Jump to content
DowJones

Deutsche Kreditbank AG

Recommended Posts

Bruce89
Posted

Oh ok. Dann muss ich da mal nachforschen. Die Seite baut sich irgendwann auch auf aber vor allem die Apps gehen bei mir oft gar nicht. 

Share this post


Link to post
Ziethen
Posted
vor 14 Stunden von Ziethen:

Konnte das zweite Gerät bisher nicht freischalten, weil noch kein Aktivierungsbrief gekommen ist.  Wenn das so bleibt, scheint die DKB ein Problem mit verlorengegangenen Aktivierungsbriefen zu haben. 

TAN-Brief ist da, die App liess sich auch aktivieren und das erste Gerät ist nach wie vor aktiviert. Also alles OK. 

Allerdings ist das DKB-Aktivierungsverfahren das Umständlichste, was ich bisher hatte.

Share this post


Link to post
edan
Posted

Ist es wieder so wie bei der Kreditkarte das man nichts tun muss, wenn man die kostenpflichtige Version der Girokarte nicht möchte?

Share this post


Link to post
Markus5790
Posted

Ne, du musst die Girokarte im Servicebereich selber kündigen.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor 11 Minuten von Markus5790:

Ne, du musst die Girokarte im Servicebereich selber kündigen.

So pauschal stimmt das nicht.  Im "Änderungsangebot zum 1. Januar 2023 - Änderungen im Überblick" steht:

- Kontoeröffnung bis zum 10.11.22: "Die Girokarte wird kostenpflichtig (0,99 Euro pro Monat, jährliche Belastung im Januar)." --> ich stimme Dir zu

- Kontoeröffnung ab dem 10.11.22: "Bis Ende des 1. Quartals 2023 senden wir Ihnen automatisch Ihre neue Visa Debitkarte zu. Voraussetzung ist, dass Sie wie beschrieben zustimmen. Die Girokarte werden wir dann zeitgleich kündigen." --> ich stimme Dir nicht zu.

Share this post


Link to post
Philler
Posted
vor 16 Stunden von Markus5790:

Ne, du musst die Girokarte im Servicebereich selber kündigen.

Das ist richtig, habe ich vor einer Woche erledigt ;).

Share this post


Link to post
staaaR
Posted

Wo kündige ich die Girokarte? Ich find es einfach nicht. Danke. 

Share this post


Link to post
Bruce89
Posted

Mein Banking > Service > Konten und Karten > Girokarte kündigen (zweitletzte in der Liste direkt über Dispobereich)

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Dort im Servicebereich kann man auch den AGB-Änderungen zustimmen, wenn man (wie ich) das Fenster in der Kontoübersicht einfach dauerhaft weggeklickt hat.

Share this post


Link to post
DennyK
Posted · Edited by DennyK
vor 4 Stunden von staaaR:

Wo kündige ich die Girokarte? Ich find es einfach nicht. Danke. 

Nicht vergessen, die Karte ist danach direkt abgeschaltet und kann nicht mehr verwendet werden.

Die Karte wird also nicht erst in x Wochen deaktiviert, sondern sofort.

Share this post


Link to post
staaaR
Posted

Danke für die Infos. 

Share this post


Link to post
idefix
Posted · Edited by idefix
Am 6.10.2022 um 16:23 von DennyK:

Nicht vergessen, die Karte ist danach direkt abgeschaltet und kann nicht mehr verwendet werden.

Die Karte wird also nicht erst in x Wochen deaktiviert, sondern sofort.

Hallo!

Habe es eben gemacht.

Etwas gepennt dabei, und die gewählt, die ich fürs TAN Verfahren benötige.

TAN per App -> never!

Sofort dort angerufen.

Die Mitarbeiterin meinte, das sie das sofort sehen würde, wenn sie weg sei.

Sie sagte, die ist aktiv. Nach ca. 4 Minuten abgemeldet, neu angemeldet.

Dann eine Test Überweisung mittels der gekündigten Karte gemacht. Das ging .

----

Was mich überrascht hat, das ein Klick reichen sollte, und die Karte ist gekündigt?

Normal wäre doch, das ich mittels TAN bestätigen müsste?

----

Wenn ich unter Service, Karten, Girokarte kündigen schaue, sehe ich jetzt keine meiner vorher 2 Girokarten.

Ein klick soll reichen?

Gruß!

idefix

Share this post


Link to post
cjdenver
Posted
vor 2 Stunden von idefix:

Dann eine Test Überweisung mittels der gekündigten Karte gemacht. Das ging

 

Wie ueberweist man denn mit einer Girocard? 

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Mit dem ChipTAN-Verfahren.

Share this post


Link to post
cjdenver
Posted

Aaah jetzt hab ichs verstanden. Danke. 

 

PS hat heute auch noch jemand eine Info zur Debitkarte erhalten wo angedroht wird sie bis Jahresende zu sperren weil man sie offenbar nicht will?

 

Lustigerweise habe ich meine beiden Debitkarten schon laengst in Benutzung... Da hat wohl jemand nicht aufgepasst. 

Share this post


Link to post
jim_panse
Posted · Edited by jim_panse

Ist jemandem bekannt, ob ich bei der DKB

  • mehr als 1 Tagesgeldkonto kostenlos führen kann (das Preis-Leistungsverzeichnis sagt nichts über die Anzahl von Tagesgeldkonten) und
  • ein Tagesgeldkonto als Referenzkonto für das Depot einrichten kann (laut Website erfordert die Eröffnung eines Depots nur ein bestehendes Girokonto, was eine Antwort lediglich nahelegt)?

Habe mein gesamtes (Kleinst-)Vermögen bei der DKB, aktuell in folgender Struktur, und suche jetzt nach einer kostenfreien Alternative. Gibt es Gründe dafür, das Ausgabenkonto nicht als Referenzkonto zu nutzen?

  • 1 Girokonto: Ausgabenkonto
  • 1 Girokonto: Referenzkonto
  • 1 Depot: Verknüpft mit Referenzkonto
  • 1 Tagesgeldkonto: Sparkonto

 

Share this post


Link to post
Belgien
Posted
vor 28 Minuten von jim_panse:

Ist jemandem bekannt, ob ich bei der DKB

 

  • ein Tagesgeldkonto als Referenzkonto für das Depot einrichten kann (laut Website erfordert die Eröffnung eines Depots nur ein bestehendes Girokonto, was eine Antwort lediglich nahelegt)?

 

 


Auf meine Frage an den Kundenservice, ob ich ein TG-Konto bei der DKB als Referenzkonto für das Depot nutzen könne, wurde dies verneint. Da meine Anfrage schon rd. drei Jahre alt ist, kann ich nicht sagen, wie die DKB dies aktuell handhabt.

Share this post


Link to post
Groovetronic
Posted
vor 14 Stunden von cjdenver:

PS hat heute auch noch jemand eine Info zur Debitkarte erhalten wo angedroht wird sie bis Jahresende zu sperren weil man sie offenbar nicht will?

 

Lustigerweise habe ich meine beiden Debitkarten schon laengst in Benutzung... Da hat wohl jemand nicht aufgepasst. 

Ja...habe ich auch erhalten.

Dann sollen sie die Karten halt deaktivieren. Ich nutze sie nicht und habe sie daher auch nicht aktiviert. Ein Teil weniger worauf ich aufpassen muss.

Share this post


Link to post
jim_panse
Posted

@Belgien: Herzlichen Dank!

 

Mein Fazit: Ich muss mich darauf einstellen, dass es nicht mehr möglich ist, ein zweites Girokonto kostenlos zu führen und damit ein Referenzkonto zu separieren - sofern ich keine 700 EUR im Kreis durch das Bankensystem jagen will. Falls es die neuen Konditionen aktuell noch nicht bei der Konkurrenz gibt (gibt es noch solche Angebote?), dann ist gemessen am Verhalten in der Vergangenheit davon auszugehen, dass hier mit der DKB gleichgezogen wird.

Share this post


Link to post
Bolanger
Posted

Hallo,

 

mir sind in der letzten zeit auch die diversen Kontogebühren aufgefallen, die eingeführt oder erhöht wurden. Wenn man eine durchaus komplexe Kontostruktur hat läppert sich das doch ganz schön. Gibt es denn auch Empfehlungen zu Alternativen der DKB? Was mir bisher gut gefällt bei der DKB ist die Möglichkeit, die Kontaoumsätze elegant als CVS herunterzuladen und so einfach in einer Tabellenkalkulation weiterzuverarbeiten. Und bisher war es auch serh schön, dass man seine Umsätze auf versvchiedenen Konten preiswert separieren konnte. Wenn man ein kleines Nebengewerbe hat, dazu noch eine PV-Anlage, ggf. vermietete Objekte, ein Gehaltskonto, ein Haushaltskonto, ein Depot und so weiter, dann dürfte es doch auch schwer werden eine andere Bank zu finden, die diesen Service preiswerter anbietet als die DKB.

Schön wäre ggf. auch das Miltubanking, das es mal gab, damit man alle Konten auf einer Seite im Überblick hat.

 

Und mal so aus Interesse gefragt: Womit verdient die DKB und jede andere Bank eigentlich Geld, wenn ich nie in den Dispo rutsche und das Konto kostenlos ist? Klar, wenn ich nun für 20 Konten je 3 EUR im Monat zahlen soll, dann sind das 60 EUR pro Monat. Aber vorher waren die Konten kostenlos bzw. deutlich preiswerter. Womit haben die zu dieser Zeit Ihr Geld verdient?  

Share this post


Link to post
wpf-leser
Posted
vor 18 Minuten von Bolanger:

Womit haben die zu dieser Zeit Ihr Geld verdient?  

Die DKB hat laut eigener Webseite leicht mehr Kundenforderungen als Kundeneinlagen - insofern sollte das klassische Geschäft mit der Zinsarbitrage weiterhin grundsätzlich mal funktionieren.

 

vor 24 Minuten von Bolanger:

Gibt es denn auch Empfehlungen zu Alternativen der DKB?

Meiner Auffassung nach bleibt bei größeren Konstrukten momentan nur übrig, auf kostenfreie Angebote der Konkurrenz zusätzlich zurückzugreifen und an der Komplexität zu arbeiten.

Sollte als nächstes aber kommen, dass Kostenfreiheit nur noch unter Einkommenseingang kostenfrei sind, wird's natürlich systematisch schwierig.


Wie auch immer: Ich schalte jetzt von drei Girokonten (2x DKB + 1x norisbank) zunächst einmal auf zwei Girokonten zurück.



Bislang hatte ich je ein Girokonto
  • für Geldeingänge, gleichzeitig Drehscheibe für Geldströme
    [von & zu (DKB-)Sparplänen, (SB-)Verrechnungskonto, Ausgabenkonto Level 1 (norisbank), und schnelle Liquiditätshilfe Ausgabenkonto Level 2 (DKB)],
  • für monatliche Kumulierung jährlicher Ausgaben, Bargeldeinzahlung und (mittlerweile) girocard (Backup)
    [norisbank; regelmäßiger Eingang: gesamtes Ausgabenbudget je Monat; regelmäßiger Ausgang: monatliches Ausgabenbudget für kurzfristige Ausgaben, direkte Abbuchung der jährlichen Abbuchungen]
  • für (unter-)monatliche Ausgaben
    [DKB; Ausgang Miete, Mobilfunkvertrag, Strom, Kreditkarte, Bargeldversorgung, Sparrate auf Tagesgeldkonto für größere Ausgaben (im) Urlaub etc.],

alles "durchautomatisiert" über Daueraufträge, die bestenfalls nicht bis einmal im Jahr (nur bei überraschend massiven Veränderung auch häufiger) angefasst werden.

Alle 1,5 Monate (nicht länger, sonst gibt's portokostenpflichtige Post der norisbank) müssen mal Unterlagen zusammengeklaubt & in den Tresor der DKB abgelegt werden und gut.

Also relativ pflegearm, gleichzeitig durch die Trennung gute Übersicht und durch die Daueraufträge große Konstanz trotz wechselhaften Eingängen (durch Abstraktion von Sonderzahlungen, Reisekostenerstattungen, Steuerrückerstattung, Gehaltserhöhungen etc.).

Ich lege gerade Konten eins und zwei zusammen, das sollte übersichtlich genug bleiben. Leider muss ich die Sparpläne dann vom Konto für die kurzfristigen Ausgaben bedienen, was etwas gewöhnungsbedürftig wird, aber gut - das ist nur ein mittelfristig temporäres Problem und wäre z.B. durch einen Umzug des Augabenkontos zur ING zu beheben. Auf letzteres verzichte ich erstmal, weil dem erneut weiterer Aufwand zum Abholen von Dokumenten gegenübersteht... :'(

Share this post


Link to post
cjdenver
Posted · Edited by cjdenver
vor 23 Stunden von Groovetronic:

Ja...habe ich auch erhalten.

Dann sollen sie die Karten halt deaktivieren. Ich nutze sie nicht und habe sie daher auch nicht aktiviert. Ein Teil weniger worauf ich aufpassen muss.

 

Naja in deinem Fall ist das Schreiben ja dann auch sinnvoll - ich hab aber fuer meine Debitkarten eine PIN vergeben und sie auch schon benutzt, da ist das weniger sinnvoll.

 

Am 8.10.2022 um 12:29 von jim_panse:

Habe mein gesamtes (Kleinst-)Vermögen bei der DKB, aktuell in folgender Struktur, und suche jetzt nach einer kostenfreien Alternative. Gibt es Gründe dafür, das Ausgabenkonto nicht als Referenzkonto zu nutzen?

  • 1 Girokonto: Ausgabenkonto
  • 1 Girokonto: Referenzkonto
  • 1 Depot: Verknüpft mit Referenzkonto
  • 1 Tagesgeldkonto: Sparkonto

 

Genau so wuerde ich das auch machen: Ausgabenkonto als neues Depot-Referenzkonto, altes Referenzkonto schliessen, fertig.

Share this post


Link to post
Marklam
Posted

Puh, also in der Vergangeheit habe ich eigentlich alles aus Gewohnheit über die Girokarte agewickelt. Wolltr dann ab dieser Woche für alles die DKB Visa nehmen, aber alleine in dieser Woche gabz schon zwei Situationen wo es bei Kartenzahlungen nur mit Giro ging.

Schlecht, denn ohne Girokarte wird es für mich vermutlich eher nicht weiter gehen.

Kostenpflichtige Giro ist echt leider ein fetter Minuspunkt in DE.

 

Was gibt es denn noch für kosgenlose Konten mit kostenloser Girokarte?

Share this post


Link to post
wpf-leser
Posted · Edited by wpf-leser
vor 42 Minuten von Marklam:

Was gibt es denn noch für kosgenlose Konten mit kostenloser Girokarte?

Norisbank und Comdirect, aber wer weiß, wie lange noch...

(Spontan dachte ich auch an die 1822direkt, aber: Nö.)

 

vor 42 Minuten von Marklam:

Kostenpflichtige Giro ist echt leider ein fetter Minuspunkt in DE.

Sehe ich anders. Ich werde nicht müde zu betonen, dass dann mindestens als Backup halt Bargeld wieder in den Vordergrund rückt. Damit sollte sich das Problem weitestgehend mehr als lösen lassen - auch im Fall des Ausfalls aller elektronischen Zahlungsoptionen, was die girocard mit einschließt. (Stichwort z.B. H5000)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...