Jump to content
Dagobert

Übersicht John Fredriksen Companies

Recommended Posts

Carlos
Posted · Edited by Carlos

Entweder Du hast das gleich gemacht, oder jetzt ist es zu spät... wieder bei NOK 75,75, was ein Plus von über 17% ausmacht...

 

PS: Aber unter 68,75 hättest Du auch nichts kaufen können... das war nämlich der Anfangskurs heute um 09.00 Uhr in Oslo.

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Ship Finance geht heute überdurchschnittlich gut ab (3,58% im real time ticker derzeit), finde aber keine Neuigkeiten. Weiss Jemand was?

Share this post


Link to post
smartinvest
Posted

Könnte daran liegen, daß Knightsbridge heute Zahlen für Q1 2010 vorgelegt hat. Dividende steigt von 0,30 auf 0,40 USD

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Könnte daran liegen, daß Knightsbridge heute Zahlen für Q1 2010 vorgelegt hat. Dividende steigt von 0,30 auf 0,40 USD

 

"Dominoeffekt" im positiven Sinne...

 

Danke!

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted

Ein kleine Link-Spende für unsere Schifffahrtfans:

 

Name: ETFX DAXglobal Shipping Fund

ISIN: DE000A0Q8M45

Anlageschwerpunkt: Aktien Schiffahrt

Verwaltungsvergütung: 0,65%

http://www.etfsecurities.com/de/document/downloads/ETFX_DAXglobal_Shipping_fact_sheet_de.pdf

 

Gibt jetzt den passenden ETF für Euch. Frontline ist natürlich auch drin.

 

Das im Factsheet enthaltene Chart suggeriert eine niedrigere Vola als bei anderen Aktien. Ist das so? Fand ich verwunderlich. Die Kurse scheinen sich zudem ziemlich spätzyklisch zu verhalten.

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

Bei Frontline läuft es wieder besser. EPS von $0.05 auf $1.02 gestiegen. Dividende von $0.25 auf $0.75 erhöht. Damit bringt die jetzt auch wieder 10% p.a.

 

SFL hat gestern berichtet. Das EPS ist von $0.80 auf $0.72 gefallen. Wenn man Einmaleffekte (Schiffsverkäufe) in beiden Quartalen rausrechnet ist es aber um etwa 11% gestiegen. Der Profit share hat sich von $5.7 Mio auf $11.3 Mio erhöht. Da dürfte FRO nicht ganz unbeteiligt sein. Dividende von $0.30 auf $0.33 erhöht.

Share this post


Link to post
Carlos
Posted · Edited by Carlos

Edit: Berliner hat seinen Beitrag bearbeitet und das veröffentlicht was ich (verkürzt) gechrieben hatte. Danke Dir!

 

Edit 2: Wenn von Schiffsverkäufen die Rede ist, dann sind wie ich glaube "single hull" Tanker gemeint,

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Hat Jemand von Euch Interessenten an JF-Unternehmen irgendwelche handfesten Daten zu "Golar LNG Energy" (WKN A0YCNM)? Dies ist ja ein neues Sub-Unternehmen von Golar, und hat einen ansehlichen "Board of Directors"... Es ist ein Zukunftsprojekt, daher sind noch keine reellen Daten vorhanden (morgen ist Präsentation von Q1/2010, ich rechne aber nicht mit Überraschungen).

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Hat Jemand von Euch Interessenten an JF-Unternehmen irgendwelche handfesten Daten zu "Golar LNG Energy" (WKN A0YCNM)? Dies ist ja ein neues Sub-Unternehmen von Golar, und hat einen ansehlichen "Board of Directors"... Es ist ein Zukunftsprojekt, daher sind noch keine reellen Daten vorhanden (morgen ist Präsentation von Q1/2010, ich rechne aber nicht mit Überraschungen).

 

Nein, leider nicht, aber die ist auch so dermaßen illiquide. Ich weiß nicht, ob man da vernünftig an was rankommt. Die GLNG Ltd. ist übrigens gerade vom unteren Rand der Tradingrange abgeprallt, in der sie sich seit Oktober 2009 aufhält. Wäre also auch ein guter Kaufzeitpunkt. Das LNG-Geschäft wird sicher noch größer werden, hat aber sicher auch Potential für spektakuläre Unfälle, aber dann wenigstens ohne Ölteppich.

 

http://finance.yahoo.com/echarts?s=GLNG+Interactive#chart2:symbol=glng;range=2y;indicator=volume;charttype=line;crosshair=on;ohlcvalues=0;logscale=on;source=undefined

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Wer weiß, vielleicht gehen die Raten wieder durch die Decke. Wir werden es bald erfahren.

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Wer weiß, vielleicht gehen die Raten wieder durch die Decke. Wir werden es bald erfahren.

 

Auch SFL: fast + 7% heute in NYSE.

Share this post


Link to post
Hesperos
Posted

So , auch Golden Ocean hat die Q1 Zahen vorgelegt, unter www.goldenocean.no gibt es den ganzen Bericht.

Hier die Highlights:

 

Results for the Quarter ended March 31, 2010

 

Golden Ocean Group Limited (the "Company" or "Golden Ocean") reports profit of $23.8 million and earnings per share of $0.05 for the first quarter of 2010. This compares with profit and earnings per share of $16.6 million and $0.06 respectively for the first quarter of 2009. Total operating revenues for the first quarter were $102.4 million, total operating expenses were $75.3 million and net other loss was $0.5 million.

 

Cash and cash equivalents increased by $0.4 million during the quarter. The Company generated cash from operating activities of $38.8 million and used $82.8 million in investing activities. Investing activities include part payments on new buildings of $83.2 million. The Company generated $44.7 million from financing activities during the quarter. This includes proceeds from the long term debt of $51.4 million and the repayment of debt of $4.8 million.

 

 

 

At March 31, 2010 the total number of shares outstanding in Golden Ocean was 456,990,107 of $0.10 par value each.

 

 

On May 28, 2010 the Board has declared a dividend of $0.025 per share. The record date for the dividend is June 15, 2010, ex dividend date is June 11, 2010 and the dividend will be paid on or about June 21, 2010.

 

 

 

Was ich sehr schön finde und auch sehr mutig von dem Unternehem ist die Wiederaufnahme der Dividendenzahlung, wenn auch im Vergleich zur Vergangenheit noch verhaltenen Niveau ,was aber angesichts von $o,o6 EPS nicht verwunderlich ist.

 

Den Sachverhalt, das aus finanziellen Aktivitäten mehr Cash generiert wurde, als aus den normalen Geschäftstätigkeit muss man sich sicherlich noch genauer anschauen, da gehen bei mir erstmal die red flags hoch, da ich der Ansicht bin, ein Logistikunternehmen sollte den Großteil des Umsatzes durch die normale Geschäftstätigkeit erwirtschaften und nicht aus dem Financial Service-Bereich holen.

 

Wie gesagt, dass sollte man sich mal genauer anschauen.

 

Wenn man sich jetzt über fast alle JF-Gesellschaften einen Blick erlaubt, muss man sagen, der Mann glaubt an seine Unernehmen und einen anziehenden Markt, da es bei fast allen Unternehmen (DSS, Golar, Knightsbridge mal aussen vor gelassen, mit denen habe ich mich aktuell nicht besonders befasst) eine Erhöhung der Dividenden bzw. eine Wiederaufnahme der Zahlung gab.

 

 

Ich hoffe mal, dass der Mann recht behält und durch die aktuelle Situation durch das BP-Unglück ausgelöste Diskussion nicht sehr beeinträchtigt wird.

 

 

 

VG Hesperos

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted

Ganz interessanter Artikel zu JF und wie er aktuell privat investiert ist (erwähnt werden FRO, GOGL und Seadrill). Der gute Mann hat seine Cashpositionen deutlich erhöht :o

 

Fredriksen explores other waters

 

Zitate:

 

"It is consequently bound to cause surprise in the industry that Mr Fredriksen the son of a shipyard worker from Oslo who has devoted his adult life to pursuing shipping opportunities has relatively little of his substantial personal wealth tied up in ships."

 

"He has withdrawn cash from shipping in the hope a market downturn could provide him with a fresh opportunity."

 

6d6b79e8-b8e5-11de-98ee-00144feab49a.jpg

 

 

Quelle: ft.com

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

Über die Yahoo-Finance-Seite kriegt man den Artikel sogar ohne Anmeldung: http://finance.yahoo.com/q/h?s=FRO&t=2010-06-08T16:15:27-04:00

 

Ich verstehe nur nicht, woran sie sehen, daß er Geld abgezogen hat bzw. sie könnten mal Beispiele nennen. Seine Beteiligungen haben sich ja nicht verändert. Möglicherweise hat er ein paar TRS-Agreements nicht mehr verlängert. Andererseits hat er sich die letzten SFL-Dividenden immer schön in Aktien auszahlen lassen, statt in Geld.

 

Vielleicht ist er auch tatsächlich jetzt an Northern Offshore dran. Könnte man sich überlegen, sich da dranzuhängen.

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Wie dem auch sei, ich glaube zu erkennen dass JF ganz offensichtlich dabei ist, den "shallow waters" Sektor breiter aufzustellen, also den Bereich der mit "jack-ups" erreichbar ist. Zu den Seadrill eigenen kommen jetzt die von Scorpion dazu plus die von Northern Offshore. Das riecht nach einer ganz definierten Strategie, finde ich.

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted

Über die Yahoo-Finance-Seite kriegt man den Artikel sogar ohne Anmeldung: http://finance.yahoo.com/q/h?s=FRO&t=2010-06-08T16:15:27-04:00

 

Ich verstehe nur nicht, woran sie sehen, daß er Geld abgezogen hat bzw. sie könnten mal Beispiele nennen. Seine Beteiligungen haben sich ja nicht verändert. Möglicherweise hat er ein paar TRS-Agreements nicht mehr verlängert. Andererseits hat er sich die letzten SFL-Dividenden immer schön in Aktien auszahlen lassen, statt in Geld.

 

Vielleicht ist er auch tatsächlich jetzt an Northern Offshore dran. Könnte man sich überlegen, sich da dranzuhängen.

 

so wie ich das lese sind seine Unternehmensbeteiligungen nicht verändert, aber bei seinen privaten Investments hat er im shipping Bereich reduziert. Ist aber nur meine Interpretation.

 

Hier noch ein weiterer Yahoo-Artikel zum Thema: Fredriksen poised to swoop on ailing groups.

 

Interessant fand ich übrigens das Statement zu Seadrill im ersten Artikel: "A key example of the risks in the sectors where Mr Fredriksens companies operate is the Gulf of Mexico oil spill, which Mr Fredriksen says could harm the prospects for vessels owned by his Sea Drill oil drilling company for two years. It will, nevertheless, provide opportunities for his oil tanker businesses to bring oil from further away to replace that not being produced.

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner

so wie ich das lese sind seine Unternehmensbeteiligungen nicht verändert, aber bei seinen privaten Investments hat er im shipping Bereich reduziert. Ist aber nur meine Interpretation.

Ich frage mich, wo da der Unterschied ist. Er macht doch alles über Hemen und die anderen Konstruktionen. Vielleicht hat er seine TUI -Anteile verkauft?

 

Hier noch ein weiterer Yahoo-Artikel zum Thema: Fredriksen poised to swoop on ailing groups.

 

Seine Beteiligungen in SDRL, FRO, SFL, DSS, GLNG, GOGL sollen nicht mehr als $2 Mrd wert sein? Kann ich kaum glauben. Er hält doch meist 30%.

 

Oder sie beziehen sich nur auf das Portfolio von Aktiv Capital. Das ist alles ein bißchen unklar.

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted

so wie ich das lese sind seine Unternehmensbeteiligungen nicht verändert, aber bei seinen privaten Investments hat er im shipping Bereich reduziert. Ist aber nur meine Interpretation.

Ich frage mich, wo da der Unterschied ist. Er macht doch alles über Hemen und die anderen Konstruktionen. Vielleicht hat er seine TUI -Anteile verkauft?

 

Hier noch ein weiterer Yahoo-Artikel zum Thema: Fredriksen poised to swoop on ailing groups.

 

Seine Beteiligungen in SDRL, FRO, SFL, DSS, GLNG, GOGL sollen nicht mehr als $2 Mrd wert sein? Kann ich kaum glauben. Er hält doch meist 30%.

 

Oder sie beziehen sich nur auf das Portfolio von Aktiv Capital. Das ist alles ein bißchen unklar.

 

ich denke mal daß die Firmenanteile schön verteilt sind unter den Familienmitgliedern:

 

parameter.3.jpg

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted

DESSC: More contracts in Brazil

 

Deep Sea Supply Plc is pleased to announce that the vessels Sea Bass and

Sea Halibut, both PSVs of UT 755 L design, have been awarded 4 years time

charter contracts with Petrobras for operations in Brazil. Commencement will

be medio July 2010 for both vessels.

 

Deep Sea Supply Plc is progressing well with the establishment and manning of

our offices in Rio de Janeiro. The company will have a fleet of 5 OSVs

operating in Brazilian waters by July this year.

 

 

10 June 2010

 

Deep Sea Supply Plc

This information is subject of the disclosure requirements acc. to §5-12 vphl (Norwegian Securities Trading Act)

HUG#1422954

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted · Edited by Dagobert

JF at his best:

 

Knightsbridge Tankers Ltd: VLCCF - Acquisition of Capesize Drybulk Vessel

 

Knightsbridge Tankers Limited (the "Company" or "Knightsbridge") (Nasdaq: VLCCF) is pleased to announce that it has agreed to acquire the Capesize vessel "Golden Future" from Golden Ocean Group Limited ("Golden Ocean"), at a purchase price of $72 million. The Golden Future was built at the Zhoushan Jinhaiwan Shipyard Co., Ltd. and completed in February, 2010. The vessel is employed on a time charter with a minimum term of 35 months from February 2010 at a gross rate of $31,500 per day. The Company expects to take delivery of the vessel in June 2010. The agreement with Golden Ocean is subject to the consent of Knightsbridge's existing financing banks.

 

Knightsbridge will pay $25 million of the purchase price of the Golden Future by issuing to Golden Ocean 1,464,515 restricted common shares. The Company intends to finance the remaining portion of the purchase price through a senior secured credit facility, but will continue to evaluate other financing alternatives.

 

The Golden Future will be the third Capesize vessel in the Knigtsbridge fleet, and Golden Ocean is acting as the commercial manager for all the three vessels. The Knightsbridge Board welcomes Golden Ocean as a shareholder in the Company and feels this position further aligns the interest of the two companies.

 

The combination of the purchase price, the financing and the attached charter creates a solid basis for dividends in Knightsbridge going forward.

 

June 15, 2010

 

The Board of Directors

Knightsbridge Tankers Limited

 

Hamilton, Bermuda

 

=======

 

GOGL: GOGL - Investment in Knightsbridge Tankers Limited through sale of vessel

 

14:26

 

Golden Ocean Group Limited (Golden Ocean or the Company) is pleased to advise that the Company has agreed with Knightsbridge Tankers Limited (Knightsbridge) to sell the capesize vessel Golden Future at a sales price of $72 million. The sales proceeds will be used to pay down debt on the asset and the balance, $25 million, to acquire a restricted number of common shares in Knightsbridge.

 

The Board of Golden Ocean is pleased with its continued commercial relationship with Knightsbridge and hopes to add value to their presence within the dry bulk segment.

 

The Investment in Knightsbridge is of long term nature. The Board sees the investment as a strategic holding which gives Golden Ocean the opportunity to, together with Knightsbridge, develop new dry bulk business based on mainly yield driven investment criteria. Such a position creates an additional flexibility for Golden Ocean and increases the possibilities to benefit from different prizing in the asset market, the public market and the yield sequrity market.

 

The prizing of the Knightsbridge stock including the direct yield and the prospects for a growing dividend further supports the investment.

 

Hamilton, Bermuda

 

June 15, 2010

Share this post


Link to post
rocman
Posted

Weiß jemand warum Marine Harvest gestern so geprügelt wurde (um die -10%)?

Ich hab nur eine News gefunden, dass irgendeine Reportage im französischen TV lief, dass die Norweger wegen der Seeläuse bei den Lachsen bissl mit Pestiziden (Diflubenzuron) arbeiten. Diese Pestizide sind aber angeblich nicht schädlich für Mensch und Lachs - der Bericht hat aber wohl was anderes gesagt.

 

Gab es sonst noch News? Oder lag das wirklich nur an den pessimistischen Franzosen. :P

Dann war es wohl wieder ein typischer Fall von Übertreibung. Ich meine bei jeder Zucht werden irgendwelche Medikamente und Mittelchen eingesetzt, um Schädlinge fernzuhalten. Das Problem hat eigentlich jede "Monokultur".

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Weiß jemand warum Marine Harvest gestern so geprügelt wurde (um die -10%)?

Ich hab nur eine News gefunden, dass irgendeine Reportage im französischen TV lief, dass die Norweger wegen der Seeläuse bei den Lachsen bissl mit Pestiziden (Diflubenzuron) arbeiten. Diese Pestizide sind aber angeblich nicht schädlich für Mensch und Lachs - der Bericht hat aber wohl was anderes gesagt.

 

Gab es sonst noch News? Oder lag das wirklich nur an den pessimistischen Franzosen. :P

Dann war es wohl wieder ein typischer Fall von Übertreibung. Ich meine bei jeder Zucht werden irgendwelche Medikamente und Mittelchen eingesetzt, um Schädlinge fernzuhalten. Das Problem hat eigentlich jede "Monokultur".

 

Ob es aktuell wieder eine kritische Meldung oder Klage gegen Marine Harvest gegeben hat, weiß ich nicht. Die Reportage lief bei Arte auf deutsch schon vor ca. 6 Monaten. Allerdings ist das Geschäftsgebaren von Marine Harvest in Südamerika wohl nicht über jeden Zweifel erhaben, um es mal vorsichtig auszudrücken. Man muss nicht jede Schweinerei gut finden, auch nicht wenn JF dahinter steckt. Allerdings kennt kaum einer die umstände vor ort, d. h. ob die Vorwürfe überspitzt sind oder nicht, läßt sich von hier aus kaum beurteilen.

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted

Weiß jemand warum Marine Harvest gestern so geprügelt wurde (um die -10%)?

Ich hab nur eine News gefunden, dass irgendeine Reportage im französischen TV lief, dass die Norweger wegen der Seeläuse bei den Lachsen bissl mit Pestiziden (Diflubenzuron) arbeiten. Diese Pestizide sind aber angeblich nicht schädlich für Mensch und Lachs - der Bericht hat aber wohl was anderes gesagt.

 

Gab es sonst noch News? Oder lag das wirklich nur an den pessimistischen Franzosen. :P

Dann war es wohl wieder ein typischer Fall von Übertreibung. Ich meine bei jeder Zucht werden irgendwelche Medikamente und Mittelchen eingesetzt, um Schädlinge fernzuhalten. Das Problem hat eigentlich jede "Monokultur".

 

Ob es aktuell wieder eine kritische Meldung oder Klage gegen Marine Harvest gegeben hat, weiß ich nicht. Die Reportage lief bei Arte auf deutsch schon vor ca. 6 Monaten. Allerdings ist das Geschäftsgebaren von Marine Harvest in Südamerika wohl nicht über jeden Zweifel erhaben, um es mal vorsichtig auszudrücken. Man muss nicht jede Schweinerei gut finden, auch nicht wenn JF dahinter steckt. Allerdings kennt kaum einer die umstände vor ort, d. h. ob die Vorwürfe überspitzt sind oder nicht, läßt sich von hier aus kaum beurteilen.

 

es ist wohl die Kombination der französischen Reportage sowie einem Börsengang eines Konkurrenten in Norwegen

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...