Jump to content
DowJones

Deutsche Kreditbank AG

Recommended Posts

Arztsohn
Posted
vor 40 Minuten von Holgerli:

Hat jemand schon Erfahrungen wie lange die DKB braucht um die, von der DKB gekündigte(n), Kreditkarten aus dem Onlinebanking zu entfernen?

Hintergrund ist, dass mir die DKB eigentlich um 03.08. meine Kredtikarte(n) gekündigt hat aber aktuell beide Karten (KK und "Pseudo"-TG-Konto auf Basis einer Visa-KK) noch verfügbar sind.

Ich weiss, beides ist kein Beinbruch nur komisch finde ich es schon.

Bei mir dauert es jetzt auch schon gut zwei Wochen.

Share this post


Link to post
investorfonds
Posted · Edited by investorfonds
vor 11 Stunden von DennyK:

 

 

vor 11 Stunden von Arztsohn:

Bei mir dauert es jetzt auch schon gut zwei Wochen.

Hatten wir vor ein paar Seiten schon mal besprochen 

Share this post


Link to post
Phalanx
Posted
vor 11 Stunden von Arztsohn:

Bei mir dauert es jetzt auch schon gut zwei Wochen.

Dauert 60 Tage, damit man noch alle Dokumente herunterladen kann, denn bei Löschung der Kreditkarte aus der Finanzübersicht verschwinden sämtliche Dokumente dieser Kreditkarte. 

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Danke für die Antworten.

Dann wird es ja mal interessant: Bisher hat man noch nicht mal das Geld von meinen Pseudo-Tagesgeldkonto auf Visakarten-Basis, welches lt. Meinungen hier im Forum eigentlich auch gekündigt werden müsste, umgebucht.

 

Share this post


Link to post
Nostradamus85
Posted

Das war bei mir auch alles verzögert. Bei mir war es knapp 2 Monate nach offizieller Kündigung entfernt.

Share this post


Link to post
Limit
Posted
vor 25 Minuten von Holgerli:

Dann wird es ja mal interessant: Bisher hat man noch nicht mal das Geld von meinen Pseudo-Tagesgeldkonto auf Visakarten-Basis, welches lt. Meinungen hier im Forum eigentlich auch gekündigt werden müsste, umgebucht.

Hast du das VISA-Tagesgeldkonto denn gekündigt? Ich hab meines nicht gekündigt und es ist nach wie vor vorhanden und kostenlos.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted · Edited by Holgerli
vor einer Stunde von Limit:

Hast du das VISA-Tagesgeldkonto denn gekündigt? Ich hab meines nicht gekündigt und es ist nach wie vor vorhanden und kostenlos.

Nein, habe ich nicht. Und das ist ja das Ding: Ursprünglich wurde das TG-Konto mal auf einer physischen Visa-KK erstellt.

Ich habe aber schon seit Jahren keine Austauschkarte mehr bekommen, sodass mir nicht klar ist ob das Visa-TG-Konto nicht mittlerweile als eines mit virtueller Karte läuft.

Lt. Bezeichung im TG-Konto selber, fimiert es dort aber noch als TG-Konto mit physischer Karte und müsste, lt. Thread-Meinung, deswegen auch von der DKB selber gekündigt worden sein.

Die DKB schrieb aber immer nur "Kündigung ihrer Visakarte(n)", ohne alle Karten wirklich im Detail aufzuführen,  sodass mir bisher noch nicht wirklich klar ist ob das KK-TG-Konto gekündigt wurde oder nicht.

Ich glaube, ich frage jetzt doch mal den Support.

Share this post


Link to post
Merol Rolod
Posted
vor 43 Minuten von Limit:

Hast du das VISA-Tagesgeldkonto denn gekündigt? Ich hab meines nicht gekündigt und es ist nach wie vor vorhanden und kostenlos.

Dito bei mir. Ich gehe aktuell davon aus, dass mir das erhalten bleiben wird.

Share this post


Link to post
Philler
Posted
vor 5 Minuten von Merol Rolod:

Dito bei mir. Ich gehe aktuell davon aus, dass mir das erhalten bleiben wird.

Absolut richtig, diese Visa-Tagesgeldkonten bleiben von den gesamten Änderungen unberührt und bleiben somit weiterhin bestehen.

Share this post


Link to post
raptor14
Posted

Bei mir wurde das VISA-TG Konto einfach gelöscht und das Guthaben dem Girokonto gutgeschrieben. Ich habe die Kreditkarte zwar gekündigt, konnte da aber nirgends erkennen, dass das Konto dazu auch verschwindet.

 

Bei unserem Gemeinschaftskonto wurden die KK auch gekündigt, aber die beiden VISA-TG-Konten sind noch vorhanden, obwohl auch da die KK-Frist abgelaufen ist ...

 

 

Share this post


Link to post
Allesverwerter
Posted
vor 4 Stunden von Merol Rolod:

Dito bei mir. Ich gehe aktuell davon aus, dass mir das erhalten bleiben wird.

Man kann aber auf dieses nicht mehr überweisen; ich hab nur noch "Lesemodus" bei den beiden Konten.

Share this post


Link to post
Merol Rolod
Posted · Edited by Merol Rolod
vor 33 Minuten von Allesverwerter:

Man kann aber auf dieses nicht mehr überweisen; ich hab nur noch "Lesemodus" bei den beiden Konten.

Ich überweise jeden Monat mehrmals Geld per Sparauftrag dahin. Also zumindest bei mir funktioniert das Konto wie bisher. Die virtuelle Karte ist auch weiterhin bei mir im Card Control verfügbar, dort aber für alles gesperrt.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor einer Stunde von Allesverwerter:

Man kann aber auf dieses nicht mehr überweisen; ich hab nur noch "Lesemodus" bei den beiden Konten.

Kann ich hiermit bestätigen. Unter Details findet man "Kartenstatus Gesperrt ".

Heute, zwischen meinem letzten Post und diesem hier, wurde dann auch das Guthaben von meinem Pseudo-TG-Konto auf Basis einer Visa-KK auf mein Girokonto umgebucht.

Einzig mein Girokonto findet sich noch in der Auswahl der "Zu belastendes Konto".

 

vor 27 Minuten von Merol Rolod:

Ich überweise jeden Monat mehrmals Geld per Sparauftrag dahin. Also zumindest bei mir funktioniert das Konto wie bisher.

Dann hast Du scheinbar wirklich eine "richtige" virtuelle. Karte.

 

Brauchte ich garnicht dem Support schreiben. Ist alles geklärt. Kann ich gleich die Visa-KK durchschneiden. Eine Karte weniger in der Geldbörse.

Share this post


Link to post
Philler
Posted
Am 5.8.2022 um 16:17 von Holgerli:

...

 

Brauchte ich garnicht dem Support schreiben. Ist alles geklärt. Kann ich gleich die Visa-KK durchschneiden. Eine Karte weniger in der Geldbörse.

Eine Antwort seitens des Supports hätte sowieso aktuell Wochen gedauert..

Share this post


Link to post
GregorG
Posted
Am 4.8.2022 um 19:57 von Phalanx:

Dauert 60 Tage, damit man noch alle Dokumente herunterladen kann, denn bei Löschung der Kreditkarte aus der Finanzübersicht verschwinden sämtliche Dokumente dieser Kreditkarte. 

Hallo,

dieser Kommentar irritiert mich gerade ein bisschen, habe niergens seitens der DKB gelesen, dass die Dokumente der gekündigten Kreditgarte gelöscht werden. Ist das tatsächlich so? Werden somit Auch die Monatlichen Auszüge der KK- Umsätze aus dem Archiv gelöscht? Ich bin immer davon ausgegangen, dass die ins Archiv verschobenen Dokumente dauerhaft erhalten bleiben und hier auch nix gelöscht wird.

Ich habe vor einigen Wochen auch auf die Visa- Debit umgestellt und die Visa- KK gekündigt. Daraufhin wurde das Guthaben des KK- Kontos auf das Girokonto umgebucht und in der Finanzübersicht steht jetzt Guthaben 0,00 €. Soweit so gut, aber dass mit dem Entfernen des KK- Kontos aus der Übersicht auch alle Umsatz - Auszüge aus dem Archiv gelöscht werden, damit würde ich beim besten Willen nicht rechnen...

 

Gruß,

Gregor

Share this post


Link to post
Philler
Posted
vor 24 Minuten von GregorG:

Hallo,

dieser Kommentar irritiert mich gerade ein bisschen, habe niergens seitens der DKB gelesen, dass die Dokumente der gekündigten Kreditgarte gelöscht werden. Ist das tatsächlich so? Werden somit Auch die Monatlichen Auszüge der KK- Umsätze aus dem Archiv gelöscht? Ich bin immer davon ausgegangen, dass die ins Archiv verschobenen Dokumente dauerhaft erhalten bleiben und hier auch nix gelöscht wird.

Ich habe vor einigen Wochen auch auf die Visa- Debit umgestellt und die Visa- KK gekündigt. Daraufhin wurde das Guthaben des KK- Kontos auf das Girokonto umgebucht und in der Finanzübersicht steht jetzt Guthaben 0,00 €. Soweit so gut, aber dass mit dem Entfernen des KK- Kontos aus der Übersicht auch alle Umsatz - Auszüge aus dem Archiv gelöscht werden, damit würde ich beim besten Willen nicht rechnen...

 

Gruß,

Gregor

Entschuldige für diese Ungenauigkeit, es werden diese Dokumente im Archiv nicht gelöscht, aber im normalen Postfach würden diese gelöscht werden, wenn diese nicht ins Archiv verschoben wurden.

Share this post


Link to post
fancY
Posted · Edited by fancY

Wahrscheinlich wurde es schon hier besprochen aber ich konnte nichts finden.

 

Wie hoch ist bei der Visa Debit Card das Tageslimit bzw. 7-Tages-Limit für Zahlungen im Ausland?

Hat jemand das Limit schon mal anpassen lassen? Ich konnte im Onlinebanking und der neuen App (Card Control) keine Einstellung dazu finden.

 

Habe doch noch eine Info gefunden:

Zitat

 

Gut zu wissen

Die Visa Debitkarte hat kein eigenes Kartenlimit.

 

https://bank.dkb.de/fragen-antworten/in-welcher-hoehe-kann-ich-mit-der-visa-debitkarte-verfuegen

 

Die Info verwirrt mich aber, da bisher alle meine Karten (ec-, giro-, Debit- sowie Kreditkarten) ein Zahlungslimit hatten.

Share this post


Link to post
Philler
Posted
vor 34 Minuten von fancY:

Wahrscheinlich wurde es schon hier besprochen aber ich konnte nichts finden.

 

Wie hoch ist bei der Visa Debit Card das Tageslimit bzw. 7-Tages-Limit für Zahlungen im Ausland?

Hat jemand das Limit schon mal anpassen lassen? Ich konnte im Onlinebanking und der neuen App (Card Control) keine Einstellung dazu finden.

 

Habe doch noch eine Info gefunden:

https://bank.dkb.de/fragen-antworten/in-welcher-hoehe-kann-ich-mit-der-visa-debitkarte-verfuegen

 

Die Info verwirrt mich aber, da bisher alle meine Karten (ec-, giro-, Debit- sowie Kreditkarten) ein Zahlungslimit hatten.

Mir wurde hierauf einmal gesagt, dass so viel ausgegeben werden kann, wie im Endeffekt auf dem Girokonto ist. Da gibt es fürs Bezahlen kein Limit. (Außer bei Bargeldabhebung)

Share this post


Link to post
joinventure12
Posted

Kann ich eigentlich eine Verlustbescheinigung einer anderen Bank (onvista) von 2021 bei der DKB als Verlustvortrag anlegen lassen?

Share this post


Link to post
Limit
Posted

Man kann im Zuge eines Depotübertrags auch die Verlusttöpfe mit übertragen, aber mWn sind Verlustbescheinigungen nur über die Steuererklärung anrechenbar.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 33 Minuten von joinventure12:

Kann ich eigentlich eine Verlustbescheinigung einer anderen Bank (onvista) von 2021 bei der DKB als Verlustvortrag anlegen lassen?

 

Nein.

Share this post


Link to post
joinventure12
Posted · Edited by joinventure12
vor 10 Minuten von Limit:

Man kann im Zuge eines Depotübertrags auch die Verlusttöpfe mit übertragen, aber mWn sind Verlustbescheinigungen nur über die Steuererklärung anrechenbar.

Ich habe das sogar angekreuzt. Leider hat Onvista es einfach nicht gemacht. 

Ein halbes Jahr später habe ich dann den Depotwechselantrag nochmals gestellt kombiniert mit einer Kündigung -in der Hoffnung, dass es nun geht. Dann haben sie einfach eine Verlustbescheinigung erstellt.

 

Okay, wenn die Verlustbescheinigung 2021 so nicht übertragbar ist, kann sie dann mit der Ekst in 2022 eingereicht werden? Oder wäre das dann nur mit Ekst 21 und Verlustbescheinigung 2021 so gegangen?

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Läuft scheinbar gerade nicht so bei der DKB:

 

finanz-szene: Kostenanstieg als Naturgesetz: Die H1-Zahlen von BayernLB und DKB

 

- Die Kosten steigen

- Das Ergebnis sinkt

- und auch die Idee mit der Visa Debit mehr aber dafür nicht so zahlungskräftige Kunden anzulocken, geht wohl nicht auf, wenn man sich das Netto-Kundenwachstum anschaut.

 

 

 

Fazit: Man hat einerseits irritierte Bestandskunden, die sich (zumindest teilweise) bei der Kreditkarte umorientieren und andererseits gibt es kaum Neukunden.

Share this post


Link to post
wpf-leser
Posted · Edited by wpf-leser
vor 2 Stunden von Holgerli:

- Die Kosten steigen

- Das Ergebnis sinkt

- und auch die Idee mit der Visa Debit mehr aber dafür nicht so zahlungskräftige Kunden anzulocken, geht wohl nicht auf, wenn man sich das Netto-Kundenwachstum anschaut.

Ohne im Detail nachgelesen zu haben: Dass eine solche Umstellung, mit all den daran hängenden, ggf. erstmal zu schaffenden Prozessen und Systemen sowie deren erhöhter Beanspruchung erst einmal Geld kostet, wäre für mich nun nicht gerade eine überraschende Nachricht. Mal ganz abgesehen davon, dass man durch die Umstellung bestimmt auch zunächst einmal Kunden verloren hat, was den gegenteiligen Effekt (sofern vorhanden) überdecken kann.

 

Kritischer beäugen würde ich das daher eher, wenn es in einem Jahr nicht anders wäre.

Share this post


Link to post
SvenDom
Posted
vor 9 Stunden von wpf-leser:

Ohne im Detail nachgelesen zu haben: Dass eine solche Umstellung, mit all den daran hängenden, ggf. erstmal zu schaffenden Prozessen und Systemen sowie deren erhöhter Beanspruchung erst einmal Geld kostet, wäre für mich nun nicht gerade eine überraschende Nachricht. Mal ganz abgesehen davon, dass man durch die Umstellung bestimmt auch zunächst einmal Kunden verloren hat, was den gegenteiligen Effekt (sofern vorhanden) überdecken kann.

 

Kritischer beäugen würde ich das daher eher, wenn es in einem Jahr nicht anders wäre.

Natürlich dauert sowas und kostet auch. Allerdings würde es mich NULL wundern, wenn Holgerli solche Artikel nicht auch nächstes Jahr zitieren kann. Ich zumindest habe nie daran geglaubt, dass diese Strategie so aufgeht. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

 

Am 16.8.2022 um 12:25 von joinventure12:

Okay, wenn die Verlustbescheinigung 2021 so nicht übertragbar ist, kann sie dann mit der Ekst in 2022 eingereicht werden? Oder wäre das dann nur mit Ekst 21 und Verlustbescheinigung 2021 so gegangen?

 

Sofern ich dich jetzt richtig verstehe:

Du kannst die Bescheinigung 2022 mit der Ekst für 2021 einreichen und das Amt erkennt es an. Wann du sie dann in der nächsten Erklärung ausgleichst, weil du ggf. mal zu viel Ertragssteuer gezahlt hast, spielt dann keine Rolle, der Verlust verfällt nicht.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...