Jump to content
SuggarRay

Coronavirus in den Kursen eingepreist?

Recommended Posts

Aktiencrash
Posted
vor 40 Minuten von Hawkeye:

@Aktiencrash sieht so aus als wuerdest du sone art extrapolation der intensivbetten versuchen...

 

Die 11000 belegten Intensivbetten werden (derzeit) hauptsaechlich von allenmoeglichen kritisch kranken nicht-Coronapatienten belegt daher macht der gelbe Graph IMO keinen Sinn

 

 

Da stimme ich dir zu. :thumbsup:

Diese Simulation soll nur aufzeigen was in den nächsten Tagen auf das Gesundheitssystem zukommen könnte, wenn 2,7 % der Neuinfizierten für 7 Tage die Intensivbetten belegen würden. Letztendlich geht es nur darum, das die Schwelle der max. Bettenbelegung nicht überschritten werden darf bevor die Kontaktsperre aufgehoben wird. Das lässt sich nur durch eine Simulation überprüfen. Mehr machen die Experten auch nicht.

 

Share this post


Link to post
Hawkeye
Posted
vor 7 Minuten von Flosen04:
vor 47 Minuten von Nero84:

 Wer mit dem aktuellen Coronavirus infiziert war und stirbt, zählt laut RKI als Corona-Todesfall. Unabhängig davon, ob er direkt an der Erkrankung infolge der Infektion starb oder ob er an mehreren Erkrankungen litt und der ausschlaggebende Faktor unklar ist.

 

Also wenn jemand von einem Auto überfahren wird aber mit dem Virus infiziert war kommt in die Statistik der Coronatoten. 

Die Statistiken sind damit überhaupt nicht mehr zu gebrauchen.

Wow welch neue Erkenntnis. 


Relevant ist die Übersterblichkeit in den  Infetionscluster (nicht! den ganzen Ländern). Und da sieht es in den Cluster zappenduster aus (einfach mal nach den Zahlen für Bergamo schauen). Da sind gemäß Übersterblichkeit noch viel mehr an Corona gestorben als offiziell übermittelt. 

so siehts naemlich aus

 

u damit ist dann auch besser zu verstehen warum in NYC die gefaengnis-insassen fuer 6 Dollar die Stunde + atemmaske zum Massengraeber-Buddeln rekrutiert werden. (wie von papa pecunia geposted)

Share this post


Link to post
Hawkeye
Posted

Hier nochmal bzgl Flosen's Stichwort der "Uebersterblichkeit"

 

18. Maer, Reuters:

Uncounted among coronavirus victims, deaths sweep through Italy's nursing homes

https://www.reuters.com/article/us-health-coronavirus-italy-homes-insigh/uncounted-among-coronavirus-victims-deaths-sweep-through-italys-nursing-homes-idUSKBN2152V0

 

“There are significant numbers of people who have died but whose death hasn’t been attributed to the coronavirus because they died at home or in a nursing home and so they weren’t swabbed,” said Giorgio Gori, mayor of the town of Bergamo.

Gori said there had been 164 deaths in his town in the first two weeks of March this year, of which 31 were attributed to the coronavirus. That compares with 56 deaths over the same period last year.

Even adding the 31 coronavirus deaths to that total would leave 77 additional deaths, an increase that suggests the virus may have caused significantly more deaths than officially recorded.

 

Heute lt. CNN

Head of New York funeral directors group says funeral homes are running out of storage

Michael A. Lanotte, the executive director of the New York State Funeral Directors Association, said deaths have increased dramatically in New York City.

“Since yesterday afternoon I have heard from more and more funeral directors in the city that have reached the capacity to help families,” Lanotte told CNN Friday.

“The biggest enemy is time,” Lanotte said, “You take the volume and the amount of time we have from death to final disposition, there is just not enough time in the day based on the volume. 2+2 does not equal 4 in this situation.”

Lanotte said, “there is a lot of death happening in the hospitals, nursing homes, and in private homes.”

Refrigeration is a big problem, Lanotte said, “In some cases there are funeral homes which have run out of storage, limiting their ability to help additional families.”

“The volume is working against the process because the process takes time, we need extra storage," he said. Efforts are being made to increase mobile morgues, Lanotte said.

Share this post


Link to post
Hurz
Posted
vor 12 Minuten von Hawkeye:

Hier nochmal bzgl Flosen's Stichwort der "Uebersterblichkeit"

 

18. Maer, Reuters:

Uncounted among coronavirus victims, deaths sweep through Italy's nursing homes

https://www.reuters.com/article/us-health-coronavirus-italy-homes-insigh/uncounted-among-coronavirus-victims-deaths-sweep-through-italys-nursing-homes-idUSKBN2152V0

 

 

Danke für den link. Das Bekannte, statistisch erfasste, gerade in Bergamo ist ja eigentlich schon schlimm genug. Da wird noch einiges aufzuarbeiten sein, wie die einzelnen Verantwortlichen mit der Situation umgegangen sind. Dramatisch angesichts der Lage ist, dass es immer noch reichlich Relativierer gibt, die denken das wär vor allem Panikmache. In New York werden wir Bergamo wohl in einer größeren Dimension sehen. Dies wohl vor allem durch Politikversagen.

Share this post


Link to post
KlausKlausi
Posted · Edited by KlausKlausi
vor 2 Stunden von Aktiencrash:

Nach meiner Berechnung sollten wir heute zum Freitag das Top der max. Neuinfizierten pro Tag erreichen (ca. 7.632). Die letzten Zahlen der Johns Hopkins University laufen kurz vor 24 Uhr ein (21 Uhr 89.838). Laut meiner aktuellen Berechnung könnte es heute auf ca 92.432 Infizierte hinauslaufen.

Nö. 91159. Sowohl die Anzahl der Neuinfizierten als auch die der neuen Todesfälle ist zurückgegangen.

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
vor 5 Minuten von KlausKlausi:

Nö. 91159. Sowohl die Anzahl der Neuinfizierten als auch die der neuen Todesfälle ist zurückgegangen.

Echt, die Anzahl der Neuinfizierten ist zurückgegangen. Um wieviel ?

 

Share this post


Link to post
KlausKlausi
Posted · Edited by KlausKlausi
vor 10 Minuten von Aktiencrash:

Echt, die Anzahl der Neuinfizierten ist zurückgegangen. Um wieviel ?

 

Die Zahlen steigen eigentlich de facto schon länger kaum noch:

Unbenannt.jpg.94af2d30290e85c79f033ab3b5a22ecc.jpg

Am 3.4. dann 6365 neue Fälle. https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
Gerade eben von KlausKlausi:

Die Zahlen steigen eigentlich de facto schon länger nicht mehr:

Unbenannt.jpg.94af2d30290e85c79f033ab3b5a22ecc.jpg

Heute dann 6365 neue Fälle. https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/

Die Anzahl der Neuinfizierten hat heute den Höchststand erreicht !

Share this post


Link to post
KlausKlausi
Posted
vor 1 Minute von Aktiencrash:

Die Anzahl der Neuinfizierten hat heute den Höchststand erreicht !

Der 2.4. war Donnerstag. ;) Die neueste Zahl steht wie sonst auch nicht in der Grafik.

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
vor 4 Minuten von KlausKlausi:

Der 2.4. war Donnerstag. ;) Die neueste Zahl steht wie sonst auch nicht in der Grafik.

Ich beziehe meine Zahlen von hier:
https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html?fbclid=IwAR2TbYZeOSqsGr0_MMqLZ9pyn6vYYSV9A8oA8EEU5puEkbqvWibKpZTEKow#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

Damit passt meine Simulation. Mit erreichen von 8 % beginnt die proz. Ausbreitung abzufallen.

Share this post


Link to post
DrFaustus
Posted
vor 10 Stunden von Aktiencrash:

Nach meiner Berechnung sollten wir heute zum Freitag das Top der max. Neuinfizierten pro Tag erreichen (ca. 7.632). Die letzten Zahlen der Johns Hopkins University laufen kurz vor 24 Uhr ein (21 Uhr 89.838). Laut meiner aktuellen Berechnung könnte es heute auf ca 92.432 Infizierte hinauslaufen.

Damit man mal ein Gefühl bekommt wie sich die Belegung der Intensivbetten in den kommenden Tagen entwickelt, habe ich das ganze mal in einer Grafik simuliert.
 

-11.000 Betten (von 20.000) belegt
-von geschätzten 92.432 Infizierten benötigen ca. 2,1 % Intensivbetreuung
-Durchschnittsdauer der Belegung 7 Tage.
-zum 11.04.2020 muss nach diesen Zahlen mit ca. 17.871 belegten Intensivbetten gerechnet werden (rechte Skala)

(vertikale Linie rot 03.04.2020)

 

Bildschirmfoto vom 2020-04-03 20:25:52.png

Von den 92000 musst du aber die Geheilten und Toten abziehen, die braucheb keine Intensivbetten mehr.

Aktuell sind 2400 Corona Patienten in Deutschland auf Intensivstation.

Share this post


Link to post
Nero84
Posted
vor 10 Stunden von PapaPecunia:

Nein - zum jetzigen Zeitpunkt sind andere Todesursachen (beispielsweise der von dir angesprochene Unfall) ja wohl eher vernachlässigbar. 

 

Finde die Graphik von Aktiencrash interessant - wobei der Einwurf von Hawkeye schon berechtigt ist, es gibt ja nach wie vor jede Menge "klassische" Intensivfälle,

 

Kleiner Punkt meinerseits: Intensivbetten sind keine Hotelbetten und hier ist auch keine völlige Auslastung "notwendig". Zumal es ja auch schnell regionale Besonderheiten (Massencrash, Brand) geben kann. Ebenso kann es durchaus sein, dass einzelne Krankenhäuser bereits "voll" sind und andere noch komplett leer. Dem Covid-Patienten am Bodensee ist es wohl eher egal, wenn in Kiel noch alle Intensivbetten leer sind, dafür aber am Bodensee alles belegt ist.

 

Wann wäre denn der richtige Zeitpunkt? Wie viele "falsche" Coronatote" dürfen denn in der Statistik auftauchen?

 

Share this post


Link to post
Nero84
Posted · Edited by Nero84
vor 10 Stunden von Flosen04:

Wow welch neue Erkenntnis. 


Relevant ist die Übersterblichkeit in den  Infetionscluster (nicht! den ganzen Ländern). Und da sieht es in den Cluster zappenduster aus (einfach mal nach den Zahlen für Bergamo schauen). Da sind demnach noch viel mehr an Corona gestorben als offiziell übermittelt. 

 

Ich bin wirklich schockiert, dass das immer noch aufs neue diskutiert werden muss und jeden halben Tag jemand neues mit den schon ewig wiederlegten Argumenten kommt. 

Man kann sich natürlich immer genau das herauspicken was die eigene Meinung untermauert.

 

Egal ob du nun Zahlen einer Stadt, einer Region oder eines Landes vergleichst es ist fehlerhaft, denn in jedem Land wird anders getestet und es gibt auch viele weitere große Unterschiede.

Vor allem in Italien werden sehr viele jüngere garnicht getestet sondern Hauptsächlich die kranken Menschen in den Kliniken. In Deutschland werden auch viele jüngere und Menschen mit nur leichten Symptomen getestet.

 

Auch ist vor allem die Feinstaubkonzentration in Norditalien sehr hoch. Das begünstigt einen schlimmeren Verlauf von Covid 19

Share this post


Link to post
Wusel83
Posted
vor 34 Minuten von Nero84:

Egal ob du nun Zahlen einer Stadt, einer Region oder eines Landes vergleichst es ist fehlerhaft, denn in jedem Land wird anders getestet und es gibt auch viele weitere große Unterschiede.

 

Übersterblichkeit ist weitestgehend unabhängig von Testroutine etc. Solange noch Totenscheine ausgestellt und im System verbucht werden.

 

Beispiel: Landkreis hat normalerweise 10 Tote pro Tag. Wenn dies jetzt auf 30 hochschnellt aber aufgrund der Kapazität nur 5 getestet werden können kann man trotzdem annehmen das ca. 20 Tote mit COVID im Zusammenhang stehen.

 

Das schöne ist in Italien, Japan oder eben Deutschland wird der Todesfall gleich erfasst. Tod ist nunmal Tod. Die Daten werden sowieso und seit langer Zeit erfasst. Daher kann man über diesen Surogatmarker relativ gut abschätzen wie gefährlich ein Vorkommniss wirklich ist.

Share this post


Link to post
CorMaguire
Posted
vor 8 Minuten von Wusel83:

....Das schöne ist in Italien, Japan oder eben Deutschland wird der Todesfall gleich erfasst. Tod ist nunmal Tod. Die Daten werden sowieso und seit langer Zeit erfasst. Daher kann man über diesen Surogatmarker relativ gut abschätzen wie gefährlich ein Vorkommniss wirklich ist.

Ich sach' nur euromomo.eu

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted
vor 2 Stunden von CorMaguire:

Ich sach' nur euromomo.eu

Du meinst damit sicher, dass Euromomo selbst darauf hingewiesen hat, dass ihre Daten nicht als Beleg gegen eine Übermortalität taugen?

https://www.euromomo.eu/bulletin_pdf/2020/2020_12_bulletin.pdf

"Furthermore, there is always a few weeks of delay in death registration and reporting. Hence, the EuroMOMO mortality figures for the most recent weeks must be interpreted with some caution."

 

Hierzu auch folgender Artikel: https://sciencefiles.org/2020/03/31/spanische-daten-zeigen-bereits-eine-exzess-mortalitat-von-30-wegen-covid-19/

Share this post


Link to post
CorMaguire
Posted
vor 16 Minuten von PapaPecunia:

Du meinst damit sicher, dass Euromomo selbst darauf hingewiesen hat, dass ihre Daten nicht als Beleg gegen eine Übermortalität taugen?...

Leg' mir nichts in mein Posting :)

 

Ich meine damit, dass es bei EuroMOMO wöchentlich aktualisierte Daten zur Sterblichkeit bei den übermittelnden Ländern gibt. Diese Woche sogar mit einer hübschen Übersicht wo sie für die 13 KW statistische Ausreißer erkennen: Italien, Spanien, England, Schweiz, Belgien.

 

Das aktuelle ist übrigens: https://www.euromomo.eu/bulletin_pdf/2020/2020_13_bulletin.pdf

 

 

Share this post


Link to post
Richie_Rich
Posted · Edited by Richie_Rich

Warren Buffett: Ende Februar noch zarte 1 Mio. Anteile an Delta Airlines für 46$ pro Stk. nachgekauft. Vorgestern satte 13 Mio. Anteile von Delta für ca. 24$ pro Stk. abgestoßen, ebenso 2,3 Mio. von Southwest Airlines. Okay, er hält weiterhin Unmengen an Anteilen beider Airlines, aber Vertrauen sieht anders aus.

„Wenn jemand gute Aktien hat, wäre er verrückt, wenn er nur wegen eines Kursrückschlags verkaufen würde. Ich suche Unternehmen, die ich verstehe und von deren Zukunftsaussichten ich überzeugt bin.“ 

Share this post


Link to post
Janhaft
Posted · Edited by Janhaft
vor 19 Minuten von Richie_Rich:

Warren Buffett: Ende Februar noch zarte 1 Mio. Anteile an Delta Airlines für 46$ pro Stk. nachgekauft. Vorgestern satte 13 Mio. Anteile von Delta für ca. 24$ pro Stk. abgestoßen, ebenso 2,3 Mio. von Southwest Airlines. Okay, er hält weiterhin Unmengen an Anteilen beider Airlines, aber Vertrauen sieht anders aus.

„Wenn jemand gute Aktien hat, wäre er verrückt, wenn er nur wegen eines Kursrückschlags verkaufen würde. Ich suche Unternehmen, die ich verstehe und von deren Zukunftsaussichten ich überzeugt bin.“ 

 

Zitat

It's amazing to me how this sub treats Buffett as some sort of god, without following any of his principles. It's like the guy can do no wrong, and you just follow his sentiment months after he's already acted. "Buffet sold! What a great move, it's so smart to cut your losses!" "Buffett bought! I bet there's some insane value there that no one else is seeing!" Y'all are so pathetic. So many people saying they're gonna stay away now without doing any of their own research. So many people just buy whatever Buffett buys just because it's Buffett. Have you ever looked at a financial statement? Have you ever done any financial modeling or projections? Have you even bothered to closely observe Delta or Southwest, or are you just following daddy Buffett way too late once again? You aren't value investors, or even informed investors. You just DCA your money away speculating on things you don't even understand.

- Ein random Dude auf Reddit. Sehr relevant für den Großteil der "Value" Investoren oder für die YouTube "Investoren"-Community

 

DCA = dollar cost averaging

Share this post


Link to post
Yerg
Posted
vor 15 Minuten von Richie_Rich:

Warren Buffett: Ende Februar noch zarte 1 Mio. Anteile an Delta Airlines für 46$ pro Stk. nachgekauft. Vorgestern satte 13 Mio. Anteile von Delta für ca. 24$ pro Stk. abgestoßen, ebenso 2,3 Mio. von Southwest Airlines. Okay, er hält weiterhin Unmengen an Anteilen beider Airlines, aber Vertrauen sieht anders aus.

Bei Seeking Alpha hat es jemand in den Kommentaren angemerkt: Berkshire ist jetzt bei beiden Airlines unter 10% Anteil, d.h. weitere Verkäufe (falls es welche gibt) müssen nicht mehr als Insiderhandel innerhalb von zwei Tagen öffentlich gemacht werden.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...