Jump to content
Dagobert

Übersicht John Fredriksen Companies

Recommended Posts

berliner
Posted

Am spektakulärsten ist derzeit GLNG. +35% in einem Monat und wenn die nächste Dividende wirklich verdoppelt wird, kann das so weitergehen. DESSC sehe ich mit den ganzen Schiffen in Brasilien auch wieder im kommen. Sobald die wieder eine Dividende auschütten dürfte der Kurs auch mal wieder anziehen. Vielleicht nach dem Q4. Mal sehen.

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Was mich nur wundert ist, dass hier keine Meinungen aufkommen zum angekündigten "spin-off" von Seawell und dem eventuellen merger mit ALY, sowie zur Lage bei Golar Energy.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Gab's zum Spin-off Neuigkeiten? Habe ich bei netfonds.no jedenfalls noch icht mitgekriegt.

 

Da steht nyr was von einem "hyggelig gevinst" durch den Verkauf des Jackups West Larissa (Bj 1984). $26 Mio Gewinn bei einem Verkaufspreis von $55 sind tatsächlich hyggelig.

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Gab's zum Spin-off Neuigkeiten? Habe ich bei netfonds.no jedenfalls noch icht mitgekriegt.

 

Da steht nyr was von einem "hyggelig gevinst" durch den Verkauf des Jackups West Larissa (Bj 1984). $26 Mio Gewinn bei einem Verkaufspreis von $55 sind tatsächlich hyggelig.

Ich weiss nicht was Du als "Neuigkeiten" zum spin-off nennst, ich weiss nur das, was ich oben schrieb. Dass sich Viele fragen, was JF mit ALY tatsächlich will, da das ein Unternehmen für Landbohrungen ist, und was ein "Ausscheiden" von Seawell für einen Einfluss auf Seadrill haben wird.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Golar LNG hat kürzlich Dividende gezahlt und zur Wahl gestelt, die in Cash oder Aktien zu erhalten. Die Firma hat dazu Aktien im Umfang der Dividende herausgegeben. Das dürften so um 4,5% neue Aktien gewesen sein. Fredriksen und Troim haben sämtliche Aktien, die nicht zur Auszahlung kamen, aufgekauft.

 

GLNG läuft seit ein paar Tagen wieder nur nach oben.

Share this post


Link to post
dakac
Posted

Obwohl bereits in Golar LNG investiert, habe ich einen kleinen Einstieg zusätzlich in Golar Energy gemacht (GOLE in Oslo). Die Nachricht mit dem 11-jährigen Langzeitvertrag in Asien ist schon mal ein sehr guter Start, Tor Olaf Troim scheint das auch so zu sehen, sonst hätte er kürzlich nicht 750.000 Aktien gekauft.

Dies bedeutet, dass die JF-Gruppe folgende kleiner Unternehmen hat, die sich noch entwicklen werden: Deep Sea Supply, Seawell, Northern Offshore und Golar Energy.

Meinungen hierzu, habt Ihr welche?

 

 

Hallo zusammen,

 

etwas verwirrt lese ich Golan LNG und auch Golan Energy. Ist es eine Firma?

Suche ein Wert der was mit Gas zu tun hat.

Wie ist Euere Meinung über diese Firma zur Zeit ?

 

Dakac

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Golar Energy ist die Tochter von Golar LNG Limited. Die Geschäftsmodelle überschneiden sich etwas, da beide Schiffe besitzen, soweit ich weiß. Langfristig soll die Energy wachsen und die LNG Dividenden zahlen. Die LNG wird and der NASDAQ recht flüssig gehandelt, die Energy dagegen in Oslo.

 

Golar LNG Limited

We are one of the worlds largest independent owners and operators of LNG carriers with over 30 years of experience. We developed the worlds first Floating Storage and Regasification Unit (FSRU) projects based on the conversion of existing LNG carriers. We lead the industry with committed projects. We are progressing plans to grow our business further upstream via Floating liquefaction (FLNG). Our strategic objective is to become an integrated midstream player in the LNG industry

 

Golar Energy

As part of the Golar LNG Group, we are one of the worlds largest independent owners and operators of LNG carriers with over 35 years of experience. We developed the worlds first Floating Storage and Regasification Unit (FSRU) projects based on the conversion of existing LNG carriers. We lead the industry with committed projects. We plan to grow our LNG shipping, LNG trading and FSRU business and we are developing opportunities to diversify into other areas of the mid-stream LNG supply chain. Our focus is on the development of further marine based, relatively small scale and low-cost LNG mid-stream solutions.

Share this post


Link to post
dakac
Posted

Golar Energy ist die Tochter von Golar LNG Limited. Die Geschäftsmodelle überschneiden sich etwas, da beide Schiffe besitzen, soweit ich weiß. Langfristig soll die Energy wachsen und die LNG Dividenden zahlen. Die LNG wird and der NASDAQ recht flüssig gehandelt, die Energy dagegen in Oslo.

 

Golar LNG Limited

We are one of the worlds largest independent owners and operators of LNG carriers with over 30 years of experience. We developed the worlds first Floating Storage and Regasification Unit (FSRU) projects based on the conversion of existing LNG carriers. We lead the industry with committed projects. We are progressing plans to grow our business further upstream via Floating liquefaction (FLNG). Our strategic objective is to become an integrated midstream player in the LNG industry

 

Golar Energy

As part of the Golar LNG Group, we are one of the worlds largest independent owners and operators of LNG carriers with over 35 years of experience. We developed the worlds first Floating Storage and Regasification Unit (FSRU) projects based on the conversion of existing LNG carriers. We lead the industry with committed projects. We plan to grow our LNG shipping, LNG trading and FSRU business and we are developing opportunities to diversify into other areas of the mid-stream LNG supply chain. Our focus is on the development of further marine based, relatively small scale and low-cost LNG mid-stream solutions.

 

Vielen Dank

 

D.

Share this post


Link to post
smartinvest
Posted

Seawell wird nun seit letzten Freitag in Oslo gehandelt, bei meinem broker ist die WKN aber noch gesperrt.

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

Ein interessanter Artikel, der den Versuch unternimmt, die effektiven Anteile von JFs Beteiligungen an seinem (bekannten) Aktienvermögen zu klären. Interessant dabei ist die Interpretation der TRS-Agreements, nämlich daß die dazu dienen, eine Beteiligung an einem Unternehmen zu erhöhen, ohne über die Schwelle für ein Pflichtangebot zur Übernahme zu kommen: Offshore Drilling and Shipping: Mapping John Fredriksen’s Holdings

 

Interessant auch, daß SDRL mittlerweile über 50% ausmacht, und die olle TUI ist mit 5,9% auch noch dabei. Nobody is perfect.

 

5978441.jpg

Share this post


Link to post
Rotamint
Posted · Edited by Rotamint

GOLDEN OCEAN GROUP

 

Geht ja heute mächtig abwärts.

Hat jemand news finden können ?

Ich habe bisher nix gefunden und suche weiter.

 

Gruss

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted

GOLDEN OCEAN GROUP

 

Geht ja heute mächtig abwärts.

Hat jemand news finden können ?

Ich habe bisher nix gefunden und suche weiter.

 

Gruss

 

schau mal hier

 

Korea Line, ein Konkurrent von GOGL der auch einige Schiffe von GOGL unter Vertrag hat, musste Konkurs anmelden....

Share this post


Link to post
Rotamint
Posted · Edited by Rotamint

GOLDEN OCEAN GROUP

 

Geht ja heute mächtig abwärts.

Hat jemand news finden können ?

Ich habe bisher nix gefunden und suche weiter.

 

Gruss

 

schau mal hier

 

Korea Line, ein Konkurrent von GOGL der auch einige Schiffe von GOGL unter Vertrag hat, musste Konkurs anmelden....

 

Danke ! Schade um die Kohle. Das Bild von JF ist aber sehr nett. :D

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted

Deep Sea Supply hat in den vergangenen 12 Monaten +46,8% in NOK zugelegt. Aktuell sorgen die neuen strategischen Partnerships in Malaysia und der damit verbundene Verkauf von "Sea Weasel" sowie der Verkauf von "Sea Cougar" and "Sea Wolf 1" der heute über die Bühne ging für positive Nachrichten und ein Plus von knapp 4% in Oslo :thumbsup: (!)

Share this post


Link to post
smartinvest
Posted

GOLE war die letzten Wochen mit Abstand der beste JF-Wert. Ich wollte eigentlich Ende November 2010 bei Seawell einsteigen, der Kurs war nach Börseneinführung von 35 auf 30 NOK gefallen, aber ich konnte SEAW über meinen broker (Maxblue) in Oslo nicht handeln und 10% spread in Frankfurt als Alternative waren unakzeptabel. So habe ich mich dann Anfang Dezember 2010 aus einem Bauchgefühl heraus für GOLE entschieden. Interessant fand ich, daß im Dezember in Oslo kaum Handel stattfand, teilweise nur einige trades pro Tag und kleinste Stückzahlen. Seit Jahresbeginn wird deutlich mehr gehandelt. Bereits kurz vor der Meldung am 17.01.11 mit der Vercharterung von 4 Schiffen legte der Kurs einen weiteren Schub hin. Aktuell ist die Performance für 1 Monat 66% in NOK, Jahresperformance 90%

Share this post


Link to post
berliner
Posted

GOLAR erzeugt bei mir täglich Frust, da ich ein paar Mal kurz vor dem Einstieg war und jetzt traurig hinterherwinken muß. Im Grunde war damals die Ankündigung der Dividendenverdopplung ein Wink mit dem Zaunpfahl, aber man war eben zu zögerlich. Für einen Einstieg ist die mir jetzt aber zu teuer. Dann lieber SDRL. Allerdings kann die ganze Flüssiggasgeschichte sich noch als boomendes Geschäft herausstellen. Wer weiß, ob das nicht in ein paar Jahren noch ganz andere Dimensionen annimmt.

 

Schön, daß sich die Ausdauer bei DSS langsam lohnt, aber auch da war das Verschieben der Schiffe nach Brasilien (ich glaube mittlerweile 7) mit Langfristscharter so ein Punkt, auf den man wetten konnte. Fehlt nur noch eine kleine Dividende.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Frontline +8% heute. Die Norweger nennen das "knallsterk". Konnte ich mir bei dem Umfeld erstmal nicht erklären, aber es wird spekuliert, der Suez-Kanal könnte geschlossen werden. Klingt irgendwie absurd, aber für FRO wäre das toll.

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Habt Ihr Euch diese Tage den BDI angesehen?

Share this post


Link to post
Moep
Posted

Habt Ihr Euch diese Tage den BDI angesehen?

 

Oha :w00t:

 

Weiss jemand warum der so abgeschmiert ist? Wegen Ägypten und dem Suezkanal? Hätte gedacht sowas lässt ihn eher steigen...

 

Gruß

Share this post


Link to post
rocman
Posted

Das liegt wohl größtenteils an den Überschwemmungen in Australien. Da sind viele Dry Cargo Ports geschlossen, die Kokskohleproduktion (in Queensland läuft ja fast 50-60% des Welthandels) ist nahezu zum erliegen gekommen und damit erlahmt auch die Stahlproduktion. Alles keine guten Vorraussetzungen für den BDI, da momentan einfach sehr viel weniger von dem Zeug transportiert werden kann. Anscheinend ist der BDI auch sehr anfällig bei eher geringeren Änderungen des Verhältnisses von verfügbaren Schiffen zu zu transportierenden Rohstoffen.Da ist jetzt Anfang des Jahres alles zusammengekommen, Newbuilds und weniger Transporte wegen der Flut und jetzt auch noch das Ägypten-Gerammel. Vlt. spielt auch das Auslaufen einiger Konjunkturprogramme in einigen Ländern mit rein...

 

Jedenfalls is der Index gut abgeschmiert.

Ich denke hier hat man auch den Fehler gemacht und am Markt vorbei die Tonnage immer weiter ausgebaut. Der Welthandel ist zwar (wieder) gewachsen, aber anscheinend nicht in dem Maße, wie neue Schiffe unterwegs sind. Da hat man sich wohl auch verspekuliert... :-

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

 

Die Golar Energy kostet NOK 8,45 (...)

 

Bei mir erzeugt die GLNG gerade Frust, weil die jeden Tag 3-4% macht und ich an der Seitenlinie stehe. Jetzt schon >25% in zwei Wochen.

Derzeit NOK 19,00... was den Frust noch gewaltiger macht... Ich bereue es auch, vor einiger Zeit Gewinnmitnahmen gemacht zu haben was diesen Wert angeht...

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

Derzeit NOK 19,00... was den Frust noch gewaltiger macht... Ich bereue es auch, vor einiger Zeit Gewinnmitnahmen gemacht zu haben was diesen Wert angeht...

Mittlerweile frage ich mich ja, was dahinter steckt. Entweder, da springen Trendfolge-Investoren auf oder das Thema Flüssiggas wird bei den Institutionellen als strategisch wichtig angesehen. Die Kennzahlen sind mittlerweile nicht mehr so überzeugend. Das KGV ist jenseits von gut und böse und die Dividendenrendite ist mittlerweile bei SFL höher. Andererseits ist die Firma noch klein und jedes neue Schiff mit Chartervertrag erhöht das Ergebnis deutlich.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Derzeit NOK 19,00... was den Frust noch gewaltiger macht... Ich bereue es auch, vor einiger Zeit Gewinnmitnahmen gemacht zu haben was diesen Wert angeht...

Mittlerweile frage ich mich ja, was dahinter steckt. Entweder, da springen Trendfolge-Investoren auf oder das Thema Flüssiggas wird bei den Institutionellen als strategisch wichtig angesehen. Die Kennzahlen sind mittlerweile nicht mehr so überzeugend. Das KGV ist jenseits von gut und böse und die Dividendenrendite ist mittlerweile bei SFL höher. Andererseits ist die Firma noch klein und jedes neue Schiff mit Chartervertrag erhöht das Ergebnis deutlich.

 

Es ist ja auch nicht so, dass Golars Geschäftsmodell einzigartig und nicht kopierbar wäre. Daher finde ich diese Kursanstiege auch kaum erklärbar. Für Value Investoren ist die Aktie schon lange nichts mehr (margin of safety - sub zero).

Share this post


Link to post
Rotamint
Posted

Frontline +8% heute. Die Norweger nennen das "knallsterk". Konnte ich mir bei dem Umfeld erstmal nicht erklären, aber es wird spekuliert, der Suez-Kanal könnte geschlossen werden. Klingt irgendwie absurd, aber für FRO wäre das toll.

 

Bist du noch in Frontline investiert ?

WIe siehst du die Entwicklungschancen ?

Meine GO sind ein Tal der Tränen.

 

Viele Grüsse

Rotamint

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

Bist du noch in Frontline investiert ?

 

Ich gucke da gar nicht so hin. Das Q4 war wie erwartet schlecht und das Q1 sieht ähnlich flau aus. Das sind aber bekannte Tatsachen und die Aktie bewegt sich trotzdem seit einem halben Jahr seitwärts. Meine Position ist aber auch nicht die größte. In Seadrill habe ich das Achtfache drin. Die Chancen kann ich bestimmt nicht besser beurteilen als das Management. Das sagt im Quartalsbericht dazu:

 

IEA estimated in the February 2011 report that the global oil demand increased by 680,000 b/d or 0.8 percent in the fourth quarter compared to the third quarter. At the same time the tanker market experienced a higher growth in fleet supply due to a high number of newbuilding deliveries and henceforth the depressed tanker rates experienced in the third quarter also continued in the fourth quarter. This development has also continued so far in the first quarter of 2011, however with some improved trend in the VLCC market.

 

The International Monetary Fund forecasts world growth to rise by approximately 5.0 percent in 2010 and 4.4 percent in 2011, and the IEA projects an increase in world‟s oil consumption in 2011 by 1.5 mb/d, compared to 2010, which indicates strong long term oil demand.

 

The newbuilding orderbook includes a high number of expected vessel deliveries in 2011 and 2012. However, the actual deliveries in 2010 have been significantly lower than anticipated with 19 percent slippage in the VLCC segment and 39 percent in the Suezmax segment and this development is likely to be further strengthened by the expected delays, slippage and cancellations of newbuilding orders going forward. This combined with slow steaming, increased ton-mile scenario and stricter oil major requirements could create a more positive fleet utilization for both the VLCC and Suezmax tanker segments going forward.

 

In 2010, Frontline secured approximately $640 million in new capital, committed new bank financing and release of restricted cash. The Company also re-negotiated the newbuilding program and managed to reduce the program in 2009 and 2010 with net $476 million. Furthermore, sale of vessels and shares in 2011, have generated additional $84 million in cash after repayment of debt.

 

The Company‟s newbuilding program contributes to renew the fleet and the vessels will be delivered in the period 2012 to 2013. Assuming 70 percent debt financing of current market values, Frontline has already paid the equity investment and the remaining newbuilding instalments will be fully financed by bank debt.

 

The Board is not satisfied with reported earnings for the quarter. The poor earnings are mainly a reflection of the weak global freight market. This weakness might continue until the current large gap between supply and demand in the tanker market narrows. Based on the Company‟s trading results achieved so far in the first quarter, the Board expects the weak trend in the fourth quarter results to be extended into the first quarter.

 

Frontline will in case of a continued challenging market situation focus on having financial flexibility and a healthy balance sheet. Through such a strategy the Company will be better positioned than peers to tolerate a prolonged weak trend in the tanker market and be able to react to attractive market opportunities that may occur.

 

Ich habe die FRO jetzt seit 5 Jahren. Die Frachtraten und der Kurs gingen hoch und runter und genauso die Dividenden. Ich halte weiter. Zum Traden fehlt mir einfach das Händchen. Aktuell fällt mir noch ein: Wenn Lybien als Produzent ausfällt, müssen mehr Transporte aus anderen Weltgegenden kommen. Das ist aber nichts, worauf man wetten kann.

 

Meine GO sind ein Tal der Tränen.

 

Die GO habe ich nicht wirklich auf dem Radar. Aber die anziehende Konjuktur müßte doch eigentlich auch die Bulk-Transporte angschoben haben. Die Präsentation bietet dazu einiges an Daten.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...