Jump to content
Tutti

Depot/Zins&Dividende/Transaktionen

Recommended Posts

Tutti
Posted

Anja, wie stehst Du aktuell zu Svenska Cellulosa? Die Aktie ist ja weiterhin in Deinem Portfolio enthalten. Haltedauer ist langfristig angelegt? Das SCA europas größter Waldbesitzer und zudem ein schwedisches Unternehmen ist, reizt mich schon sehr. Die Skandinavier stehen bekanntlich für Nachhaltigkeit und Substanz.

Hey - auf jeden Fall. Bei SCA habe ich mit meinem Timing mal richtig gelegen und ich erwarte jetzt in den nächsten Tagen meine nächste Dividende, die zuletzt um fast 10% erhöht wurde.

 

Für einen Neueinstieg muss man aktuell aber auch folgendes beachten: SCA will sich in 2 Divisionen (Hygiene-Division und Forest-Division) aufspalten und ab 01.01.2017 separat berichten.

 

Mein Link

 

SCA plans to split the Group into two listed companies in 2017, hygiene and forest products

 

SCA is a leading global hygiene and forest products company. Today about 85% of the Group sales derives from the hygiene business and about 15% from the forest products business. To create further value for the shareholders, the SCA Board of Directors plans to initiate work in order to propose to the Annual General Meeting 2017 to decide on a split of the Group into two listed companies. This is planned to be completed through a distribution of the Group’s hygiene business to its shareholders in accordance with the rules of Lex Asea*. In the event of a distribution of the hygiene business, SCA’s shareholders will, in addition to their current shareholding, also receive shares in the new listed hygiene company.

 

Mein Link

Die erste Reaktion der Börse verwundert mich ein wenig, denn SCA hat diese Maßnahme ja schon vor längerer Zeit angekündigt.

Je nachdem wie diese Aufspaltung abläuft......eine reine "Wald- und Forst-Aktie" (SCA ist Europas größter Waldbesitzer) finde ich auf jeden Fall eine sehr interessante Depot-Position, die man vielleicht noch ausbauen könnte.

Share this post


Link to post
Tutti
Posted · Edited by Tutti

Hallo Kontron - habe ich doch im Depot: z.B. Altria smile.gif

gut gekontert :-)

 

Ich weiß was du meinst -))) Bei Amazon, Google und Facebook ärgere ich mich nicht sonderlich, denn die Entwicklung lief ja quasi vor meiner Nase ab....da hätte ich nur zugreifen müssen.

Für zumindest Google und Facebook besteht immer das Restrisiko, dass das Geschäftsmodell durch den nächsten technischen Fortschritt obsolet wird.

 

Bei Spezial Retailern hätte mich Deine Watchlist mal interessiert. Vielleicht gibt es da Kandidaten für mich? Meine Watchlist ist seehr US lastig: GPC, TJX, Tractor Parts, Fastenal.

Deine o.a. Unternehmen sind natürlich dabei. Vielleicht noch ein paar Ideen - Lebensmittel- u. Bekleidungshändler mal außen vor:

 

CAB, GWW, GVNV, WSM, MUSA, HD, MATAS, DUFN, BMAX, CASY, ATD.B

 

Bei "Alimentation Couche-Tard" ärgere ich mich ein wenig, denn so was passt gut in meine Depot-Struktur und hier war ich mehrfach kurz vor einem Einstieg......dann aber immer zu ängstlich gewesen. Das Unternehmen übernimmt jetzt "CST Brands" und das hat dem Markt anscheinend gefallen sad.gif

 

Tankstellenbetreiber und Convenience-Anbieter finde ich sowieso unheimlich langweilig-spannend.

Share this post


Link to post
patient4711
Posted

Deine o.a. Unternehmen sind natürlich dabei. Vielleicht noch ein paar Ideen - Lebensmittel- u. Bekleidungshändler mal außen vor:

 

CAB, GWW, GVNV, WSM, MUSA, HD, MATAS, DUFN, BMAX, CASY, ATD.B

Bleiben wir also doch recht US lastig. Was auffällt: allein 3 * Baumaterial. Fraglich wären für mich nach grober Sicht der Zahlen: Dutry und Murphy's USA (sinkende Geschäftszahlen und/oder geringe Renditen). Der Rest sieht nach potentiellen Perlen aus.

 

Als "Alternative" zu CAB hätte ich TSCO zu bieten, aber die kennst Du sicher eh schon...

 

Bei "Alimentation Couche-Tard" ärgere ich mich ein wenig, denn so was passt gut in meine Depot-Struktur und hier war ich mehrfach kurz vor einem Einstieg......dann aber immer zu ängstlich gewesen. Das Unternehmen übernimmt jetzt "CST Brands" und das hat dem Markt anscheinend gefallen sad.gif

 

Tankstellenbetreiber und Convenience-Anbieter finde ich sowieso unheimlich langweilig-spannend.

Was das Segment angeht habe ich mich zurückgehalten - in erster Linie weil ich gerne weiß was ich habe. Convenience kann ja so ziemlich alles sein...

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Facebook ist doch inzwischen mehr eine Holding (das Gesichtsbuch, Instagram, WhatsApp etc.), die sicher auch noch in Bereiche wie Streaming, Banking etc. expandieren wird. Als spekulative Beimischung vielleicht ganz okay.

Share this post


Link to post
Kontron
Posted

Wenn es der 3 Treffer sein könnte,könntest du die Divi. auf mein Konto 4711 überweisen Danke.

http://www.suredividend.com/flowers-foods/

Share this post


Link to post
theglove
Posted

Wenn es der 3 Treffer sein könnte,könntest du die Divi. auf mein Konto 4711 überweisen Danke.

http://www.suredividend.com/flowers-foods/

 

Zu Flower Foods gibt es auf der Seite https://dividendeninvestor.wordpress.com/ einen interessanten Artikel.

 

Ich denke das ist auch mal ein Wert den man sich mal genauer angucken sollte. Sehr interessant!

Share this post


Link to post
bounce
Posted · Edited by bounce

Wer sich für Flower Foods interessiert, könnte sich auch für Aryzta (Schweiz) oder Lotus Bakeries (Belgien) interessieren.

 

Aryzta macht einen großen Teil des Umsatzes in den USA, beliefert verschiedene Lebensmittelketten/Fast Food Restaurants und hat meines Wissens keine eigenen Marken. Beim Zahlenwerk bin ich abgestorben, das konnte ich nicht so ganz nachvollziehen. Irgendwann geben ich dem noch mal eine Chance. EDIT: Gerade eingefallen: Aryzta hat 2015 49% von Picard gekauft, einer französischen Tiefkühlwarenkette mit eigener Produktion. Hier hättest du dein "Convenience".

 

Lotus Bakeries habe ich noch nicht genauer studiert.

 

Tankstellenbetreiber: MPC (+Raffinerien) fand ich sehr interessant. Darin hing ich ein Wochenende mit der Analyse, hab aber dann aber nicht für 32 USD gekauft. Ging direkt danach 30% hoch, wo die jetzt auch wieder stehen. Meine Sorge war hier, dass die Lagerhäuser voll mit Benzin sind und die Spreads sich dadurch zwischen Brent Crude und WTI stark angenähert haben. In den 3 Jahren zuvor haben die Raffinerien stark davon profitiert, dass die Spreads sehr weit auseinander lagen (--> WTI günstig gekauft, raffiniert, Endprodukte zum Normalpreis verkauft).

Share this post


Link to post
Tutti
Posted

Vielen Dank für die Anregungen und Kommentare.

 

Bei Aryzta war ich in 2015 kurz investiert und nach meinem Kauf, sowie chronisch schlechtem Newsflow, etwas verunsichert (auch durch den Kontrollverlust, der kurz nach meinen Investments oftmals stark ausgeprägt ist) - der Titel wurde mit Miniverlust abgegeben und bei der darauffolgenden Kurshalbierung war ich dann nicht dabei. Aktuell scheint sich der Kurs zu stabilisieren und es dürften wenige gute Nachrichten genügen, um hier neue Stärke zu entfachen.

 

Ich will bei Food-Aktien aktuell aber lieber abwarten und mich eher bei den o.g. Sektoren engagieren.

 

 

Seit Mittwoch/Donnerstag ergeben sich durch Frau Clinton vielleicht auch wieder neue Anlagemöglichkeiten im Pharma- bzw. Biotechnologie-Sektor:

 

 

post-22661-0-56096500-1472297398_thumb.png

 

Mein Link

Share this post


Link to post
Tutti
Posted

DEPOT-UPDATE 08-2016

 

Nach einer gefühlten Ewigkeit gib es mal wieder ein detailliertes Depot-Monats-Update von mir.

Dividendenerhöhungen August 2016: Kellogg Co. (+4%) - Altria Group (+8%)

Top-Performer August 2016: 1. Syngenta (+11,4%) - 2. Whitbread (+9,6) - 3. Effectenspiegel (+5,4%)

Flop-Performer August 2016: 1. Sanofi SA (-8,9%) - 2. ConEdison (-7,9%) - 3. JM Smucker (-7,8%)

Dividenden & Kuhpongs August 2016: 277,67 €, netto

post-22661-0-99563200-1472752302_thumb.png

 

 

Depot-Performance August 2016: -0,4%

 

Gesamt-Performance 2016: +5,94%

 

 

Ich bin weiterhin ganz zufrieden mit der Entwicklung des Depots. Die Volatilität ist weiter gut "auszuhalten" und auch bei den monatlichen Sparbeträgen gibt es keinerlei Schwierigkeiten.

 

Änderungen gibt es nur wenig zu vermelden. Zu knapp 110% wurden die Hornbach-Anleihen abgegeben und der Erlös zum größten Teil in Aktien der Baumarkt AG getauscht. Das Chance-Risiko-Profil erscheint mir bei den Aktien inzwischen attraktiver zu sein, nachdem die Anleihe-Restrendite unter 1% gefallen war und ich den Sektor "Spezial-Händler" ja sowieso ausbauen möchte.

 

Bei der recht teuren Kellogg-Position habe ich einen Teilverkauf vorgenommen und die Position wieder auf Normalniveau gebracht. Die verbleibenden 45 Anteile verbleiben auch im Depot. Der Erlös wurde umgehend in einen neuen Insel-Titel investiert - es wanderten 200 Stücke des britischen PayTV-Anbieters "Sky PLC" ins Depot. Hierzu schreibe ich später nochmal etwas.

 

 

post-22661-0-18792400-1472752712_thumb.png

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Guten Tag die Dame,

 

woran machst Du aus, dass Kellogg (zu) teuer ist? Das Project K (internes Restrukturierungsprogramm) verzehrt die Ergebnisse. Die bereinigten (adjusted) EPS lagen im 2. Quartal bei 91 Cents: http://finance.yahoo.com/news/kellogg-k-q2-earnings-beat-155303786.html

Für 2017 liegen die prognostizierten EPS bei 4,02$. Bei einem aktuellen Kurs von 81,69$ ergibt das ein KGV 2017e von 20,32. Das ist nicht billig, aber es gibt viele deutlich teurere Aktien aus der Peer Group.

 

Gepanzerte Grüße

Share this post


Link to post
bobby13
Posted

Hallo Tutti,

 

ich bin vor ein paar Tagen auf dein Depot aufmerksam geworden und habe nun in den letzten Tagen voller Begeisterung die ganzen 48 Seiten dieses Themas nachgelesen biggrin.gif

 

Es war sehr interessant die Entwicklung über die Jahre zu folgen und deine Aktien Empfehlungen / Wunschkäufe nachzuschlagen.

 

Ich habe viel gelernt was die Auswahl und Bewertung von Aktien angeht und auch meine Einstellung mal überdacht whistling.gifbiggrin.gif

Meine Wachtlist hat sich auch stark erweitert und ich bin immer noch dabei das ganze nach zu bearbeiten.

 

Ich bin gespannt wie es weiter geht!

Share this post


Link to post
Tutti
Posted

Guten Tag die Dame,

 

woran machst Du aus, dass Kellogg (zu) teuer ist? Das Project K (internes Restrukturierungsprogramm) verzehrt die Ergebnisse. Die bereinigten (adjusted) EPS lagen im 2. Quartal bei 91 Cents: http://finance.yahoo...-155303786.html

Für 2017 liegen die prognostizierten EPS bei 4,02$. Bei einem aktuellen Kurs von 81,69$ ergibt das ein KGV 2017e von 20,32. Das ist nicht billig, aber es gibt viele deutlich teurere Aktien aus der Peer Group.

 

Gepanzerte Grüße

Hey Panzer - ich würde zwischen "zu teuer" und meiner Aussage "recht teuer = nicht billig" dann doch noch unterscheiden wollen. Wirklich günstige Nahrungsmittel-Produzenten sind ja quasi nicht mehr zu finden und ich baue diesen Sektor ja nun schon seit Monaten wohl-dosiert und nach und nach etwas ab (z.B. Ebro Foods, Hershey Foods, Saputo etc.), um meinen Aktienanteil im Depot breiter aufzustellen. Außerdem bleibe ich ja mit einer vollen Depotposition bei Kellogg weiter investiert.

 

Die Strategie: "Buchgewinne dividendenberechtigt im Markt zu lassen" ist bestimmt ungewöhnlich.....für mich hat das weiterhin Charme.

Share this post


Link to post
Tutti
Posted

Hallo Tutti,

 

ich bin vor ein paar Tagen auf dein Depot aufmerksam geworden und habe nun in den letzten Tagen voller Begeisterung die ganzen 48 Seiten dieses Themas nachgelesen biggrin.gif

 

Es war sehr interessant die Entwicklung über die Jahre zu folgen und deine Aktien Empfehlungen / Wunschkäufe nachzuschlagen.

 

Ich habe viel gelernt was die Auswahl und Bewertung von Aktien angeht und auch meine Einstellung mal überdacht whistling.gifbiggrin.gif

Meine Watchlist hat sich auch stark erweitert und ich bin immer noch dabei das ganze nach zu bearbeiten.

 

Ich bin gespannt wie es weiter geht!

[/Quote]

Hallo bobby - alle 48 Seiten?? crying.gifsmile.gif

 

Mein Depot hier im Musterdepot-Bereich zu veröffentlichen, war für mich eine sehr gute Entscheidung. Seitdem hat sich das ständige hin-und her von Positionen doch spürbar reduziert und ich fühle mich mit meinem themenbezogenen Investmentansatz pudelwohl. Mein nächstes Etappenziel (Depotwert) ist vermutlich auch bald erreicht.

 

 

Bei der recht teuren Kellogg-Position habe ich einen Teilverkauf vorgenommen und die Position wieder auf Normalniveau gebracht. Die verbleibenden 45 Anteile verbleiben auch im Depot. Der Erlös wurde umgehend in einen neuen Insel-Titel investiert - es wanderten 200 Stücke des britischen PayTV-Anbieters "Sky PLC" ins Depot. Hierzu schreibe ich später nochmal etwas.[/Quote]

Zu meinem letzten Kauf/Tausch wollte ich noch etwas beitragen. Nachdem "Sky" es nach vielen Versuchen endlich hinbekommen hat, ein vernünftiges "Video-On-Demand"-Angebot zu präsentieren (Sky on Demand) und Serienfans ein lang gefordertes und sehr beliebtes Feature liefert ("Sky Box Sets = kompletten Staffeln von Serien auf Abruf) - wollte ich mich nun erstmals in diesem Wachstumssektor engagieren. In meinem Umfeld kommt das Angebot absolut stark an und besonders Serien- und Doku-Fans sind sehr begeistert.

 

Die Aktie hat sich in Euro quasi seit Januar 2016 fast halbiert und auch starke Zahlen konnten dem Titel nur kurzzeitige Unterstützung bieten. Der Konzern generiert den größten Teil seiner Umsätze und Gewinne (noch) auf der Insel (was mir mit meinem momentanen Faible für "Brexit-Titel" sehr entgegen kommt) und ich halte den Sektor für sehr aussichtsreich.

 

4-traders

Sky-Investors

Share this post


Link to post
Nils11
Posted

Hallo Tutti,

 

was für ein Depot, da kann man direkt neidisch werden :-)

Zurzeit bin ich noch auf der Suche nach einer Konsumgüter - Aktie für mein Depot. Die meisten Positionen sind halt leider schon recht teuer, hast du da evtl. zurzeit etwas im Auge?

 

VG

Nils

Share this post


Link to post
bobby13
Posted

Hallo bobby - alle 48 Seiten?? crying.gifsmile.gif

 

Hat eine Weile gedauert, aber hat sich gelohnt thumbsup.gif

 

Ist doch schön so ein Tagebuch zu haben. Vielleicht solltest du dir selbst nochmal die ersten Seiten anschauen und dich von dir selbst inspirieren lassen.

Momentan hast du ja sehr viel Bargeld rumliegen. Zu Beginn hattest du so viele Ideen aber nicht genug Geld. Und momentan eher ein bisschen Angst den falschen Zeitpunkt zu erwischen.

 

Wenn man hochrechnet, dass du bei gleichbleibender Einzahlung zzgl Dividenden, noch >350.000€ investiert werden wollen, musst du vielleicht wieder etwas forscher vorgehen.

Vielleicht machst du aber auch alles richtig. Das wirst du dann wohl erst auf Seite 100 feststellen können biggrin.gif

 

 

Als langjähriger Premiere/Sky Abonnent, kann ich dir vielleicht auch noch etwas Einsicht gewähren.

Nach ungefähr 20 Verlustjahren ist es endlich gelungen über Einsparungen im Filmbereich und massive Neukundengewinnung mit rabattierten Abos in die Gewinnzone zu rutschen.

Den Rabatt Kunden versucht man jetzt jährlich 1 Euro auf die Monatsrate aufzuschlagen.

Nun wurden aber mit Abschluss des neuen Bundesligavertrages die Kosten um 500 Mio Euro jährlich fast verdoppelt.

Ob sie die Kosten zeitnah weiter geben können sehe ich allerdings skeptisch.

Share this post


Link to post
Tutti
Posted

Hallo Tutti,

 

was für ein Depot, da kann man direkt neidisch werden :-)

Zurzeit bin ich noch auf der Suche nach einer Konsumgüter - Aktie für mein Depot. Die meisten Positionen sind halt leider schon recht teuer, hast du da evtl. zurzeit etwas im Auge?

 

VG

Nils

Hallo Nils - Danke.

 

Der Sektor ist ja sehr sehr gut gelaufen und ob man da jetzt auf die Käuferseite gehen muss?!?!

 

Andererseits ist die Dividende ja der neue Zins -)))) (Ironie) - womöglich sehen wir noch weiter steigende Kurse bei den Konsumgüter-Riesen. Ich liege bei diesem Titel auf der Lauer - dummerweise habe ich das gedrückte Niveau in Q1 verpasst, aber taktisch gehört der Titel definitiv in mein Depot.

 

Kimberly-Clark wäre vielleicht eine Idee. Der Titel hat nach etwas schwächeren Zahlen zuletzt "etwas" nachgegeben.

Ideen und Anregungen könnte man auch aus den ETF-Bestandslisten von "State Street" ziehen, die man unter "Bestände" täglich herunterladen kann:

 

SPDR® MSCI World Consumer Staples UCITS ETF

 

Stöbere mal die einzelnen Aktien-Sektoren durch, denn es gibt hier auch noch speziellere ETFs für die "Consumer-Staples" (Europe, S&P500)

Share this post


Link to post
Tutti
Posted · Edited by Tutti

Hallo bobby - alle 48 Seiten?? crying.gifsmile.gif

 

Hat eine Weile gedauert, aber hat sich gelohnt thumbsup.gif

 

Ist doch schön so ein Tagebuch zu haben. Vielleicht solltest du dir selbst nochmal die ersten Seiten anschauen und dich von dir selbst inspirieren lassen.

Momentan hast du ja sehr viel Bargeld rumliegen. Zu Beginn hattest du so viele Ideen aber nicht genug Geld. Und momentan eher ein bisschen Angst den falschen Zeitpunkt zu erwischen.

 

Wenn man hochrechnet, dass du bei gleichbleibender Einzahlung zzgl Dividenden, noch >350.000€ investiert werden wollen, musst du vielleicht wieder etwas forscher vorgehen.

Vielleicht machst du aber auch alles richtig. Das wirst du dann wohl erst auf Seite 100 feststellen können biggrin.gif

 

 

Als langjähriger Premiere/Sky Abonnent, kann ich dir vielleicht auch noch etwas Einsicht gewähren.

Nach ungefähr 20 Verlustjahren ist es endlich gelungen über Einsparungen im Filmbereich und massive Neukundengewinnung mit rabattierten Abos in die Gewinnzone zu rutschen.

Den Rabatt Kunden versucht man jetzt jährlich 1 Euro auf die Monatsrate aufzuschlagen.

Nun wurden aber mit Abschluss des neuen Bundesligavertrages die Kosten um 500 Mio Euro jährlich fast verdoppelt.

Ob sie die Kosten zeitnah weiter geben können sehe ich allerdings skeptisch.

Hallo bobby - Danke für dein Posting.

 

Das mit der Liquidität hast du sehr gut erkannt. Ich habe für mich aber 20% Kasse als Maximal-Quote für mein Depot aufgestellt und da ich aktuell hier fast am Limit liege, werde ich zusätzliche Mittel somit bald wieder automatisch anlegen. Auch müsste ich mich besser dazu zwingen, bestehende Positionen aufzustocken - auch wenn der Buchgewinn attraktiv ist, z.B. bei Roche.

 

Am liebsten kaufe ich aber ein, wenn es so richtig "rumpelt", sich "schlecht anfühlt" und man am liebsten nicht mehr hinsehen mag -)))) - wie z.B. im ersten Quartal und den Orders von ABT, STJ, BIC und den EM-Fonds, sowie den Raiffeisen-HY-Fonds.

 

Das ist zwar nicht immer einfach und das "mentale Kapital" wird hier stark gefordert - jedoch bin ich davon überzeugt, dass sich das langfristig ganz gut lohnt.

 

Kurz zu Sky....deine Schilderungen zu der Gewinnung von Neukunden erscheinen natürlich fragwürdig, aber du betrachtest jetzt alleine nur die Konzerntochter "Sky Deutschland", oder? Für mich ist der Titel aber eher ein Insel-Investment, denn der Konzern generiert über 70% der Umsätze in "GB/Irland", vor Italien und dann Österreich/Deutschland.......und ist profitabel.

 

Dieser Sektor ist auch für mich auch eher Neuland - aber aktuell habe ich eine massive Schwäche für Werte aus Großbritannien und andere Titel kommen aus dieser Branche für mich kaum in Frage.

Schau´n wir einfach mal, was es bringt smile.gif

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Tutti, aus dem Bereich Medien kommt nur Sky für Dich in Frage? Was ist z. B. mit Comcast oder Walt Disney? Letzteres Unternehmen bzw. dessen Aktie schwächelt gerade. Passenderweise wegen dessen Sportsender ESPN.

Share this post


Link to post
bobby13
Posted

Kurz zu Sky....deine Schilderungen zu der Gewinnung von Neukunden erscheinen natürlich fragwürdig, aber du betrachtest jetzt alleine nur die Konzerntochter "Sky Deutschland", oder? Für mich ist der Titel aber eher ein Insel-Investment, denn der Konzern generiert über 70% der Umsätze in "GB/Irland", vor Italien und dann Österreich/Deutschland.......und ist profitabel.

 

Ja, ich bezog mich auf Deutschland, da du geschrieben hast, dass du dir von dort Wachstum versprichst. Das bin ich aber eher skeptisch smile.gif

Die Neukundenaktion wollte ich gar nicht so schlecht machen. Ich fand es sogar gut, da die Standard Preise deutlich zu hoch sind für die gebotene Leistung.

Und es musste hier in Deutschland auch erstmal eine Pay TV Akzeptanz geschaffen werden.

 

Aber ich muss dir zustimmen, der Kursverlauf ist verlockend biggrin.gif

Share this post


Link to post
Tutti
Posted · Edited by Tutti

Kurz zu Sky....deine Schilderungen zu der Gewinnung von Neukunden erscheinen natürlich fragwürdig, aber du betrachtest jetzt alleine nur die Konzerntochter "Sky Deutschland", oder? Für mich ist der Titel aber eher ein Insel-Investment, denn der Konzern generiert über 70% der Umsätze in "GB/Irland", vor Italien und dann Österreich/Deutschland.......und ist profitabel.

 

Ja, ich bezog mich auf Deutschland, da du geschrieben hast, dass du dir von dort Wachstum versprichst. Das bin ich aber eher skeptisch smile.gif

Die Neukundenaktion wollte ich gar nicht so schlecht machen. Ich fand es sogar gut, da die Standard Preise deutlich zu hoch sind für die gebotene Leistung.

Und es musste hier in Deutschland auch erstmal eine Pay TV Akzeptanz geschaffen werden.

 

Aber ich muss dir zustimmen, der Kursverlauf ist verlockend biggrin.gif

Das Unternehmen hat sich ja bei der Präsentation der Jahreszahlen optimistisch für das weitere Wachstum in Deutschland geäußert......warten wir einfach der Zeit ab und es ist ja auch nur eine kleine Position, mit max. einer Nachkaufoption. Die Dividendenrendite ist aufgrund des Kursrückganges auch auf immerhin 4% angestiegen. In Euro schaut es aktuell so aus:

 

post-22661-0-84313200-1473098986_thumb.png

Bildquelle

 

 

@Panzer

Ich meinte den Sektor "PayTV" bzw. "Video on Demand" - da ist die Auswahl doch eher begrenzt.

Share this post


Link to post
Kontron
Posted

guten Abend Tutti

 

Du wolltest doch einmal bzw.steht bei dir auf der Wunschliste Cardinal Health kaufen?dies habe ich mittlerweile erledigt.

Dir wird sicherlich schon aufgefallen sein das,das Unternehmen in einen Bereich mit niedrigen Margen tätig ist?

http://seekingalpha.com/article/4005723-dividend-stock-analysis-cardinal-health-inc

 

Wie siehst Du die ganze Sache eigentlich bzw.ist deine Meinung dazu?

Danke

wünsch Dir noch einen schönen Restsonntag.

Share this post


Link to post
Tutti
Posted

guten Abend Tutti

 

Du wolltest doch einmal bzw.steht bei dir auf der Wunschliste Cardinal Health kaufen?dies habe ich mittlerweile erledigt.

Dir wird sicherlich schon aufgefallen sein das,das Unternehmen in einen Bereich mit niedrigen Margen tätig ist?

http://seekingalpha....inal-health-inc

 

Wie siehst Du die ganze Sache eigentlich bzw.ist deine Meinung dazu?

Danke

wünsch Dir noch einen schönen Restsonntag.

Hey Kontron - Danke für den Link.

 

Die Branche arbeitet ja seit Jahren auf dem niedrigen Margenlevel - damit habe ich keine Probleme und der Titel steht auch auf meiner Kaufliste.

 

Ich habe aber irgendwie ein anderes Problem:

 

Aktuell habe ich so etwas wie einen "Investitions-Burnout" (gibt es sowas?? smile.gif ) - ich habe noch nie erlebt, dass mich wirklich so gar nichts zum kaufen oder investieren reizt - weder bei Aktien, noch bei Anleihen, noch bei Fonds und daher baue ich im Moment nur die ohnehin schon recht hohe Kassequote weiter auf - was sich auch nicht so schlecht anfühlt.

 

Vielleicht ist der Grund für meine "Investitionsmüdigkeit" aber einfach nur der in diesem Jahr fehlende Urlaub rolleyes.gif

Share this post


Link to post
bobby13
Posted

Stell doch mal 3 x 2000€ zur Verfügung und lass die Leser entscheiden biggrin.gif

Share this post


Link to post
Tutti
Posted

Stell doch mal 3 x 2000€ zur Verfügung und lass die Leser entscheiden biggrin.gif

Also soll ich den "Schwarm" über meine kommenden Urlaubsziele entscheiden lassen? Oh je w00t.gif

Share this post


Link to post
hund555
Posted · Edited by hund555

Aktuell habe ich so etwas wie einen "Investitions-Burnout" (gibt es sowas?? smile.gif ) - ich habe noch nie erlebt, dass mich wirklich so gar nichts zum kaufen oder investieren reizt - weder bei Aktien, noch bei Anleihen, noch bei Fonds und daher baue ich im Moment nur die ohnehin schon recht hohe Kassequote weiter auf - was sich auch nicht so schlecht anfühlt.

 

Vielleicht ist der Grund für meine "Investitionsmüdigkeit" aber einfach nur der in diesem Jahr fehlende Urlaub rolleyes.gif

 

Hallo Tutti,

CVS Health ist im Momement relativ günstig bewertet. Oder wie wäre es endlich mit einem DAX Titel? Bayer ist mit einem guten Abschlag zu haben.

Wie wäre es mit einem kanadischen Titel, Canadian National Railway ? Divedende wurde schon 20 Jahre lang hintereinander gesteigert, zuletzt in Janaur um 20% - ist Bill Gates 2. größte Position (nach Microsoft).

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...