Jump to content
Teletrabbi

BASF

Recommended Posts

ckendler
Posted

Das sind als Mengen aber nur Peanuts aktuell (Bereich rot markiert).

Bisher hat BASF zu deutlich höheren Kursen Volumen rückgekauft. Im Vgl. sind die heutigen Kurse also günstig, dennoch wird kaum gekauft. Warum? Erwartet das Management demnächst noch günstigere Kurse?

 

Rückkäufe nach Stück und Kurs:

 

 

basf.png

Share this post


Link to post
pete1
Posted · Edited by pete1

Wenn man sich das Sentiment so anschaut, muss man davon ausgehen, dass BASF auf dem aktuellen Niveau immernoch zu teuer ist. Die Unsicherheit bleibt extrem hoch, nach wie vor drängt sich überhaupt nichts auf. Von der Gas Thematik mal ganz zu schweigen. Wenn es dort (auch noch) zum großen Knall kommt, sehe ich BASF mindestens unter 35€. Vielleicht sogar unter 30€. Die Verwerfungen würden dann sicher extrem hoch sein. 

Share this post


Link to post
lowcut
Posted

Ich auch gehe davon aus, das die Aktie noch unter 40€ fallen wird. Ob sie dann noch unter 35 fällt, ist nicht ganz auszuschließen. Ich denke aber nicht, das sie unter 30€ fällt. Dafür ist BASF weltweit zu gut aufgestellt.

Share this post


Link to post
Spiky
Posted · Edited by Spiky

30€ wäre schon krass, vor allem wenn man die Regionen betrachtet:

US 24%

EU 24%

GER 16%

China 15%

Asia Pacific 12%

etc.

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted
vor 51 Minuten von lowcut:

Ich auch gehe davon aus, das die Aktie noch unter 40€ fallen wird. Ob sie dann noch unter 35 fällt, ist nicht ganz auszuschließen.

Irgendwelche Gründe, oder sagt das deine Glaskugel?

vor 31 Minuten von Spiky:

 

30€ wäre schon krass, vor allem wenn man die Regionen betrachtet:

 

Eben vor diesem Hintergrund scheint das mehr als unwahrscheinlich.

Share this post


Link to post
pete1
Posted
vor einer Stunde von Spiky:

30€ wäre schon krass, vor allem wenn man die Regionen betrachtet:

US 24%

EU 24%

GER 16%

China 15%

Asia Pacific 12%

etc.

Gut 30€ wäre vermutlich das absolute Horrorszenario. Wenn aber eine richtig heftige Rezession kommt, dann könnten Kurse um die 32€ schon Realität werden. Die Wahrscheinlichkeit steigt quasi stetig und die FED gibt ihr Bestes dazu. 

vor 45 Minuten von McScrooge:

Irgendwelche Gründe, oder sagt das deine Glaskugel?

Also wenn man jetzt keine Gründe dafür findet, dann vermutlich nie mehr. 

Share this post


Link to post
Chris611
Posted

Muss man bei Kursen um die 30 € nicht schon Bedanken haben, dass jemand aus dem fernen Osten im großen Stil zuschlägt?


Bei Bayer war das ja auch mal Diskussion, dass es aufgrund des niedrigen Aktienkurses zu einer Übernahme kommen kann.

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted
vor 37 Minuten von pete1:

Also wenn man jetzt keine Gründe dafür findet, dann vermutlich nie mehr. 

Die Gründe sind im Kurs eingespeist. 
BASF wird doch mittlerweile viel zu negativ betrachtet. Als ob das Geld einzig in Ludwigshafen verdient würde.
 

vor 15 Minuten von Chris611:

Muss man bei Kursen um die 30 € nicht schon Bedanken haben, dass jemand aus dem fernen Osten im großen Stil zuschlägt?

Genauso ist das.

Share this post


Link to post
Spiky
Posted

Veto Herr Habeck :tdown:

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted

Auch Herr Habeck ist nicht ewig da :thumbsup:

Share this post


Link to post
pete1
Posted · Edited by pete1
vor einer Stunde von McScrooge:

BASF wird doch mittlerweile viel zu negativ betrachtet.

Ein Gas-Embargo gegen Russland ist eingepreist? Ein Gas Mangel in Deutschland ist eingepreist? Was, wenn dann auch noch zuerst Privathaushalte versorgt werden und eben nicht die Industrie? Von einer heftigen Rezession mal noch ganz zu schweigen. 

 

Das alles (also die Extreme) ist (noch längst) nicht eingepreist. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Das wäre der absolute Worst Case für BASF. Sollte das eintreffen, ist der Kurs im freien Fall. Aber ganz ehrlich. Ich hoffe nicht, dass das eintreten wird. Das würde massive Folgen haben. Ganz abgesehen von dem Aktienkurs von BASF. 

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted
vor einer Stunde von pete1:

Das alles (also die Extreme) ist (noch längst) nicht eingepreist. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Das wäre der absolute Worst Case für BASF. Sollte das eintreffen, ist der Kurs im freien Fall

BASF produziert nicht nur in Deutschland.

Vielleicht wird es zu einer übertriebenen Reaktion kommen, die kaum nachhaltig sein dürfte.

BASF ist ein weltweit tätiger Konzern. Mir ist hier leider wie in vielen Bereichen viel zu viel German Angst dabei.

In solchen Zeiten kann man aber Geld verdienen.

Share this post


Link to post
lowcut
Posted
vor 4 Stunden von McScrooge:

Irgendwelche Gründe, oder sagt das deine Glaskugel?

Die Entwicklungen in den letzten 5 Monaten lassen mich diese Schlüsse ziehen. Die meisten DAX Kurse sind wirtschaftlich gesehen nicht nachvollziehbar. Daher ist die 40€-Grenze nicht sicher und sollte sie fallen, werde ich wieder nachkaufen.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted
vor 15 Minuten von lowcut:

Daher ist die 40€-Grenze nicht sicher und sollte sie fallen, werde ich wieder nachkaufen.

 

Du sollst aber nicht kaufen, wenn die Kurse fallen. Sondern wenn sie steigen.

Share this post


Link to post
B.Axelrod
Posted

Dann hätte man BASF aber in den letzten 4-5 Jahren nicht kaufen dürfen.

Share this post


Link to post
lowcut
Posted
vor 8 Stunden von stagflation:

 

Du sollst aber nicht kaufen, wenn die Kurse fallen. Sondern wenn sie steigen.

Ich kaufe Aktien wenn sie aus meiner Sicht günstig sind. Und BASF ist meiner Meinung nach sehr günstig.

Share this post


Link to post
pete1
Posted · Edited by pete1
vor 16 Minuten von lowcut:

Ich kaufe Aktien wenn sie aus meiner Sicht günstig sind. Und BASF ist meiner Meinung nach sehr günstig.

Finde ich ja auch gut so, allerdings kann die Aktie noch deutlich günstiger werden.

 

Ich gehe jede Wette ein, dass ein Gas-Embargo gegen Russland oder ein Versorgungsengpass in Deutschland definitiv NICHT eingepreist ist. Sonst sähen wir ganz andere Kurse. 

Share this post


Link to post
Cyber-Pizzabote
Posted

Für mich ist es erschreckend zu sehen, was wir gerade für Entwicklungen in Europa, aber speziell in Deutschland haben. Und meine einst geliebte BASF wird sich dem nicht entziehen können. Rein auf dem Papier und von den Kennzahlen her ist die Aktie günstig, aber wenn das komplette Gas-Embargo kommt, dann kann es bitter werden und man kann froh sein, wenn es nicht über 25 Euro Kurswert geht.

 

Unsere Politik hat komplett versagt und den Weg für die Deindustrialisierung geebnet. BASF hat glücklicherweise noch Cash und könnte das Ausweichen auf andere Produktionsstandorte außerhalb der EU realisieren. 

 

Auf alle Fälle mache ich nun um den kompletten DAX einen Bogen, da all meine deutschen Werte die Flop5 im Depot darstellen, während ich mit meinen Ami-Titeln die Top5 abdecke. Es ist auffällig, dass man mit DAX und Co nichts mehr reißen kann 

Share this post


Link to post
Chris611
Posted · Edited by Chris611
vor 34 Minuten von Cyber-Pizzabote:

Für mich ist es erschreckend zu sehen, was wir gerade für Entwicklungen in Europa, aber speziell in Deutschland haben. Und meine einst geliebte BASF wird sich dem nicht entziehen können. Rein auf dem Papier und von den Kennzahlen her ist die Aktie günstig, aber wenn das komplette Gas-Embargo kommt, dann kann es bitter werden und man kann froh sein, wenn es nicht über 25 Euro Kurswert geht.

 

Unsere Politik hat komplett versagt und den Weg für die Deindustrialisierung geebnet. BASF hat glücklicherweise noch Cash und könnte das Ausweichen auf andere Produktionsstandorte außerhalb der EU realisieren. 

 

Auf alle Fälle mache ich nun um den kompletten DAX einen Bogen, da all meine deutschen Werte die Flop5 im Depot darstellen, während ich mit meinen Ami-Titeln die Top5 abdecke. Es ist auffällig, dass man mit DAX und Co nichts mehr reißen kann 

Es werden auch wieder andere Zeiten für deutsche Aktien kommen. Ich sehe das grundlegend anders, dass man darum einen kompletten Bogen machen sollte. Wie überall gut überlegen, selektieren und natürlich etwas Glück haben. Wenn man sich den NASDAQ100 ansieht ist der die letzten 12 Monate auch gut ausgeblutet. Klar, der DOW kam vergleichsweise gut davon, aber auch dort ist die Zukunft ungewiss.

 

Sollte Deutschland wirklich in eine mittel- bis langfristige Energiekrise stürzen wird es nur dazu führen, dass BASF (und andere) ihre Produktion ins Ausland verlagern.


Ich würde sogar behaupten, BASF hat langfristig das weitaus geringere Problem als die Bundesrepublik Deutschland. Die kann nämlich nicht einfach irgendetwas verlagern.

Wenn nichts da ist, ist nichts da.

 

In einem Punkt gebe ich dir jedoch recht. Wir haben die letzten 20-30 Jahre politisch vieles dafür getan, dass wir jetzt da stehen wo wir stehen.

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Es liegt im Wesen der Politik, dass sie mit bestimmt, wo eine Gesellschaft in den nächsten 20 bis 30 Jahren steht. Das ist bei uns nicht anders als anderswo.

Share this post


Link to post
juliusjr
Posted · Edited by juliusjr

North stream war aber auch ein Projekt von Firmen. Außerdem hätte sich Putin ja auch glücklich schätzen können dass wir auf ihn bauen und mit ihm Geschäfte machen. Is wie in einer Ehe. Man braucht vertrauen. Ok - war bei Putin die falsche  Entscheidung...... jetzt muss man halt auf LNG umschwenken was auch keine Ewigkeit dauert.... die Gaspreise über LNG sind aber jetzt überall teuer, auch wenn wir LNG schon früher hätten.... gas aus der Pipeline im Frakingland usa oder aus einem öl oder gasförderland (zb katar) sind immer viel günstiger..... 

Share this post


Link to post
Cyber-Pizzabote
Posted

Gut, man wird sehen, wo die Reise hingeht, aber ich stocke BASF nicht auf. Sicherheit gibt es an der Börse keine, aber eben auch wenig Aussicht auf Besserung bei der BASF. Ob die Dividende nochmal in voller Höhe im Jahr 2023 gezahlt wird, steht auch in den Sternen...

Share this post


Link to post
B.Axelrod
Posted
vor 2 Stunden von Cyber-Pizzabote:

Unsere Politik hat komplett versagt und den Weg für die Deindustrialisierung geebnet. BASF hat glücklicherweise noch Cash und könnte das Ausweichen auf andere Produktionsstandorte außerhalb der EU realisieren. 

 

Auf alle Fälle mache ich nun um den kompletten DAX einen Bogen, da all meine deutschen Werte die Flop5 im Depot darstellen, während ich mit meinen Ami-Titeln die Top5 abdecke. Es ist auffällig, dass man mit DAX und Co nichts mehr reißen kann 

Denke bitte daran, das BASF (Wintershall) höchstselbst seine Energiespeicher in Rheden an Gazprom verkauft hat (gegen Förderrechte in Russland).

Die Merkel-Regierung ist für vieles Verantwortlich, was wir im Moment auslöffeln dürfen- aber sicher nicht dafür.

Denn das war just zur Zeit, als die Krim wieder russisch war und das D nicht ausreichend diversifiziert ist in der Gasversorgung, war auch damals kein Geheimnis.

(Geplante- aber nicht gebaute LNG-Terminals....).

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...