Minuten von DrFaustus:

Also ich zähle auf dem Bild maximal 300 Autos...

Genau. Und das Bild ist schon ziemlich massiv mit Autos zugestellt.

Also: Wo sind die 18.500 "missing Teslas"? Dürften ja wohl nicht zu übersehen sein.

 

Ach ja: Das Bild zeigt übrigens nur einen Auschnitt der Parkplätze des BER. In Wirklichkeit ist der Parkplatz etwas größer. Für für Dich zur Info.

Share this post


Link to post
DrFaustus
Posted · Edited by DrFaustus
vor 2 Minuten von Holgerli:

Genau. Und das Bild ist schon ziemlich massiv mit Autos zugestellt.

Also: Wo sind die 18.500 "missing Teslas"? Dürften ja wohl nicht zu übersehen sein.

 

Wo sind die zigtausend VWs von denen du sprichst?

Wie gesagt: Genug Bilder von Parkflächen/Parkhäusern voller Teslas gab es hier im Thread. 

Du weißt schon, dass die USA allein flächenmäßig "etwas" größer sind als D, so dass man 185 mal 100 Autos parken könnte und kaum jemand würde sie finden, wenn man wollte.

Zitat

Ach ja: Das Bild zeigt übrigens nur einen Auschnitt der Parkplätze des BER. In Wirklichkeit ist der Parkplatz etwas größer. Für für Dich zur Info.

Also los: Bilder wollen wir sehen wo zigtausend VWs drauf sind.

 

Einerseits Bilder fordern, dann aber selbst nicht liefern können...

Share this post


Link to post
magicw
Posted
vor 9 Minuten von DrFaustus:

Also ich zähle auf dem Bild maximal 300 Autos...

eigentlich egal - wir lernen ja immer wieder dass man Tesla nicht mit "normalen" Autoherstellern vergleichen darf. 

 

vor 2 Stunden von Holgerli:

Ich komme allein bei dieser konservativen Rechnung auf minimum 5.000 Fahrzeuge, eher 6.000 bis 8.000, die Tesla intern verwendet. Und da sind dann noch nicht mal die Firmenwagen für die Verwaltungsangestellten drin.

 Wo findet man die in der Bilanz? Oder stellt ihr auch diese Fahrzeuge in Abrede?

Das wäre m.E. ja noch fataler, wenn neben den 1,5 Mrd  "finished goods" also verkaufsfähiger Ware - vorwiegend Autos - noch weitere 1000e Fahrzeuge gar nicht nach extern an Endkunde gingen sondern intern verbucht werden. Natürlich könnte Tesla diese intern genutzten Fahrzeuge auch als Inventar deklarieren - sie dürften sich dann aber m.E. nicht damit erwischen lassen, weil eigen genutzte Fahrzeuge bilanziell doch aktiviert werden müssen. 

Share this post


Link to post
Michalski
Posted · Edited by Michalski
vor 3 Stunden von Hawkeye:

In erster Linie den "small premium" SUV Markt (Model Y) (500,000 - 1,000,000 Einheiten / Jahr) und den Pickup-Truck Markt (groesster Markt in den USA)

 

Ja, nur leider sehe ich nirgends eine Fabrik, aus der 500.000 - 1.000.000 Model Y in der nächsten Zeit produziert werden. Geschweige denn, ein Pickup Truck. Ich sehe auch kein Geld, mit dem man sowas bauen könnte.

 

Eigentlich sollten ja schon 500.000 Fahrzeuge im letzten Jahr produziert worden sein: https://www.businessinsider.de/elon-musk-says-model-y-coming-in-2019-or-2020-2017-5

 

Der Bedarf ist aber schlicht für soviel Model 3 nicht da. Tesla wird weder in Q3, noch in Q4 entsprechend viele Fahrzeuge profitabel verkaufen können.

 

vor 3 Stunden von Holgerli:

Also: Wo sollen die denn sein? FUD'ler Michalski postet doch alle drei Stunden ein neues Depot mit angeblichen Schrottautos.

Also dann sollte es doch kein Problem sein 4.000, 18.500, 22.800, 25.000, 26.000 Fahrzeuge zu finden.

 

Aller 3 Stunden? Das halte ich für ein Gerücht. Die Autos sind über viele Plätze landesweit verteilt. Bilder willst Du haben? Hier ein aktuelles Beispiel von vorgestern:

 

D-lODA0UcAAKOhQ?format=jpg&name=900x900

 

Oder hier von Ende Juni:

 

D-ESmKNU4AA15QX?format=jpg&name=medium

 

Share this post


Link to post
Bonny
Posted
vor einer Stunde von magicw:

1,5 Mrd  "finished goods" also verkaufsfähiger Ware - vorwiegend Autos

Wie werden denn Ersatzteile verbucht?

Es werden ja haufenweise Motoren getauscht. Die zahllosen gerissenen Scheiben werden vermutlich zugeliefert und nicht selbst gefertigt.

 

 

Share this post


Link to post
magicw
Posted
vor 13 Stunden von magicw:

aus dem 10-K für 2018

Bildschirmfoto vom 2019-07-05 06-29-02.png

Service parts sind separat ausgewiesen. 

Share this post


Link to post
Michalski
Posted · Edited by Michalski
vor 11 Minuten von Bonny:

Wie werden denn Ersatzteile verbucht?

Es werden ja haufenweise Motoren getauscht. Die zahllosen gerissenen Scheiben werden vermutlich zugeliefert und nicht selbst gefertigt.

 

Die werden nicht als Garantiekosten verbucht (was die Garantierückstellungen hochtreiben und die Bruttomarge kaputtmachen würde), sondern als Goodwill:

 

D91ZiS3XsAcqeWc?format=png&name=900x900

 

DxFG9MFXgAEeP_M?format=jpg&name=medium

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted · Edited by Holgerli

Du windest und Du drhst Dich beantwortest aber keine Frage konkret.

War klar.

Aber mir vorwerfen ich würde mir unangenehme Fragen ignorieren.

Aber schön, dass wir drüber geredet haben.

Der Mitleser weiss nun, dass und warum es keine 18.500 "missing Tesla gibt".

 

 

vor 57 Minuten von Michalski:

Aller 3 Stunden? Das halte ich für ein Gerücht. Die Autos sind über viele Plätze landesweit verteilt. Bilder willst Du haben? Hier ein aktuelles Beispiel von vorgestern:

 

D-lODA0UcAAKOhQ?format=jpg&name=900x900

 

Oder hier von Ende Juni:

 

D-ESmKNU4AA15QX?format=jpg&name=medium

 

Ach Michalski, auch für Dich gilt: Ich habe Urlaub und da antworte ich auch auf Deinen Mist.

 

Also:

1. Quelle der Fotos

2. Standortangabe der Fotos (ich kann nähmlich auch auf den Hof des örtlichen VW-Händlers gehen und sehe da duzende VWs und Audis aufgereiht)

 

Ist komisch, dass ihr Euch immer scheut Quellen zu nennen oder genauer Angaben zu machen? Wisst ihr, dass Eurer Zeug einer genaueren Analyse nicht standhält?

 

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 9 Minuten von Holgerli:

2. Standortangabe der Fotos

Dein VW Foto ist getürkt, es gibt keinen BER.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
Am 31.1.2019 um 20:21 von magicw:
Am 31.1.2019 um 17:55 von Holgerli:

Interessanter Seitenaspekt: Frage ich, wo denn die Mengen an Audi e-Tron bleiben, dann bekomme ich so Antworten wie "Ja, dass sind etablierte Hersteller, die kennen sich aus, so ein kleiner Output/kleines Ramp-up wird absichtlich gemacht".

Der etron wird aus meiner Sicht nicht mehr als 100k Einheiten p.a. abwerfen, eben weil es keinen unendlichen großen Markt für 80-100kEUR teure Autos gibt (hinzu kommt, dass grad das Motorenwerk in Györ bestreikt wird und dort auch die e-maschinen gebaut werden^^) - aber im Gegensatz zum Tesla fehlt bei Audi  halt die Twitter-Feldbeobachter-Crew um das vergleichbar zu tracken. Ich gehe aber davon aus, dass die Tesla-shorties die Zulassungszahlen dieser Fahrzeuge im Vgl. zu Teslas Zahlen immer mal wieder veröffentlichen. Aber in NO gehts langsam los - vermutlich aber noch Händlerzulassungen für Probefahrten: 

 

War eigentlich auf der Suche nach was anderem, bin dann aber auf den Lacher gestoßen. Eines muss man @magicw lassen vermutlich keine 5.000 Stück in Deutschland und kein 25.000 weltweit sind in der Tat "nicht mehr als 100k Einheiten p.a". :D

Ja, so sind sie die Tesla-Killer. :D

Share this post


Link to post
magicw
Posted
vor 5 Minuten von Holgerli:

 

War eigentlich auf der Suche nach was anderem, bin dann aber auf den Lacher gestoßen. Eines muss man @magicw lassen vermutlich keine 5.000 Stück in Deutschland und kein 25.000 weltweit sind in der Tat "nicht mehr als 100k Einheiten p.a". :D

Ja, so sind sie die Tesla-Killer. :D

ja - wenn man die 1,5 Mrd  "finished goods " nicht erklären kann, dann muß man halt wieder was schmuddeliges aus der Vergangenheit rausziehen. 

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
Gerade eben von magicw:

ja - wenn man die 1,5 Mrd  "finished goods " nicht erklären kann, dann muß man halt wieder was schmuddeliges aus der Vergangenheit rausziehen. 

Schön, dass Du es selber bist der Seine eigenen Kommentare als "schmuddelig" bezeichnet. :D

 

YMMD. :D

Share this post


Link to post
magicw
Posted

ach @Holgerli ich gönn dir den Lacher - ist halt Deutschland - kein relevanter Markt. In anderen Ländern wird halt ziemlich stark im  MS und MX Revier gewildert. Da muss der Elon schon 5-stellig nachlassen, damit die beiden Typen nicht ganz abschmieren.

 

In trackbaren Märkten siehts für die 2 Varianten nicht so gut aus. Egal wie wenig Audi absetzt - ist aber in Summe mehr als Elons "year-ahead" Fahrzeuge.

 

Bildschirmfoto vom 2019-07-05 21-53-22.png

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Eigentlich hatte ich ja nach dem hier gesucht:

 

Am 25.4.2019 um 11:32 von magicw:
Am 24.4.2019 um 23:33 von Holgerli:

Da hat dieser komische Blogger echt die Zahlen gedreht wie er nur konnte und... wieder nicht. :D

Wieso? Mit seiner April-Analyse hat er doch gut gelegen zu den ausgewiesenen 2,2 Mrd Cash: 

Zitat

Gross Reported Cash

Gross reported cash will likely include:

+$200M cash held overseas (not China)

+$610M cash held in china for GF3

?? Window dressing

I expect gross reported cash to be in the $1.8B - $2.3B range.

Disclaimer: Perseid Capital is short Tesla via puts.

 

heute sein update/forecast fürs kommende Quartal: 

https://www.perseid-capital.com/blog/2019/04/25/tesla-cashflow-analysis-v2/

mit dieser Schlussfolgerung: 

Zitat

While I certainly don’t pretend to be able to predict the future with this level of accuracy, the model suggests that the bankruptcy cutoff is 60,000 deliveries. If Tesla hits that number—and everything goes right with cashflow—they’d survive. If they fall short of that pace along the way, $TSLAQ.

 

Nur zur Erinnerung: Für den abstrus unwahrscheinlichen Fall, dass Tesla 90.000 Einheiten ausliefert wurde im V2 ein stark steigender Cash vorausgesagt:

CashIsKing.jpg

 

Aber höchstwahrscheinlich sagt @magicw jetzt wieder, dass das Schmuddelkram aus der Vergangenheit ist. :D

 

Share this post


Link to post
magicw
Posted
vor 5 Minuten von Holgerli:

Eigentlich hatte ich ja nach dem hier gesucht:

wie üblich suchst halt nur das was dir in den Kram passt.

Der Kerl hat ja auch die KE nachträglich mit einberechnet - mit etwas weiterer Recherche wärst du auf das chart gestossen:

Am 2.5.2019 um 19:43 von magicw:

 

oh, wow ist der schnell.  Das Elend wird also um so 6-9 Monate verlängert: 

D5k6j7WXkAAn6qx.png

 

 

Hat aber nu den Vorteil, dass wir im September trefflich und minutiös den Trial-Run in der GF3 verfolgen und diskutieren können ;)

 

 

Aber machen wir uns nix vor. Auch dieses chart wird nicht stimmen, weil die ganzen nachfolgenden Änderungen wie SR/SR+ und Verschleudern von MS/MX-Inventar zu Tiefstpreisen da auch noch nicht berücksichtigt ist. D.h. die Marge wird in dem chart wohl noch zu optimistisch eingerechnet worden sein.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor 5 Minuten von magicw:

ach @Holgerli ich gönn dir den Lacher - ist halt Deutschland - kein relevanter Markt.

 

Dass muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Deutschland ist kein releanter Markt mehr.

Wie lange wird es wohl noch dauern bis über China gesagt wird, dass China kein relevanter Markt sei?

Ich denke, spätestens der Tag wird es sein, wo der letzte bei BMW, Mercedes und VW das Licht ausmachen kann.

 

Denkst Du überhaupt noch drüber nach, was Du hier schreibst oder haust Du einfach irgendwas raus, um Deine argumentative Bankrotterklärung nicht ganz so krass aussehen zu lassen?

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor 4 Minuten von magicw:

Aber machen wir uns nix vor. Auch dieses chart wird nicht stimmen, weil die ganzen nachfolgenden Änderungen wie SR/SR+ und Verschleudern von MS/MX-Inventar zu Tiefstpreisen da auch noch nicht berücksichtigt ist. D.h. die Marge wird in dem chart wohl noch zu optimistisch eingerechnet worden sein.

Aber Du mochtest ihn doch so, weil er sich so toll mit den Tesla.Zahlen aueinandergesetzt hat.

Ich fasse dann mal zusammen: Also wieder nur Schrott der kaum 2 Monate gehalten hat?!

 

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor 43 Minuten von magicw:

ach @Holgerli ich gönn dir den Lacher - ist halt Deutschland - kein relevanter Markt.

 

Hier noch so ein anderer unbedeutender Markt für deutshe "Premium"-Hersteller. Die USA.

 

USA.jpg

 

Dass muss man sich mal reinziehen: Das mittlerweile 4 Jahre alte Model X outperformt den niegelnagelneuen Tesla-"Killer" eTron um den Faktor 4,75. Und schon im 3. Verkaufsmonat gehen die Verkäufe wieder zurück.

Wenig Trost für Audi, dass der andere Tesla-"Killer" I-Pace scheinbar schon schon bei Vorstellung in den USA scheintot war.

 

vor 48 Minuten von magicw:

In trackbaren Märkten siehts für die 2 Varianten nicht so gut aus. Egal wie wenig Audi absetzt - ist aber in Summe mehr als Elons "year-ahead" Fahrzeuge.

 

Bildschirmfoto vom 2019-07-05 21-53-22.png

 

Ja, und schaut man sich mal die Zahlen des etron genauer an: Gerade 6 Monate auf den Markt und schon wieder fallende Zahlen.

So wird halt aus einem "Tesla-Killer" ein "Aber mehr als ein 4 Jahre Model X und ein 7 Jahre altes Model S, welche im Herbst als komplett neue Versionen auf den Markt kommen werden, können wir verkaufen"-Auto. Ist ja auch schonmal was.

Früher mal "Vorsprung durch Technik" heute "Egal wie wenig Audi absetzt, hauptsache es besser als die beiden Tesla-Modelle die am Ende ihres Modell-Zyklus sind"

 

Aber schaut man sich dann halt an wie sich der eTron im Gegensatz zum aktuellen Modell von Tesla dem Model 3 verhält, dann ist es dummrerweise auch kein "Tesla-Killer" sondern eher ein "Killed by Tesla".

 

norway.png

 

Fakt ist doch: Der eTron ist ein Rohrkrepierer. Und was der Taycan bringt, muss ich erst noch herausstellen.

 

 

 

Share this post


Link to post
magicw
Posted
vor 1 Minute von Holgerli:

Fakt ist doch: Der eTron ist ein Rohrkrepierer. Und was der Taycan bringt, muss ich erst noch herausstellen.

Da ich kein Freund von BEVs bin - ist mir das eh egal. Da brauchst auch nicht mit US-Verkaufszahlen kommen.

Die Freude an M3s in D ist aber weiterhin nicht so groß - 6 Privatverkäufe M3   vs. 0 Privatverkäufe etron

 

vor einer Stunde von Holgerli:

Dass muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Deutschland ist kein releanter Markt mehr.

 

Faktencheck KBA:
Q1.2019:  880k Neuzulassungen insgesamt - davon 16k BEVs
Q2.2019:  966k Neuzulassungen insgesamt - davon 15k BEVs

 

--> BEV-Anteil  1,5-1,8% tendenz fallend,     Gesamtmarkt gestiegen.   ich nehme mal an, die KBA-Zahlen ziehst du nicht ins Lächerliche und weichst nicht auf andere Themen aus. Aber der deutsche Michel lässt sich offenbar doch nicht so einfach über den Tisch ziehen wie es sich einige Politiker mit etwas BAFA-Anreizung erhoffen.

Und bitte komm jetzt nicht mit Eisschmelze und den armen Kindern die unter dem Klimawandel leiden müssen nur weil hier zu viele non-BEVs gekauft wurden.

 

Bildschirmfoto vom 2019-07-05 22-36-42.png
 

Bildschirmfoto vom 2019-07-05 22-35-29.png

 

 

vor einer Stunde von Holgerli:

Ich fasse dann mal zusammen: Also wieder nur Schrott der kaum 2 Monate gehalten hat?!

Schon interessant wie objektiv du an die Sache rangehst. Mr.X macht eine Schätzung/Hochrechnung. Elon ändert aber danach noch 2-3mal die Spielregeln oder Rahmenbedingungen, die Mr. X aber erst mal nicht berücksichtigt und ein angepasstes Modell nachliefert - und ruckzuck steht er natürlich deppert da, weil Äpfel mit Birnen verglichen werden.

Ich verneige mich vor deiner Fairness und deiner Fähigkeit Aussagen im zeitlich passenden Kontext zu interpretieren.


Zu guter Letzt: Jetzt hab ich einigemale die 1,5Mrd "finished goods" erwähnt und gefragt wie die mit deinen 4000 Inventar-Fahrzeugen zusammen passen.

Das eine mal kommst du mit Gölfen auf BER-Parkplätzen
Das nächste mal kommst du mit lächerlichen Verkaufszahlen des E-Trons in Deutschland
Und zuletzt weichst du auf die cashflow-charts dieses Finanzbloggers aus.

 

Wie erklärst du dir denn jetzt die 1,5Mrd "finished goods"?

 

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted · Edited by Holgerli
vor 53 Minuten von magicw:

Da ich kein Freund von BEVs bin - ist mir das eh egal. Da brauchst auch nicht mit US-Verkaufszahlen kommen.

Hat sich aber noch Ende letzten Jahres deutlich anders angehört als Du den eTron gehypt hast. Da hast Du Dich noch als den Experten dagestellt, der Audi hilft, das Beste und das erfolgreichste BEV ever zu bauen. Hast Dich aber voll auf en Hosenboden gesetzt. :D

 

vor 53 Minuten von magicw:

Die Freude an M3s in D ist aber weiterhin nicht so groß - 6 Privatverkäufe M3   vs. 0 Privatverkäufe etron

Ui-JuiJui... 5.500 Model 3 in Deutschland und 6 davon werden verkauft. Das sind 0,11%. Umkehrschluss 99,9% Zufriedenheitsrate? Oder was willst Du sagen. :D

Und beim eTron keine 1.800 Stück verkauft. Davon sicher 1.000 Stück Vorführwagen bei Händlern. Und 55 Verkäufe von Vorführwagen und Tageszulassungen. Ja, da ist sicher die Freude groß. :D

 

vor 53 Minuten von magicw:

--> BEV-Anteil  1,5-1,8% tendenz fallend,     Gesamtmarkt gestiegen.   ich nehme mal an, die KBA-Zahlen ziehst du nicht ins Lächerliche und weichst nicht auf andere Themen aus. Aber der deutsche Michel lässt sich offenbar doch nicht so einfach über den Tisch ziehen wie es sich einige Politiker mit etwas BAFA-Anreizung erhoffen.

Oh, jetzt wird das Thema gewechselt. Da die "eTron - Der Tesla-Killer"-Story nicht funktionierte kommt jetzt "Aber der BEV-Markt im allgemeinen".

 

Und nein, die Zahlen brauche ich nichts ins Lächerliche zu ziehen, die sind total bitter. Schau Dir doch mal an was man auf dem deutschen Markt kaufen kann:

- Schrott mit mangelhafter Reichweite wie den eGolf und den eUp, Smart EQ, Ion

- Schrott wie den eTron oder den iPace der trotz Neuentwicklung deutlich hinterher hinkt

- Veralteter Mist wie den BMW i3 (und selbst das Model wird aus Verzweifelung gekauft)

- Das gute Zeug wie Nissan Leaf 62 kW, Der Hyundai Ioniq und Kono aber auch Kia Soul und Nio haben 10 bis 12 Monate Wartezeit

 

Einzig der 40kWh Leaf und der 40 kWh Zoe sind binnen 2 Monaten lierbar

Und natürlich die Teslas, wo aber das MS und das MX bekannterweise Auslaufmodelle sind

Und das M3 verkauft sich wie geschnitten Brot in Europa.

 

Ja, ich weiss, dass die Unfähigkeit der deutschen Hersteller überhaupt gute eAutos zu bauen und dann noch in ausreichenden Mengen, gerne als der Unwille der Käufer minterpretiert wird. Aber die Geschichte zieht langsam nicht mehr. 

 

 

 

vor 53 Minuten von magicw:

Zu guter Letzt: Jetzt hab ich einigemale die 1,5Mrd "finished goods" erwähnt und gefragt wie die mit deinen 4000 Inventar-Fahrzeugen zusammen passen.

Du solltest lesen was ich schrieb: Die 4.000 Fahrzeuge kann ich nicht zuordnen. Ich glaube, dass ein Großteil der Fahrzeuge von Tesla ganz normal im internen Betrieb sind. Dass Deine Interpretration einfach nur Mist ist hatte ich Dir ja schon erklärt. Jetzt versuchst Du halt den Spieß umzudrehen und willst, dass ich Dir Deine Müll-Interpretation erkläre. Kannst Du lange drauf warten. Du hast Dir den Mist einbrockt, jetzt musst Du ihn selber auslöffeln. :D

Share this post


Link to post
magicw
Posted
vor 8 Stunden von Holgerli:

Dass muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Deutschland ist kein releanter Markt mehr.

 

vor 5 Stunden von Holgerli:

Oh, jetzt wird das Thema gewechselt. Da die "eTron - Der Tesla-Killer"-Story nicht funktionierte kommt jetzt "Aber der BEV-Markt im allgemeinen".

 

¯\_(ツ)_/¯

 

Du hast Recht - ich meine Ruh'

 

Share this post


Link to post
DrFaustus
Posted

ignore the Troll.

Mache ich jetzt. Er ist an keiner Diskussion interessiert und trollt nur rum. Daher ist jetzt Schluss.

Jeder mit halbwegs Verstand sieht die Masche und den Unwillen sich mit Argumenten auseinander zu setzen.

Solche Leute braucht das Forum....nicht.

 

Share this post


Link to post
Michalski
Posted · Edited by Michalski
vor 9 Stunden von Holgerli:

Und natürlich die Teslas, wo aber das MS und das MX bekannterweise Auslaufmodelle sind

Und das M3 verkauft sich wie geschnitten Brot in Europa.

 

Du musst mal drei Dinge realisieren: Erstens hat Tesla in Q2 seine Verkaufszahlen mühsam mit enormen Rabatten etwas über das Q4-Niveau gehievt. Wo ist eigentlich Deine exponentielle Wachstumsstory geblieben? Wie sinnvoll es ist, 100 Dollarscheine für 80 Dollar zu verkaufen und sich über Rekordverkäufe zu freuen? Das ist schon schizophren. Wobei ich wieder mit Accountingtricks rechne, um die Bilanz für das Quartal auch zu frisieren. Das fällt dann sicher in Q3/Q4 auf deren Füsse. Vermutlich werden wir eine weitere, massive Kapitalaufnahme erleben, weil Tesla konstant Kapitalspritzen braucht.

 

Zweitens ist meine Definition von "verkauft sich wie geschnitten Brot" eine andere. Dafür bräuchte man nicht 3.100 Euro Rabatt für neue Wagen anbieten und 7.500 km kostenfreies Supercharging drauflegen, um Model 3-Verkäufe zum Ende des Quartals abzuschieben. Weiterhin sind ein Rückgang der Verkäufe um 10% gegenüber dem Vorquartal - obwohl unverkaufte Fahrzeuge sich zum Quartalswechsel stapelten - kein "verkauft sich wie geschnitten Brot" für mich:

 

D-i0A6yXYAIzwZ9?format=png&name=900x900

 

Die Nummer in Kanada mit dem kastrierten Model 3 mit 150 km Reichweite, damit die anderen Varianten entsprechend mit 5.000 kanadischen Dollar subventioniert werden, half auch nur bedingt: 2.481 Model 3 wurden im April und Mai dadurch nur verkauft:

 

D-twQbJW4AYZZRq?format=png&name=medium

 

Drittens musst Du mal einfach die Realität akzeptieren, dass Tesla 2018 das Modell 3 nur in den USA verkaufte. Inzwischen ist das Modell 3 weltweit verfügbar (mit Ausnahme einiger sehr kleiner Rechtslenkermärkte).

Wenn wir uns nur den US-Markt ansehen, auf dem das Modell 3 das ganze Jahr über erhältlich war (sowohl 2H 2018 als auch 1H 2019), sanken die Auslieferungszahlen in 1H'19 um 42% gegenüber 2H'18 (67k gegenüber 116k laut InsideEVs). Dieser Rückgang spiegelt sich übrigens auch in der Performance des Modells S (-52%) und des Modells X (-46%) wider.

 

Mit anderen Worten: Im Kernmarkt von Tesla sinken die Absatzzahlen rapide um die Hälfte, trotz deutlicher Preissenkungen und der Einführung des viel günstigeren Modells 3 SR+.

 

So langsam frage ich mich, wohin sie die 95k Auslieferungen verkauft haben oder ob die Auslieferungszahlen nicht frisiert sind.

 

Tesla hat in den letzten Quartalen Wachstum zu jedem Preis zeigen müssen, um den Aktienkurs zu verteidigen. Wenn aber das zugrunde liegende Stückwachstum im Kernmarkt zurückgeht, müssen ständig neue Märkte erschlossen und die Preise gesenkt werden, um den Anschein von Wachstumsdynamik aufrechtzuerhalten. Die Auswirkungen der Preissenkungen sollten leicht verständlich sein, werden aber von den Bullen praktisch ignoriert. Unter Verwendung des einfachsten Maßes des durchschnittlichen Verkaufspreises (Gesamtautomobilumsatz dividiert durch die Auslieferungen) sind die ASPs von Tesla in den letzten 5 Quartalen ziemlich konstant zurückgegangen (das 2. Quartal 2019 vorerst noch aussen vor, obwohl der Trend der gleiche sein wird). Rechne doch mal aus, was das für Umsatz und Verluste bedeutet:

 

screenshot-2019-07-03-11.13.53.png

 

Ach ja. Die 4.000 Fahrzeuge, die Du nicht zuordnen kannst, können nicht von Tesla ganz normal im internen Betrieb sein. Dafür müssten sie entsprechend als verkaufte Autos verbucht sein. Deine ganze Argumentation fällt wie ein Kartenhaus zusammen, da die Grundannahme schon falsch ist.

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef

So.

Heute ist der Tag da.

Gefühlt die Hälfte aller Beiträge der letzten 24h zu Tesla.

Jetzt betätige ich die IGNORE Taste für diesen Thread.

 

Wenn ich soviel Zeit in diesen Kleinkrieg gesteckt hätte wie manche(r) hier ...

Bye.

Share this post


Link to post
Bonny
Posted
vor 13 Stunden von Holgerli:

Deutschland ist kein releanter Markt mehr

Wegen so einem Dummschwätz kann dich keiner ernst nehmen.

Was soll das?

Das ist so nicht geschrieben worden. Du verdrehst den Sinn fast jeder Aussage.

Tatsache ist, Deutschland ist kein Markt für BEV, Punkt Ende der Aussage.

Möglich das Deutschland noch zu einem Markt für E-Autos wird. Möglich aber auch, dass der Hype verglüht und/oder andere Techniken beliebt(er) werden.

Solang das so ist, hat kein vernünftiger Hersteller Interesse daran, E-Autos wie Sauerbier in die Läden zu stellen.

Sollte die Nachfrage anziehen, wird sie auch bedient werden. Ganz sicher und ganz sicher nicht von Tesla allein.

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...