Jump to content
Teletrabbi

E.ON

Recommended Posts

Pascal1984
Posted
Nicht nur Du.... Ich kann den Rücksetzer von heute überhaupt nicht nachvollziehen. Habe ihn aber genutzt, indem ich meine Fresenius Med. Care am Höhepunkt mit ordentlichen Gewinnmitnahmen weggeballert und nach dem tiefen Sturz der E.On in deren Anteilsscheine investiert habe. Nun halte ich eine wirklich dicke E.On-Position und bin guter Dinge, dass ich schon in einiger Zeit ein breites Grinsen auf dem Gesicht haben werde. Fundamental stimmt einfach alles bei E.On. Und sobald auch nur die geringsten Impulse einer Besserung der wirtschaftlichen Gesamtsituation zu spüren sind, wird dieser eigentlich als konservativ und non-volatil geltende Wert auf der Gewinnerseite stehen..... Wetten?

 

kann gut sein, ich werd meine auch halten, denke mal 30 euro sind locker drin...

Share this post


Link to post
crosplit
Posted
Kontinuität macht sich bezahlt. Der Versorger Eon hat in den letzten 28 Jahren immer eine Dividende gezahlt und sie nie gekürzt. Der Lohn: In der Vergangenheit schlug die Eon-Aktie stets den Dax.

 

 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/ha...schauen;2093912

 

 

Das spricht für dieses Unternehmen...falls es so bleibt können wir uns auf die nächsten 28 Jahre riesig freuen! :rolleyes:

Ist klar das der Kurs dann nicht mehr da ist wo er jetzt ist... ;)

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

schon rein inflationsbedingt nicht^^ ;)

Share this post


Link to post
Aktiennovize
Posted

Heute sinkt die Aktie weiter..... 23,67 EUR waren bereits zu sehen.... Aber ich schaue beruhigt zu, denn wenn es weiter bergab geht, wird die Position entsprechend aufgestockt. Kann mir ohnehin nicht erklären, warum E.On nach den doch relativ guten Nachrichten so einen Durchhänger hat.

Share this post


Link to post
John Mason
Posted

tief heute waren 23,340

 

ich glaube ich kaufe dazu wenn möglich um meine Gewinnschwelle zu senken, bin schließlich schon viel zu lange investiert :'(

Share this post


Link to post
georgewood
Posted
tief heute waren 23,340

 

ich glaube ich kaufe dazu wenn möglich um meine Gewinnschwelle zu senken, bin schließlich schon viel zu lange investiert :'(

 

Zu lange investiert? Wie gibts denn sowas? Aber hast ja auch immer schön Dividende kassiert. Rechne das mal mit ein und schon verändert sich dein Einstiegskurs

Share this post


Link to post
Aktiennovize
Posted
Zu lange investiert? Wie gibts denn sowas? Aber hast ja auch immer schön Dividende kassiert. Rechne das mal mit ein und schon verändert sich dein Einstiegskurs

 

So sehe ich das auch. War eigentlich schon vor der HV klar, dass der Kurs nachgeben würde. Aber das schreckt doch niemanden ab.

 

Im Gegenteil: Ich habe mir einige Einstandskurse bereits online zum Kauf vorprogrammiert und steige noch mehr ein bei E.On.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

man, musst du kohle haben^^ ich kann mir einzelaktieninvestments noch nicht leisten ;) finde da brauchts schon gute 15-20k, um sowas sinnvoll zu machen. und dann auch noch nachkaufen...hui hui hui^^

ein paar worte zu e.on: langfristig klarer kauf, nichts desto trotz bin ich mit einigen sachen ziemlich unzufrieden.

man hat sich schon mit einigen investitionen ganz klar verzockt die letzen 1-2 jahre. wie sehr oder auch nicht wird sich zeigen. mir ist e.on zu sehr im politisch unsicheren russland engagiert...das ist einfach kein rechtsstaat. klar in sachen gas kommt man da kaum drum rum...aba jetz au noch die kraftwerke, un da muss man erstmal ordentlich reinbuttern...drum würde ich rwe oder sowas wie verbund gegenüber e.on leicht bevorzugen, auch wenn die vom buchwert un kuv ned so günstig sind.

na ja, just my 2 cents

Share this post


Link to post
Aktiennovize
Posted
man, musst du kohle haben^^ ich kann mir einzelaktieninvestments noch nicht leisten ;) finde da brauchts schon gute 15-20k, um sowas sinnvoll zu machen. und dann auch noch nachkaufen...hui hui hui^^

ein paar worte zu e.on: langfristig klarer kauf, nichts desto trotz bin ich mit einigen sachen ziemlich unzufrieden.

man hat sich schon mit einigen investitionen ganz klar verzockt die letzen 1-2 jahre. wie sehr oder auch nicht wird sich zeigen. mir ist e.on zu sehr im politisch unsicheren russland engagiert...das ist einfach kein rechtsstaat. klar in sachen gas kommt man da kaum drum rum...aba jetz au noch die kraftwerke, un da muss man erstmal ordentlich reinbuttern...drum würde ich rwe oder sowas wie verbund gegenüber e.on leicht bevorzugen, auch wenn die vom buchwert un kuv ned so günstig sind.

na ja, just my 2 cents

 

Nee, so viel Kohle hab ich leider nicht. Sind immer mal Investments für irgendwas zwischen 1000 und 2000 EUR (was aber auch schon Geld ist).

 

Was das mit Russland angeht, so gebe ich Dir da sogar Recht, aber dennoch glaube ich, dass das die Gesamtgeschäftsentwicklung nicht so massiv beeinflussen könnte, dass es zum kompletten Zusammenbruch des Unternehmens und damit der Aktie führen könnte.

Share this post


Link to post
georgewood
Posted

Aber auch Russland kann sich langfristig nicht mehr alles erlauben. Sie wollen ja auch unsere Autos kaufen oder sonstige Sachen. Ich sehe das mit Russland gar nicht so eng. Nach aussen wird sowieso viel unternommen um als "demokratischer" Staat auszusehen.

Share this post


Link to post
DonGull
Posted

Warum schmiert E.ON in den letzten Tagen so ab? Im Vergleich zu den anderen DAX-Unternehmen müssten sie doch tendenziell höher im Kurs stehen?!?

Share this post


Link to post
Grumel
Posted
Im Vergleich zu den anderen DAX-Unternehmen müssten sie doch tendenziell höher im Kurs stehen?!?

 

Warum?

Share this post


Link to post
Aktiennovize
Posted
Warum?

 

Salopp formuliert: Weil Energie immer gebraucht wird und ein Unternehmen wie E.On immer Bestand haben wird.

 

Aus Sicht eines Börsianers hingegen: E.On folgt einfach dem gegenwärtigen Trend: Gewinnmitnahmen realisieren und abwarten, was kommt.

Share this post


Link to post
Schuhmacher
Posted

Richtig - ne "Grundlast" von privater und auch gewerblicher SEite wird immer benötigt, aber die Sahnestücken (z.B. Aluminiumproduktion) fahren durch die Krise ihre Produktion und somit einen Teil ihres Verbrauchs runter - ergo wird weniger abgesetzt - bei gleichen Kosten bedeutet das weniger Gewinn oder gar Verlust???

Share this post


Link to post
Grumel
Posted
Salopp formuliert: Weil Energie immer gebraucht wird und ein Unternehmen wie E.On immer Bestand haben wird.

 

Aus Sicht eines Börsianers hingegen: E.On folgt einfach dem gegenwärtigen Trend: Gewinnmitnahmen realisieren und abwarten, was kommt.

 

Das ist doch gerade ein Grund warum E.On schlechter als der Gesamtmarkt läuft wenn die Konjunktur anzieht.

Share this post


Link to post
Aktiennovize
Posted
Das ist doch gerade ein Grund warum E.On schlechter als der Gesamtmarkt läuft wenn die Konjunktur anzieht.

 

Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Wenn die Konjunktur anzieht, geht's auch mit den Energieversorgern wieder nach oben - wenn auch in verhaltenem Tempo.

Share this post


Link to post
georgewood
Posted
Warum schmiert E.ON in den letzten Tagen so ab?

 

Weil es mehr Aktien gibt als Idioten :P Das ist der ganze Grund

Share this post


Link to post
cashfloh
Posted · Edited by cashfloh

E.On

- eingeschränkte Investitionskraft

- hohe Schulden

- sehr negative Vermögensänderung

 

http://www.wiwo.de/finanzen/blick-hinter-d...anzen-397844/2/

Share this post


Link to post
georgewood
Posted

Ich gebe dir ja recht aber das konnten wir schon bei der Veröffentlichung der letzten Zahlen, bzw der 2008er Zahlen erfahren und ist nichts neues

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

jap, genau...allerdings, wie schonmal erwähnt, lässt mich das doch zur zeit klar richtung rwe tendiern.

e.on war vor 2 jahren in einer wesentlich besseren position, dies hat man sich durch überteuerte investitionen

im bereich endesaanteile und rußland zb versaut. rwe kann eben jetz in der krise eine essent übernehmen,

zu erheblich besseren konditionen. nichtsdestotrotz ist e.on fundamental sehr preiswert...muss man sich nur mal die durchschnitts kuvs un kbvs der letzn jahre ankuckn. wer die im q4 2008 erworben hat, gibt e.on sicher nie wieder her.

Share this post


Link to post
georgewood
Posted

E.On geb ich auch so in nächster Zeit nicht mehr her :thumbsup: Und die erste Dividende mitverrechnet hat meinen Einstiegskurs schon auf 18,50 Euro gesenkt :-) Das ist eine gute Ausgangslage und auch der normaler Einstiegskurs und die 7,5% Dividende machen einen glücklich.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

richtig so, meiner lieber georgewood ;) wer es sich leisten kann, sein depot mit einzelwerten wie e.on un basf aufzubauen und dies auch noch in diesen langfristig extrem günstigen letzten monaten, der hat es eh geschafft.

aba nicht vergessen, eigentum verpflichtet ;)

Share this post


Link to post
georgewood
Posted

EU-Kommission verhängt Milliardenstrafe gegen E.on und Gaz de France

 

Die Europäische Kommission hat gegen den deutschen Energiekonzern E.on und den französischen Versorger Gaz de France (GDF) Strafen in Höhe von jeweils 553 Millionen Euro verhängt. Das teilte die Europäische Kommission heute in Brüssel mit. Nach Angaben der Wettbewerbshüter hätten die beiden Energieunternehmen durch die Aufteilung der Märkte gegen geltendes EU-Kartellrecht verstoßen. E.on und GDF kündigten bereits an, gegen die Geldbußen Rechtsmittel einzulegen.

 

[finanznachrichten.de]

Share this post


Link to post
Kuffour
Posted

Von der Börse wird es bisher nicht bestraft, Aktie heute deutlich im Plus bisher ...

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

da schau mal einer an^^ :w00t: ...vielleicht lag die strafe ja im rahmen der erwartungen. die rechtsmittel sind wohl auch noch nicht voll ausgereizt...nu denn, abwarten und tee trinken.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...