Jump to content
bolloninabollo

KANAM GRUNDINVEST

Recommended Posts

Schinzilord
Posted

Ich sehe es so wie Sparfux. Hier die Daten aus dem Prospekt:

post-9048-0-99068300-1335864568_thumb.png

Verkehrswert der Beteiligung -> das ist das Vermögen, was du 4.1% am Fondsvermögen Anteil hält. Also genau die 160 Millionen .

 

Bei den Daten zur Immobilie selbst steht die Fußnote 18: "Ausweis der Verkehrswertes unabhängig der Beteiligungsquote".

Da sich die Fremdfinanzierungsquote auf die Immobilie innerhalb der Beteiligung bezieht, ergibt sich halt aufgrund der Fremdfinanzierung und sonstiger Kosten ein geringerer Wert der Beteiligung als der Immobilie.

 

Bei anderen Beteiligungen ist der Beteiligungswert höher als der Immobilienwert, was ich mir grad ned erklären kann...aber ein Unternehmen ist ja mehr als nur die immobilen Assets.

Share this post


Link to post
sparfux
Posted

Ich sehe es so wie Sparfux. Hier die Daten aus dem Prospekt:

Danke!

 

 

Da sich die Fremdfinanzierungsquote auf die Immobilie innerhalb der Beteiligung bezieht, ergibt sich halt aufgrund der Fremdfinanzierung und sonstiger Kosten ein geringerer Wert der Beteiligung als der Immobilie.

Genau das ist mein Problem. Woraus schliesst Du das? Könnte ja auch sein, dass KanAm zusätzlich zu den Krediten innerhalb der Beteiligungsgesellschaft die Beteiligung mit 25,5% fremdfinanziert hat. Einen Hinweis darauf, dass das prinzipiell gemacht wird, findet man auf Seite 42 unten:

 

Die Verbindlichkeiten aus Krediten resultieren aus der Kaufpreisfinanzierung der direkt gehaltenen Immobilien sowie der über Immobilien-Gesellschaften gehaltenen Immobilien.

Share this post


Link to post
Schinzilord
Posted

Naja, eigentlich nur daraus, dass unter "Informationen zur gehaltenen Immobilie" die Fremdfinanzierungsquote steht, und nicht unter "Informationen zur Beteiligung".

Also eher Ausschlussprinzip als handfeste Beweise...

Dein letzter Satz bezieht sich ja explizit auf die Immobilien, welche fremdfinanziert sind. Egal, ob sie direkt vom Fonds gehalten werden oder eine 100% Tochter dazwischensteht.

Share this post


Link to post
sparfux
Posted

Ja aber auch explizit auf eine Fremdfinanzierung auf Fondsebene und nicht auf Ebene der Beteiligung. Eine Fremdfinanzierung innerhalb der Beteiligung wird dort nicht erfasst. Die ist ja auch schon in dem Beteiligungswert berücksichtigt.

Share this post


Link to post
Schinzilord
Posted

Puh, keine Ahnung. Oder wie es gestern in einem Fernsehbericht jemand sagte: "Da bin ich intellektuell überfordert".

Kann man das überhaupt aus den spärlichen Angaben rausfinden?

Share this post


Link to post
sparfux
Posted

Einen - recht umständlichen - Weg gibt es: Man kannn alle prozentualen Kreditquoten in absolute Werte umrechnen, aufsummieren und dann mit der im Bericht angegebenen Summe für Kredite vergleichen.

 

Ansonsten ist mir auch nichts eingefallen.

Share this post


Link to post
börsenhändler
Posted · Edited by börsenhändler

Oh mein Gott !! Sorry, mehr fällt mir dazu echt nicht ein !

 

Es steht doch ganz klar drin: 294 Mio Verkehrswert, Fremdkapitalquote 25 % !

 

Wieso rechnest du dann mit 160 Mio Verkehrswert ?? Sorry, aber mit höherer Mathematik hat das nichts zu tun !!

 

Woher soll den bitte die verfügbare Liquidität kommen ??

 

Bitte !! lies den Halbjahresbericht richtig, informiere dich bei Kanam, oder sieh auf der Internetseite von Kanam nach, bzw. prüfe

die Verkaufsinformationen ---- es ist für ca. 250 Mio verkauft worden !!

Und NEIN, der Verkehrswert beträgt keine 160 Mio, egal wer dir Recht gibt, oder nicht !

 

Du kannst dich jetzt gerne wieder rechtfertigen, oder Ähnliches, aber du hast einfach nicht Recht - versteh das bitte !

Share this post


Link to post
sparfux
Posted

Ich rechne überhaupt nicht mit Verkehrswerten sondern mit Anteilen am Fondsvermögen.

Share this post


Link to post
Stutz
Posted
Du kannst dich jetzt gerne wieder rechtfertigen, oder Ähnliches, aber du hast einfach nicht Recht - versteh das bitte !

Au contraire, Monsieur.

 

"Auf der A irgendwas kommt Ihnen zwischen Dorf und Pusemuckel ein Falschfahrer entgegen. Bitte fahren Sie ausschliesslich rechts und besonders vorsichtig" - "Wie, einer? HUNDERTE!"

 

Du bist irgendwie der einzige, der immer noch nicht erkennt, wie sehr er sich geirrt hat, und alle anderen sind sich längst einig darüber, dass du im Irrtum bist und nicht alle anderen.

Share this post


Link to post
börsenhändler
Posted · Edited by börsenhändler

OK, ihr habt mich überzeugt !

 

bisher sind effektiv 667 Mio bezogen auf 3,9 Mrd Fondsvolumen liquidiert .

-- Weil man ja noch die FK-Quote berücksichtigen muss, obwohl die Vorfälligkeitsentschädigung immer jeweils im Abschlag berücksichtigt wurde ! :rolleyes:

Alles Betrug, stimmts ? :lol:

 

Also 17,10 Prozent, anstatt der veröffentlichten 1,5 Mrd bezogen auf das Geamtvolumen (inklusive der Darlehen) von 6,3 Mrd - also 23,80 %.

 

 

Ich denke ihr wisst schon, wieso die 160 Mio als Beteiligung und anschließend der Gesamtwert erfasst ist, oder ??

 

Andernfalls sind wir alle betrogen worden, weil das Geld gar nicht da ist ! :D

 

Ehrlich gesagt, ist mir egal was gedacht wird, mir ist wichtig was richtig ist !!

Share this post


Link to post
Stutz
Posted

bisher sind effektiv 667 Mio bezogen auf 3,9 Mrd Fondsvolumen liquidiert .

-- Weil man ja noch die FK-Quote berücksichtigen muss, obwohl die Vorfälligkeitsentschädigung immer jeweils im Abschlag berücksichtigt wurde ! :rolleyes:

Seit Tagen mein Reden.... und eben genau darauf muss man die Kursabschläge auf den NAV beziehen, und eben NICHT auf das gesamte Verkaufsvolumen - und schon sehen die Verluste deutlich anders aus.

Share this post


Link to post
börsenhändler
Posted · Edited by börsenhändler

Wenn das so wäre (!!) - und mit den 1,5 Mrd wirklich so viel FK getilgt werden müsste (667 Mio bezogen auf 1,5 Mrd - durchschnittlich 55,50 % !) ,

 

dann heißt das nur, dass der Rest der Immobilien eine geringer FK-Quote hat und ! dass immer noch ca. 3 Mrd Nettovermögen (Wert der Immobilien abzgl. Darlehen) vorhanden wäre !

 

1. Stimmen 667 Mio. nicht !

2. Ist der Verlust/ Hebel durch die FK-Quote im jeweiligen Abschlag bereits vollständig berücksichtig, d.h. 1,5 Mrd sind da, da kommt auch nichts mehr weg! Müssten jetzt anteilig mehr Darlehen zurückbezahlt werden, frage ich mich wo denn das Problem liegt ?? Der Abschlag/ Hebel wurde berücksichtigt und kommenden Verkäufe enthalten folglich eine geringere FK-Quote - logisch (denn durchschnittlich liegt sie bei 35 %) !

 

Am Verlust ändert sich nichts, aber rein gar nichts - an der Darlehensrückführung ja, am Verlust nicht !! 0,0 !!

Share this post


Link to post
börsenhändler
Posted

Lernt man das so in Pusemuckel? ;-)

 

 

Share this post


Link to post
Stutz
Posted

Lernt man das so in Pusemuckel? ;-)

Ne, muss in Dorf gewesen sein.

 

Am Verlust ändert sich nichts, aber rein gar nichts - an der Darlehensrückführung ja, am Verlust nicht !! 0,0 !!

Doch, das prozentuale Gewicht relativ zum NAV-Wert der bisher verkauften Immobilien ändert sich, kapier das doch endlich.

Share this post


Link to post
börsenhändler
Posted · Edited by börsenhändler

<P>Ich weiß was du meinst, ja !!<BR>Du meinst, aufgrund der hohen FK-Quote (relativ höhere zum Rest des Immovermögens) ändert sich<BR>das prozentuale Verhältnis zu den 3,9 Mrd, bzw. dem NAV-Wert. Klar versteh ich das !!<BR><BR>Aber schau mal du verstehst offensichtlich folgendes nicht :<BR><BR>Selbst wenn für die Immobilien jetzt 55 % FK-Quote zurückbezahlt werden musste (falls !!) ist das nicht negativ, weil:<BR><BR>1. bei einem Verkauf der Immobilie unter Verkehrswert der jeweilige Abschlag bei höherer FK-Quote (aufgrund des Hebels) deutlich größer ausfällt - und die künftig zu verkaufenden Immobilien folglich mit einer geringeren FK-Quote behaftet sind.<BR><BR>Also: <BR>Es nur heißt, dass der Rest (um wieder auf die durchschnittlichen 35 % FK-Quote zu kommen) folglich mit weniger FK hinterlegt ist !<BR><BR>Beispiel: bei 100% Finanzierung würde sich das Immovermögen von 6,3 auf 4,8 Mrd reduzieren - klar, bleibt damit auch das Fondsvermögen unverändert, da nur FK bedient worden wäre ! In Folge heißt das aber, das das Fondsvermögen von 3,9 Mrd unverändert bliebe und anschließend nur noch mit 18,75 % FK finanziert sein würde. <BR><BR>Und weil es egal ist, ob die hinterlegten Darlehen jetzt, oder später getilgt werden, ist es völlig unerheblich für den einzelnen Verkauf !!<BR>Man muss von allem ausgehen 6,3 Mrd (inklusive Darlehen) - 1,5 Mrd sind liquidiert - 23,8 % vom Immobilienvermögen sind liquidiert.<BR>Natürlich werden diese nicht ausgeschüttet - klar !! Schließlich sind Darlehen zu tilgen, aber das Geld ist nicht weg, sondern würde die künftige FK-Quote reduzieren !!!<BR><BR>2. Falls (!) nur 670 Mio von den 3,9 Mrd Fondsvermögen verkauft worden wären, heißt das nur, dass noch ca 3,2 Mrd Nettovermögen (Immob.-Darlehen) vorhanden sind, welche noch verkauft werden können. <BR><BR>Eigentlich wäre es sogar positiv !! , wenn die Immobilien mit der höheren FK-Quote bereits verkauft worden sind und unterm Strich noch 3,2 Mrd Fondsvolumen mit relativ geringer FK-Quote (und folglich geringerem Hebel bei Verkauf unter Verkehrswert) vorhanden sind.<BR><BR>FAZIT: ICH verstehe deinen Denkansatz, nur ist dieser nicht richtig !!</P>

Share this post


Link to post
börsenhändler
Posted · Edited by börsenhändler

Ich denke, das haben wir jetzt verstanden !

Share this post


Link to post
Stutz
Posted

Ich denke, das haben wir jetzt verstanden !

Nein, ich bin lediglich zu dem Schluss gekommen, dass es nicht zielführend ist mit dir weiter zu diskutieren, weil wir offensichtlich vollkommen aneinander vorbei reden - und ich habe in meiner Arbeitszeit besseres zu tun als mich mit dir herumzuschlagen.

Share this post


Link to post
börsenhändler
Posted

Sehr kluge Entscheidung ! dry.gif

Share this post


Link to post
Torman
Posted

Ich will jetzt aber auch mal das letzte Wort haben. :narr:

Share this post


Link to post
Geldsack
Posted · Edited by Geldsack

Wie gut das der KanAm bereits einiges verkauft hat:

 

Kleinsparer sind Hauptgeschädigte! SEB ImmoInvest wird abgewickelt

 

Interessant das besonders auf die Großanleger in dem Artikel eingegangen wird.

Mitarbeiter des KanAm haben mir Anfang des Jahres beteuert, dass besonders die Großanleger nicht vor hatten Geld aus dem Fond zu ziehen ....

Sollten die Großanleger beim SEB anders agieren als beim KanAm????

Share this post


Link to post
börsenhändler
Posted

33,03 - Danke fürs Geschenk !!

 

 

^_^

Share this post


Link to post
Apophis
Posted · Edited by Apophis

Soviel Kredit kann man garnicht aufnehmen, wie man Oi Anteile an der Börse kaufen möchte. :thumbsup:

Share this post


Link to post
börsenhändler
Posted

Hast Recht, leider .. :rolleyes:

Share this post


Link to post
BenGraham
Posted

Hallo. Weiß jemand hier im Forum, weshalb der KANAM GRUNDINVEST FONDS in den letzten 3 Monaten 2% verlor? Hat Kanam dazu eigentlich eine Veröffentlichung gebracht; ist doch ungewöhnlich für eine NAV-Entwicklung? Danke!

Share this post


Link to post
Stutz
Posted

Thread lesen, Kanam-Website lesen, mitdenken, verstehen. Frage erledigt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...