Jump to content
Tutti

Depot/Zins&Dividende/Transaktionen

Recommended Posts

Stoxx
Posted

Die zur Zeit in Frankfurt angebotenen 120 Stück, welche im Realtime Kurs angezeigt werden, wären mir zu wenig.

Gut, heute hat in Stuttgart ein lebhafterer Handel stattgefunden. I. d. R. bietet sich jedoch Frankfurt an.

 

Aber bei Microsoft sehe ich keine Strategie, dem Unternehmen fehlt aus meiner Sicht die Vision für die zukünftige Ausrichtung. Man hat ein paar Cash-Cows zum Melken (Windows, Office, ...) und jede Menge unrentable Geschäftsbereiche (XBOX, Tablets, ...). Die Strategie darf es nicht sein, jahrelang Bereiche zu finanzieren die nur Geld verbrennen.

Microsoft und Intel sind meiner Meinung nach "Dinosaurier", welche extrem gut von ihrem quasi Monopol leben aber sich extrem schwer tun mit dem Erschliessen zukunftsträchtiger Geschäftsfelder. Intel versucht krampfhaft im Mobilfunkmarkt Fuss zu fassen, aber scheinbar schaffen sie es nicht. Da ist Qualcomm aus meiner Sicht weit voraus. Das ist meine persönliche Meinung und daher bitte ich die Intel und Microsoft Fans, mir diese Kommentare zu vergeben.

Hätte IBM sich nicht konsequent von dem Hardware Thema gelöst, dann würde es IBM heute vielleicht genauso schlecht gehen wie HP. Software & Services erfordern einfach weniger Investitionen als die Entwicklung von Hardware. Im Hardware Markt ist der Konkurrenzdruck riesig und dementsprechend der Preisverfall hoch, siehe das Mooresche Gesetz.

Das sehe ich ähnlich. Der Geschäftsbereich um XBox, Tablet & co. ist zwar innovativ, m. E. jedoch (noch) zu klein.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

@seju: Ich finde deine Aktienauswahl auch recht ansprechend. Ein schönes kleines Weltdepot hast du da mit immer so 4% pro Titel,

mit 18 Werten nicht überdiversifiziert, sehr verbrauchernahe Werte. Passt. :thumbsup:

 

Eine Frage: was genau verbirgt sich hinter den grob 25% Santander Geldmanagement? Ist das Tagesgeld?

 

LG Kaffee

Share this post


Link to post
Tutti
Posted
1386180824[/url]' post='859430']

Warum hast du die Ekosemagrar verkauft? War das eher aus einer Skepsis gegenüber dem gesamten Marktsegment, oder hatte es mit dem Unternehmen an sich zu tun?

 

Hallo,

inzwischen überwiegt die Skepsis ggb. dem ganzen Marktsegment. Da werden bald weitere Kuponaussetzungen und Pleiten kommen, denke ich.

Ich habe ja in den letzten Monaten u.a. Anleihen von Schalke, Homann, Steilmann, HKW (zu 100% toitoitoi) abgegeben und der Verkauf von Ekosem ist nun letztlich die logische Konsequenz.

Share this post


Link to post
seju1980
Posted · Edited by seju1980

Hallo,

 

Will auch keine Diskussion führen, aber bei MSFT spielt der Markt aktuell eher den Bereich Dividenden und Aktienrückkäufe.....die Kassen sind halt prall gefüllt und ich bin mit der Entwicklung sehr zufrieden.

 

Sag, kannst Du mir mal zu China Mobile die passende WKN nennen und etwas zu der Dividendenpraxis schreiben? Lg Anja

Die WKN ist die 909622 und die Dividendeninfo gibts hier: China Mobile Dividend History

Die Payout-Ratio war immer fest auf 43%. Die Dividende wird im Juni und im September ausgeschüttet, die Quellensteuer ist 10%. Mal schaun ob dieses Jahr die absolute Dividende minimal sinkt, sollte der Gewinn minimal sinken.

MSFT und INTC sitzen auf Bergen von Geld, das muss ja irgendwo hin und "Kurskosmetik" ist bei den Amerikanern ja sehr beliebt. So wie es aussieht hat China Mobile in 2013 auch ein Rückkaufprogramm gestartet ...

 

wie hoch waren die Kosten circa in Stuttgart? ja bei Realty könnte es vielleicht noch runter auf 35 Dollar gehen, wobei das mit den steigenden Zinsen doch etwas übertrieben wird..klar mussten die REITs korrigieren, aber nicht alle betreffen etwas höhere Zinsen gleich

Also die Kosten setzen sich zusammen aus:

*Abwicklungsentgelt Clearstream: 2,00 Euro

*Börse Stuttgart fixe Kosten: 5,00 Euro

*Börse Stuttgart variable Kosten: 0,07996% des Transaktionsvolumens

 

Die Jungs von Seeking Alpha propagieren einen fairen Wert zwischen 38 USD und 34 USD. Fakt ist, die Dividendenrendite bewegt sich im historischen Durchschnitt und somit ist die Aktie bei konstanter Ausschüttungsquote wohl eher nicht überbewertet. Die gleiche Dividendenrendite wurde vor paar Jahren ja bei viel höheren Zinsen gezahlt...

Sollte der Wert unter 30 USD fallen, werde ich nochmal nachkaufen. Mit seiner Retail Ausrichtung und dem guten Immobilienportfolio (3500 Immos, gute Mieter, ...) sehe ich die Aktie eher als offener Immobilienfonds. Als einzigen Nachteil sehe ich steigende Anzahl der Aktien, da in 2013 große Investitionen getätigt wurden und dies offensichtlich mit neuen Aktien bezahlt wurde. Trotzdem ist der FFO pro Aktie bis September 2013 um 18% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

 

@seju: Ich finde deine Aktienauswahl auch recht ansprechend. Ein schönes kleines Weltdepot hast du da mit immer so 4% pro Titel,

mit 18 Werten nicht überdiversifiziert, sehr verbrauchernahe Werte. Passt. :thumbsup:

Eine Frage: was genau verbirgt sich hinter den grob 25% Santander Geldmanagement? Ist das Tagesgeld?

Dies ist das Santander Geldmanagement Tagesgeld mit 0,9% Zinsen p.a. und monatlicher Zahlung. Die Santander Bank hatte früher, also als es noch Zinsen gab, gute Sparbriefe und daher habe ich noch das Tagesgeld Konto.

 

Noch auf meiner Kaufliste stehen aktuell BMW, Linde, Fresenius, Qualcomm, Iberdrola und MCD. Aber dieses Jahre plane ich keine weitere Transaktion, es sei denn die Börsen brechen ein.

Ich würde ja auch gerne paar Anleihen kaufen, aber die Zinsen sind mir einfach zu niedrig. Wenn die Euro Krise mal wieder gepusht wird in den Medien, dann bieten sich sicher Staatsanleihen der Südländer an. Vielleicht werden Unternehmensanleihen beim nächsten Kursrutsch wieder günstiger...

 

Sebastian

 

Edit: Angaben zu Realty Income nochmal überarbeitet.

Share this post


Link to post
Tutti
Posted

Hallo Sebastian,

 

sieh mal.....Neuigkeiten zu China Mobile:

 

http://www.finanzen....-Mobile-2871246

Share this post


Link to post
Tutti
Posted

Meine Immobilien-Position VIB Vermögen (WKN245751) entwickelt sich leise still und heimlich weiter nach oben und hat heute neue interessante Investitionen gemeldet:

 

 

VIB Vermögen AG stärkt Portfolio durch weitere Investitionen

post-22661-0-29716300-1386578729_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Tutti
Posted

Anbei mein aktuelles Dezember-Update für mein Zins & Dividenden-Depot. Im Dezember gab es folgende Brutto-Zahlungen:

 

02.12.2013

- Quartalsdividende Intel Corp. = 23,72 €

10.12.2013

- Quartalsdividende Lorillard Inc. = 29,95 €

10.12.2013

- Quartalsdividende Eli Lilly = 17,79 €

 

10.12.2013

- 1Jahres-Zinsgutschrift Evonik Degussa = 102,50 €

 

12.12.2013

- Quartalsdividende Microsoft = 20,26 €

 

16.12.2013

- 1/4Jahres-Zinsgutschrift iShares Pfandbriefe = 26,51 €

 

16.12.2013

- Quartalsdividende Molson Coors = 15,06 €

 

16.12.2013

- Quartalsdividende Consolidated Edison = 24,49 €

 

16.12.2013

- Quartalsdividende Kellogg Co. = 24,97 €

 

18.12.2013

- 1/2Jahres-Zinsgutschrift iShares EM Corp. Bonds = 54,10 €

 

18.12.2013

- 1Jahres-Zinsgutschrift Allianz Renminbi Renten = 35,86 €

 

20.12.2013

- Quartalsdividende British Petroleum = 33,23 €

 

23.12.2013

- Quartalsdividende Royal Dutch Shell = 32,80 €

 

 

...insgesamt gab es im Dezember 2013 somit 441,24 € Brutto-Zahlungen und meine Dezember-Sparrate von 1k ist hinzu gekommen. Dividendenerhöhung gab es bei der Bank of Montreal um 2,7% auf nun 3,05 CAN$.

 

 

 

Insgesamt hat mein Depot *nach* Kosten und Steuern eine 2013er Performance von 8,60% erreicht. Diese Performance setzt sich zu 55% aus Kursgewinnen und zu 45% aus Dividenden- und Kuponzahlungen zusammen.

 

 

 

Dank lieber Experten-Hilfe, bin ich im Dezember angefangen das Depot etwas kritischer zu betrachten und die Aktienauswahl nicht nur nach verständlichem Geschäftsmodell, aktuellen Standard-Bewertungsansätzen und steigenden Dividenden zu betrachten, sondern auch auf folgende Punkte zu achten:

 

Durchschnittliches Gewinnwachstum der letzten 8-10 Jahre / Ausschüttungs-Quoten / Robustheit = max. Gewinnrückgang in Krisenjahren

 

Hier arbeite und lese ich mich aber noch immer ein.

 

 

 

Diesen neuen Ansatz konnte ich im Dezember bereits z.T. berücksichtigen. Daher gab es im Dezember 3 Aktien-Neuerwerbungen: Baywa, Baxter International und IBM, sowie den Allianz Renminbi-Rentenfonds....bei 2 Abgaben: Eli Lilly und Hamborner.

 

Mehr dazu, sowie eine neue Komplettaufstellung erstelle ich in den nächsten Tagen.

 

 

 

Ich wünsche allen einen guten Rutsch, sowie ein gesundes, erfolgreiches neue Jahr 2014 und bedanke mich herzlichst für die Hilfe und Unterstützung hier im Wertpapier-Forum.

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted · Edited by Stoxx

~ 440 US$ an Brutto-Zahlungen im Monat sind nicht schlecht. Einen Großteil machen sicher die Kupon-Zahlungen aus.

Habe ad-hoc zu viele kaufenswerte Titel auf der Watchlist: V. F. Corp., Universal Corp., Atwood Oceanics, Church & Dwight, Mastercard, Hyundai Motors, Seadrill, Mattel, Canadian National Railway, Wilmar, Google und DES ... Desweiteren sind die Münchener Rück, Adidas, Nike, Fuchs Petrolub, Maschinenfabrik Hermle und Swatch nicht ausser acht zu lassen. Schwierige Entscheidung ... Denke, werde morgen Pos. von Atwood Oceanics, Universal Corp. und V. F. Corp eröffnen, dann schauen wir weiter ;)

Schwierig ist es zu unterscheiden, welche Titel in 2014 (weiter gut) performen werden. Adidas und Nike wg. WM in Brasilien, da sollte was gehen aber die anderen ...

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

@Stoxx: Prinzipiell sind das wirklich sehr gute und kaufenswerte Titel. Aber wie steht es mit den aktuellen Preisen? Da tue ich mich derzeit wirklich extrem schwer,

mir Einstiege bei V.F. Corp, Nike, Adidas, Google oder auch Swatch vorzustellen...so interessant ich diese Unternehmen auch langfristig finde.

Share this post


Link to post
hund555
Posted

@Kaffetasse, ich glaube das hättest du bei diesen Unternehmen auch Anfang 2012 und 2013 gesagt. Die Unternehmen sind fair bewertet, und wer weiß ob man diese Kurse jeweils noch bekommt, wenn die Wirtschaft weiter so aufwärts geht.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Moment mal:

Bezüglich V.F. Corp. kann ich dies eindeutig verneinen, siehe juros Thread vor etwa einem Jahr. ;)

Bei Swatch ebenso, da war ich 2012 bei 300€ knapp vor einem KAUF.

Unterm Strich ärgert man sich heute bei vielen Unternehmen von diesem Schlag, nicht investiert zu sein.

Aber bitte schau dir mal gewisse Bewertungskriterien (KGV, KBV, KUV) heute und vor 1-2 Jahren an oder auch

das Chartbild von Indizes wie dem Nasdaq oder dem MDAX. Ist mir deutlich zu steil...

Share this post


Link to post
chartprofi
Posted

Moment mal:

Bezüglich V.F. Corp. kann ich dies eindeutig verneinen, siehe juros Thread vor etwa einem Jahr. ;)

Bei Swatch ebenso, da war ich 2012 bei 300€ knapp vor einem KAUF.

Unterm Strich ärgert man sich heute bei vielen Unternehmen von diesem Schlag, nicht investiert zu sein.

Aber bitte schau dir mal gewisse Bewertungskriterien (KGV, KBV, KUV) heute und vor 1-2 Jahren an oder auch

das Chartbild von Indizes wie dem Nasdaq oder dem MDAX. Ist mir deutlich zu steil...

 

gründe zum nicht kaufen finden sich immer :)

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Ja, aber soll man sich von den Notenbanken in Aktien treiben lassen, egal was es kostet?

Share this post


Link to post
chartprofi
Posted

Ja, aber soll man sich von den Notenbanken in Aktien treiben lassen, egal was es kostet?

 

was soll man machen ... wer rendite will, der ist in aktien investiert ... als alternative gibt es noch die rohstoffe, aber da sieht es grad etwas uneinheitlich aus ... und anleihen kann man zur zeit vergessen, was sich meiner meinung nach im ersten halbjahr diesen jahres bessern wird ... die zinsen sind ja schon wieder etwas gestiegen ... dann werden die aktien mit etwas verzögerung auch wieder etwas konsolidieren

 

die zentralbanken machen ihren job und der anleger macht seinen job ... beide gewinnen und der nichtanleger bezahlt die zeche :) ... willkommen im kapitalismus :)

Share this post


Link to post
hund555
Posted

Gut, ich kannte KGV nur von Adidas und Google, und für 2014 ist KGVe von den beiden nicht höher als die letzten beiden Jahre.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

@charti: Das Problem ist mir wohl bewusst. Ist halt die Frage, ob die so erzeugten sozialen Ungleichheiten nicht mittel- bis langfristig auch bei uns zu

Konflikten führen. Die Massen von Sparern werden abkassiert, damit Aktionäre und Immobilienbesitzer immer wohlhabender werden?

 

Davon mal abgesehen halte ich derzeit wirklich die Bewertungen, die die Börsen vielen Unternehmen aktuell zugestehen und auch die Fulminanz

der Hausse seit September für überzogen. Ist schon klar und richtig: viele der oben genannten Unternehmen haben sich die letzten Jahre wirklich

ordentlich bis exzellent entwickelt. Wenn die Märkte daraus aber zum Teil mal locker 100%, 200% oder 300% Kursplus in relativ kurzer Zeit machen,

sollte man sich schon fragen, ob das noch mit der fundamentalen Entwicklung zusammenpasst, wie gut sie auch sein mag, oder ob die

Zukunft doch etwas zu rosig gemalt wurde.

Share this post


Link to post
Tutti
Posted

Gute Unternehmen für die Watchlist zu finden ist ja nicht so das Problem. Aber was ist günstig und im Moment investmentwürdig? Schwierig, schwierig......

 

Dank lieber Hilfe achte ich nun auch auf das Gewinnwachstum und Robustheit einer Aktie, d.h. um wie viel ist der Gewinn in schwächeren Konjunkturzyklen gefallen. Zuletzt sind bei diesen "defensiven Wachstumstiteln" die Baywa, Baxter und IBM für mich als Investment heraus gekommen.

 

 

Da ich mich nicht verzetteln will und hauptsächlich in den Bereichen Öl, Tabak, Getränke, Immobilien, Haushaltsgüter und Telekom bleiben will, macht die Auswahl im Moment noch mehr Mühe.

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted

@Stoxx: Prinzipiell sind das wirklich sehr gute und kaufenswerte Titel. Aber wie steht es mit den aktuellen Preisen? Da tue ich mich derzeit wirklich extrem schwer,

mir Einstiege bei V.F. Corp, Nike, Adidas, Google oder auch Swatch vorzustellen...so interessant ich diese Unternehmen auch langfristig finde.

Sind Aktien generall denn gerade 'zu teuer'? Welche Alternativen gibt es (auuser Junk-Bonds)? M. E. keine.

 

Gerade bei Mastercard, Google, Nike und V. F. Corp. fällt mir eine Aussage zum 'Preis' schwierig. Aber die fiel mir auch schon 2011 schwierig.

Gerade 'günstig' (was auch immer das wirklich und tatsächlich bedeutet, genauso wie 'teuer') finde ich europ. Öl-Unternehmen, einige Rohstoff-Unternehmen, die Wilmar und z. B. eine IBM. Tja, dann wirds wohl so laufen: Ich stehe a. d. Seitenlinie und schaue (weiter) zu. Sollten die Kurse steigen, ärgere ich mich. Sollten sie fallen, denke ich mir "Ha, hatte ich doch Recht!".

 

Was machen ad-hoc die großen Hedge-Fonds? Das sagt einem natürlich niemand.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Einfache Zwischenlösung: 50% des vorgesehenen Kapitals in besagte, einigermaßen akzeptabel bewertete Aktien investieren, 50% im Tagesgeld bereithalten. ^_^

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted · Edited by Stoxx

Einfache Zwischenlösung: 50% des vorgesehenen Kapitals in besagte, einigermaßen akzeptabel bewertete Aktien investieren, 50% im Tagesgeld bereithalten. ^_^

Also die 'Angsthasentaktik' ;)

 

Da ich mich nicht verzetteln will und hauptsächlich in den Bereichen Öl, Tabak, Getränke, Immobilien, Haushaltsgüter und Telekom bleiben will, macht die Auswahl im Moment noch mehr Mühe.

Öl: Stoxx Europe 600 Oil & Gas (Di.-Rendite von ~4 1/4%, schüttet 1/4-jährlich aus, Liquide (Alternativ XOM, CVX oder RDS.A; Bin selbst gestern in SDRL und ATW rein, etwas risikoreicher; Alternative wäre für mich besagter Oil & Gas ETF)

Tabak: UVV

Immobilien: DES oder UL

Haushaltsgüter: KRFT oder CHD (sollte Deinem Grundaspekt der Div.-Rendite + Value entsprechen)

Telekom: AT & T

Banken: TD oder CBA

 

Btw:

KO finde ich z. Z. auch wieder einen Blick Wert.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted · Edited by Kaffeetasse
Also die 'Angsthasentaktik' ;)

Nein, das ist die klassische otto-Taktik. ^_^

 

Hier noch ergänzend die weltweite Alternative zum Sektor-ETF: MSCI World Energy

 

Ansonsten :thumbsup: zu den Vorschlägen.

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted
Also die 'Angsthasentaktik' ;)

Nein, das ist die klassische otto-Taktik. ^_^

Hör' auf zu moppern ... ;)

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted

Bitte um die Depotupdate ;)

Share this post


Link to post
Tutti
Posted · Edited by Tutti

Hallo,

 

hab es nun geschafft....anbei mein vereinfachtes Depot-Update 01/2014 und eine Aufstellung der Netto-Zahlungseingänge, die ich dann ebenfalls hier fortlaufend aktualisiere:

 

Edit.: Meine Aktien-Watchlist ist auch aktualisiert.

 

post-22661-0-80562700-1389435245_thumb.jpg

post-22661-0-48703100-1389435261_thumb.png

Watchlist_Aktien_012014.pdf

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...