Jump to content
Dagobert

Übersicht John Fredriksen Companies

Recommended Posts

Akaman
Posted · Edited by Akaman

smartinvest - du selbst hattest doch am 11.5. gepostet, was passieren würde: Mein Link (Übrigens: Danke! :thumbsup:)

 

Da ich von meiner Depotbank auch lange nichts hörte, bin ich schliesslich den Weg über die Börse gegangen.

Share this post


Link to post
smartinvest
Posted · Edited by smartinvest

Klar, das war die Pressemeldung. Nur die Unterlagen der Bank mit Weisungsformular kamen dann bei mir viel später.

 

PS

Thema hat sich heute Nachmittag erledigt. Die restlichen Aktien von Golar Energy werden von Golar ebenfalls zu NOK 26,80 aufgekauft.

 

Compulsory acquisition of remaining shares in Golar LNG Energy Limited

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

JF sagt was zum Tankergeschaeft: John Fredriksen Is Bearish on Shipping but Sees Opportunity und FRO und SFL Kurse reagieren prompt.

 

gerade bei SFL sollte doch eigentlich langsam mal Schluss sein? Deren Charter Einkommen besteht zu ~30% aus Oeltankern und das ist eigentlich fixed rate. Der Kurs hat nun schon 30% korrigiert vom Hoch, fast so als ob dieses Einkommen komplett wegfallen wuerde. Tut es aber nicht. Weil Frontline auch eher zu den letzten Firmen gehoert, die unter die Raeder kommen. Naja, es wird spannend.

Share this post


Link to post
Rotamint
Posted

Die Entwicklung von GO ist eine Katastrophe.

Ich bin da 43 % in den Miesen.

Ist GO ein Pleitekandidat ?

Könnte es Sinn machen die Verluste zu realisieren und

den Betrag in FRO zu investieren ?

 

Gruss

Rotamint

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Die Entwicklung von GO ist eine Katastrophe.

Ich bin da 43 % in den Miesen.

 

Gibt's in der Containerschifffahrt auch so ein Überangebot wie bei Tankern?

 

Ist GO ein Pleitekandidat ?

 

Ich denke, da gehen vorher andere pleite.

 

Könnte es Sinn machen die Verluste zu realisieren und

den Betrag in FRO zu investieren ?

 

Könnte sinnvoll sein, aber eher in Ship Finance. Da ist das Risiko geringer. Auf eine Erholung bei Tankern wird man irgendwann auch spekulieren können, aber noch ist es dafür zu früh.

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

bei Ship Finance warte ich auf eine Dividendenkuerzung. Danach kann man evtl. einsteigen.

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Ich habe schon lange aufgegeben, in diverse Unternehmen von JF investiert zu sein, die zu sehr von der Sparte abhängen (GO, FRO, MH, usw.). Habe was Aktien angeht in SDRL investiert, und warte jetzt langsam dass die Divs vierteljährlich reinkommen. Eventuell steige ich in NADL auch ein, wenn die mal normal gehandelt werden.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Die NADL läuft seit dem Börsengang langsam, aber stetig abwärts. Als SDRL-Aktionär ist man ja schon zu 3/4 beteiligt. Trotzdem könnte ein Direktinvestment interessant sein, denn es wird wahrscheinlich dieses Jahr schon Dividende gezahlt. Laut SDRL werden 7% angestrebt. Das offizielle Oslo-Listing dürfte auch noch was helfen.

Share this post


Link to post
dakac
Posted · Edited by dakac

Bin jetzt mal auch beim Marine Harvest rein.

 

Interessanter Artikel: A Look at Marine Harvest's Share Price Drop: Strong Prospects, Potentially Undervalued

 

Mir war neu, daß die Chinesen wegen der Friedens-Nobelpreis-Entscheidung norwegischen Lachs boykottieren. Der Preis wird zwar in Stockholm ausgehändigt, aber von einem Komitee des norwegischen Parlaments vergeben. Aber dafür wird sich sicher irgendwann eine Lösung finden, falls das überhaupt irgendwie ins Gewicht fällt.

 

Es wurde gerade veröffentlich, dass die letzten QZahlen korrigiert werden.

 

Mein Link

 

Mein Link

 

soweit ich verstanden habe am Egebniss ändert sich nichts und Lachspreise wären für Aktienpreis Verfall verantwortlich....

 

Gruss Dakac

Share this post


Link to post
Rotamint
Posted

Bin jetzt mal auch beim Marine Harvest rein.

 

Interessanter Artikel: A Look at Marine Harvest's Share Price Drop: Strong Prospects, Potentially Undervalued

 

Mir war neu, daß die Chinesen wegen der Friedens-Nobelpreis-Entscheidung norwegischen Lachs boykottieren. Der Preis wird zwar in Stockholm ausgehändigt, aber von einem Komitee des norwegischen Parlaments vergeben. Aber dafür wird sich sicher irgendwann eine Lösung finden, falls das überhaupt irgendwie ins Gewicht fällt.

 

Es wurde gerade veröffentlich, dass die letzten QZahlen korrigiert werden.

 

Mein Link

 

Mein Link

 

soweit ich verstanden habe am Egebniss ändert sich nichts und Lachspreise wären für Aktienpreis Verfall verantwortlich....

 

Gruss Dakac

 

Kennst du eine Quelle für die Marktpreise von Lachs ?

Share this post


Link to post
Rotamint
Posted

Danke :thumbsup:

 

Historisch immer noch gut:

 

Dezember 2010 7,02

Januar 2011 6,74

Februar 2011 7,08

März 2011 7,28

April 2011 7,92

Mai 2011 7,17 $

Share this post


Link to post
dakac
Posted · Edited by dakac

Danke :thumbsup:

 

Historisch immer noch gut:

 

Dezember 2010 7,02

Januar 2011 6,74

Februar 2011 7,08

März 2011 7,28

April 2011 7,92

Mai 2011 7,17 $

 

 

Das ist nicht richtig: die Preise sind in diesem Jahr durch Überangebot von über 50 NOK (Norw.Kronen) auf 30 NOK gefallen. Tendenz fallend. Vielleicht ist dieser Dollar Chart irreführend. Das war nur ein Hinweis, dass seit 2008 die Preise gestiegen sind.

 

Marine Harvest schützt sich mit Futures gegen solchen Sachen,aber vielleicht nur zu 50%. Soweit ich informiert bin ca. 35 NOK ist nötig um als Farmer wirtschaftlich zu arbeiten.

 

D.

Share this post


Link to post
Rotamint
Posted

o.k. Danke.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Könnte es Sinn machen die Verluste zu realisieren und den Betrag in FRO zu investieren ?

Eine Alternative könne auch mal Teekay Tankers Ltd. sein, die Nr.2 nach Frontline. Im Gegensatz zu FRO setzen die mehr auf Langfristcharters, womit sie besser durch den Schweinezyklus kommen dürften. Die zahlen noch 11% Dividende und der CEO behauptet, man könne das auch weiterhin aus dem Cash Flow zahlen. Vielmehr habe ich auf die Schnelle aber auch nicht recherchiert.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Könnte es Sinn machen die Verluste zu realisieren und den Betrag in FRO zu investieren ?

Eine Alternative könne auch mal Teekay Tankers Ltd. sein, die Nr.2 nach Frontline. Im Gegensatz zu FRO setzen die mehr auf Langfristcharters, womit sie besser durch den Schweinezyklus kommen dürften. Die zahlen noch 11% Dividende und der CEO behauptet, man könne das auch weiterhin aus dem Cash Flow zahlen. Vielmehr habe ich auf die Schnelle aber auch nicht recherchiert.

 

Ich bin bei Teekay LNG dabei. Die Dividendenrendite ist dort unter 11%. in etwa ähnlich wie bei Ship Finance. Was gefällt, ist die starke Ausrichtung auf LNG. Gegenüber der Kursentwicklung von Golar sieht Teekay LNG zwar nicht ganz so toll aus. Darin sehe ich aber eher einen Grund für Aufholpotential. Allerdings hat auch Teekay LNG neben der LNG Flotte Öltanker dabei. Aber eben langfristig verchartert.

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

Bei Marine Harvest hat die Korrektur der q1/2011 Zahlen zu deutlich weniger Gewinn gefuehrt als urspruenglich veroeffentlicht: EPS = 0.09 NOK statt 0.17 NOK!

 

Ist zwar schoen wenn das operational EBIT dieser Pressemeldung nach und auch sonst unveraendert ist, aber wen intererssiert das? Der Gewinn haengt doch von den richtigen Zahlen ab und nicht von irgendwelchem selbstgerechneten "aligned for..." Zeug.

 

Kein Wunder, dass der Kurs so faellt.

 

Ich frage mich wie man nach so vielen Jahren in dem Geschaeft derart falsch bewerten kann?! Ach hier stehts ja:

[...] valuation of live fish under IAS 41 implies establishment of an estimated value of the fish in hypothetical markets.
.

man hat wohl mit den voellig falschen (Lachs?) Preis gerechnet.

 

Haben wir das jetzt Marine Harvest's Drang nach guten Zahlen zu verdanken? Oder den IFRS Regeln? Oder ist der Preissturz beim Lachs wirklich so schlimm?

Share this post


Link to post
dakac
Posted

Bei Marine Harvest hat die Korrektur der q1/2011 Zahlen zu deutlich weniger Gewinn gefuehrt als urspruenglich veroeffentlicht: EPS = 0.09 NOK statt 0.17 NOK!

 

Gut gemerkt.

 

D.

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

Gut gemerkt.

 

und was ist deine Ansicht dazu? Bewertungsprobleme oder Geschaeftsprobleme?

Share this post


Link to post
dakac
Posted

Gut gemerkt.

 

und was ist deine Ansicht dazu? Bewertungsprobleme oder Geschaeftsprobleme?

 

 

Alles ist auf Einmal gekommen:

 

1. Lachspreise sind um ein Drittel gefallen

2. ex-Dividende am 20.5.

3. Allgemeine Marktkorrektur

4. "Man hat sich etwas vertan in der Abrechnung"

 

Wenn man -10% für jedes Punkt berechnet, hat man -40%

 

7 NOK vor kurzem und jetzt 4,20 NOK sind genau -40%.

 

Ich denke, dass das für mich als Neueinsteiger eine sehr gute Gelegenheit ist.

 

D.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

5.der Puyehue sorgt dafür, daß die Flüsse sich dort zu sehr erwärmen und damit den Lachs im Meer schädigen. Einige Farmen haben wohl ihren Fisch "umziehen" lassen, so auch MHG. Allerdings hat MHG da nur einen einstelligen prozentualen Anteil seiner Produktion und wenn dort wirklich Ausfälle kommen, würde das das Angebot verknappen.

 

Mein Einstieg war wohl noch etwas zu früh (-20% jetzt), aber so ist es nun mal. Ich bin aber bereit, noch mal aufzustocken. Daß die ganze Lachs-Geschichte sehr riskant ist, war mir klar. Das wußte man seit der Lachs-Laus in Chile. Der Risiko-Abschlag ist mittlerweile aber etwas zu groß.

Share this post


Link to post
dakac
Posted

5.der Puyehue sorgt dafür, daß die Flüsse sich dort zu sehr erwärmen und damit den Lachs im Meer schädigen. Einige Farmen haben wohl ihren Fisch "umziehen" lassen, so auch MHG. Allerdings hat MHG da nur einen einstelligen prozentualen Anteil seiner Produktion und wenn dort wirklich Ausfälle kommen, würde das das Angebot verknappen.

 

Mein Einstieg war wohl noch etwas zu früh (-20% jetzt), aber so ist es nun mal. Ich bin aber bereit, noch mal aufzustocken. Daß die ganze Lachs-Geschichte sehr riskant ist, war mir klar. Das wußte man seit der Lachs-Laus in Chile. Der Risiko-Abschlag ist mittlerweile aber etwas zu groß.

 

Dein Punkt und Lachslaus sorgen vermutlich dafür, dass die Preise für Lachs sich stabilisieren.

KW 23 und KW 25 sind fast identisch.

Ausserdem ist die Hälfte der Produktion durch Futures abgesichert (ca.40 NOK), wenn die Infos die ich gelesen habe richtig sind.

 

Die Börse hat kein Gedächtnis, diesen "error" in Q1 wird man bald vergessen, aber die allgemeine Korrektur an Märkten kann noch etwas dauern und das ist der einzige Grund warum ich nicht sofort kaufe.

 

Dakac

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

Besser zu frueh rein als die Gelegenheit verpassen. Ich bin hier auch zu frueh dran. Aber weil ich den Fehler schon tausendmal gemacht habe, kaufe ich zunaechst immer nur eine ganz kleine Position. Die zwingt mich nun genau hin zu gucken.

 

Im Prinzip sollte bei NOK 4.0 so langsam Schluss sein. Aber ist evtl. nur Wunschdenken.

 

Mir ist nicht klar wie ernst man die norwegische Politik in der Lachslaus Sache nehmen muss. Wenn sie eine Quote fuer Aquafarmen machen ist zumindest in Norwegen erstmal Ende mit Wachstum (in der Sache mag so eine Entscheidung gut sein, beurteilen kann ich das aber nicht). Andererseits gibt es das Problem schon lange und man hat nichts derart Einschneidendes unternommen. Es ist halt auch eine wichtige Branche.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Besser zu frueh rein als die Gelegenheit verpassen. Ich bin hier auch zu frueh dran. Aber weil ich den Fehler schon tausendmal gemacht habe, kaufe ich zunaechst immer nur eine ganz kleine Position. Die zwingt mich nun genau hin zu gucken.

 

Im Prinzip sollte bei NOK 4.0 so langsam Schluss sein. Aber ist evtl. nur Wunschdenken.

 

Mir ist nicht klar wie ernst man die norwegische Politik in der Lachslaus Sache nehmen muss. Wenn sie eine Quote fuer Aquafarmen machen ist zumindest in Norwegen erstmal Ende mit Wachstum (in der Sache mag so eine Entscheidung gut sein, beurteilen kann ich das aber nicht). Andererseits gibt es das Problem schon lange und man hat nichts derart Einschneidendes unternommen. Es ist halt auch eine wichtige Branche.

 

Es ist ja nicht so, dass MH sich nicht auch auf verschärfte Umweltauflagen einstellen könnte. Ich meine, dass sie doch schon dazu übergehen, die Jungfische zunehmend länger in geschlossenen Systemen zu halten. Nur erfordert das eben Investitionen. Damit werden kleinere Firmen aus dem Markt gedrängt, bei den größeren sinkt der free cash flow.

 

Ob wir bei MH jetzt beim Tiefpunkt angelangt sind, wird sich zeigen. Wenn der euro gegenüber der NOK Boden gut macht, die Ernteausfälle stärker ausfallen, die Futterkosten steigen, etc. ist der derzeitige Abschlag vielleicht auch erst die halbe Wegstrecke. Zumal im Abschlag auf den Höchstkurs die Dividendenausschüttung eingerechnet ist.

 

Ich gehe davon aus, dass der Q2 grauenhaft wird. Mit einer Dividende für das GJ 2011 würde ich nicht unbedingt rechnen. Meine Position in MH ist tiefrot. Aber das sind andere Werte aus dem Agrar- und Fleischsektor auch.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...