Jump to content
Dagobert

Übersicht John Fredriksen Companies

Recommended Posts

Morbo
Posted

die Tiefs beim Lachspreis lieger vorerst hinter uns: KW29

Share this post


Link to post
dakac
Posted

die Tiefs beim Lachspreis lieger vorerst hinter uns: KW29

 

etwas aktueller:

 

Quelle:Fish Pool

 

 

Latest 4 weeks:

Week no. FPI in Euro FPI in NOK NOK/Euro

28 4.15 32.44 7.81

29 3.51 27.44 7.82

30 3.64 28.24 7.75

31 3.52* 27.15* 7.71

*Preliminary FPITM

 

Aber, es scheint, dass die Verkäufer ihren Job getan haben, die Aktie stabilisiert sich und ich bin dabei.

 

Dakac

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

[...]

Aber, es scheint, dass die Verkäufer ihren Job getan haben, die Aktie stabilisiert sich und ich bin dabei.

 

Dakac

 

na mal sehen. Buchwert ist 2.9 NOK. So gesehen ist noch kein Abschlag im Preis. Andererseits, wenn Q3 einigermassen und Q4 gut laeuft ist das ok, denn dann wird es Gewinn und eine Dividende geben. Die Leute in der Aktie lassen sich hoffentlich nicht derart von der gegenwaertigen Marktstimmung verschrecken.

Share this post


Link to post
dakac
Posted

[...]

Aber, es scheint, dass die Verkäufer ihren Job getan haben, die Aktie stabilisiert sich und ich bin dabei.

 

Dakac

 

na mal sehen. Buchwert ist 2.9 NOK. So gesehen ist noch kein Abschlag im Preis. Andererseits, wenn Q3 einigermassen und Q4 gut laeuft ist das ok, denn dann wird es Gewinn und eine Dividende geben. Die Leute in der Aktie lassen sich hoffentlich nicht derart von der gegenwaertigen Marktstimmung verschrecken.

 

 

Ich glaube eher an JF, als an Buchwert. Vor kurzem hatte auch ein Typ aus der Führungsriege eine Milion Aktien gekauft (3,20 NOK).

MH hat gute Futures Kontrakte für 2011 und damit ist das Jahr, meine Meinung nach, gerettet. Die Futures wurden abgeschlossen, als der Preis noch ziemlich hoch war.

Die Stunde der Wahrheit werden wir erst in Q1 2012 erfahren, aber bis dahin kann viel pasieren.

 

Dakac

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

US-Investor legt sich große Tankerflotte zu

 

kennt jemand Wilbur Ross? Mir ist er bisher unbekannt.

 

Der Artikel stellt die Lage im Schifftsektor recht gut dar. Es wird mal wieder die Wichtigkeit langfristiger Chartervertraege betont. Die JF Firmen sitzen auf denen. B) Evtl. tun sich hier bald wieder Chancen auf.

 

"600 Mio. Dollar für 30 Öltanker" klingt unglaubwuerdig. Das muessen Schrottschiffe sein oder die Zahlen sind falsch.

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Wenn man sich die Kommentare im amerikanischen Forum IV ansieht, insbesondere den über Frontline, ist die Stimmung der Teilnehmer anders, gelinde ausgedrückt. FRO lehnt derzeit einige Aufträge ab, da unter der Kostengrenze liegend (unter welcher mehrere Konkurrenten operieren). Wie lange kann man sowas durchstehen?

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

Seadrill und Ship Finance haben berichtet. SDRL konnte das EPS von $0.52 auf $1.34 steigern. Da sind allerdings $416 Mio. aus dem Verkauf der Pride-Anteile drin. Mir ist allerdings nicht ganz klar, womit da gerechnet wurde.

 

As of June 30, 2011, the issued common shares in Seadrill Limited totaled 466,707,575 adjusted for our holding of 2,543,358 treasury shares.

 

Also gibt es insgesamt 466,707,575 + 2,543,358 = 469,250,933 Aktien?

 

Das net income ist 645 Mio. Macht ein EPS von $1.374, also etwas mehr als angegeben (wo liegt der Fehler?). Ohne die $416 Mio. Sondereffekt ergeben sich $0.488 pro Aktie, also weniger als die Dividende. Aber vielleicht übersehe ich ja auch was bzw. meine Rechnung ist so nicht korrekt, aber in die Richtung dürfte es gehen. Umgekehrt waren ca. 90 Mio Verlust aus Derivaten drin, davon $62 Mio aus Zins-Swaps, was ja auch mal in die eine und mal in die andere Richtung ausschlägt.

 

Man kann das leider schwer mit den anderen Quartalen vergleichen, weil da auch immer irgendwelche Sondereffekte drin waren. Im Q1/2011 war es die Abspaltung von Seawell.

 

Insgesamt aber aus meiner Sicht ok.

 

Ship Finance sieht auch gut aus. Das Ergebnis wurde deutlich gesteigert von $0.41 auf $0.52. Die Dividende bleibt unverändert. Das Profit Sharing mit FRO hat sich von $2,3 Mio auf $200 Tausend verringert. Das ist eigentlich schon vernachlässigbar. Das Plus beim EPS kommt von Containern und Offshore. Da sind zusammen ca. $15 Mio mehr reingekommen.

 

Vielleicht hat ja jemand noch den einen oder anderen Gedanken. Morgen (Freitag) berichtet dann noch Frontline. Das dürfte grausam werden.

Share this post


Link to post
Morbo
Posted
As of June 30, 2011, the issued common shares in Seadrill Limited totaled 466,707,575 adjusted for our holding of 2,543,358 treasury shares.

 

Also gibt es insgesamt 466,707,575 + 2,543,358 = 469,250,933 Aktien?

 

Das net income ist 645 Mio. Macht ein EPS von $1.374, also etwas mehr als angegeben (wo liegt der Fehler?). Ohne die $416 Mio. Sondereffekt ergeben sich $0.488 pro Aktie, also weniger als die Dividende. Aber vielleicht übersehe ich ja auch was bzw. meine Rechnung ist so nicht korrekt, aber in die Richtung dürfte es gehen. Umgekehrt waren ca. 90 Mio Verlust aus Derivaten drin, davon $62 Mio aus Zins-Swaps, was ja auch mal in die eine und mal in die andere Richtung ausschlägt.

 

die sind wohl von "Net income attributable to the parent" (bzw. "Net income available to stockholders", wie es ein paar seiten weiter heisst) und "Weighted average number of common shares outstanding" ausgegangen. Das macht dann:

 

615000000.0 Gewinn / 457000000 Aktien = 1.3457 EPS

 

der gewichtete Durchschnitt daempft halt die Verwaesserung durch neu ausgegebene Aktien optisch. Ich rechne immer konservativer:

 

615000000.0 "Net income attributable to the parent" / (466707575 "Outstanding shares"+ 2543358 "shares held in treasury") = 1.3105 EPS

 

ohne den Einmaleffekt durch Pride ergibt das 0.4240.

 

Ansonsten faellt mir noch auf, dass die Schulden zureuckgegangen sind und der Buchwert angestiegen ist.

 

Mit der Vermutung auf Dividendenkuerzung lag ich bisher falsch. Wenn die Einmaleffekte ausbleiben kann das dennoch mal schnell passieren. Der neuliche Kursrueckgang hat die Dividende auch aufgefressen.

 

Allerdings ergeben sich nun wieder 11% Dividende nach Steuer (in EUR gerechnet). Wenn man dran glaubt, dass es gleich hoch bleibt koennte man wieder ein Taenzchen wagen.

 

Ship Finance sieht auch gut aus. Das Ergebnis wurde deutlich gesteigert von $0.41 auf $0.52. Die Dividende bleibt unverändert. Das Profit Sharing mit FRO hat sich von $2,3 Mio auf $200 Tausend verringert. Das ist eigentlich schon vernachlässigbar. Das Plus beim EPS kommt von Containern und Offshore. Da sind zusammen ca. $15 Mio mehr reingekommen.

 

von den Zahlen bin ich auch angenehm ueberrascht. Es ist jetzt wieder Luft zwischen EPS und Dividende. Und bei dem Kurs sind 12% p.a. after tax drin. Ex-Div Datum fuer Q2 Dividende ist der 7. September.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

NADL hat jetzt auch berichtet

 

Highlights

 

* North Atlantic Drilling generates second quarter 2011 EBITDA*) of US$147.5 million

* North Atlantic Drilling reports second quarter 2011 net income of US$70.2 million and earnings per share of US$0.07

* North Atlantic Drilling resolves to distribute a regular cash dividend of US$0.035 per share

* North Atlantic Drilling completes the acquisition of six harsh environment drilling units from Seadrill Limited (including one newbuild under construction)

* North Atlantic Drilling acquires the construction contract for a new harsh environment jack-up rig called West Linus

* North Atlantic Drilling secures a new contract for West Alpha with an estimated revenue potential of US$100 million

 

Die Divdende 4*$0.035 macht im Jahr $0.14 und damit aktuell 9,68% Dividendenrendite (Kurs NOK 7.85 = 1,4452). Davon sollen dich MCD, PG und Nestle mal eine Scheibe abschneiden... :-

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Habe diese Tage gelesen, NADL soll im November regulär in Oslo notiert werden.

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

Habe diese Tage gelesen, NADL soll im November regulär in Oslo notiert werden.

 

Da scheinen sich jetzt einige vorher zu positionieren. Heute +9% in Oslo. Bei dem dünnen Handel kann die ganz schnell durch die Decke gehen.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Golar LNG hat am 18.8. Q2/2011 berichtet. der an sich schöne Profit aus dem operativen Geschäft wird aber in einen Verlust gedreht durch

 

The total loss for Golar Commodities in the second quarter amounts to $11.7 million, of which $2.5 million is included in administrative expenses, $0.5 million in financial expenses and $0.1 million in depreciation. The remaining $8.7 million represents trading losses, inclusive of unrealised mark-to-market valuation losses, as at the end of the quarter. All trades entered into to date have now been delivered and a gain of approximately $5.0 million is expected to be recognised so far in the third quarter.

[...]

Other financial items have increased to a loss of $9.0 million for the second quarter from a small loss in the first quarter. The increase is largely a result of increased losses on the mark-to-market valuation of interest rate swaps of $5.7 million due to the reduction in longer term interest rates. The Company will however, due to its floating interest rate exposure show improved long term results as a function of the lower interest.

 

Heißt das frei übersetzt, Golar hat seinen Profit aus dem Kerngeschäft vollständig ins Kasino getragen, und dort mit Rohstoff- und Zinswetten verzockt?

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

klingt so. Ich habe mir Golar allerdings nie genau angesehen. Vom Kurs her haellt sie sich aber ganz gut. Insofern scheint es doch nicht so dramatisch gesehen zu werden.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Heißt das frei übersetzt, Golar hat seinen Profit aus dem Kerngeschäft vollständig ins Kasino getragen, und dort mit Rohstoff- und Zinswetten verzockt?

Ich denke eher, daß die ihre langfristigen Kredite gegen steigende Zinsen mit Swaps absichern. Nun ist eben das Gegenteil passiert. Es steht da ja "reduction in longer term interest rate". Die Abwertung der Swaps haben sie eben jetzt schon in die Bücher genommen, wogegen die gesunkenen Zinsen sich erst später bemerkbar machen. Insofern dürfte sich das am Ende vielleicht ausgleichen.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Heißt das frei übersetzt, Golar hat seinen Profit aus dem Kerngeschäft vollständig ins Kasino getragen, und dort mit Rohstoff- und Zinswetten verzockt?

Ich denke eher, daß die ihre langfristigen Kredite gegen steigende Zinsen mit Swaps absichern. Nun ist eben das Gegenteil passiert. Es steht da ja "reduction in longer term interest rate". Die Abwertung der Swaps haben sie eben jetzt schon in die Bücher genommen, wogegen die gesunkenen Zinsen sich erst später bemerkbar machen. Insofern dürfte sich das am Ende vielleicht ausgleichen.

 

Für die 5,7 Mio. ist das eine gute Erklärung. Bleiben noch die 8,7 Mio. "trading losses".

 

Aber, wie gesagt, die Aktionäre scheint es ja nicht zu stören. Mir ist das Kursniveau aber immer noch zu hoch.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Hat schon wer SFL nachgekauft?

 

Noch nicht. Wäre aber auch meine erste Wahl. SFL wird aber mit dem ganzen Rest mitfallen. Insofern: abwarten und Tee trinken. Der Krisenchart zeigt, wie stark die fallen kann und wie stark die dann auch wieder zurückkommt.

 

Meiner Meinung nach könnte es noch ein wenig zu früh sein da ich mit weiter fallenden Kursen rechne allerdings fängt SFL das ja durch die Dividende ganz gut auf.

Selbst wenn SFL die Div. wieder auf 30 US/cent runterschrauben würde wäre die Rendite noch gut.

 

Muß man mal sehen. Die Dividende ist erst in Gefahr, wenn FRO oder andere ihre Miete nicht mehr bezahlen können. Dann muß SFL die Schiffe anderweitig unterbringen. Vorher gehen aber andere hops, was den Raten helfen dürfte. Ich hoffe ja immer noch, daß FRO noch stärker in offshore und auch mal in Flüssiggas geht. Komischerweise haben die zuletzt Containerschiffe bestellt. Kann ich nicht ganz nachvollziehen.

 

SFL hat doch für sämtliche Newbuilds bereits feste Charterverträge und für die allermeisten Bestandsschiffe (0,3% hat eine remaining charter term von unter 5 Jahren!) auch. Da die letzten Single Hull Tanker - mit Gewinn - verkauft worden sind, dürften sich neue Chartermieten mit wegfallenden die Waage halten.

 

SFL hat klar bekundet auch bei Frontline oder anderen JF-Companies kein Nachverhandeln von Chraterraten zuzulassen. Wenn also Frontline, Golden Ocean, etc. nicht in die Insolvenz gehen, bleiben auch in der Schiffskrise die Einnahmen stabil.

 

Die EPS liegen mit 0,52 USD deutlich über den ausgeschütteten 0,39 USD. Ausschüttungsquote ist damit 75% und somit steigerbar, da SFL solide finanziert ist. Für die rund 12% Dividendenrendite sehe ich daher kaum Gefahr.

 

Auch die Finanzierung läuft doch gut. Die letzte Wandelanleihe über $ 125 Mio USD konnte mit einem Kupon von 3,75% und einem Anfangswandlungspreis von 27,05 USD platziert werden und war überzeichnet. Billiger kann man Geld kaum bekommen.

 

Der Rest vom JF-Depot sieht eher übel aus. Marine Harvest erwicht es gerade ganz brutal. Aktienkurs abgestürzt, Covenants in Gefahr, Dividende wird wohl entfallen. GOGL und FRO sind tief in der Schiffskrise und dürften wohl Verluste einfahren. SDRL und GOLAR dürften mit SFL die Lichtblicke sein, da stabile Dividenden auf hohem Niveau.

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

tja, SDRL schmiert nun auch wieder ab. Das gibt dann bald 15% Dividende wenn sie stabil bleibt. Eigentlich voellig irrsinnig.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

tja, SDRL schmiert nun auch wieder ab. Das gibt dann bald 15% Dividende wenn sie stabil bleibt. Eigentlich voellig irrsinnig.

 

Das ist der Effekt von ETFs und Trendfolgern. SDRL ist nun einmal Bestandteil von ETFs und wenn die verkauft werden, weil der Ölpreis sinkt, dann verkauft die Fondsgesellschaft automatisch auch SDRL in Höhe der Indexgewichtung. Das löst dan stop loss order und Verkaufssignale bei Trendfolgern aus.

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Und ich habe zugegriffen.

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted

FRO zu 3,94 USD oho :(

 

FRO aktuell 5,77 USD ooohhhooo :lol:

 

Bei +50% hau' ich die raus' oda?

Share this post


Link to post
berliner
Posted

FRO zu 3,94 USD oho :(

 

FRO aktuell 5,77 USD ooohhhooo :lol:

 

Bei +50% hau' ich die raus' oda?

Besser ist das. Fundemantal hat sich noch nichts geaendert, und die wird weiter hoch und runter gehen, wie Anna Kournikowas Moepse beim Aufschlag.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Die JF-Companies machen bis auf Golar LNG und SDRL derzeit nicht all zu viel Freude. Frontline, Knightsbridge, Golden Ocean und Deep See Supply notieren auf niedrigen Kursniveaus und Marine Harvest hat es ähnlich hart erwischt.

 

Sowohl andere börsennotierte Reeder als auch andere Fischfarmer hat es mindetens ebenso hart getroffen, nur ein integrierter Tanker/Fischframer hält sich wacker und korreliert, was den Kurs angeht sogar mit Seadrill: BMG850801025. Was machen die richtig, was die JF-Companies falsch machen?

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted

Die JF-Companies machen bis auf Golar LNG und SDRL derzeit nicht all zu viel Freude. Frontline, Knightsbridge, Golden Ocean und Deep See Supply notieren auf niedrigen Kursniveaus und Marine Harvest hat es ähnlich hart erwischt.

 

Sowohl andere börsennotierte Reeder als auch andere Fischfarmer hat es mindetens ebenso hart getroffen, nur ein integrierter Tanker/Fischframer hält sich wacker und korreliert, was den Kurs angeht sogar mit Seadrill: BMG850801025. Was machen die richtig, was die JF-Companies falsch machen?

 

wird es zukünftig keinen Transport per Schiff mehr geben? Falls doch könnten die aktuellen Kurse von FRO, GO und VLCCF geniale Einstiegspreise sein.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Bei FRO ist es wohl klar. Die Raten sind unterirdisch. DSS geht's eigentlich ganz gut, befriedigt aber seine Aktionäre nicht, weil keine Dividende gezahlt wird, und man nicht so richtig weiss, was dahinter steckt. Vielleicht eine Übernahme, vielleicht notwendige Mittel für Markteintritte in Brasilien oder Südostasien? Bei SFL gibt es sicher Befürchtungen, dass FRO versuchen wird, einige Tanker zurückzugeben oder neu zu verhandeln. Bei MHG ist es der Lachspreis, obwohl mir der Sturz da übertrieben scheint.

 

Alles in allem irgendwie schwer einzuschätzen und auf Unsicherheit hat seit der Finanzkrise keiner mehr Lust. JF hat seinen Anteil an FRO aber mittlerweile deutlich ausgebaut.

 

Ich warte auf das reguläre Listing von NADL. Ich hoffe,dass man da zum Zug kommt, bevor die Grossen aufspringen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...