Jump to content
DowJones

Deutsche Kreditbank AG

Recommended Posts

permabull
Posted · Edited by permabull
vor 2 Stunden von intInvest:

Wie kommst du drauf? Würde mich wirklich interessieren.

Das ist doch bekannt: Diese Bank stellt bestimmte Anforderungen an Bonität/Einkommen. Da wird nicht jede*r genommen, nicht mal für ein einfaches Girokonto. "Schwieriges", unprofitables Klientel (geringes Einkommen und damit geringe Interchangeerträge der VISA, kaum Cross Selling etc. oder sogar aufwendige Bearbeitung von Pfändungen) möchte die DKB nicht.

Share this post


Link to post
whister
Posted
vor 43 Minuten von permabull:

"Schwieriges", unprofitables Klientel (geringes Einkommen und damit geringe Interchangeerträge der VISA, kaum Cross Selling etc. oder sogar aufwendige Bearbeitung von Pfändungen) möchte die DKB nicht.

So pauschal würde ich das nicht sagen. Mir ist nicht ganz klar wie die DKB die Auswahl trifft - ich kenne sowohl Hartz4-Empfänger die angenommen worden sind als auch Besserverdiener die abgelehnt worden sind.

Share this post


Link to post
permabull
Posted
vor 17 Minuten von whister:

ich kenne sowohl Hartz4-Empfänger die angenommen worden sind

Bei Beantragung als Basiskonto nach dem Zahlungskontengesetz hat die DKB keine andere Wahl.

vor 17 Minuten von whister:

als auch Besserverdiener die abgelehnt worden sind

Hohes Einkommen bedeutet ja nicht zwingend, dass z.B. die Schufa passt. Zudem sage ich nicht, dass Besserverdiener immer angenommen werden.

Share this post


Link to post
whister
Posted
vor 4 Minuten von permabull:

Bei Beantragung als Basiskonto nach dem Zahlungskontengesetz hat die DKB keine andere Wahl.

Keine der mir bekannten Fälle hat ein Basiskonto beantragt. Die Konten wurden mit Visa und einem Rahmen von 500 oder 1000 Euro eröffnet.

vor 5 Minuten von permabull:

Hohes Einkommen bedeutet ja nicht zwingend, dass z.B. die Schufa passt. Zudem sage ich nicht, dass Besserverdiener immer angenommen werden.

Ich glaube dass die Schufa in den Fällen sauber war - wissen tue ich es jedoch nicht.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor 2 Stunden von permabull:

..kaum Cross Selling...

Das Thema "Cross Selling" fände ich mal interessant zu diskutieren.

 

Ich bin seit 2007 bei der DKB und bisher hat schlicht überhaupt kein "Selling" von Seiten der DKB stattgefunden.

Ich habe vor Urzeiten mal einen kleinen Consumer-Kredit aufgenommen und wurde hier im WPF auf den alten 20-Jahres-Sparplan mit Zinstreppe und Bonuszins nach 20 Jahren aufmerksam und einen etwas größeren Kreditwunsch hat der Kundenservice gekonnt durch verzögerte Reaktion vereitelt.Aber das ging alles von mir aus. Da kam bisher null von der DKB.

 

Zu meiner Deutsche Bank-Zeit wurde ich selbst als Student 1 bis 2x im Jahr "eingeladen" und es wurde versucht aktiv zu verkaufen. Selbst die lokale VoBa wo ich noch nicht mal ein Girokonto habe, sondern nur ein paar kleiner Sachen "vor sich hinplätschern" ruft mich alle 12 bis 18 Monate zum Gespäch und aktiven Verkauf ein.

 

Da stellt sich mir dann die Frage: Welche Gewinne generiert die DKB durch mich? Abgesehen von dem 20-Jahres-Sparplan (der wohl eher auch ein Minusgeschäft für die DKB ist) habe ich keine Produkte der DKB im Einsatz. Und ganz ehrlich? Ich wüsste auch nicht was die DKB neben den TG-Konto, dem Depot und Consumer- bzw. Immokrediten überhaupt anbietet.

Was bleibt ist der regelmäßige Einsatz der DKB-Visa-Kreditkarte (im mittleren dreistelligen Bereich auf Monatsbasis) und der quartalsmäßige Kontoabschluss der in den letzten 6 bis 8 Quartalen aber bei max -1 Euro gelegen hat.

 

Wenn ich ganz ehrlich bin: Mit einen Kunden der 14 Tage im Monat im Dispo ist, weil ständig am Ende des Geldes noch Monat über ist, würde die DKB mehr Gewinn machen als mit mir.

 

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 30 Minuten von Holgerli:

Wenn ich ganz ehrlich bin: Mit einen Kunden der 14 Tage im Monat im Dispo ist, weil ständig am Ende des Geldes noch Monat über ist, würde die DKB mehr Gewinn machen als mit mir.

Tja, wie Du oben schriebst:

Die arbeiten irgendwie nicht besonders profitorientiert ...

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Meine Aussagen resultierten auch daher, dass ich das Geschäftsmodell der DKB nicht wirklich verstehe. Aber das verstehe ich schon nicht, seitdem ich da Kunde bin.

Obwohl: Ich habe die DKB schon mehrmals empfohlen, als "Die Bank, die dich niemals nervt." Aber das war noch zu Zeiten wo (auch bei allen anderen Banken) Kundenwachstum vor allem anderen die allerhöchste Priorität hatte.

Share this post


Link to post
Bavarese
Posted
vor 12 Stunden von Holgerli:

Ich bin seit 2007 bei der DKB und bisher hat schlicht überhaupt kein "Selling" von Seiten der DKB stattgefunden.

 

Bei mir findet auch nichts statt.

vor 12 Stunden von Holgerli:

Ich wüsste auch nicht was die DKB neben den TG-Konto, dem Depot und Consumer- bzw. Immokrediten überhaupt anbietet.

Was bleibt ist der regelmäßige Einsatz der DKB-Visa-Kreditkarte (im mittleren dreistelligen Bereich auf Monatsbasis) und der quartalsmäßige Kontoabschluss der in den letzten 6 bis 8 Quartalen aber bei max -1 Euro gelegen hat.

Ich habe bei der DKB nur mein Depot und das Verrechnungskonto. Die Visa-Kreditkarte nutze ich max. 1x pro Jahr. 

vor 12 Stunden von Holgerli:

Welche Gewinne generiert die DKB durch mich?

Die Frage habe ich mir auch schon des Öfteren gestellt.

vor 12 Stunden von Holgerli:

Zu meiner Deutsche Bank-Zeit wurde ich selbst als Student 1 bis 2x im Jahr "eingeladen" und es wurde versucht aktiv zu verkaufen. Selbst die lokale VoBa wo ich noch nicht mal ein Girokonto habe, sondern nur ein paar kleiner Sachen "vor sich hinplätschern" ruft mich alle 12 bis 18 Monate zum Gespäch und aktiven Verkauf ein.

Das kann ich bei meiner Sparkasse nicht mehr bestätigen. Früher war es so wie du in deinen Beispielen schreibst. Aber seit mind. 5 Jahren kommt von der Sparkasse nichts mehr. 

 

Gruß

Bavarese

Share this post


Link to post
wodorne
Posted

Könnte ja sein, dass die ihr Geld tatsächlich noch so verdienen, wie wir das in der Schule gelernt haben: Die Bank bekommt Geld von ihren Kunden und verleiht dieses weiter an andere Kunden, die Geld brauchen ....

Hinzu kommt noch ein Anteil an den Kreditkartenumsätzen. Gerade fürs Ausland gibt es ja nichts besseres als die DKB-Visa.

Share this post


Link to post
permabull
Posted
vor 18 Stunden von Holgerli:

Ich bin seit 2007 bei der DKB und bisher hat schlicht überhaupt kein "Selling" von Seiten der DKB stattgefunden.

Das muss Dir ja nicht aktiv aufgedrängt werden. Die Bank hat sicher nichts dagegen, wenn der ein oder andere Kunde dort z. B. wegen einer Immobilienfinanzierung anfragt.

Aber ja, andere sind da deutlich aggressiver unterwegs.

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
vor 2 Stunden von permabull:

Das muss Dir ja nicht aktiv aufgedrängt werden.

Im DKB-Onlinebanking werden mir regelmäßig Werbemitteilungen für DKB-Produkte angezeigt. Das kostet die DKB so gut wie nichts – ganz im Gegensatz zu Papier-Briefwerbung oder Kaltaquise durch Callcenter – und ist eine angenehm unaufdringliche Werbeform.

Share this post


Link to post
Bavarese
Posted

Die DKB "erinnert" die Kunden in per Mail an gewisse Aktionen oder neue Features. Da könnte man aber durchaus noch daran arbeiten, da die Versprechungen in der Mail sich so toll anhören und wenn man es sich genau durchliest ist es ...ausbaufähig :-*.

Wo ich bondholder zustimme. Eine Kaltaquise ala Callcenter würde ich als äußerst unangenehm, ja sogar störend, empfinden.

 

Gruß

Bavarese

Share this post


Link to post
Warambuffet
Posted

"Die DKB hat die höchste Kundenorientierung deutscher Banken" sagt eine Wettbewerbsanalyse zur Kundenorientierung von Filial- und Direktbanken mit Detail-Auswertungen für 12 Filial- und 13 Direktbanken. 

 

560838237_Bildschirmfoto2020-11-23um07_57_41.thumb.png.102d6f01b13dbb8ce0f47127f7097da5.png

 

Share this post


Link to post
free2k
Posted

Das Jahr neigt sich so langsam dem Ende zu. Wann hat denn die DKB letztes Jahr die ETF-Sparplan-Aktion veröffentlicht? Dann könnte man ja ungefähr davon ausgehen, dass für 2021 auch zu diesem Zeitpunkt was veröffentlicht wird.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Die DKB führt ab heute Strafzinsen auf Guthaben über 100.000 Euro ein und will nächtes Jahr ein kostenfreies, digital eröffenbares, Tagesgeld-Produkt mit 0,01% Zinsen bis 100.000 Euro für Neu- und Bestandskunden anbieten.

Share this post


Link to post
permabull
Posted
vor 2 Stunden von Holgerli:

Tagesgeld-Produkt mit 0,01% Zinsen

Das ist mal eben das 10-fache gegenüber einem bedeutenden Mitbewerber. Respekt. ^_^

Share this post


Link to post
OceanCloud
Posted

hier gibts noch mehr Infos:

 

"Für Kund*innen ist das neue Tagesgeld eine attraktive Alternative zu den zukünftig sparzinsfreien DKB-VISA-Cards und DKB-VISA-Tagesgeld."

Share this post


Link to post
wpf-leser
Posted
vor 14 Minuten von OceanCloud:

"[...]Tagesgeld eine attraktive Alternative zu den zukünftig sparzinsfreien DKB-VISA-Cards und DKB-VISA-Tagesgeld[...]"

Kleine Ergänzung: Das ist ein Ausblick auf 2021.

 

Ich kann mir gut vorstellen, dass die VISA-Bereitstellung ein Kostentreiber ist. Ich wäre auch bereit, auf TG umzustellen - aber nur dann, wenn die bekannten VISA-Sparaufträge funktional auch beim Tagesgeld angeboten werden.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor 46 Minuten von OceanCloud:

...eine attraktive Alternative...

Wobei die Formulierung natürlich lächerlich ist. Für 100.000 Euro bekommt man dann 10 Euro Zinsen im Jahr.

 

vor 25 Minuten von wpf-leser:

Ich kann mir gut vorstellen, dass die VISA-Bereitstellung ein Kostentreiber ist.

Ich hatte mich schon gefragt, was der Grund sein könnte, warum die DKB diesen Aufwand will. Dass wäre natürlich ein guter Grund.

 

vor 25 Minuten von wpf-leser:

Ich wäre auch bereit, auf TG umzustellen - aber nur dann, wenn die bekannten VISA-Sparaufträge funktional auch beim Tagesgeld angeboten werden.

Ja, ich auch, aber auch nur dann, wenn es weiterhin so unkompliziert bleibt wie jetzt mit dem VISA-Tagesgeld.

Share this post


Link to post
Roti
Posted

Hallo zusammen,

 

mal eine Frage an die DKB-Experten, muss man zum Girokonto zwingend ein Wertpapierdepot dort eröffnen, auch wenn´s überhaupt nicht benötigt wird?

Ist zwar kostenlos dieses DKB-Depot, aber wenn kein Bedarf gegeben ist? Das Angebot von Giro+Visa bei DKB und ab 2021 auch TG finde ich OK B-)


Danke ^_^

Share this post


Link to post
wodorne
Posted

Nein, musst du nicht. 

Share this post


Link to post
Belgien
Posted · Edited by Belgien
vor 8 Stunden von Roti:

 

mal eine Frage an die DKB-Experten, muss man zum Girokonto zwingend ein Wertpapierdepot dort eröffnen, auch wenn´s überhaupt nicht benötigt wird?

Ist zwar kostenlos dieses DKB-Depot, aber wenn kein Bedarf gegeben ist? Das Angebot von Giro+Visa bei DKB und ab 2021 auch TG finde ich OK B-)

 


Giro ohne Depot geht (natürlich), doch Depot ohne Giro und Visa-KK geht nicht. Wenn das DKB Broking nicht eh miserabel wäre, so würde für reine Depotkunden die Zwangeröffnung eines Giros mit zusätzlicher KK aufgrund der Schufa-Nebenwirkungen ziemlich negativ sein, so dürfte es nicht weiter schlimm sein, da reine Depotkunden wohl nur in geringer Zahl die DKB als ihren Broker auswählen, sondern die DKB Brokerkunden eher das Depot dort eröffnen, weil sie dort schon ihr Girokonto führen und der „Alles unter einem Dach“-Typ sind.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 2 Stunden von Belgien:

Depot ohne Giro und Visa-KK geht nicht. Wenn das DKB Broking nicht eh miserabel wäre, so würde für reine Depotkunden die Zwangeröffnung eines Giros mit zusätzlicher KK aufgrund der Schufa-Nebenwirkungen ziemlich negativ sein, so dürfte es nicht weiter schlimm sein, da reine Depotkunden wohl nur in geringer Zahl die DKB als ihren Broker auswählen

 

Na ja. Ein klarer Nutzen der DKB besteht für Inhaber von Aktien aus Frankreich (und wohl noch ein paar weiteren Ländern), weil die DKB als einzige zu vernünftigen Kosten die Quellensteuerreduzierung bietet. Der Schufa-Einbruch war auszuhalten:

Aktuell bin ich wieder bei 99,61%. (Die Dividende ist 2020 übrigens coronahalber ausgefallen, so daß sich der Übertrag noch nicht rentiert hat.)

Share this post


Link to post
Error4
Posted

Ich bin seit 19 Jahren bei der Dkb, beste Bank ever meiner Meinung nach. Vorher Sparkasse die waren zum kotzen auf gut deutsch gesagt. Das einzige was mich an der dkb nervt sind die Farben der Homepage. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...